Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Infoseite // High-End Gitzo Systematic 3 Stativ für Video umrüsten: Modulares Leichtgewicht mit 25kg (!) Traglast



Newsmeldung von slashCAM:





Gitzo dürfte den meisten vor allem als Premium-Hersteller von hochwertigen Foto-Stativen vertraut sein. Weniger bekannt ist, dass sich die Gitzo Systematic Stative auch mit 75/100mm Halbschalen für Videoköpfe umbauen lassen - wir haben das Gitzo Systematic 3 auf Video umgebaut – hier unsere Eindrücke vom ersten Hands-On mit dem leichten "Video-Gitzo" mit 25 kg Traglast …



Hier geht es zum slashCAM Artikel:
Test: High-End Gitzo Systematic 3 Stativ für Video umrüsten: Modulares Leichtgewicht mit 25kg (!) Traglast


Space


Antwort von pillepalle:

Die gleiche Stativserie verwende ich auch mit 75mm Halbschale, nur eine Nummer größer, als GT3543XLS. Das Packmaß ist mit 71cm zwar etwas größer, aber dafür kommt man (ohne Mittelsäule) auf eine Höhe von 202cm und es wiegt dabei nur 2,3kg. Ich nutze es sowohl für Foto- als auch Videoanwendungen und mag dessen Vielseitigkeit. Neben der Halbschale, gibt es ja auch noch verschiedene Optionen für die Füße (Bigfoot, Spikes usw.) als auch verschiedene Mittelsäulen mit und ohne Kurbel. Hatte auch über das Flowtech nachgedacht, aber für mich war das Gitzo einfach die bessere Wahl. Sowas schafft man sich einmal an und hat dann für die nächsten zwanzig Jahre Ruhe :)

VG

Space


Antwort von rob:

pillepalle hat geschrieben:
Die gleiche Stativserie verwende ich auch mit 75mm Halbschale, nur eine Nummer größer, als GT3543XLS. Das Packmaß ist mit 71cm zwar etwas größer, aber dafür kommt man (ohne Mittelsäule) auf eine Höhe von 202cm und es wiegt dabei nur 2,3kg. Ich nutze es sowohl für Foto- als auch Videoanwendungen und mag dessen Vielseitigkeit. Neben der Halbschale, gibt es ja auch noch verschiedene Optionen für die Füße (Bigfoot, Spikes usw.) als auch verschiedene Mittelsäulen mit und ohne Kurbel. Hatte auch über das Flowtech nachgedacht, aber für mich war das Gitzo einfach die bessere Wahl. Sowas schafft man sich einmal an und hat dann für die nächsten zwanzig Jahre Ruhe :)

VG
Ah, das ist glaub ich die Version mit 4 Beinsegmenten - bis du mit den 3 G-Locks pro Schenkel beim Aufbau zufrieden?

Viele Grüße

Rob/
slashCAM

Space


Antwort von pillepalle:

Ja, ich bin zufrieden. Für Video brauche ich in der Regel ja gar keine hohen Auszüge, sodaß ich an die Untersten Verschlüsse so gut wie nie ran muss. Das Flowtech ist bei der Höhenverstellung sicher etwas schneller, nur geht es bei mir selten um Sekunden. Die Verschlüsse sind mit einer Vierteldrehung ja schnell geöffnet und geschlossen und halten sicher ohne das man sie festknallen muss. Unterwegs klappe ich nur die Beine zusammen und trage sie auf der Schulter (lasse die komplette Kamera auf dem Stativ). Da kommt mir das geringe Gewicht sehr gelegen. Habe mir über die obersten Beine drei Beinschoner gemacht. Weniger um die Beine zu schonen, sondern um eine Polsterung zu haben und im Winter keine kalten Finger zu bekommen :)

VG

Space


Antwort von TomWI:

Ich nutze seit Anfang 2000 ein Vorgängermodell des hier vorgestellten Modells der Gitzo 3er Systematic-Serie (ebenfalls Carbon, 3 Segmente, oben austauschbare Platte) vornehmlich als Fotostativ mit einem Arca Kugelkopf. Ich habe mir vorletztes Jahr die 75er Halbschale dafür zugelegt und meinen Sachtler FSB 6 draufgesetzt. Die Traglast ist das eine – kein Problem soweit – das Verhalten bei Schwenks eine ganz andere Sache: Mein Sachtler Speedlock 75 CF ist da deutlich verwindungssteifer in der vertikalen Achse. Deshalb: Das Gitzo gern wenn geringes Gewicht und/oder bodennahe Aufnahmen gefordert sind. Bei hohen Auszügen und wenn Schwenks erforderlich sind definitiv das Sachtler.

Space


Antwort von rob:

TomWI hat geschrieben:
Ich nutze seit Anfang 2000 ein Vorgängermodell des hier vorgestellten Modells der Gitzo 3er Systematic-Serie (ebenfalls Carbon, 3 Segmente, oben austauschbare Platte) vornehmlich als Fotostativ mit einem Arca Kugelkopf. Ich habe mir vorletztes Jahr die 75er Halbschale dafür zugelegt und meinen Sachtler FSB 6 draufgesetzt. Die Traglast ist das eine – kein Problem soweit – das Verhalten bei Schwenks eine ganz andere Sache: Mein Sachtler Speedlock 75 CF ist da deutlich verwindungssteifer in der vertikalen Achse. Deshalb: Das Gitzo gern wenn geringes Gewicht und/oder bodennahe Aufnahmen gefordert sind. Bei hohen Auszügen und wenn Schwenks erforderlich sind definitiv das Sachtler.
Hi Tom,

interessant - ich hatte bei unserem Hands-On das Flowtech75 und das Systematic kurz auch auf Torsionssteifigkeit bei maximalem Auszug per Hand (ohne Kamera) geprüft - da war mir kein wesentlicher Unterschied aufgefallen - werde ich aber beim finalen Test mit realen Kameraschwenks nochmal nachprüfen -

Gitzo hat - soweit ich weiss - die Verschlüsse nochmal neu bei den aktuellen Systematics konstruiert - könnte also auch daran liegen ... mal schauen ...

