Logo Logo
/// 

AVCHD Streaming



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Klaus Fromme:


Hallo Leute,

ich möchte meine mit einem HD - Camcorder gefilmten Aufnahmen am
Fernseher im Wohnzimmer angucken. Die Dateien befinden sich auf der
Festplatte im PC (;Hobbyraum).

Folgende Konfiguration:

PC1: (;Hobbyraum)
Intel Core 2 Duo mit je 3GH
3,25 GB RAM
Grafik: NVIDIA GeForce 8600 GT (;512 MB)
Windows XP Prof.
Hier sind die Filme im m2ts (;AVCHD) FormatFormat im Glossar erklärt gespeichert.
Per LAN an Router angeschlossen

PC2: (;Wohnzimmer)
AMD Sempron 2800 (;2GH)
512 MB RAM
Windows XP Prof.
Grafik: On board
Dieser ist an den Fernseher angeschlossen
Per WLan mit dem Router verbunden.
Kann die AVCHDAVCHD im Glossar erklärt Filme nicht ruckelfrei darstellen.

Beide Rechner sind über ein Netzwerk miteinander verbunden. Ich kann
auch über den PC2 (;Wohnzimmer) auf PC1 (;Hobbyraum) zugreifen und Z.B.
darauf befindliche Bilder, mp3 usw. …) am Fernseher im Wohnzimmer
angucken. Aber bei den AVCHDAVCHD im Glossar erklärt Filmen streikt der PC1 hier ruckeln die
Filme so das es kein Genuss ist. Auch wenn sich die Filme direkt auf der
Festplatte in PC2 (;Wohnzimmer) befinden, ruckeln die Filme. Leistung des
Rechners reicht halt nicht für dieses Format.

Daher würde ich gerne die Filme in Echtzeit auf dem PC1 (;Hobbyraum)
umwanden (;in welches FormatFormat im Glossar erklärt auch immer) lassen, über das Netzwerk
schicken und über den PC2 (;Wohnzimmer) am Fernseher angucken. Die
Auswahl der Filme muss über den PC2 (;Wohnzimmer) erfolgen:
In etwa so: Ich sitze am Rechner PC2 (;Wohnzimmer) und wähle hier einen
bestimmten Film und gucke diesen auf dem angeschlossenen Fernseher.

Ich hoffe ich konnte mein anliegen anschaulich darlegen.

Fragestellungen:
Gibt es wie oben angesprochen eine Software Lösung?
Welche Software brauche ich?
Gib es vielleicht sogar Freeware für dieses Problem

Ok - Neuer Rechner im Wohnzimmer währe die einfachste Lösung; da ich
aber nicht so oft diese Filme gucke ist mir die Investition in einen
neuen Rechner zu teuer; da ja alles andere (;Internet, Musik, Bilder usw.
…) funktioniert.

Vielen Dank für eure Mithilfe.

--
Viele Grüße und eine gesundes 2009

Klaus




Antwort von Andreas Erber:

Klaus Fromme wrote:

> Fragestellungen:
> Gibt es wie oben angesprochen eine Software Lösung?
> Welche Software brauche ich?
> Gib es vielleicht sogar Freeware für dieses Problem
>

Naja Free vielleicht nicht, aber evtl hast du die Software trotzdem schon.
Zwei Windows Vista (;außer Basic) bzw. deren Mediaplayer könnten sowas evtl.
hinbekommen.

LG Andy





Antwort von Benjamin Spitschan:

Klaus Fromme schrieb:
> Hallo Leute,
>
> ich möchte meine mit einem HD - Camcorder gefilmten Aufnahmen am
> Fernseher im Wohnzimmer angucken. Die Dateien befinden sich auf der
> Festplatte im PC (;Hobbyraum).
>
> [...]
>
> Beide Rechner sind über ein Netzwerk miteinander verbunden. Ich kann
> auch über den PC2 (;Wohnzimmer) auf PC1 (;Hobbyraum) zugreifen und Z.B.
> darauf befindliche Bilder, mp3 usw. …) am Fernseher im Wohnzimmer
> angucken. Aber bei den AVCHDAVCHD im Glossar erklärt Filmen streikt der PC1 hier ruckeln die
> Filme so das es kein Genuss ist.
^^^
Ich nehme an, hier meinst Du "PC2". Ist dem so?

> Auch wenn sich die Filme direkt auf der
> Festplatte in PC2 (;Wohnzimmer) befinden, ruckeln die Filme. Leistung des
> Rechners reicht halt nicht für dieses Format.

Welche Abspielsoftware verwendest Du?

Ich würde zunächst verschiedene Player (;VLC, Media Player Classic HC)
durchprobieren, ob diese eventuell ressourcensparender sind. Wenn dies
noch nichts nützt, kann ich Dir zu dem H.264-Codec CoreAVC raten. Dieser
ist hochoptimiert und könnte daher auch auf Deinem Rechner laufen,
kostet aber 15USD (;ggfls. unbedingt die Professional-Version nehmen). Ob
das klappt, kannst Du mittels der 14-Tage-Trial-Version testen. Ist auf
jeden Fall eine lohnenswerte Investition und im Vergleich zum
Rechnerneukauf auf vernachlässigbar ;-). Der Hersteller gibt als
Mindestvoraussetzung für 720p einen 2,2-GHz-Pentium 4 und 512MB RAM an,
es könnte also knapp hinhauen. Bei mir (;AMD Turion 64 X2 Mobile @
1,6GHz, 1GB RAM - keine Ahnung, wo der im Vergleich steht) funktioniert
es mit CoreAVC gerade so, mit anderen Decodern nicht.

Du brauchst nun noch ein Programm, welches die (;etwas ungewöhnlich
"verpackten") AVCHD-Transportströme nimmt, damit umzugehen weiß und die
Videodaten zwecks Decodierung an den CoreAVC-Codec schickt. Ich verwende
dazu den "Media Player Classic - Home Cinema" [1]; Du mußt aber noch in
den Options die internen Filter für MPEGMPEG im Glossar erklärt TS und AVC deaktivieren.

Grüße, Benjamin

[1] http://mpc-hc.sourceforge.net/






Antwort von Andreas Erber:

Benjamin Spitschan wrote:

>
> Welche Abspielsoftware verwendest Du?
>
> Ich würde zunächst verschiedene Player (;VLC, Media Player Classic HC)
> durchprobieren, ob diese eventuell ressourcensparender sind. Wenn dies
> noch nichts nützt, kann ich Dir zu dem H.264-Codec CoreAVC raten.

Oder man probiert die ffdshow Filter, die die zweitschnellste aber dafür
kostenlose Decoderalternative ist. Diese werden in das Windows CodecCodec im Glossar erklärt System
eingeklingt. Speziell auswählen kann man sie dann z.b. in einem Player wie
dem KMPlayer.

Ich bekomme 1080p1080p im Glossar erklärt H.264 auf einem Pentium D 820 (;2*Netburst Kern bei 2,8
GHz) mit der Kombination aus KMPlayer und ffdshow ruckelfrei abgespielt.
Ohne besondere Grafikkartenuntersützung wie sie die DX10 Karten heute gerne
haben.

LG Andy





Antwort von Benjamin Spitschan:

Andreas Erber schrieb:
> Oder man probiert die ffdshow Filter, die die zweitschnellste aber dafür
> kostenlose Decoderalternative ist.

Ja, genau dieser packt es bei mir schon nicht mehr ;-). Auszuprobieren
ist es auf jeden Fall wert. Bei Media Player Classic - Home Cinema ist
der ffdshow zugrundeliegende ffmpeg übrigens eingebaut.

Grüße, Benjamin




Antwort von Andreas Erber:

Benjamin Spitschan wrote:
> Andreas Erber schrieb:
>> Oder man probiert die ffdshow Filter, die die zweitschnellste aber
>> dafür kostenlose Decoderalternative ist.
>
> Ja, genau dieser packt es bei mir schon nicht mehr ;-). Auszuprobieren
> ist es auf jeden Fall wert. Bei Media Player Classic - Home Cinema ist
> der ffdshow zugrundeliegende ffmpeg übrigens eingebaut.

Nur als Tipp und für alle Fälle, bei manchen Zweikern CPUs aktriviert der
ffdshow nicht automatisch zwei Decoderthreats sondern man muß es ihm
explizit sagen. Kann helfen :-)

LG Andy





Antwort von Benjamin Spitschan:

Andreas Erber schrieb:
>>> Oder man probiert die ffdshow Filter, die die zweitschnellste aber
>>> dafür kostenlose Decoderalternative ist.
>>
>> Ja, genau dieser packt es bei mir schon nicht mehr ;-). Auszuprobieren
>> ist es auf jeden Fall wert. Bei Media Player Classic - Home Cinema ist
>> der ffdshow zugrundeliegende ffmpeg übrigens eingebaut.
>
> Nur als Tipp und für alle Fälle, bei manchen Zweikern CPUs aktriviert
> der ffdshow nicht automatisch zwei Decoderthreats sondern man muß es ihm
> explizit sagen. Kann helfen :-)

Oh... super, danke! Werde ich gleich mal ausprobieren.
...
...
Ja, stand noch auf "1 Dekodierungsthread".
...
...
Schade, läuft immer noch nicht :-(;.

Trotzdem danke :-).

Grüße, Benjamin





Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
AVCHD umwandeln in...
AVCHD vs. MP4
PC für AVCHD?
FS700 AVCHD vs 4k to HD
AVCHD konvertieren
AVCHD schneiden
AVCHD ohne Ton
AVCHD Darstellung in Premiere schlecht
AVCHD mit Pinnacle Studio 11?
Kein Ton bei AVCHD
AVCHD Aufnahme defekt - Datenrettung?
avchd nach rendern ruckelt es
avchd - sicherungskopie auf smartphone?
AVCHD und XAVC S Import
AVCHD am besten umwandeln in welches Format?
AVCHD in Premiere CS6 importieren, Sequenzeinstellungen
C100 AVCHD und Premiere Pro
Unterschiedliche AVCHD Formate bei Panasonic?
GH2 AVCHD-Container in Finalcut X importieren
AVCHD mit xmedia recode konvertieren
Grundsätzliche Fragen zum AVCHD schneiden / archivieren
AVCHD Video exportieren (interlaced oder progressiv)
G81, keine EXIF-Daten in avchd Videofiles?
Gh4 seit kurzem, mov oder avchd?
Premiere - AVCHD Clips werden zusammengefasst importiert
Abspielen von AVCHD auf selbstgebrannter Bluray

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
7-10. November / Linz
Linz International Short Film Festival
alle Termine und Einreichfristen