Logo Logo
/// 

Wer hat die beste Video-Stabilisierung? Sony A7S III vs Canon EOS R5 vs Panasonic S1H



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Newsmeldung von slashCAM:





Wir haben uns in einem Videovergleich kurz die drei wichtigsten, aktuellen Vollformat-DSLMs hinsichtlich ihrer Stabilisierungsleistung im 4K UHD Videobetrieb angeschaut: Die Sony A7S III, die Canon EOS R5 sowie als Referenz die Panasonic S1H, die bereits bei unserem letzten Stabilisierungs-Test unter den Vollformatkameras am besten abgeschnitten hatte.



Hier geht es zum slashCAM Artikel:
Test: Wer hat die beste Video-Stabilisierung? Sony A7S III vs Canon EOS R5 vs Panasonic S1H




Antwort von klusterdegenerierung:

Das passt so, meine A7III hat gefühlt garkeinen Stabi, ob an oder aus, da tut sich fasst nix.
Den der Pana fand ich schon ziemlich beeindruckend und macht so mache Gimbal Verwendung obsolet.

Auch das Body Design finde ich richtig sympatisch, dazu das Canon Bajonett, das ist schon eine feine Cam, muß ich als Sonyfanboy neidvoll zugeben! :-)



Antwort von TheGadgetFilms:

Von Vornherein sage ich, dass Panasonic hier die Nase weit vorne hat, ohne auch nur ein Wort des Artikels gelesen zu haben. Das ist doch logisch.








Antwort von MrMeeseeks:

Also hat Die S1H tatsächlich noch die beste KB Stabilisierung? Als Canon seinen Stabi mit "8 stops of stabilization" beworben hatte, war ich mir sicher das wäre die neue Referenz auch beim Thema Video. Mal wieder nur heiße Luft von Canon.



Antwort von CameraRick:

Danke für den Vergleich!

Werdet ihr auch so Kopf-an-Kopf Vergleiche über etwa Rollingshutter und Dynamikumfang veröffentlichen?

Beste Grüße



Antwort von rob:

Hi CameraRick,

Danke für"s Danke :-)

Zu RS und DR werden wir auf jeden Fall noch unsere Messungen veröffentlichen. Vermutlich auch im Vergleich - allerdings müssen wir bei der Sony A7S III noch das Serienmodell abwarten ...

Viele Grüße

Rob/
slashCAM



Antwort von Franky3000:

Schon etwas enttäuschend, hätte von der R5 mehr erwartet.



Antwort von klusterdegenerierung:

Franky3000 hat geschrieben:
Schon etwas enttäuschend, hätte von der R5 mehr erwartet.
Bei der R5 hast Du aber den Vorteil das Du nur 20min ruhig halten mußt und danach erstmal 2 Stunden Pause hast.



Antwort von Funless:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Bei der R5 hast Du aber den Vorteil das Du nur 20min ruhig halten mußt und danach erstmal 2 Stunden Pause hast.
Wenn es denn wenigstens 20 Minuten wäre ...





Antwort von klusterdegenerierung:

Haha, das Business Diagramm fand dich am beeindruckendsten. :-)



Antwort von MrMeeseeks:

Hat er wirklich gesagt es kann mehrere Stunden dauern bis die Kamera abkühlt? Das wäre doch ein absolutes Disaster.



Antwort von klusterdegenerierung:

MrMeeseeks hat geschrieben:
Hat er wirklich gesagt es kann mehrere Stunden dauern bis die Kamera abkühlt? Das wäre doch ein absolutes Disaster.
Ja, je nach dem welche Modis und wie oft welche genutzt werden, kann das in die Stunden gehen und von den 8K kann man nur träumen, danach ist an filmen nicht mehr zu denken, dafür hat man dann aber vorher wenigstens eine sackteure CF Karte kaufen müßen.

Die Besitzer müßen sich fühlen wie damals bei Versteckte Kamera.








Antwort von balkanesel:

ist das nicht mittlerweile geklärt, Kamera wird mit Timer ausgeschaltet und nicht mit Hitzesensoren oder so Zeugs, lässt sich mit Firmware update fixen.^^



Antwort von MrMeeseeks:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
MrMeeseeks hat geschrieben:
Hat er wirklich gesagt es kann mehrere Stunden dauern bis die Kamera abkühlt? Das wäre doch ein absolutes Disaster.
Ja, je nach dem welche Modis und wie oft welche genutzt werden, kann das in die Stunden gehen und von den 8K kann man nur träumen, danach ist an filmen nicht mehr zu denken, dafür hat man dann aber vorher wenigstens eine sackteure CF Karte kaufen müßen.

