Logo Logo
/// 

TV-Karten Empfehlung analog/DVB-T



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Philipp Frenzel:


Hallo zusammen,

ich habe dieses Posting zunächst in einer falschen NG gepostet. Hoffe,
hier bin ich richtiger:

Ich suche als Weihnachtsgeschenk eine TV-Karte. Folgende Anforderungen
soll die Karte erfüllen:

- analoger Kabelempfang
- gute Bildqualität
- Aufnehmen und direkt komprimieren (;z.B. als DivX)
- höchstens 100 Euro kosten
- eine Fernbedienung ist nicht zwingend erforderlich

Was haltet ihr von der "Terratec Cinergy 400 TV"?

Generell hätte ich auch nichts gegen eine Karte die DVB-T unterstützt.
Allerdings ist DVB-T bei mir noch nicht verfügbar, deshalb sollte dann
der Empfang digital und analog möglich sein. Welche wäre da zu empfehlen?

Danke!

Ciao
Philipp




Antwort von Norbert Müller:

Philipp Frenzel wrote:
> Hallo zusammen,
>
> ich habe dieses Posting zunächst in einer falschen NG gepostet. Hoffe,
> hier bin ich richtiger:
>
> Ich suche als Weihnachtsgeschenk eine TV-Karte. Folgende Anforderungen
> soll die Karte erfüllen:
>
> - analoger Kabelempfang
> - gute Bildqualität
> - Aufnehmen und direkt komprimieren (;z.B. als DivX)
> - höchstens 100 Euro kosten
> - eine Fernbedienung ist nicht zwingend erforderlich
>
> Was haltet ihr von der "Terratec Cinergy 400 TV"?

Die hat allerdings keinen hardware-decoder und benötigt dafür
Rechnerleistung. Ich habe diese hier mit MPEG-2MPEG-2 im Glossar erklärt Hardware Decoder und bin
damit recht zufrieden - vor allem schaltet sie den Rechner aus Standby UND
aus Ruhestellung (;Hibernate) zeitgesteuert ein und aus. Sowohl für TV- als
auch für Radioprogramme (;was Hauppauge nicht kann).
http://www.geizhals.at/eu/a120184.html
Habe ich auch als Retail gesehen. Bei der OEM muß man einen Stecksockel oder
die Tonleitung zur Soundkarte direkt einlöten, falls man nicht Windows Media
Center (;von dem ist abzuraten) verwendet. Die Software-Anwendung und die
Treiber habe ich aus dem Internet von der www.leadtek.com page.

> Generell hätte ich auch nichts gegen eine Karte die DVB-T unterstützt.
> Allerdings ist DVB-T bei mir noch nicht verfügbar, deshalb sollte dann
> der Empfang digital und analog möglich sein. Welche wäre da zu
> empfehlen?

Für DVB-C und Analog gibts bei eBay öfters die schon ältere Siemens-Karte,
die viel Platz im Gehäuse benötigt und bei der es auf die richtigen Treiber
ankommt. Für DVB-T ist mir keine Karte bekannt, die auch Analog kann. Da muß
man eben 2 TV-Karten reinstecken, wenn man beides will.

mfg, Norbert





Antwort von Benjamin Spitschan:

Norbert Müller schrieb:
> Für DVB-C und Analog gibts bei eBay öfters die schon ältere Siemens-Karte,
> die viel Platz im Gehäuse benötigt und bei der es auf die richtigen Treiber
> ankommt. Für DVB-T ist mir keine Karte bekannt, die auch Analog kann. Da muß
> man eben 2 TV-Karten reinstecken, wenn man beides will.

Z. B. Hauppauge WinTV-HVR-1100.
Dann gibt es auch noch Modelle für den USB oder den PCCard-Slot.

Grüße, Benjamin









Antwort von Philipp Frenzel:

Hallo,

> Die hat allerdings keinen hardware-decoder und benötigt dafür
> Rechnerleistung. Ich habe diese hier mit MPEG-2MPEG-2 im Glossar erklärt Hardware Decoder

Wieviel Rechenleistung müsste man dafür veranschlagen? "MPEG-2 Hardware
Decoder" bedeutet, dass er aufgenommene Daten direkt als MPEG-2-Video
auf die Festplatte schreiben kann, oder? Die Konvertierung wird dabei
von dem Chip unterstützt.

> [Leadtek WinFast PVR2000, PCI]
> http://www.geizhals.at/eu/a120184.html

> Habe ich auch als Retail gesehen. Bei der OEM muß man einen Stecksockel oder
> die Tonleitung zur Soundkarte direkt einlöten, falls man nicht Windows Media
> Center (;von dem ist abzuraten) verwendet.

