Logo Logo
/// 

Adobe Premiere Pro 15.0 März Update bringt neuen Untertitel-Workflow und mehr



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:


Adobe macht mit dem März-Update für Premiere Pro auf die Version 15.0 den Sprung zur ersten 2021er Version, die einen neuen Untertitel Workflow, die Ersetzung von Medien ...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Adobe Premiere Pro 15.0 März Update bringt neuen Untertitel Workflow und mehr




Antwort von egmontbadini:

Ähem, beim letzten Schnitt kam gar kein Workflow zustande....

Hat jemand ähnliche schlechte Erfahrungen mit den neuen Versionen von Premiere Pro gemacht? Ich habe versucht mit Premiere 2020 das 4K 10bit Material aus einer Lumix S1 zu schneiden. Das ging leider gar nicht, nur auf Premiere 2019 funktionierte es halbwegs. In DaVinci lief das Material flüssig. Workstation ist ein i9 9900k, 2x 2080ti, 64GB Ram, Work-Scratch: SSD M2 2500 MB/s



Antwort von sehmoment:

Ich schneide gleiches Material von einer Lumix S5. Das geht bei bei mir einigermassen flüssig mit dem 10Bit 422 Material. Trotzdem schneide ich aber immer mit Proxies. Deine Hardware müsste aber genug Power haben... Probiere mal ein nvidia Treiberopdate ? Hast du auch die neueste Premiere Version im Einsatz? Ab irgendeinem Adobe Premiere Update im Herbst wurde die Performance (Playback Timeline) mit meinem System spürbar besser. Deshalb check ma die neueste Premiere Version.
Meine Hardware: Ryzen 2700x /Geforce GTX 1060 32Gb Ram








Antwort von freezer:

Das geht ja fix bei Adobe - den WarpStabilizer haben sie mit der CS6 im Jahr 2012 eingeführt (in AFX mit der CS5.5) und nur 9 Jahre später schon wird das Tool beschleunigt...
Ähnlich schnell sind sie ja mit dem Multicore-Support in AFX selbst.



Antwort von egmontbadini:

sehmoment hat geschrieben:
Ich schneide gleiches Material von einer Lumix S5. Das geht bei bei mir einigermassen flüssig mit dem 10Bit 422 Material. Trotzdem schneide ich aber immer mit Proxies. Deine Hardware müsste aber genug Power haben... Probiere mal ein nvidia Treiberopdate ? Hast du auch die neueste Premiere Version im Einsatz? Ab irgendeinem Adobe Premiere Update im Herbst wurde die Performance (Playback Timeline) mit meinem System spürbar besser. Deshalb check ma die neueste Premiere Version.
Meine Hardware: Ryzen 2700x /Geforce GTX 1060 32Gb Ram
Danke für die Tipps, ich habe es dann mit der Beta-Version ausprobiert, die gleiche Lösung hat auch mal in einer After Effects Sackgasse funktioniert. Leider bei Premiere Pro nicht. Es war ein langes Projekt mit ca 1TB Daten. In Premiere 2019 hat es gut geklappt mit der Anzeige auf 1/2. Treiber checke ich immer, da liegt ja oft der Hund begraben. Ich habe ja viel für die Hardware ausgegeben und Tests gelesen... Aber in den letzten 1,5 Jahren hatte ich leider oft Performance-Probleme und Bugs mit Premiere und After Effects.



Antwort von egmontbadini:

sehmoment hat geschrieben:
Ich schneide gleiches Material von einer Lumix S5. Das geht bei bei mir einigermassen flüssig mit dem 10Bit 422 Material. Trotzdem schneide ich aber immer mit Proxies. Deine Hardware müsste aber genug Power haben... Probiere mal ein nvidia Treiberopdate ? Hast du auch die neueste Premiere Version im Einsatz? Ab irgendeinem Adobe Premiere Update im Herbst wurde die Performance (Playback Timeline) mit meinem System spürbar besser. Deshalb check ma die neueste Premiere Version.
Meine Hardware: Ryzen 2700x /Geforce GTX 1060 32Gb Ram
Oh män, da hat mir Adobe mal wieder einen Streich gespielt.. Obwohl ich in der Cloud extra "alte Versionen entfernen" AUS eingestellt habe, hat mir die liebe Cloud-App bein Update alle alten Versionen mit all meinen PlugIns gekillt. Nur aus Spaß habe ich das Projekt in der neuen Version mal geöffnet und es läuft nicht gut. Natürlich ist es nicht mehr möglich über die Cloud Premiere 2019 zu installieren - wenn ich nicht schon die Probleme gewohnt wäre, würde ich jetzt ausflippen.



Antwort von Bluboy:

Das st nicht richtig, denn Adobe stellt immer noch alle Versionern ab 2015.3 zum Download
schaffst Du es alleine nicht solltest Du den Adobe Service bemühen



Antwort von egmontbadini:

Bluboy hat geschrieben:
Das st nicht richtig, denn Adobe stellt immer noch alle Versionern ab 2015.3 zum Download
schaffst Du es alleine nicht solltest Du den Adobe Service bemühen
dann muss ich noch einmal suchen, bei der Cloud-App geht es nur bis Version 14 und mit dem Link zu älteren Versionen landet man auf einer Webseite für die Cloud-App Aktualisierung im Adobe Nirvana. Kannst Du mir einen Tipp geben wo ich die alten Versionen finden kann?