Die Besitzer müßen sich fühlen wie damals bei Versteckte Kamera.
Und Monate vorher angekündigt und alle haben freudig gewartet und dann so eine unbrauchbare Gurke die man tatsächlich nur sehr eingeschränkt nutzen kann.
balkanesel hat geschrieben:
ist das nicht mittlerweile geklärt, Kamera wird mit Timer ausgeschaltet und nicht mit Hitzesensoren oder so Zeugs, lässt sich mit Firmware update fixen.^^
Wäre das so simpel dann hätte das Canon schon vor dem Release behoben. Man kann zwar die Wartezeit fixen aber ein thermisches Problem natürlich nicht. Was auch immer die da noch versuchen zu ändern, es wird keinen signifikanten Unterschied machen.



Antwort von moowy_mäkka:

Bei all dem Gewackel könnte man zweifeln, ob die ?7S III überhaupt eine Stabilisierung hat.

Das Stabilisierungsproblem bei der Sony bzw. der Stabilisierungserfolg bei Panasonic
scheinen aber nicht auf diese Modelle begrenzt zu sein - es liegt wohl in der Familie,
wie man es unter folgendem Link bei den kleineren MFT-/APS-C-Geschwistern sehen kann:
https://www.youtube.com/watch?v=fWEI_hLZAyE

Schade, dass Nikon Z 5, 6 oder 7 bei diesem Vergleich nicht dabei war - immerhin wirbt
Nikon auf der eigenen www-Kamera-Übersichtsseite mit einem "hocheffektiven Bildstabilisator"

https://www.nikon.de/de_DE/products/cat ... rview.page

bzw. auf den entsprechenden Modellseiten mit einem "Hervorragenden Bildstabilisator":

https://www.nikon.de/de_DE/product/digi ... -24-50-kit
https://www.nikon.de/de_DE/product/digi ... amera-body
https://www.nikon.de/de_DE/product/digi ... 70-f-4-kit



Antwort von pillepalle:

@ moowy_mäkka

Papier ist geduldig. Ich glaube bei den meisten Vergleichen schneidet der Stabi bei der Z6 im Videomodus so mittelprächtig ab. Für handgehaltene Aufnahmen hilft er schon und hat mir oft gute Dienste geleistet, aber Wunder darf man von dem Ding auch nicht erwarten. Wenn man es wirklich gut und ruhig haben möchte ist ein Gimbal bei jeder Kamera die bessere Wahl. Slashcam hatte auch schon verschiedene Stabis miteinander verglichen...

https://www.youtube.com/watch?v=3E7mnrcnD-w

VG



Antwort von Jörg:

wie bereits gesagt: die Videos sind zumindest für die X-T4 nicht mehr relevant. Dort sind Firmware
updates gelaufen, die auch die Stabis betrafen.
Spazierengehen würde ich damit immer noch nicht.
Die eigentliche Stabiwirkung bei handhelds ist aus meiner Sicht grandios.



Antwort von iasi:

Was soll eigentlich dieses Gelaufe aussagen?

Das ist doch schon deshalb realitätsfern, weil doch kaum jemand mit der Kamera in der Hand herumrennt, wenn er brauchbare Aufnahmen machen möchte, die zu mehr als dienen sollen, als an den letzten Urlaub zu erinnern.

Oder man will diesen Logan-Effekt erzielen, bei dem die Kamera geschüttelt wird und das Material dann in der Post in den Stabi kommt. Heraus kommt dann dieser Motion-Blur-Effekt, wie in der Hotel-Szene, in der Charles die bösen Buben und all die anderen Menschen paralisiert.

Aber was doch wirklich bei den Kamera-Stabis interessant ist: Wie gut unterdrücken sie Mikrowackler - z.B. bei langen Brennweiten. Wie sauber wird ein Schwenk. Wier nah kommt man einer Staivaufnahme, wenn man aus der Hand filmt.



Antwort von pillepalle:

In dem Video ging es wohl mehr darum die Untschiede zu zeigen und das geht eben am einfachsten wenn man ordentlich wackelt. Wenn man wenig wackeln würde sähe man ja gar keinen Unterschied :)

Für handgelhaltene Sachen kann der Stabi schon eine Hilfe sein, weil die Aufnahmen dadurch viel ruhiger werden (gut gegen kleine Wackler), aber eben nur wenn man sich dabei auch relativ gemächlich bewegt. Wie eine Stativaufnahme wird das natürlich trotzdem nicht, denn zum einen kann man die Kamera schlecht minutenlang wirklich still halten, zum anderen fehlt einem dabei natürlich auch die Präzision eines Stativs. Das geht höchstens wenn man die Kamera auf der Schulter trägt, aber dann muss die Kamera auch dementsprechend geriggt sein. Ich habe die aber meist im Gorilla Style, weil ich die höhe dann besser verändern kann ohne die Kamera kippen zu müssen. Und ein wenig Bewegung im Bild ist manchmal auch gar nicht so schlecht, wenn man es denn als Stilmittel einsetzen möchte.

Mir kommt da immer ein etwas höheres Gewicht gelegen, denn schon alleine durch die größere Masse, werden die Bewegungen träger und ruhiger. Also die Kamera immer schön aufriggen :) Schnelle Schwenks sollte man auch vermeiden, denn im ersten Moment versucht der Stabi die Bewegung natürlich immer erst mal auszugleichen. Meist arbeite ich nur Handheld, wenn ich weiss das ich wenig laufen muss. In meinen Augen ist der Stabi vor allem ein Notbehelf und besser als nichts, aber kein Gimbal oder Stativersatz. Wenn man sich bewegt (geht oder rennt), geht meiner Meinung nach nichts über eine richtige Stabilisierung (Gimbal, steadicam, ect) . Denn wenn Dein Bild, wie in den Beispielen der Panasonic, anfängt zu wobbeln kann man dagegen auch nicht mehr viel in der Post machen. Aber da ist jeder anders gestrickt. Bei Doku Einsätzen, kann ich da auch mal beide Augen zurdücken. Wenn's da wackelt, dann wackelt's eben.

VG



Antwort von Jörg:

Meist arbeite ich nur Handheld, wenn ich weiss das ich wenig laufen muss. In meinen Augen ist der Stabi vor allem ein Notbehelf und besser als nichts, aber kein Gimbal oder Stativersatz.
zwei ganz einfache Grundsätze, die jede weitere Diskussion erübrigen.
Wobei ich
wenn ich weiss das ich wenig laufen muss.
durch gar nicht laufen muss ersetzen würde.
Immer im Hinterkopf haben, dass der IBIS und OIS vorrangig den Fotografen gewidmet ist.
Der Filmer profitiert eher wenig davon.
Mir persönlich hilft es allerdings sehr.



Antwort von Huitzilopochtli:



Wenn man sich das ansieht, dann hat meiner Meinung nach die Sony die Nase vorn. Ich hab das schon in einem anderen thread gepostet, hab allerdings das Gefühl, dass es hier besser reinpasst. Weiß jemand ob es so einen gyrostabilisator auch als add-on Modul gibt? Dann könnte man jede can in der Post perfekt stabilisieren.








Antwort von TheGadgetFilms:

Die Aufnahmen wobbeln trotzdem noch ziemlich komisch...



Antwort von Huitzilopochtli:

TheGadgetFilms hat geschrieben:
Die Aufnahmen wobbeln trotzdem noch ziemlich komisch...
Um, da kann ich beim besten Willen kein wobbeln erkennen. Vllt am Schluss mit dem gimbal auf dem Monopod über dem Kopf beim laufen. Da sagt er selbs, not perfect, but usable.



Antwort von iasi:

Huitzilopochtli hat geschrieben:
TheGadgetFilms hat geschrieben:
Die Aufnahmen wobbeln trotzdem noch ziemlich komisch...
Um, da kann ich beim besten Willen kein wobbeln erkennen. Vllt am Schluss mit dem gimbal auf dem Monopod über dem Kopf beim laufen. Da sagt er selbs, not perfect, but usable.
ganz zu Beginn: Beim Verlassen der Unterführung ist der Baum in der unstabilisierten Version noch klar und scharf, die stabilisierte Version sumpft alles in Unschärfe ein.



Antwort von Huitzilopochtli:

iasi hat geschrieben:
Huitzilopochtli hat geschrieben:


Um, da kann ich beim besten Willen kein wobbeln erkennen. Vllt am Schluss mit dem gimbal auf dem Monopod über dem Kopf beim laufen. Da sagt er selbs, not perfect, but usable.
ganz zu Beginn: Beim Verlassen der Unterführung ist der Baum in der unstabilisierten Version noch klar und scharf, die stabilisierte Version sumpft alles in Unschärfe ein.
Ja Unschärfe, vermutlich wegen eines motion blur filters. Wer will schon gestochen scharfe Bilder in einer Bewegung. Aber wobbeln kann ich nicht erkennen.



Antwort von TheGadgetFilms:

Dann guckt mal genauer hin.
Ist so n GH5 Weitwinkel Style wobbeln, nicht schön.



Antwort von r.p.television:

Ich finde ehrlich gesagt gerade bei WW und mittleren Brennweiten die Sony am besten weil sie nicht so hart eingreift sondern nur das Microjitter beseitigt. Aber dieses Randwobbeln a la Panasonic sieht teilweise wie zu hart eingestellter Warp Stabilizer aus.



Antwort von Huitzilopochtli:

TheGadgetFilms hat geschrieben:
Dann guckt mal genauer hin.
Ist so n GH5 Weitwinkel Style wobbeln, nicht schön.
Hab nochmal geschaut. Seh einfach kein wobbeln.



Antwort von MeikelTi:

Bei unserem Praxistest mit der Sony A7S III hatten wir das FE 24–70 mm F2.8 GM im Einsatz, das bekanntlich nicht über eine eigene optische Stabilisierung verfügt. Hier war die Stabilisierungsleistung auf recht gutem Niveau – vor allem im "Active Mode" – also mit zugeschalteter elektronischer Stabilisierung und leichtem Crop war die effektivste Stabilisierung zu sehen.

Hier bei unserem Stabilisierungsvergleich hatten wir hingegen das stabilisierte FE 24-105 mm F4 G OSS im Einsatz. Bei Aktivierung des "Active Mode" für die Stabilisierung erhielten wir eine deutlich geringere Stabilisierungsleistung als im Standard-Modus. Wir können uns das schlechtere abschneiden der "besseren" Stabilisierungs-Option derzeit nur mit dem Pre-Production Firmware Status der Sony A7S III erklären. Umso gespannter sind wir hier auf das Serienmodell.
Also ist eurer Meinung nach die Stabilisierungsleistung mit dem 24-70er/2,8 besser als mit dem 24-105er/4.0? Hat denn schon jemand eigene Erfahrungen sammeln können? Ich meine abgesehen vom Vergleich unterschiedlicher YouTube-Videos? ;-)




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Sony Alpha 6400 vs Canon EOS C200 - Wer hat den besten Video-Autofokus im S35-Sensor Format?
Canon EOS C500 Mark II - die beste Doku-Kamera? Ergonomie, Stabilisierung, Sensorreadouts und Fazit - Teil 2
Vergleich Videostabilisierung: Fujifilm X-T4, Panasonic S1H, Nikon Z6, Canon EOS-1D X Mark III vs GH5
Die Sony A7S III hat keine Hitzeprobleme -- oder möglicherweise doch?
Sony A7S III vs Canon EOS R6 Vergleich: Autofokus mit f1.8 offener Blende beim Interview
Canon EOS-1D X Mark III - Beste 4K EOS ohne Cinema Logo
Nikon Z6 - die beste 4K Vollformat 10 Bit Spiegellose für Video? Hauttöne, LOG vs LUT, AF, inkl. Canon EOS R Vergleich
Canon EOS R6 vs. Sony Alpha 7S III
Hat die Canon EOS M6 MarkII 10 Bit HDMI Out?
Dynamikumfang: Panasonic S1H vs Sony A7 III: V-Log vs S-Log Vollformat Vergleich
Auch die Canon EOS 1D-X Mark III soll Log3 Option bekommen
Die beste Webcam? Teil 2 - DSLMs von Canon, Panasonic und Sigma
Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?
Canon, Nikon, Sony, Panasonic: Wer bringt 2019 den besten Autofokus?
Canon EOS C300 Mark III in der Praxis - die neue S35 Referenz für Doku? Dual Pixel AF, RAW vs MXF ...Fazit. Teil 2
Sony kündigt weltweit erste CFexpress 2.0 Typ A Speicherkarte für Sony A7s III an
Canon EOS C70: Erste Aufnahmen: Hauttöne, Dual Pixel AF, Stabilisierung uvm
wer hat eine Canon MVX150i ?
Canon Roadmap 2017: 4K Canon EOS C100 MK III zur NAB?
Der Dynamikumfang von Canon EOS R5 / R6, Panasonic S5 und Sony A7SIII im Vergleich
Sony a7s VS. a7s II: Welche ist besser für Video?
Panasonic GH5 - Wer hat sie schon?
Sony A7S iii - wann denn endlich??
Mac Mini M1 16GB + Canon EOS R5 4K / Beste Software
Beste Batterie / Akku für Canon EOS C Serie?
Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
1. April - 30. September / Düsseldorf
Young Film Lab
9-20. Juni / Berlin
Berlinale Summer Special
19-30. Juni / Düsseldorf
24h to take
1-10. Juli / München
Filmfest München
alle Termine und Einreichfristen