Sehe ich das richtig, dass bei der Variante, die du verlinkt hast, nicht
mehr gelötet werden muss?

Danke!

Ciao
Philipp




Antwort von Philipp Frenzel:

Hi,

> Z. B. Hauppauge WinTV-HVR-1100.
> Dann gibt es auch noch Modelle für den USB oder den PCCard-Slot.

Ich denke, ich werde mit dem Kauf noch etwas warten. Wenn die Zeit reif
ist, hole ich mir dann ein zusätzliches Modul dafür.

Ciao
Philipp




Antwort von Norbert Müller:

Philipp Frenzel wrote:
> Hallo,
>
>> Die hat allerdings keinen hardware-decoder und benötigt dafür
>> Rechnerleistung. Ich habe diese hier mit MPEG-2MPEG-2 im Glossar erklärt Hardware Decoder
>
> Wieviel Rechenleistung müsste man dafür veranschlagen? "MPEG-2
> Hardware Decoder" bedeutet, dass er aufgenommene Daten direkt als
> MPEG-2-Video auf die Festplatte schreiben kann, oder? Die
> Konvertierung wird dabei von dem Chip unterstützt.

Es ist schon gut 2 Jahre her, daß ich mich intensiver mit den TV-Karten
beschäftigt habe. Meine braucht etwa 22-28 Þr Rechnerleistung, egal ob nur
ein TV-Programm läuft oder auch aufgenommen wird. Bei Wiedergabe einer
Aufnahme ist es etwas mehr, 24-32%. Ich kann jedenfalls neben der Aufnahme
mit Office-Programmen normal weiterarbeiten und surfen. Ohne
hardware-decoder wird's da kritisch, der Rechner wird dabei ziemlich
ausgenützt werden.

>> [Leadtek WinFast PVR2000, PCI]
>> http://www.geizhals.at/eu/a120184.html
>
>> Habe ich auch als Retail gesehen. Bei der OEM muß man einen
>> Stecksockel oder die Tonleitung zur Soundkarte direkt einlöten,
>> falls man nicht Windows Media Center (;von dem ist abzuraten)
>> verwendet.
>
> Sehe ich das richtig, dass bei der Variante, die du verlinkt hast,
> nicht mehr gelötet werden muss?

Im Frühjahr sah ich überall nur die Retail-Variante mit Stecksockel. Die
Verpackung dazu hat so einen graufarbenen Umschlag wie
http://shop.norskit.de/nit/default.asp?PageNoÞFAULT&DeepLink%PA10000D,Hardware,VIDHDW-TUNER110017040

(;Abbildung kann von Originalware abweichen) steht darunter - man müßte
nachfragen, was da wirklich verkauft wird!

Jetzt ist die Retail von der Leadtek-Homepage wieder verschwunden und nur
mehr die OEM-Variante drauf. Was die einzelnen Händler anbieten, weiß ich
jetzt nicht. Den Sockel habe ich um Euro 0,90 in einem Computerkabel-Shop
gekauft und selber eingelötet und eine Tonleitung von einem CD/DVD-Laufwerk
draufgesteckt. Natürlich könnte man bei der Tonleitung einen Stecker
abschneiden und den Draht auch direkt einlöten. Ein Schaltbild sende ich
gerne zu.

In der PVR-Anwendung habe ich keinen Tonversatz, wenn ich damit die
Aufnahmen ansehe. Nur wenn ich eine DVD brenne, demuxe ich erst einmal, das
sollte man sowieso machen zur Reparatur des MPEG-Datenstroms.

mfg, Norbert





Antwort von Hans-Georg Michna:

On Thu, 24 Nov 2005 16:40:55 0100, Philipp Frenzel wrote:

>Wieviel Rechenleistung müsste man dafür veranschlagen? "MPEG-2 Hardware
>Decoder" bedeutet, dass er aufgenommene Daten direkt als MPEG-2-Video
>auf die Festplatte schreiben kann, oder? Die Konvertierung wird dabei
>von dem Chip unterstützt.

Philipp,

ich benutze die TerraTec Cinergy Hybrid T USB XS, die analog und
DVB-T kann. Die erforderliche Computerleistung ist nicht hoch,
sollte bei einem nicht zu alten Computer überhaupt kein Problem
sein.

Allerdings wird ja nun in Deutschland das Analogfernsehen bald
abgeschafft, so dass sich die Anschaffung eines Analog-Adapters
vielleicht nicht mehr lohnt.

