Logo Logo
/// 

Praxistest: Came-TV Optimus Einhandgimbal + Sony A7S II + Zeiss Loxia



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Newsmeldung von slashCAM:


https://images.slashcam.de/texte/1519-- ... -FRONT.jpg
Wir hatten Gelegenheit den neuen CAME Optimus Einhandgimbal mit einer Sony A7SII in diversen Szenarien zu testen: Auf einem Boot, auf dem Fahrrad, handheld beim Laufen sowie auf einem Monopod - stehend - fest installiert. Vor allem hat uns hierbei der neue Up-Side-Down Modus interessiert. Aber auch den neuen Griff, das veränderte Akkukonzept und die 360° Drehfähigkeit haben wir uns angeschaut ...

Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Test: Praxistest: Came-TV Optimus Einhandgimbal + Sony A7S II + Zeiss Loxia




Antwort von mediadesign:

Danke für den Test. Was mich mal interessiert hätte:

Wie wirkt sich der zugeschaltete interne Stabi der A7S aus? Ihr schreibt, dass sich beide nicht behindern aber bringt es evtl. sogar eine Verbesserung oder profitiert die Aufnahme da garnicht von?

Hintergrund ist nämlich der, dass ich nur eine A7S I besitze und ein geeignetes Objektiv für Gimbal-Aufnahmen (DJI Ronin M) suche. Ich habe mich jetzt für das Sony 28er 2.0 entschieden, habe jedoch den Eindruck, dass das 28-70 mit Stabi Vorteile hatte. Auch mit der AF-Performance des 28er bin ich nicht wirklich zufrieden. Als One Man Show habe ich beim 28-70 häufig den Autofokus verwendet der wirklich zuverlässig funktionierte. Beim 28er 2.0 stellt sich die Kamera zu 95 % auf den Hintergrund scharf obwohl ein großes Objekt in Bildmitte vordergründig vorhanden ist.



Antwort von rob:

Moin Mediadesign,

der Gimbal selbst bringt die meiste Stabilisierung. Bei den Bootsaufnahmen meinen wir eine minimal bessere Stabilisierubgsleistung im Verbund mit der internen Stabi der A7sII wahrgenommen zu haben.

Für uns war der wichtigste Punkt, das sich beide Systeme nicht in die Quere kommen.

Viele Grüße
Rob





Antwort von domain:

Beim 28er 2.0 stellt sich die Kamera zu 95 % auf den Hintergrund scharf obwohl ein großes Objekt in Bildmitte vordergründig vorhanden ist.

Ist der Autofokus bei Gimbalverwendung denn überhaupt sinnvoll?
Meiner Meinung nach wohl eher abblenden, mit Hyperfokaldistanz arbeiten und wenn die Blendenmarkierungen zur Schärfentiefe auf dem Objektiv nicht mehr vorhanden sind dann halt ausrechnen lassen.
http://www.fotoclub-vogtland.de/tool_sc ... tiefe.html
Für den recht großen Pixelpitch von 8,8 µm bei der alten EOS-1DS zB. 1,65m bis unendlich bei BlendeBlende im Glossar erklärt 8 und 28mm und auf 3,3m eingestellt.



Antwort von rob:

Hallo Domain,

hyperfokal ist man auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Haben wir hier mit den Loxias natürlich auch gemacht. Allerdings holen die AF - Systeme derzeit ganz schön auf...

Viele Grüße
Rob



Antwort von godehart:

Das Gimbal macht einen hervorragenden Job, keine Frage. Im Rahmen meiner Hochschultätigkeit habe ich aber leider auch die dunkle Seite von CameTV kennenlernen müssen. Er liefern sie ein gebrauchtes (mit Kratzern) Gimbal und verkaufen es als neu, dann gibt das System den Geist auf. Einschicken und dann ging der Albtraum erst los. Rotzfreche Servicemitarbeiter die 4 Monate das Gerät nicht reparieren mit Begründungen wie "ihr habt ja keine Schnellwechselplatte mitgeschickt." Never again. Zum Vergleich: ich hatte neulich ein Servicefall mit einer Sony-Kamera: innerhalb von 3 Tagen abgeholt, in Paris repariert und zurückgeschickt, auf Kulanz obwohl die Garantie 1 Monat abgelaufen ist.