Antwort von MK:

Die alten Versionen diverser Adobe-Programme werden schon länger nicht mehr zum Download angeboten auf Grund der Lizenzprobleme mit Dolby...



Antwort von Bluboy:

Nochmal
Bluboy hat geschrieben:
Das st nicht richtig, denn Adobe stellt immer noch alle Versionern ab 2015.3 zum Download
schaffst Du es alleine nicht solltest Du den Adobe Service bemühen




Antwort von egmontbadini:

Bluboy hat geschrieben:
Nochmal
Bluboy hat geschrieben:
Das st nicht richtig, denn Adobe stellt immer noch alle Versionern ab 2015.3 zum Download
schaffst Du es alleine nicht solltest Du den Adobe Service bemühen
Da es ja ein großes Geheimnis zu sein scheint, wo man die Versionen finden kann, habe ich mal den Support bemüht. Erste Anfrage hat mich auf die Bug-Fix-Historie-Seite von Version 13 geführt, jetzt versucht man mich mit einem Techniker zu verbinden, was anscheinend nicht gelingt. Wenn ich auf das Drei-Punte-Menü in der Cloud-App neben Premiere drücke, erscheint auf jeden Fall nur Version 14 und das wäre ja der "normale" Weg die alte Version zu re-instalieren



Antwort von egmontbadini:

Bluboy hat geschrieben:
Nochmal
Bluboy hat geschrieben:
Das st nicht richtig, denn Adobe stellt immer noch alle Versionern ab 2015.3 zum Download
schaffst Du es alleine nicht solltest Du den Adobe Service bemühen
Nein es geht anscheinend nicht mehr, der Support schreibt folgendes: Yes. As the latest updates has been released all the older versions beyond 14.0 has been removed from Creative Cloud.








Antwort von MK:

Bluboy hat geschrieben:
Nochmal
Bluboy hat geschrieben:
Das st nicht richtig, denn Adobe stellt immer noch alle Versionern ab 2015.3 zum Download
schaffst Du es alleine nicht solltest Du den Adobe Service bemühen

Mein letzter Stand ist der hier: https://prodesigntools.com/adobe-limits ... loads.html

Wo kann man also noch offiziell die von Adobe als unautorisiert eingestuften Versionen herunterladen?

https://helpx.adobe.com/enterprise/kb/r ... sions.html



Antwort von Bluboy:

MK
Hast recht 13.5 ist zwar noch gelistet aber downloaden kann man erst ab 14

(Wer zu spät kommt den bestraft das LÖeben)



Antwort von egmontbadini:

MK hat geschrieben:
Bluboy hat geschrieben:
Nochmal


Mein letzter Stand ist der hier: https://prodesigntools.com/adobe-limits ... loads.html

Wo kann man also noch offiziell die von Adobe als unautorisiert eingestuften Versionen herunterladen?

https://helpx.adobe.com/enterprise/kb/r ... sions.html
Habe deshalb gerade mit dem Support von Adobe gechattet und in der Tat wollten sie mir auch nicht helfen die Version 13 von Premiere wieder zu installieren. Stattdessen haben sie mit mir ein Cleaner-Tool installiert und alte CC-Komponenten entfernt, die die Performance anscheinend verschlechtert haben (Vielleicht auch ein Tipp für den einen oder anderen hier).

Was allerdings etwas gruselig ist, dass ich mit ausgeschalteter Option "Alte Versionen entfernen" ALLE alten Versionen von After Effects, Premiere und Character Animator gekillt habe, nachdem ich aus Neugier über die neuen Features aus dem Artikel hier durch die Adobe-Cloud ein Update gemacht habe.



Antwort von Bluboy:

Und wieder mal kein HDD Backup

;-((



Antwort von Bluboy:

egmontbadini hat geschrieben:
MK hat geschrieben:



Mein letzter Stand ist der hier: https://prodesigntools.com/adobe-limits ... loads.html

Wo kann man also noch offiziell die von Adobe als unautorisiert eingestuften Versionen herunterladen?

https://helpx.adobe.com/enterprise/kb/r ... sions.html
Habe deshalb gerade mit dem Support von Adobe gechattet und in der Tat wollten sie mir auch nicht helfen die Version 13 von Premiere wieder zu installieren. Stattdessen haben sie mit mir ein Cleaner-Tool installiert und alte CC-Komponenten entfernt, die die Performance anscheinend verschlechtert haben (Vielleicht auch ein Tipp für den einen oder anderen hier).