Hans-Georg

--
No mail, please.




Antwort von Lothar Rosengarten:

Philipp Frenzel writes:

> Generell hätte ich auch nichts gegen eine Karte die DVB-T
> unterstützt. Allerdings ist DVB-T bei mir noch nicht verfügbar, deshalb sollte
> dann der Empfang digital und analog möglich sein. Welche wäre da zu empfehlen?

Ich liebäugele ja seid einer Weile mit der VideoMate DVB-T300,
vielleicht wäre das auch was für Dich.

http://shop.shuk.de/shop/index.php?category id.2&session id%2ltPK6 IvK8pzk9v/t2IMQnUrm.cypSnB,3.4ZGlwA&id4&mainÞtails

LotharR




Antwort von Philipp Frenzel:

Hallo,

> Ich liebäugele ja seid einer Weile mit der VideoMate DVB-T300,
> vielleicht wäre das auch was für Dich.

Hört sich eigentlich gut an. Wenn ich fragen darf, aus welchem Grund
liebäugelst du mit der Karte? Weil sie einer der wenigen ist, die
digital und analog empfangen kann?

Ciao
Philipp




Antwort von Philipp Frenzel:

> Ich denke, ich werde mit dem Kauf noch etwas warten. Wenn die Zeit reif
> ist, hole ich mir dann ein zusätzliches Modul dafür.

Das habe ich vielleicht missverständlich ausgedrückt. Dieser Satz war
auf die digitale Unterstützung bezogen. Obwohl ich mir da jetzt auch
nicht mehr so sicher bin ;).

Ciao
Philipp




Antwort von Philipp Frenzel:

Hallo,

> Allerdings wird ja nun in Deutschland das Analogfernsehen bald
> abgeschafft, so dass sich die Anschaffung eines Analog-Adapters
> vielleicht nicht mehr lohnt.

Ich hoffe nur, dass hier analoges Kabel noch eine zeitlang gesendet
wird. Vielleicht hole ich mir dann doch eine Kombi-Karte...

Ciao
Philipp




Antwort von Lothar Rosengarten:

Philipp Frenzel writes:

>> Ich liebäugele ja seid einer Weile mit der VideoMate DVB-T300,
>> vielleicht wäre das auch was für Dich.
>
> Hört sich eigentlich gut an. Wenn ich fragen darf, aus welchem Grund liebäugelst
> du mit der Karte? Weil sie einer der wenigen ist, die digital und analog
> empfangen kann?

Genau das und wegen der Einschaltfunktion.

Leider gibt es nur XP-Treiber, was der Grund für meine Zurückhaltung
ist.

LotharR










Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
TV-Karten Empfehlung analog/DVB-T
DVB-T PCMCIA Karte - Empfehlung?
Empfehlung DVB-T-Karte erbeten
Empfehlung gesucht: unter Linux Analog-FBAS + Analog-Audio ohne Sync-Probleme aufnehmen
Analog-TV am älteren Notebook (PIII, 700 MHz) was: Frage zu Typhoon DVB-T/Analog/PCMCIA-Karte
Was sind die Unterschiede zwischen DVB-S.DVB-C und DVB-T? Was ist "Analog (PVR)"
Empfehlung für Analog-TV-Karte
S: Empfehlung für Consumer-Analog-Videoschnittkarte
Gibts eine TV-Karte mit Analog-TV, DVB-C, DVB-T?
Pinnacle 7010ix PC-TV Karte DVB-T/DVB-S & analog
Welche der DVB-S-Karten?
S:Testberichte DVB-T PCI-Karten
Alternative Software für DVB-T Karten?
DVB-T & Analog gleichzeitig?
Pinnacle analog/DVB-T
Empfehlung DVB-T f. Notebook
TV-Kombi Karte DVB-C + analog
Kabel/analog schneller als DVB-S?
Externe TV Box - Hybrid (DVB-T + Analog)
Typhoon DVB-T Duo Digital/Analog
Liste von Vista Media Center unterstüzter DVB-S PCI Karten
Empfehlung für dvb-s Software gesucht
Gibts das: Antenne + DVB-S + Analog-SAT i
Analog und DVB-C mit einem Programm?
Frage zu Typhoon DVB-T/Analog/PCMCIA-Karte
Empfehlung: full-featured DVB-S card (Linux)

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
1. April - 30. September / Düsseldorf
Young Film Lab
19-30. Juni / Düsseldorf
24h to take
1-10. Juli / München
Filmfest München
14-18. Juli / Ludwigsburg
NaturVision Filmfestival
alle Termine und Einreichfristen