Logo Logo
/// 

slashCAM startet Video-DSLR/DSLM-Bestenliste



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:


Kurzer Hinweis in eigener Sache: Passend zur Photokina-Zeit starten wir ab sofort auf slashCAM die Video-DSLR/DSLM Bestenliste


Hier geht es zur Newsmeldung mit Link und Bildern auf den slashCAM Magazin-Seiten:
slashCAM startet Video-DSLR/DSLM-Bestenliste




Antwort von cantsin:

Hmm..., das erinnert ein bisschen an reisserische Testzeitschriften (wobei wirkliche gute technische Fachmedien wie c't niemals rankings aufstellen oder "Testsieger" ausrufen).

Nur zwei Punkte:

Warum DSLR/DSLM, und nicht pauschal Grosssensor-Kameras (ab 1") mit Videoaufnahme, also z.B. inklusiv RX10, Blackmagic Pocket und FS100?

Und: Wie kann man, in Gottes Namen, Nikons D5200/5300 "gute" Usability bei der Videoaufnahme attestieren?



Antwort von CameraRick:

Hat es einen Grund, wieso da keine BMD Cams drin sind? Oder andere Camcorder?
Ich meine klar, DSLR/DSLM, aber Videokameras sind im Video-Vergleich Slashcam nicht mehr am Start?





Antwort von Bruno Peter:

In der letzten Zeile dieser Liste steht dann wieder "Bestenliste Camcorder"...



Antwort von blip:

Ja, völlig richtig, eine Datenbank, in der auch Cinema-Kameras bzw. Großsensorkameras enthalten sind, wäre noch besser -- haben wir daher auch in Arbeit. Allerdings dann gleich als Universallösung, die auch die nächste Auflösungsstufe 4K berücksichtigt, und in der jede Art Kamera seinen Platz findet. Weil das dann aber erst recht dazu einlädt, Äpfel und Birnen miteinander zu vergleichen, setzt das sinnvolle Filter voraus und eine andere Herangehensweise als bei den bisherigen beiden Datenbanken.

Angefangen hat es ja mit unserer HD-Camcorder-Datenbank damals, bei der alles noch recht überschaubar und homogen war. Dann ging es mit den videofähigen Fotokameras und Cinema-Camcordern los, die aufgrund der Wechseloptik einerseits nicht mehr ins Bewertungsschema der Camcorderdatenbank passten (Bildqualität und Lowlight), und auch als Geräte kaum mit herkömmlichen Camcordern vergleichbar waren. Um zumindest bei den Fotokameras noch einen Überblick bieten zu können, hatten wir daraufhin noch die DSLR-Datenbank aufgesetzt. Daß wir eine andere Lösung brauchen, um alle Modelltypen berücksichtigen zu können (auch die Cinema Kameras), steht schon länger fest, ist aber wie gesagt eine recht aufwändige Sache.

Noch was zum Thema Vergleichbarkeit und Rankings: Bei den Bestenlisten handelt es sich um vereinfachte Ausspielungen aus den Datenbanken. Als Orientierung für jene, die solche Ansichten hilfreich finden: ein erster Anhaltspunkt für Einsteiger. Wer sich bereits auskennt, braucht sie nicht, sondern findet differenzierte Testinformationen in unseren Artikeln und Laborberichten, die wiederum weniger versierten Lesern manchmal zu hoch gehängt sind... Übrigens würden wir selber am liebsten komplett auf konkrete Bewertungen verzichten; sie sind immer und zwangsläufig mehr oder weniger subjektiv, irgendwie ungerecht und nach zwei Jahren auch noch meist überholt. Wir vergeben sie aber trotzdem, gelegentlich mit Bauchschmerzen, wie gesagt als Anhaltspunkt...

Viele Grüße
Heidi



Antwort von otaku:

das ist eine wirklich sehr sehr sinnvolle Angelegenheit. Es währe super wenn ihr das auch für Computer machen könntet. Dadurch enden hier dann endlich diese Diskussionen die sowieso im nirgendwo landen und wir können anfangen mehr über das Filmemachen zu sprechen.