Was allerdings etwas gruselig ist, dass ich mit ausgeschalteter Option "Alte Versionen entfernen" ALLE alten Versionen von After Effects, Premiere und Character Animator gekillt habe, nachdem ich aus Neugier über die neuen Features aus dem Artikel hier durch die Adobe-Cloud ein Update gemacht habe.
Na Ja



Antwort von egmontbadini:

Bluboy hat geschrieben:
Und wieder mal kein HDD Backup

;-((
Haha, ja auf dem PC suche ich auch noch nach einer time-machine-ähnlichen Lösung. Auf jeden Fall ist das sehr doof für Produktionen, die z.B. mit Cuttern vernetzt sind oder PlugIns verwenden, deren Lizenzen übertragen werden müssen oder vielleicht sogar gar nicht mehr funktionieren. Eine deutliche Warnung wäre auf jedenfalls nett gewesen als klammheimlich die Apps zu löschen. Mich hat das Ganze mal wieder zwei Stunden gekostet, die ich lieber bei meinen Kids verbracht hätte



Antwort von egmontbadini:

Bluboy hat geschrieben:
egmontbadini hat geschrieben:


Habe deshalb gerade mit dem Support von Adobe gechattet und in der Tat wollten sie mir auch nicht helfen die Version 13 von Premiere wieder zu installieren. Stattdessen haben sie mit mir ein Cleaner-Tool installiert und alte CC-Komponenten entfernt, die die Performance anscheinend verschlechtert haben (Vielleicht auch ein Tipp für den einen oder anderen hier).

Was allerdings etwas gruselig ist, dass ich mit ausgeschalteter Option "Alte Versionen entfernen" ALLE alten Versionen von After Effects, Premiere und Character Animator gekillt habe, nachdem ich aus Neugier über die neuen Features aus dem Artikel hier durch die Adobe-Cloud ein Update gemacht habe.
Na Ja
Nun sag doch endlich woher Du die Version 13 bekommen hast



Antwort von Bluboy:

Von Adobe, woher sonst



Antwort von medienonkel:

Dass es da ein tool gibt, um alle Komponenten zu entfernen...

Als ich mein Abo mal gekündigt hatte, um zur 35 Euro Variante zu wechseln, musste ich das tool auch benutzen, weil trotz kompletter Deinstallation immer noch Adobe CC Prozesse liefen...nichtmal manuell ließen die sich abschiessen.

Software, die sich so hartnäckig in ein System einnistet ist eigentlich ein no-go.
Fällt aber auch nur auf, wenn man den Spass mal los werden möchte.








Antwort von Bluboy:

Nach langen hin und her möchte ich mal Win10 aufsetzen und Premiere installieren

Kann mir einer sagen wie das mit dem Import von Dateien mit AC3AC3 im Glossar erklärt (Dolby) ist




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Adobe Premiere Pro Update 13.1.3 bringt Verbesserungen und Bugfixes
Adobe Premiere Pro Update 14.6 bringt schnellen Export und Medienersetzung in Motion Graphics-Vorlagen
Adobe Februar 2021 Update 14.9 bringt Premiere Pro schnellere Audioeffekte
Blackmagic Desktop Video 11.5 Update bringt HDR-Unterstützung in Adobe Premiere Pro
Adobe Premiere Pro Update 14.8 bringt Timecode Support für Non-Standard Frameraten
Adobe Premiere Pro mit neuem Multi-Projekt Workflow und kostenlosen Team Projects
Adobe Premiere Pro und After Effects bekommen ProRes RAW und mehr Neues...
Kostenloses Script für in Adobe After Effects gestylte Untertitel in Premiere Pro
Neues im Adobe Premiere Pro und After Effects CC Update Januar 2018
Adobe CC Update: Audio Transkription per KI und neue GPU-Beschleunigung für Premiere Pro
Blackmagic RAW 1.5 bringt kostenlose Plugins für Adobe Premiere Pro und Avid Media Composer // IBC 2019
Adobe Premiere Pro, After Effects, Audition in neuen Versionen // NAB 2017
Apple: Final Cut Pro 10.6 und Logic Pro 10.7 mit neuen Funktionen und M1 Pro, M1 Max Update
ARRI ALEXA LF August Update bringt neuen Sucher EVF-2 und SUP 3.0 Firmware
Adobe Premiere Pro CC: Was vor dem Update sichern?
Neue Beta von Adobe Premiere Pro bringt automatische Farbkorrektur per Auto Tone
Großes Update für DJI Mini 2 bringt Zoom für Photos, mehr Frameraten für 2.7K Videos und mehr
Insta360 mit neuen VR-Tools für Adobe Premiere und VR-Funkübertragungssystem
Adobe Premiere Pro 11.1.2 Update mit 10 Bit GH5 Unterstützung uvm.
Adobe CC Update 2018 für Premiere Pro CC/After Effects CC ab sofort verfügbar
Update für Sony Catalyst Browse und Prepare bringt Unterstützung neuer Kameras, XAVC HS und mehr
Adobe After Effects 18.0 Update bringt Echtzeit-3D-Entwurfsvorschau und Multi-Frame Rendering
Juni-Update: Adobe Premiere Pro CC integriert Musik-Bibliotheken für einfache Lizensierung
Adobe Engineering Hours: Was wünscht Du dir für Premiere Pro? Klartext mit Adobe reden und CC-Abo gewinnen
Magix Video Pro X Update -- beschleunigter und mit neuen Schnittwerkzeugen
Adobe - neue April Updates für Premiere Pro und Premiere Rush

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom