Logo Logo
/// 

Premiere Rush 1.2 Update -- jetzt mit Geschwindigkeitseffekten wie Speed ramping



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



In der neuen Version 1.2 von Adobe Premiere Rush wurden neue Effekte integriert, um Videos mit Geschwindigkeits-Veränderungen rendernrendern im Glossar erklärt zu können. Die Einstellungen sollen ...

Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Premiere Rush 1.2 Update -- jetzt mit Geschwindigkeitseffekten wie Speed ramping




Antwort von MarcTGFG:

Für Huawei Mate 20 Pro leider immer noch nicht installierbar.



Antwort von Alf302:

Wenn Rush nicht flutscht
Adobe hat noch
Audition 12.1.3.10
Photoshop 20.0.6.27696
für die wöchentliche Updater.Orgie im Angebot





Antwort von Axel:

Klau in gewissen Details, auch UI-grafisch, von FCPX, z.B. das Bereichsauswahl-Prinzip ("Range"). Das berechtigt mich, in anderer Hinsicht zu vergleichen. Die Retiming-Werkzeuge von FCP sind besser. Was bei einer "Temporampe" passiert, wird in Rush nicht klar. Es entsteht der Eindruck, als gäbe es eine stufenlose Beschleunigung der Geschwindigkeit, bei der ein *Einzelframe* eine bestimmte Geschwindigkeit, respektive eine bestimmte Anzeigedauer haben kann. Das ist nicht so, denn Echtzeit ist durch die Timeline-Einstellungen vorgegeben, sagen wir 24 B/s, mithin wird jedes Bild für eine 24tel Sekunde angezeigt und entweder schlicht zweimal hintereinander (200%) oder gar nicht (50%). Es gibt ein generelles Missverständnis darüber, wie Retiming funktioniert. Viele glauben, mit Optical Flow würden sämtliche vorhandenen Phasen verglichen und daraus die einzelnen Pixelpositionen für ein beschleunigtes Video errechnet. In Wirklichkeit werden die integren Bilder (im Gegensatz zu noch hypothetischen Bildern, die, sagen wir, bei einer Kamera-Framerate von 6,63421 B/s entstünden), die nach z.B. einer 4-maligen Beschleunigung übrig blieben, miteinander verglichen und ein mehr oder weniger überzeugendes Bild dazwischen errechnet, unter Wegfall von 75% der ursprünglichen Bewegungsinformation - und unter Wegfall des Originalbildes. Das Missverständnis bezieht sich allerdings auch auf die Bedeutung dieses Prinzips. Im Endeffekt geht es bei dieser Interpolation um die richtige Dosis Bewegungsunschärfe, nicht um eine pixelakkurate Neuberechnung. Mit wie ohne Frameinterpolation wäre die Frage also nur, welches Bild an einem bestimmten TimecodeTimecode im Glossar erklärt erscheint. In FCP wird das dadurch verdeutlicht, dass eine Rampe als eine in mehrere Segmente mit unterschiedlichen relativen Geschwindigkeiten gegliederte "Treppe" dargestellt wird, die sich wie ein GummibandGummiband im Glossar erklärt ziehen lassen (was nützen einem da numerische Eingaben, die es natürlich auch gibt?).
zum Bild https://support.apple.com/library/APPLE ... amp_2x.png
(die beigefarbenen Bereiche symbolisieren Zeit-Überblendungen, also die von Premiere/Rush suggerierten exponentiellen Beschleunigungen/Verlangsamungen, aber jeder, der in Mathe zumindest "befriedigend" hatte, kann sich leicht ausrechnen, wie irreführend das ist)

Die Rampe werden die meisten FCP-User irgendwann lieber manuell erstellen durch shift+b (Blade=Rasierklinge, Zeit schneiden), und zwar genau auf dem FrameFrame im Glossar erklärt, an dem sie die Geschwindigkeit ändern wollen. Das sind Details, aber der Teufel liegt ja im Detail.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Mit Premiere Projekten zu Resolve umziehen?
Premiere Titelfunktion zickt rum
Premiere Pro CC unerträglich langsam
Premiere aufräumen
Premiere-Export zu hell - Luminanzbereichproblematik
Premiere Rush 1.2 Update -- jetzt mit Geschwindigkeitseffekten wie Speed ramping
Premiere Pro zu langsam
Premiere über PC
Wie komplette Filmteile in Premiere 6.5 verschieben?
Premiere sehen
Finger weg von Premiere Pro ?!
Probleme mit Premiere D-Box 1 u. Breitbildumschaltung
Vollformat auf EOS M: Metabones jetzt auch mit Canon EF nach EOS M Speed Booster Ultra 0.71
Adobe Premiere Rush für Android steht zum Download bereit
Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich
Z CAM E2 jetzt auch mit interner RAW-Aufzeichnung via Firmware Update
Firmware-Update für Odyssey / Apollo Recorder -- Raw Bundle jetzt mit
Highspeed Filetransferservice MASV jetzt mit Premiere Pro Integration
ARRI SkyPanel Firmware Update bringt Licht-SFX, High Speed und Quellenabgleich // NAB 2017
Workflow After Effects, Premiere, Speed Grade
Adobe Premiere Pro 11.1.2 Update mit 10 Bit GH5 Unterstützung uvm.
Kurznews: Samsung NX1 Firmware-Update 1.20 jetzt verfügbar
Blackmagic Camera Update 4.5, Nikon F-Mount und SSD-Recorder jetzt da
Kurznews: Red Giant Universe 1.4 Update -- jetzt auch für Hitfilm 3 Pro
Wie Premiere richtig am Macbook mit eGPU betreiben?
Adobe Project Rush - Videos überall schneiden und systemübergreifend bearbeiten

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
19. Oktober / Nürnberg
Die Lange Nacht der Wissenschaften
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
alle Termine und Einreichfristen