Ausserdem ist es für die Slashcam Betreiber prima weil die Industrie besten Listen liebt, das wird sich in Eurem Werbe aufkommen mit sicherheit sehr positiv bemerkbar machen.

Gute Entscheidung



Antwort von mindfest:

Warum meckert man wenn man einfach das ganze auch mit Ignoranz strafen kann wenns einem nicht passt.
Oder hat da jemand einem das kleine lieb gewonnene Slashcam kaputt gemacht (<-Achtung, Sarkasmus!)
Im Ernst, warum nicht konstruktive Kritik falls die Liste net optimal ist, aber ins blaue hinein verunglimpfen als ob man es 3 mal besser machen könnte finde ich unpassend.
Es sei denn man hat so wenig sorgen das man andersweitig ein Ventil braucht... mei, dann raus damit.

Ich finde die Anhaltspunkte zum Vergleichen mehr als i.O. und hab nichts gegen Bestenlisten wenn die Voraussetzungen für die einzelnen Tests immer gleich sind. Irgendwo muss man ja anfangen. Warum nicht bei Messwerten die dann in Punkten aufgeschlüsselt werden.

jm2c



Antwort von videowuif:

... und das NIE ALLE mit dem Ergebnis und Gebotenen zufrieden sind und sowieso immer einen Grund zum Meckern finden ist auch klar!



Antwort von Shiranai:

Wo ist denn die 6D abgeblieben? Die sollte sich doch zumindest zwischen 60D, 550D und 5D Mark II einordnen.



Antwort von otaku:

ich glaube es währe auch Sinnvoll Qualitätsklassen einzuführen.
Also z.B. Ultra High End, Profi, Semi Profi, Hobby, Grabbeltisch.

Dann könnten Testberichte immer damit enden:

Da sich die GH4 in allen Bereichen aussergewöhnlich gut präsentiert hat war es jetzt natürlich an der Zeit gegen unsere Ultra Referenz die Red Dragon anzutreten. Schon am satten Gang des Focus Rings konnte man feststellen das bei der Red nur feinstes Material verwendet wurde, dennoch.....

Auf die Art und Weise könnt ihr evtl auch noch ne Red Dragon für umsonst abstauben. Schaut euch mal die HiFi Zeitungen aus den 90er an, die haben das auf die Spitze getrieben, da findet man wirklich kasse Ideen zu dem Thema.



Antwort von cantsin:


Im Ernst, warum nicht konstruktive Kritik falls die Liste net optimal ist, aber ins blaue hinein verunglimpfen als ob man es 3 mal besser machen könnte finde ich unpassend.
Es sei denn man hat so wenig sorgen das man andersweitig ein Ventil braucht... mei, dann raus damit.
Wo hast Du hier Meckern und unkonstruktive Kritik gelesen? Alle gepostete Kritik enthielt doch Verbesserungsvorschläge. Du scheinst da Dinge in Postings hineinzulesen, die nur in Deinem Kopf sitzen.



Antwort von TaoTao:

Nikon D5300 vor der GH3? :O



Antwort von -paleface-:

Ich finde Punkte zu vergeben auch eher suboptimal, da wie ihr je selber gesagt habt es schnell veraltet ist.

AUSSER ich macht eine Liste pro Jahr.
Also die höchsten Punkte für 2014, wo auch nur Kameras drinne sind die 2014 erschienen sind.

So kann man dann immer sehen was im aktuellen Jahr gut ist und die "älteren" Kameras werden außen vor gelassen oder halt in einem anderen Reiter verschoben.

Das eine EX3 gut ist finde ich auch. Aber 2014 ist man einfach was anderes gewohnt. Und ich finde es einfach komisch das die immer noch auf Platz 1 der Camcorder ist.



Antwort von macwalle:

Ich finde Punkte zu vergeben auch eher suboptimal, da wie ihr je selber gesagt habt es schnell veraltet ist.

AUSSER ich macht eine Liste pro Jahr.
Also die höchsten Punkte für 2014, wo auch nur Kameras drinne sind die 2014 erschienen sind.

So kann man dann immer sehen was im aktuellen Jahr gut ist und die "älteren" Kameras werden außen vor gelassen oder halt in einem anderen Reiter verschoben.

Der Vorschlag hört sich sinnvoll an –
hoffen wir mal, dass die Datenbank sich entsprechend konfigurieren lässt.
Ich als Anwender habe einen gehörigen Respekt vor Datenbank-Programmierern.



Antwort von Fader8:

So Listen machen meiner Meinung nach nur bedingt Sinn...

Vor allem wenn eine Sony A 77 vor einer 5D Mark II steht...



Antwort von DWUA:



Währe sinnlos wegen Konjunktiv II:
www.verbformen.de/konjugation/sein.htm
Das dass aber Keine rolle spielt (Komma) wahr ja klar.

;)))



Antwort von otaku:



Währe sinnlos wegen Konjunktiv II:
www.verbformen.de/konjugation/sein.htm
Das dass aber Keine rolle spielt (Komma) wahr ja klar.

;)))

ok, ich habe ein Komma vergessen, das stimmt. Was ist der Bezug zu Konjunktiv 2 ? War das falsches Deutsch? Ich verstehe meinen Fehler nicht?



Antwort von Bommi:

Das Grammatik-Argument ist eine unfaire Munition beim Kampf-Posten. Ich bemühe mich immer, diese draußen zu halten.

Schließlich sind auch Nicht-Muttersprachler unter uns und nicht zu vergessen das Thema Legasthenie, wobei es sich tatsächlich nicht um eine Schwäche, sondern ein Verschieben der mentalen Fähigkeiten handelt (Legastheniker sind oftmals Genies in anderen Bereichen).

Rechtschreibung als Argument ist irrelevant.



Antwort von otaku:

Danke Bommi, das du mich verteiligst. Aber das meine Rechtschreibung eine Katastrophe ist, das ist mir ja selber klar, dadurch fühle ich mich nicht angegriffen. Ich dachte nur, das meine Grammatik relativ gut ist, manchmal etwas verworren, mit falschen oder ohne Satzzeichen auch schwer zu lesen, aber generell in Ordnung.
In dem Beispiel oben verstehe ich allerdings meinen Fehler nicht, und bitte um Aufklärung.



Antwort von srone:

"währe" = wäre.

lg

srone



Antwort von cantsin:

Du machst mit dem Gebrauch von "wäre" überhaupt keinen Grammatikfehler. Siehe http://www.mein-deutschbuch.de/lernen.php?menu_id=37 :

"Mit dem Konjunktiv II verlassen wir die reale Welt und widmen uns der irrealen Welt. Die irreale Welt ist das Reich der Phantasien, der Vorstellungen, der Wünsche, der Träume, der irrealen Bedingungen und Vergleiche, aber auch der Höflichkeit. Diese gedachten, angenommenen oder möglichen Sachverhalte, die nicht real sind und nicht existieren, werden mit dem Konjunktiv II gebildet."

In Deinem Fall ist "wäre" eine Höflichkeitskonstruktion und damit auch richtiger Gebrauch des Konjunktiv II. Im Englischen ist das - noch - kulturell üblicher als im Deutschen ("I would suggest that..."). Gerade im Ausland empfindet man Deutsche oft als grob und unhöflich, weil sie sich im Indikativ ausdrücken.



Antwort von otaku:

ah ok, dann bin ich beruhigt, das es sich lediglich um einen Rechtschreibfehler gehandelt hat. Ja ich habe ja die letzten Jahre im Ausland gelebt, so it might be possible that it use these phrases way to often now ;-)



Antwort von DWUA:

Lieber Otaku,
bitte nicht falsch verstehen.
(War nur ein gut gemeinter Hinweis.)
Gerade weil ich Deine Beiträge sehr schätze und sie gerne lese, wäre es nicht schlecht,
wenn bei dieser Form von SEIN das h einfach weg bliebe.
http://de.wikipedia.org/wiki/Otaku

:)



Antwort von otaku:

Ich nehme es dir nicht krumm, ich kann leider nur nicht besser.