Antwort von -paleface-:

Da die Motoren immer noch auf der falschen Seite sind, denke ich mal kann man nicht einfach bei der Gh4 an den HDMIHDMI im Glossar erklärt, oder?

War mein größter Kritikpunkt am Vorgänger...bei kurzen Objektiven kann man nicht mal den HDMi Slot öffnen, so nah war der am Motor.



Antwort von Auf Achse:

Ich würde gerne mit einer Canon XA20 auf so einem Gimbal arbeiten. Könnt ihr abschätzen ob sich das aufgrund der anderen, länglicheren Bauform als der dafür gedachten Kameras ausgehen könnte? Weder beim Bericht, noch auf der Came-TV Seite gibts aussagekräftige Fotos wo ich das irgendwie einschätzen könnte. Oder habt ihr noch weitere Fotos?

Vom Gewichts sollts jedenfalls gehen.

Jedenfalls ein sehr interessanter Gimbal mit mittlerweile ausgereiften Funktionen. Danke für den Test!

Danke + Grüße,
Auf Achse



Antwort von Spreeni:

Da die Motoren immer noch auf der falschen Seite sind, denke ich mal kann man nicht einfach bei der Gh4 an den HDMIHDMI im Glossar erklärt, oder?

War mein größter Kritikpunkt am Vorgänger...bei kurzen Objektiven kann man nicht mal den HDMi Slot öffnen, so nah war der am Motor.

Aber du kannst die Motoren doch einfach um 180 Grad drehen, so dass der Bügel auf der anderen Seite der Kamera verläuft. Hatte ich in einem der Produktvideos auch so gesehen. Das ist doch der Vorteil des neuen Modells, dass es keinen Anschlag mehr gibt.



Antwort von rob:

Wir haben den Gimbal noch da. Ich Check das mit der GH4 gerne mal nächste Woche. Unsere Aufnahmen hatten wir alle mit der Sony gemacht.

Viele Grüße
Rob



Antwort von Auf Achse:

Und bei der Gelegenheit auch ob Kameras wie die Canon XA20 reinpassen würden? Bitte, danke!!

Grüße,
Auf Achse



Antwort von r.p.television:

Und bei der Gelegenheit auch ob Kameras wie die Canon XA20 reinpassen würden? Bitte, danke!!

Grüße,
Auf Achse

Würde mich auch interessieren.
Auf einem Airwheel könnte man so wunderbare Vertigos machen.



Antwort von -paleface-:


Aber du kannst die Motoren doch einfach um 180 Grad drehen, so dass der Bügel auf der anderen Seite der Kamera verläuft. Hatte ich in einem der Produktvideos auch so gesehen. Das ist doch der Vorteil des neuen Modells, dass es keinen Anschlag mehr gibt.

Ah ok. Das ist interessant.
@Slashcam könnt ihr das bitte einmal prüfen ob das gut geht?
Dann wäre das Teil nämlich was für mich!



Antwort von lofi:

Wirklich interessant wird so ein Teil doch erst bei Stunt-Aiufnahmen, bei denen der Zuschauer sieht, dass der Kameramann (Sorry: Mann/Frau) Teill des Stunts ist. Ansonsten ist das Filmmaterial doch völlig langweilig.



Antwort von ruessel:

Und bei der Gelegenheit auch ob Kameras wie die Canon XA20 reinpassen würden?

Glaube ich nicht.

bin zwar kein Experte, mein Gimbel (3 Kg Zuladung) ist erst seit gestern da, aber der Schwerpunkt der Kamera sollte schon in der Nähe der Motoren liegen.
Selbst bei meinen großen kräftigen Gimbal müsste ich für einen mittelgroßen Camcorder eine Stange um einige Zentimeter verlängern, so dass die Kamera weiter nach hinten geschoben werden kann. Der Camcorder sollte also nicht zu lang sein oder seinen Schwerpunkt weit nach hinten haben. Ansonsten fängt es leicht zu flattern an, die Motoren müssen dann immer gegen den verkehrten Schwerpunkt arbeiten.



Antwort von Spreeni:

Ich habe mir gestern den Optimus gekauft und stimme dem Slashcam Test soweit zu. Etwas schade finde ich, dass der Koffer so kompakt gehalten wurde, dass das Rig für den Doppelgriff nicht mit hinein passt. Es wird sogar in einem separaten Karton geliefert. Da hat sich der Hersteller wohl erst später überlegt, das mit anzubieten.

Richtig doof ist aber das Ladegerät für die Akkus. Es hat einen amerikanischen Stecker, ein Euro-Adapter wird zwar mitgeliefert, ist aber so billig konstruiert, dass er in der Steckdose stecken bleibt, wenn man das Netzteil ausstöpseln möchte. Man muss dann mit einer Kombizange den Adapter aus der Steckdose ziehen. Das ist bestimmt nicht VDE konform und einfach nur eine Zumutung.

Also, ein brauchbares Ladegerät muss außerhalb von USA dann noch separat erworben werden. Ich finde, darauf sollte noch hingewiesen werden.



Antwort von -paleface-:

Wirklich interessant wird so ein Teil doch erst bei Stunt-Aiufnahmen, bei denen der Zuschauer sieht, dass der Kameramann (Sorry: Mann/Frau) Teill des Stunts ist. Ansonsten ist das Filmmaterial doch völlig langweilig.

Wer einmal mit Gimbal gefilmt hat, will nicht mehr auf die Schulter zurück!
;-)



Antwort von ruessel:

Wer einmal mit Gimbal gefilmt hat, will nicht mehr auf die Schulter zurück!

Welche Schulter? ;-)

zum Bild http://www.fxsupport.eu/temp/nizo_gimbal.jpg



Antwort von rob:

Da die Motoren immer noch auf der falschen Seite sind, denke ich mal kann man nicht einfach bei der Gh4 an den HDMIHDMI im Glossar erklärt, oder?

War mein größter Kritikpunkt am Vorgänger...bei kurzen Objektiven kann man nicht mal den HDMi Slot öffnen, so nah war der am Motor.

Hallo Paleface,

wie versprochen hier schonmal ein erstes Feedback. Wir haben die Platzierung des Bügels auf die andere Seite im Verbund mit einer Panasonic G81 ausprobiert und es klappt problemlos. Die Gimbal-Kamera Kombination arbeitet einwandfrei.

Die G81 ist dabei ganz nach links außen geschoben (und zusammen mit dem dann links ausgeklappten Display zufälliger Weise auch gleich in der perfekten Balance). Die Anschlüsse für HDMIHDMI im Glossar erklärt, Mikro etc. sind somit frei zugänglich.

Ich probier"s später die Woche noch mit der GH4 aus und ergänze dann auch den Artikel entsprechend.

Hier ein Foto vom schnellen Ausprobieren. Zu sehen sind: Came-TV Optimus Gimbal (im Betrieb), Panasonic G81, Atomos Inferno via ULCS am Handgriff und das Ganze auf einem Monopod von Sirui:

https://www.slashcam.de/images/news/1/G81_Optimus.jpg

Viele Grüße
Rob



Antwort von -paleface-:

@ Rob

Ah super!
Das sieht doch sehr gut aus! :-)

Das sieht nach einem guten Update aus!



Antwort von rob:

Hallo Paleface,

bei der GH4 wirst du etwas tricksen müssen, wenn du den Bügel nicht auf der Seite der HDMI-Outputs der Kamera haben möchtest, weil hier minimal zu wenig Platz zum Bügel (dann nach rechts) hin besteht.

Das solltest du allerdings mit einer Cheeseplate die die Kamera etwas weiter nach links versetzt, bewerkstelligen können.

Viele Grüße

Rob



Antwort von soderbergh:

Wirklich interessant wird so ein Teil doch erst bei Stunt-Aiufnahmen, bei denen der Zuschauer sieht, dass der Kameramann (Sorry: Mann/Frau) Teill des Stunts ist. Ansonsten ist das Filmmaterial doch völlig langweilig.

Wer einmal mit Gimbal gefilmt hat, will nicht mehr auf die Schulter zurück!
;-)
da möchte ich mal widersprechen!
Schön und gut, wenn's passt. Bequem ist aber was anderes!



Antwort von iasi:

Wirklich interessant wird so ein Teil doch erst bei Stunt-Aiufnahmen, bei denen der Zuschauer sieht, dass der Kameramann (Sorry: Mann/Frau) Teill des Stunts ist. Ansonsten ist das Filmmaterial doch völlig langweilig.

Wer einmal mit Gimbal gefilmt hat, will nicht mehr auf die Schulter zurück!
;-)
da möchte ich mal widersprechen!
Schön und gut, wenn's passt. Bequem ist aber was anderes!

mit Easyrig oder ähnlichem ist"s bequem



Antwort von -paleface-:


da möchte ich mal widersprechen!
Schön und gut, wenn's passt. Bequem ist aber was anderes!

Was ist denn die Alternative?

@Slashcam Danke für das Feedback.
Werde mir ein paar Gedanken machen.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Praxistest: Came-TV Optimus Einhandgimbal + Sony A7S II + Zeiss Loxia
Messevideo: Came TV - Einhandgimbal Optimus + Prodigy mit Inverted Mode, en
Zeiss: Vollformat Loxia 2.8/21mm für Sony e-Mount
Manuelle E-Mount FF-Optik von Zeiss - Loxia 2.4/25
Ein Zeiss Loxia für Portraits - 2,4/85 // Photokina 2016
Rabatte bei Zeiss für Batis und Loxia Objektive...
Sony a7s VS. a7s II: Welche ist besser für Video?
Sony A7S II vs A7S: Sensorstabilisierung vs Objektivstabilisierung
Sony A7s mit Sony ECMGZ1M Mikrofon via Multi-Interface-Shoe
Sony Alpha 9 MKII im Anflug - Ausblick auf Sony A7S MKIII Austattung?
Zeiss Ventum 2.8/21 erstes E-Mount Objektiv speziell für Drohnen von Zeiss
Cine Lens Test 2015: CANON vs SONY vs ZEISS
Sony HDR CX900E - Zeiss T* POL Filter (zirkular) 62mm
Sony Alpha 7R IV im Anflug - werden heute Sony A7S III, A9 II und Alpha 7000 ebenfalls vorgestellt?
Sony A7s - Sony Alpha 7 II
Zeiss stellt AF Batis 2.8/135mm für Sony E-Mount offiziell vor
Einhandgimbal als Stativersatz auf Reisen? Hier: Car Shots
Optimus Einhand-Gimbal von Came-TV jetzt verfügbar
Farbartefakte SONY A7S II
Zeiss stellt FullFrame Batis 18mm f/2.8 Optik für Sony E Mount vor
Amp Glow Sony A7s
Sony A7s näher an Kinolook?
Weißabgleich Sony a7s Problem
Sony A7s auf 1FPS
Sony A7s Tipps und Tricks
Kleiner Sony A7s II Test, slog2

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
19. Oktober / Nürnberg
Die Lange Nacht der Wissenschaften
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
alle Termine und Einreichfristen