Viele Grüße

Rob/
slashCAM

Space


Antwort von beiti:

Das Flowtec ist ja ein ganz schöner Brocken. Mich würde eher ein Vergleich mit dem Manfrotto MPRO 535 interessieren, das ja eine ähnliche Konzeption hat wie das Gitzo (Fotostativ-ähnliche Bauform ohne Spinne), aber etwas schwerer ist (2,4 kg) und dafür auch etwas höher (171 cm). Außerdem hat es Klemmverschlüsse, die man ggfs. etwas schneller bedienen kann als die Drehverschlüsse des Gitzo (wobei das vielleicht auch Gewohnheit/Übung ist). Im Vergleich zum Flowtec ist das 535 immer noch deutlich leichter (und preiswerter sowieso).

Die Traglast-Angaben der Hersteller würde ich übrigens nicht zu ernst nehmen. Es ist gar nicht gesagt, dass das Modell mit Herstellerangabe 20 kg früher zusammenkracht als das Modell mit Herstellerangabe 25 kg. ;) Für alles, was man als Filmer normalerweise draufpackt, reichen die Traglasten bestimmt alle.

Space


Antwort von Tscheckoff:

Der beste Mittelweg ist definitiv immer noch das MPro 535 (bzw. das baugleiche Sachtler TT mit den netten braunen Clip-Locks ^^).
Hatte schon viele Stative im Einsatz. Und am flexibelsten ist man immer noch mit dem bzw. den 535er Modellen.
(Wen das Gewicht nämnlich nicht stört, der kann auch das MVT535AQ nehmen - Ist die Alu-Variante des MPro 535 / Sachtler TT.)

Hatte auch schon das Speedlock CF, ältere Gitzo Systematic + Halbschale, Benro und Sirui (ähnlich Gitzo Systematic) mit 75er /100er Halschalen usw.
(Auch das E-IMAGE GC752 habe ich aktuell noch hier stehen - Ähnlich dem Speedlock CF 75 - Aber teils deutlich günstiger und ebenfalls mit Quick-Locks ^^.)
Klar. Bei 100mm Halbschalen wirds dann schon schwerer (da gibt es fast nur das MPro 536 mit Einzelrohren - Ist aber SEHR schwer im Vergleich zu den Systematic 100er Lösungen).

Aber wem 75mm reichen einfach die vier ansehen:
MPro 535, MVT535AQ (beides Manfrotto Modelle) oder das E-IMAGE GC752 (gibts auch als ALU Version als GA752).

LG

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Sachtler Flowtech vs Gitzo Systematic - High-End Stative im Praxis-Vergleich - Teil 2
Manfrotto Element MII: Neues Video-Einbeinstativ mit Fluidkopf
Manfrotto 645 Fast Twin Alu und Carbon Videostativ ? günstig, modular und mit schnellem Fast Lever Lock
Welches Videostativ könnt ihr empfehlen?
Messevideo: Elisabetta Cartoni stellt das günstige Cartoni RED LOCK Stativ mit 60 (!) kg Traglast vor // IBC 20
Messevideo: Manfrotto Carbon Stativ mit neuer Auszugsarretierung, 50% torsionssteifer // IBC 2018
Benro Aero 7: Video- und Einbeinstativ in einem
Manfrotto Befree Live -- Reise-freundliches Videostativ
Videostativ mit Rollen
Stativ Video/Stop Motion
Suche bezahlbares Video-Stativ Traglast 6-10kg
suche einsteiger-videostativ mit kugelgelenk.
Wer baut das beste Stativ? Sachtler Flowtech vs Gitzo Systematic - High-End Stative im Praxis-Vergleich-Teil 1
Cartoni RED LOCK Stativ mit wechselbarer 75, 100 mm Aufnahme und 60 kg(!) Traglast // IBC 2019
ZEISS: Flares für High-End Supreme Prime Cine-Objektive: Supreme Prime Radiance
Neuer AMD Ryzen Threadripper 3970X: Schnellste High End Desktop CPU mit 32 Kernen
Canon EOS-1 DX Mark III vorgestellt -- High-End DSLR mit internem 5.5K RAW Videomodus // CES 2020
Neuer High-End Notebook bei ALDI mit AMD Ryzen 9 5900HX, 64 GB RAM und GeForce RTX 3080
Aldi: Neuer High-End PC mit Nvidia RTX 3090 und Intel Core i9-11900KF
Neue 27" ColorEdge High-End-Monitore Eizo CG2700S und CG2700X mit USB-C und Farbkalibrierung
Vollformat-Leichtgewicht: Sony FE 35mm F1,8 Objektiv vorgestellt
Benro S7 Fluidhead auf Arca Swiss umrüsten? Geht das?
Optimo Prime Series -- Angénieux kündigt High-End Cine-Festbrennweiten an
High-end Rotoscoping- und Paint-Tool Silhouette wird Teil von Boris FX + Mocha Pro 2020 Preview // IBC 2019
Tutorialclip: DOP Natasha Braier: High-End Werbeclip dekonstruiert oder wie man Arthouse finanziert
High-End 4K Blu-ray Player erhält Hardware-Upgrade




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash