Logo Logo
/// 

Anamorphotische Objektive von ARRI, Angenieux, Veydra // NAB 2015



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:


Anamorph ist nicht totzukriegen


Hier geht es zur Newsmeldung mit Link und Bildern auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Anamorphotische Objektive von ARRI, Angenieux, Veydra // NAB 2015




Antwort von kmw:

Eigentlich kann es ja nur um die Bildfehler und Lensflares gehen.
Ein beschnittenes 4-6 K Video hat ja eh weit mehr Auflösung als die damaligen 35mm Cinemascop Filme.

Wo ist da der Markt für das 65.000 € Arri Objektiv?
(Wobei ich mir sicher bin das sie es verkaufen)



Antwort von iasi:

ach - wenn da jemandem das Bauchgefühl sagt, dass er diesen Look will, dann nimmt er auch diese teuren Linsen.
Dabei hat er dann auch noch das gute Gefühl, z.B. aus der Alexa das Maximale herausgeholt zu haben, denn er nutzt ja die volle Höhe des Sensors.
Andererseits gibts ja auch die Alexa65 ... aber eben ohne diesen "Look".





Antwort von ruessel:

ist dieser "Look" nicht günstiger und viel gezielter in der Post zu machen?



Antwort von iasi:

ist dieser "Look" nicht günstiger und viel gezielter in der Post zu machen?

Das Bauchgefühl der Anamorph-Woller sagt da sicherlich: Nein.

"Ich will diesen Look" - das hört man doch so oft.
Warum und wozu, das können die Woller dann aber eben meist nicht genau sagen.



Antwort von ruessel:

....dann ist also der Look das Ziel?

Man sieht es leider heute an vielen kinoproduktionen deutlich, toller Look - schwache Darsteller..... zum Glück kommt "Die unglaubliche Geschichte des Mr. C" nun endlich auf HD...in breiten 1.85 : 1... ;-)



Antwort von sgywalka:

Russel?

Hast Ankündigung für die MARVELL-welle gesehn die uns bis 2017
heimsucht?? 18 Produktionen.. nur noch SUPER.

Eine Storry die unter die Haut geht und uns bis ins Mark erschüttert,
wäre die Echtzeitverfilmung des sozialen Dramas, das absichtlich gescürt
in Europa leise um sich greift... Und dann noch 10.000 Flüchtlinge, die
täglich aus dem Meer gefischt werden.
ECHTE LEBENDIGE MENSCHEN.
UNd eine Statistik die 89% aller Träume die die je hatten im Keim erstickt.
Und nur weil da 1001 Medicis und Boroschtin un Bushis mk3.0 und sonnstige
ihren arsch auf dem Planeten bewegen..

Da erscheint mir die Möglichkeit mit dem Angeniuex auf der 6k Dragon
( die ich seit 3 Wochen verwende und die mich wieder zum fan gemacht hat,
auc wen mir des Marketing weiterhin so auf den Senkel geht/ Red würde
Aston martin mher steten als diese Tunig-messe-apple-bauern-dings egal:)
mal irgend wo im dunklen Tosen eines Herbststurmes an der Nordsee-was auch immer zu Anermophoten eher eine Möglichkeit zu sein, wenn es der
Geschichte dient, als nur weil das jetzt so ausguckt.
Leider wird ja schon der gedanke es zu denken GESPOILERT in einer virtuellen Welt der Absichten und weniger das gefühlte Tun, das ja weit unspektakulärter ist als man glaubt, sich daran zu erinnern..

na ja.. san ma froh das es dasnun auch,noch,wieder,immer gibt!



Antwort von Valentino:

DIE Königsklasse in dieser Disziplin kommt jetzt natürlich von ARRI.
Naja die Königsklasse bei anamorphotische Objetiven bietet ganz klar die Firma Vantage mit ihren HAWKs!

Der Firmengründer von Vantage ist vor mehr als 20 Jahren von ARRI weg, weil sie Ende der 80 Jahre anamorphotische Optiken für überflüssig gehalten haben.

Nun kommen sie Jahrzehnte später mit ihren völlig cleanen MAs, die eigentlich nicht mehr mit dem typischen "Look" zu tun haben.

Die Entwicklungskosten so einer Optik liegen weit über 100k Euro pro Exemplar und das nicht nur bei ARRI.



Antwort von Frank Glencairn:

ist dieser "Look" nicht günstiger und viel gezielter in der Post zu machen?#

Klar kann man. Vor allem hat man dann auch viel mehr Kontrolle über jeden einzelnen Aspekt. Mir hat sich diese Obsession mit den anamorphen Optiken auf modernen Digitalkameras noch nie erschlossen.



Antwort von ruessel:

ich lasse mir ein T-Schirt drucken:

"Lieber Bette Davis als Transformers!" (reimt sich leider nicht, muss noch daran arbeiten)



Antwort von stefanhuberfilms:

flares sind ja einfach zu machen in der post, das bokeh lässt sich in der post aber nicht ändern... oder ich versteh grad nicht wovon ihr redet.



Antwort von CameraRick:

ist dieser "Look" nicht günstiger und viel gezielter in der Post zu machen?
Ne, nicht wirklich. Randunschärfen hier und da, Flares, so etwas kann man natürlich machen (wird aber auch gern aufwändiger, als es einfach in-camera zu haben). Aber die Ästhethik des Fokus Pulls, das Bokeh, das kriegste in der Post so nicht rein.
Anamorph hat seine eigene Ästhethik, und seine Daseinsberechtigung. Ich finds auch ganz schön.
Haben mal einen Film auf 4:3 mit 1,3x Anamorphen gedreht; der Kameramann wollte den Look, der Kunde aber 16:9, das war dann der Kompromiss. Und was soll man sagen: sieht halt anders aus.

Ist aber auch sicher sehr viel was so mancher nicht sieht (solang keine Szene nachts auf der Straße spielt wo Dir Ovale ins Gesicht springen) und sich 90% der Leute eh nicht für interessieren; aber was soll man sagen, man produziert ja nicht nur für Kunden/Zuschauer, nicht wahr.



Antwort von ruessel:

Anamorph hat seine eigene Ästhethik, und seine Daseinsberechtigung.

Ich kann es nicht nachvollziehen..... muss ich ja auch nicht oder habe nie was gutes gesehen ;-)







Antwort von CameraRick:

Ja, aber diese Filter und eine echte anamorphe Aufzeichnung sind schon ein himmelweiter Unterschied :)

Es kommt natürlich auch immer auf den Film an, aber ich persönlich verstehe schon wieso manch einer mehr auf den Sensor zwängt als nachher etwas abzuschneiden. Ist halt anders, und geht auch ohne - aber eben auch mit, und viele findens chic :)



Antwort von Frank Glencairn:

ich persönlich verstehe schon wieso manch einer mehr auf den Sensor zwängt als nachher etwas abzuschneiden. I

In beiden Fällen verlierst du Auflösung - im Endergebnis ist nicht viel um.



Antwort von CameraRick:

Bei beiden verliere ich Auflösung, aber nur bei einem verliere ich Fläche :)
Wird sogar in der Werbung sehr viel gemacht, wo man sowieso nur 16:9 raus kommt; da machst es vermutlich nicht für Auflösung oder Sensorfläche :)

Andere zerschießen sich ihr Bild mit Super Baltaren, und manch einer findet Anamorph eben hübsch :)



Antwort von Frank Glencairn:

Bei beiden verliere ich Auflösung, aber nur bei einem verliere ich Fläche :)

Nicht wenn dein Endformat wie gewöhnlich 2,39:1 ist (2048×858 oder 4096×1716).

Anamorph drehen, und dann auf 16:9 reinzoomen macht ja gar keinen Sinn.



Antwort von CameraRick:

Bin jetzt nicht sicher wie Du auf 16:9 einzoomen kommst, natürlich ist der Flächengewinn nur da wenn Du im Breitbild bleibst?



Antwort von Frank Glencairn:

Entweder versteh ich dich falsch oder du hast da nen Dankfehler.

2048×858 sind 2048×858, egal ob das Ursprungsmaterial in die Breite gezogen oder oben und unten abgeschnitten wird um in das FormatFormat im Glossar erklärt zu passen.



Antwort von CameraRick:

Wenn ich das FormatFormat im Glossar erklärt strecke um auf die Auflösung zu kommen und nicht Dinge abschneide, habe ich immer noch mehr Sensor-/Filmfläche benutzt.
Oder wo willst Du drauf hinaus? Um Auflösungen ging es mir eher nicht so



Antwort von iasi:

Wenn ich das FormatFormat im Glossar erklärt strecke um auf die Auflösung zu kommen und nicht Dinge abschneide, habe ich immer noch mehr Sensor-/Filmfläche benutzt.
Oder wo willst Du drauf hinaus? Um Auflösungen ging es mir eher nicht so

Das hängt doch sehr vom Sensor ab - und dessen Format.

Bei der Alexa bringt Anamorph weit mehr, als beim Red Dragon.
Aber letztlich hat man mehr von einer Alexa65 oder Red Dragon/VistaVision, wenn es in die Breite gehen soll und auf Auflösung ankommt



Antwort von CameraRick:


Das hängt doch sehr vom Sensor ab - und dessen Format.

Bei der Alexa bringt Anamorph weit mehr, als beim Red Dragon.
Aber letztlich hat man mehr von einer Alexa65 oder Red Dragon/VistaVision, wenn es in die Breite gehen soll und auf Auflösung ankommt
Und es hängt auch von der Optik ab, Anamorph ist ungleich 2x; wir reden ja nicht von Cinemascope
Du kannst auch in 4:3 Anamorph drehen um auf 16:9 zu kommen, ist eben eine Frage der Ästhethik.
Wenn Du nun einen 2,35:1 Sensor nutzen würdest ists natürlich Blödsinn. Wobei eine anamorphe Aufzeichnung nur auf das Seitenverhältnis zu reduzieren auch etwas gewagt ist, steckt ja a bissl mehr dahinter.

Ich glaube nicht, dass jemand heutzutage der Auflösung wegen Anamorph dreht. Ich bin mir auch nicht sicher ob man festhalten kann dass es früher wegen der Auflösung allein gemacht wurde - man wollte eben mehr Bild auf weniger Material. Ob das nun Auflösung oder Fläche ist, das ist natürlich auch irgendwo Auslegungssache.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Arri Objektive für canon 5d mark2 ?
Veydra stoppt u.a. Entwicklung des eigenen Anamorphoten // NAB 2016
StarliteHD5-ARRI: Touchscreen für die ARRI Alexa/Amira // NAB 2015
Freefly ALTA Hexacopter für RED, ARRI & co // NAB 2015
ARRI SkyPanel S60: neue lichtstarke LED Soft Lights // NAB 2015
ARRI Alexa XTT mit 6K und 35mm Sensor zur NAB 2015?
Erstes Hands On: ARRI ALEXA LF mit Vollformat+ Sensor, neuer LPL Mount & ARRI Signature Primes Objektive
Einbruch bei Veydra: 200 Mini Prime Objektive gestohlen
Noch mehr Cine-Objektive: Kowa und Veydra für M43
Angénieux stellt Optimo Style 48-130 T3 vor // NAB 2017
O-Rig -- 15mm Rod Support System von OConnor // NAB 2015
Vorstellung der URSA Mini mit 4.6K Sensor von Blackmagic Design // NAB 2015
News: Adobe Creative Cloud Video Updates 2015 // NAB 2015
Veydra 19mm T2.2-Weitwinkel für Sony E-Mount und MFT // NAB 2016
ARRI Certified Pre-Owned Program: gebrauchte zertifizierte ALEXAs direkt von ARRI
Messevideo: ARRI Alexa Mini LF - die Unterschiede zur Alexa Mini + Neues zur S35 4K ARRI 2020// NAB 2019
Arri Alexa 65 filmt 6K jetzt auch mit 60fps // IBC 2015
ARRI-Kracher zur NAB: ALEXA Mini LF - ALEXA LF 4.5K Large Format Sensor im Alexa Mini Body // NAB 2019
100 % ARRI Kameras bei Oscars und ASC Awards 2015/ ALEXA einzige digitale K
ARRI SkyPanels per Firmware 4.0 mit neuen Funktionen // NAB 2018
ARRI stellt Alexa Mini65 auf der NAB 2016 vor.
ARRI ALEXA SXT W: Weitreichende Remote und Wireless Bedienung // NAB 2017
FCPWORKS publish their presentation videos from NAB 2015
Neues Easyrig Vario 5 angekündigt // NAB 2015
AJA mit neuen Konvertern // NAB 2015
4k V i b r a t o r e n auf der NAB Anfang April 2015?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
11-15. September / Eckernförde
Green Screen - Internationales Naturfilmfestival
11-15. September / Oldenburg
Internationales Filmfestival Oldenburg
18-22. September / Münster
Filmfestival Münster
19-22. September / Bremen
Filmfest Bremen
alle Termine und Einreichfristen


update am 14.September 2019 - 18:02
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*