Antwort von Bommi:

@otaku: So ganz selbstlos bin ich beim Verteidigen nicht. Ich befürchte nämlich, dass dir das Spontane abhanden kommt, wenn du zu viel über die rechte Schreibung nachdenkst.

Und deine Wortneuschöpfungen und Redewendungen sind oftmals überraschend amüsant. Wäre schade, wenn das verloren geht.

Ich verwende im Firefox-Browser die Wörterbücher 'Wörterbuch Deutsch (de-DE, Hunspell)' und 'United States English Spellchecker' - und den 'Dictionary Switcher' zum Wechseln des Wörterbuchs, falls es nicht automatisch geschieht.

In allen Text-Eingabefeldern im Firefox werden damit unbekannte Worte rot-kringelig unterstrichen (wie in einer Textverarbeitung mit aktiviertem Spellcheck). So erkenne ich sofort eigene Typos.



Antwort von wp:

das macht nix, du bist verständlich und informativ

andererseits möchte ich nicht unbedingt als Maßstab gelten, ich versteh (und schätze) meistens auch Szy :-))

Zurück zum Thema: Testurteile(r) sind immer so eine Geschichte.
Man könnte ja durchaus anregen, Praxiserfahrungen da miteinfließen zu lassen.
Z.B. stimmen wir offensichtlich sehr in unserer Vorliebe bezüglich des D800-footages überein, weil es einfach von Farbe und Stimmung so richtig rocken kann.
Allerdings weiß ich nicht, ob ich das Biest wirklich jemanden empfehlen würde, der bisher noch nie mit einer Spiegelreflex gearbeitet hat - hätt ich nicht zig Jahre vorher mit den Dingern geknippst, ich wär untergegangen und hätt aufgegeben.
Mag sein, dass ich besonders doof bin, keine Frage, aber ich habe so unglaublich viel vergeigt, vor allem Unschärfen, Unschärfen und noch mehr Unschärfen unter schnellen und größtenteils unkontrollierten Bedingungen.

Dies nur als Beispiel, hier gibt es ja doch sehr viel kompetentere Stimmen, denen ich gern zuhören würde in ihrer Einschätzung.



Antwort von wp:

... denn sogenannte Poser und Berufs-Reviewer gibt's eh im Überfluss (bloß hat irgendwer von denen schon mal etwas anderes gesehen??)



Antwort von cantsin:

Möchte doch mal einen Punkt ansprechen, der mir wund vorkommt: Dass die Nikon-Kameras so gut abschneiden, finde ich prinzipiell in Ordnung, weil sie für wenig Geld relativ saubere Bilder mit guten Farben liefern und in dieser Hinsicht mittlerweile ihre Canon-Konkurrenten hinter sich lassen. Aber, wie gesagt, die Beurteilung des Handlings als "gut" bei Kameras, die im Video/Live View-Modus keine Blendenverstellung erlauben und auch keinerlei Belichtungskontrolle via HistogrammHistogramm im Glossar erklärt oder wenigstens +/- -Anzeige bieten, erscheint mir hanebüchen. Das kriegt deshalb den Anschein eines Geschmäckles, weil Nikon ja offizieller Slashcam-Sponsor war (oder noch ist), und auch ein von Euch veröffentlichter DSLR-Video-Workshop als Nikon-Advertorial gezeichnet war.



Antwort von otaku:

ich glaube wir sollten hier evtl. die Erwartungen an diese Bestenliste etwas relativieren. Viele gehen mit der Erwartung an so eine Liste, das sie einen objektiven Überblick gibt, welche Kamera die beste ist. Es wird fast als Wissenschaftlich fundiert betrachtet. Das ist natürlich kompletter Unsinn.
So eine Leistung kann eine Bestenliste nicht erbringen. Je mehr die Qualität eines Produktes auf subjektiver Wahrnehmung basiert, desto weniger kann Wissenschaft das greifen. Je komplexer die Parameter (auch die technischen) in einander spielen, desto weniger kann eine Liste sie greifen.
Das ist ein ganz grundsätzliches Problem und hat auch nicht das geringste mit Kameras im Speziellen zu tun.

Wer also eine Bestenliste benutzt um danach sein Produkt auszuwählen, der ist schlichtweg ein totaler Vollhonk.

So, und genau da setzt eine Bestenliste ja auch an. Da der aller grösste Teil der Menschen dümmer ist als Knäckebrot wäre eine solche Liste wie geschaffen für genau diese Fraktion, und wird sich sehr grossem Zuspruch erfreuen.

Hier im Forum ist ja statistisch vermutlich alle 45min die Frage: "Welche Kamera muss ich kaufen" gestellt. Wir sind aber bei der Beantwortung immer viel zu kompliziert, weil wir Vor- und Nachteile versuchen abzuwägen, wir versuchen Unterschiede in der subjektiven Wahrnehmung zu erklären, und wir versuchen den Fragestellern Zusammenhänge zu erklären, oder komplexe Sachverhalte zu vereinfachen. 95% derer die da fragen interessiert das aber nicht die Bohne, die wollen bestätigt wissen das die GH4 aussieht wie Kokowäh und das die Til Schweiger tauglich ist.
Und genau da würde uns die Bestenliste genau helfen, weil wir dann sagen könnten: "Schau mal die Arri Alexa ist Til Schweiger tauglich, weil die hat 100 Punkte, die GH4 hat aber nur 96, das ist also ehr für Jürgen Vogel, und die Red kannste auch vergessen, die hat 110 Punkte das ist ehr was für Daniel Craig".
Klasse. Damit ist dann jede Unterhaltung sehr schnell am Ende und jeder hat genau das bekommen was er verdient.

Gleichzeitig liebt die Industrie Bestenlisten, weil sie ihre Produkte damit "objektiv" bewerten können, und weil Bestenlisten Leserzahlen nachweisslich in die Höhe treiben. Je einfacher, dümmer und weniger präzise so eine Liste ist, umso besser erfüllt sie ihren Sinn.

Für das Forum wäre so eine Liste klasse, für den Einzelnen wäre sie klasse, und für die, die sich mit dem Thema wirklich auseinander setzen wollen tut sie nicht weh und wird einfach ignoriert.



Antwort von rob:

Hallo miteinander,

nochmal kurz zur Klärung der Noten:

Die Bedienungsnote generiert sich aus der DSLR-Datenbank und setzt sich aus den Punkten manuelles Fokussierverhalten, Autofokus, Ergonomie, Belichtungsfunktionen und Portabilität zusammen, die wiederum unterschiedlich gewichtet sind.

Wir vergeben also nicht eine pauschale Einzelnote für die Bedienung.

Viele Grüße

Rob



Antwort von Jan:

Hallo,

ich halte von Bestenlisten auch nicht viel. Ein gutes Beispiel dafür ist die DSLR / DSLM Bestenliste von Chip, dort liegt die Sony A 58 (399 €) vor der Nikon D 7100, der Pentax K 5 II und der Sony NEX 7. Dort wird die A 58 auch mit fast der gleichen Austattungsnote wie die D 7100 bewertet, was absurd ist. Fair betrachtet sind die anderen Modelle in fast jeder Beziehung der A 58 haushoch überlegen.

Je nach Vorlieben und Befangenheit des Tester sieht die Bestenliste immer anders aus.

VG
Jan



Antwort von otaku:

der Punkt ist, bewerte doch mal die Canon 5D MK2, also die alte, gegen die GH4.

wie stellt du das an? Technisch kann die GH4 fast alles besser, aber wie bewertest du die Bilder die aus den Kameras raus kommen?

Ich finde wirklich die Canon ist Rott, aber die Bilder sehen doch klasse aus oder? Jetzt mal das Messgerät beiseite, und einfach mal drauf gucken.

So und dann bist du vor der unlösbaren Aufgabe subjektive Bildqualität (weil objektiv ist das Bild der Canon ja auch Rott) gegen einen sauber einrastenden Moduswahlschalter zu bewerten. Also ich könnte das nicht bewerten.



Antwort von JummyFilm:

Wo ist denn die 6D abgeblieben? Die sollte sich doch zumindest zwischen 60D, 550D und 5D Mark II einordnen.

Als erstes Hallo allerseits, dieser Account von mir ist neu nachdem mein alter -wohl vor allem selbst verschuldet- auch via Passwort-reset-Funktion nicht mehr wiedererlangbar war.

Zum mir zitierten Beitrag:
Ich würde sogar von den Daten und von der Praxis ausgehend sagen, dass die sich nicht dazwischen, sondern vor all diesen (60D,550D,5DMarkII) positioniert! Die 5DMarkII - ich hoffe ich drücke dies jetzt halbwegs korrekt aus- liest glaube ich den Sensor besser aus (mehr Linienpaare), aber als Gesamtpaket (vor allem in Punkto Lowlightverhalten und etwas weniger Moié, im Falle von 60D und 550D die Schärfe . Ich besitze die 60D und habe mit sämtlichen anderen (von mir aufgezählten) Kameras gearbeitet. Sie alle haben gewisse Stärken (Klappdisplay)und Schwächen (wieder Moiré) und eine Bestenliste ist nur bedingt machbar, aber würde ich eine machen, wären diese Kameras sowie die 7D definitiv HINTER der 6D (die ich mir im übrigen auch bald für die Arbeit -zum filmen natürlich- zulegen werde). Auch die Canon 70D würde ich ausser in Punkto Autofokus (der für mich fürs Filmen nicht in Frage käme, ich fokusiere lieber mit der Hand und wenn Dauerfokus bei Bewegung gefragt ist, würde ich mir etwas anderes nettes ausleihen).

Zudem bin ich erstmals wirklich enttäuscht von slashcam, da eine solche Liste , wie bereits an einigen Stellen erwähnt, sehr zusammengewürfelt anmutet. Es fehlt neben den diversen BM Modellen auch eine sinnvolle Kategorisirung M4T, APS-C, VF , evtl. auch 4K extra etc. Eine GH4 sehe ich in einigen Situationen einer 6D deutlich unterlegen und umgekehrt.....
Auch müsste man z.B. hinzuzählen,dass Canon auch sehr stark von ML profitiert, was andere Kamerahersteller-Modelle eben nur sehr bedingt bis garnicht haben (hier sind natürlich jeweils "eigene" Firmware-Hacks gemeint).

Wir sind hier nicht alle die ganz großen Profis, aber die meißten hier wissen ungefährt was Sache ist und alle sind bereit möglichst viel dazu zu lernen. Dafür ist es aber auch wichtig, dass solche Listen, wenn sie denn existieren müssen auch halbwegs sinnvoll gestaltet werden. Gut finde ich, dass die Links zu den sc-Tests führen . Die Art und Weise wie Bewertungskriterien und die damit verbundene Auswahl und Plazierung von Geräten erfolgt ist weniger gut.

In diesem Sinne...



Antwort von rush:


Zudem bin ich erstmals wirklich enttäuscht von slashcam, da eine solche Liste , wie bereits an einigen Stellen erwähnt, sehr zusammengewürfelt anmutet. Es fehlt neben den diversen BM Modellen auch eine sinnvolle Kategorisirung

BM Modelle in einer DSLR/DSLM Liste?
Machst du mit den Blackmagic's Fotos?

Ganz ehrlich - die Liste ist doch eindeutig für filmende Fotoapparate mit (DSLR) und ohne Spiegel (DSLM) gekennzeichnet. Die Blackmagic's mögen ja einiges sein - aber klassisch fotografieren wird damit wohl kaum jemand ;)

Die fallen wie eine RED oder auch Sony F und Canon EOS in eine andere Kategorie...



Antwort von Benutzername:

wissen jemand, ob geben die panasonic g7 (nachfolger von g6) auf markt bringen zum kaufen nächste jahr. ich wollen haben. g6 fehlen noch zu viele eigenschaften für machen als filmkamera. aber bildqualität von g6 besser als bei nikon d5300. nix können g6 an monitor anschließen. das nix gut zum videofilmen. aber haben mikorfoneingang g6. das schon mal gut. canon und nikon sind einer panasonic in sachen videoqualität total unterlegen. ich hätte mir nie diesen schrott von canon 600d kaufen sollen. später ist man immer schlauer.



Antwort von Klose:

Ich finde Slashcam hat mit Fotos nix am Hut, die Tests beruhen ausschließlich auf Video-Funktionen.

Wer Tests zu Foto-Qualitäten haben will geht in ein anderes Forum, davon gibt es Massenweise.

Es steht doch eindeutig "slashCAM startet Video-DSLR/DSLM-Bestenliste"
in der Überschrift, also was wollt ihr denn?

BM, RED, ARRI haben dort nichts zu suchen ganz einfach

Wollt ihr etwa Äpfen mit Birnen vergleichen?



Antwort von rob:

Wo ist denn die 6D abgeblieben? Die sollte sich doch zumindest zwischen 60D, 550D und 5D Mark II einordnen.

Zum mir zitierten Beitrag:
Ich würde sogar von den Daten und von der Praxis ausgehend sagen, dass die sich nicht dazwischen, sondern vor all diesen (60D,550D,5DMarkII) positioniert!

Hallo,

die Position der Canon EOS 6D kann man unserer VDSLR-Testliste entnehmen: Sie hatte bei ihrem Test 419 Punkte erhalten und platziert sich in diesem Fall vor 60D, 550D und 5D MK II.

Bei der Übertragung in die VDSLR-Bestenliste wurde die 6D nicht generiert - ein Fehler in der Datenbank - beheben wir die Tage ...

Viele Grüße

Rob




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Editorials: So beurteilt slashCAM VDSLRs
Video DSLR oder doch wieder ne Cam?
Einsteiger DSLR Cam/ Video auf grosser Leinwand
Camcorder, Video-DSLR, Actioncam und Co. -- Stärken und Schwächen
Welche Video-Cam ist ähnlich einer DSLR
Editorials: slashCAM startet VIDEO-DSLR Testdatenbank / Beta
Bestenliste slashcam
Canon stellt EOS 90D DSLR und EOS M6 Mark II DSLM mit APS-C Sensor und 4K Video offiziell vor
slashCAM startet 4K-Kamera-Datenbank und 4K-Bestenlisten
DSLR / DSLM bis zu 1000€
Von Dslr zu Dslm, doch welche?
DSLR / DSLM für Reviews und Dokus
DSLM, DSLR, Bridgekamera zum filmen <1000€
Brauche eure Hilfe zur Entscheidung DSLR/DSLM
Welche dslr oder dslm für mein Vorhaben?
Camcorder, DSLR oder DSLM zum dokumentarischen Filmen
Suche Allrounder DSLR / DSLM für Amateur um die 1000€
Welche DSLR/DSLM funktioniert mit Smartphone/Tablet als Monitor?
Camcorder / DSLM / DLSR für Online-Video-Stream
Wetterfeste Leica Q2 Vollformat DSLM mit 4K Video und 47 MP Sensor im Anflug?
Intervallauslöser startet nur Video
GH4 Funkfernbedienung startet Video statt Foto zu machen.
Camecordertests und Bestenliste
aktuelle Camcorder Test / Bestenliste
Kriterien der Kamera Bestenliste?
Erklärungs-Video drehen: Camcorder? DSLR? iPhone6s?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
15. November / Ebersberg
Videonale 2019, Kurzfilmabend in Ebersberg, Bayern
21-24. November / Hannover
up-and-coming
22-23. November / Hamm
Hammer Kurzfilmnächte
27. November / München
Camgaroo Award 2019
alle Termine und Einreichfristen