Logo Logo
/// 

5 Zoll FullHD Recorder und Monitor - Blackmagic Video Assist // NAB 2015



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:


Mit einem neuen, portablen FullHD-Recorder macht Blackmagic nicht nur Atomos direkte Konkurrenz sondern dürfte auch den eigenen Hyperdeck Shuttle-Recorder damit in ein geordnetes EOL (End of Life) überführen


Hier geht es zur Newsmeldung mit Link und Bildern auf den slashCAM Magazin-Seiten:
5 Zoll FullHDFullHD im Glossar erklärt Recorder und Monitor - Blackmagic Video Assist // NAB 2015




Antwort von r.p.television:

Gekauft. Full HD Panel in 5 Zoll für 550 Piepen? Wenn die jetzt noch eine Version rausbringen die UHD aufnehmen kann dann hat Atomos aber einer Problem.



Antwort von iasi:

Erst mal abwarten, wie gut das Display ist.





Antwort von rush:

Jopp auf den ersten Blick nicht uninteressant... quasi ein Hyperdeck mit Bildschirm und SD-Karten Aufzeichnung anstatt SSD.
Würde erklären warum man die DISP-Taste des Hyperdecks nie zum Leben erweckt hat :D

Zum Sucher der noch kommen soll gibt es nicht allzuviele Infos, oder? Der würde mich eher interessieren - sofern man ihn auch abseits von Ursa Kameras einsetzen könnte.



Antwort von CameraRick:

dann hat Atomos aber einer Problem.
Das Problem sehe ich im Moment schon für smallHD.
Deren 5" Gerät ist zwar leicht schmaler (weil auch keine Rekorder-Einheit) und hat die feine LUT-Funktionalität und Waveform, aber kostet auch fast drei mal so viel.
Eine Lupen-Einheit auf diesen BMD, und schon ist das eine feine Geschichte.



Antwort von Manuell:

Geiles Teil. Wollte mir eigentlich bald den Shogun zulegen, aber der könnte auch reichen. Unter 600,- Euro und mit HDMIHDMI im Glossar erklärt und SDISDI im Glossar erklärt, nicht schlecht. Schöner flexibler Monitor.



Antwort von iasi:

Schade nur, dass BMD nicht bei den SSDs geblieben ist - dann wären auch mehr als 1080p1080p im Glossar erklärt möglich gewesen.

Und: ZoomZoom im Glossar erklärt sollte schon sein.



Antwort von Ab-gedreht:

Ich will mit dem Monitor die Bm Kamera struern. Geht das?



Antwort von Klose:

Kann es auch ProRes 422ProRes 422 im Glossar erklärt LT Proxy usw?



Antwort von Mikepro:

Kann es auch ProRes 422ProRes 422 im Glossar erklärt LT Proxy usw?

Ja.

Ich frage mich wieso BM keine Lut Funktion integriert. Den verwendeten Lut dann noch in den MetaDaten oder sonstwo speichern und automatisch in Davinci anwenden. Quasi Livegrading. Ohne Lut Funktuon ist das Teil nur halb so interessant...



Antwort von Niewinter:

Es ist aber auch nur halb so Teuer wie die andern Varianten.

Da ich einen Externen Recorder bisher noch nicht hatte ist meine Frage eher kann ich auch von einer BMPCC 60p bekommen?



Antwort von Panamatom:

Wie es aussieht kein Focus Assist, RGB-Histogramm, False Color, Vektorskop, Lupe, Zebra, keine Sonnenblende, kein Audio-Analog-In. Aufzeichnung "nur" Full HD.

Teurer dürfte das Gerät auch nicht sein. Der Shogun ist da schon deutlich flexibler einsetzbar.



Antwort von Valentino:

Wie es aussieht kein Focus Assist, RGB-Histogramm, False Color, Vektorskop, Lupe, Zebra, keine Sonnenblende, kein Audio-Analog-In. Aufzeichnung "nur" Full HD.
Also das der Monitor kein FocusAssist, FalesColor usw. haben wird, ist sehr unwahrscheinlich!
Alleine schon die olle BMCC hat den FocusAssist und ein Histogramm.

Wie bei BM üblich werden die Funktionen aber alle erst nach und nach geliefert,
was bei dem Preis dann eigentlich auch keinen mehr stören sollte.

Dieser 5" Monitor ist auch mehr als günstiger Rekorder für HD Signale der ganzen DSLRs von BM positioniert worden.
Wer unbedingt 4k will und braucht geht zu Atoms, das wird sogar BM bewusst sein oder sie haben schon einen portablen 4k Rekorder, der dann aber erst zu IBC fertig ist.



Antwort von thadeusz:

Habs gerade schon woanders gepostet, aber das könnte wegen kompakter Abmessungen und 4K Recording gerade für die Sony A7s interessant sein:

http://www.videodevices.com/products/po ... ders/pix-e
http://www.newsshooter.com/2015/04/03/s ... -monitors/

Mit 5Zoll gibt es endlich eine kompaktere Fassung, der Preis geht in eine freundliche Richtung (1195$), solls ab Juli geben. LUTs und all der fancy stuff ist dabei. Interessant ist auch die Stromversorgung (Sony L-mount) und der Speicher (mSata mit Adapter zu USB3).

Der Typ kann kaum noch reden am Ende der NAB, hehe:
http://www.cinema5d.com/video-devices-p ... er-missed/



Antwort von Frank B.:

Alles, was kein 4K kann, wird in den nächsten 1 - 2 Jahren marginalisiert. Der BM Video Assist sollte möglichst schnell die 4k Aufnahme realisieren. Ansonsten macht Atomos mit dem Shogun das Rennen, obwohl er wesentlich teurer ist.



Antwort von Gregott:

Kuck doch mal auf den Link lieber Frank :-) Gibt absolut keinen Grund für den Shogun im Vergleich mit der Sound Video Devices Lösung. Ausser vielleicht den sau coolen Koffer :-)



Antwort von Frank B.:

Bin grad bisschen neben der Spur. Ist Samstag Abend und ich hab mir mal paar Whisky genehmigt. Ich bin grad nicht zu tiefergehenden Recherchen fähig, aber die Video Devices sind nach meinem Wissen noch nicht verfügbar. Und der Preis glaub ich nicht günstiger als der Shogun. Aber, wenn schon Konkurrenz für den Shogun, dann gehts nur in 4K.



Antwort von iasi:

schade, dass BMD nicht bei den SSDs der Shuttle geblieben ist und 4k-Aufnahmen ermöglicht hat - die 4k-BMPC kann"s schließlich auch.

die SD-Teile sind zu fitzlig und vor allem langsam - die Cfast-Dinger sind viel zu teuer für Kampfpreiskameras



Antwort von Valentino:

Die guten SD Karten lassen sich mit 50 bis 90MB/Sekunde auslesen und die paar Megabyte die das eine 4TB HDD ist machen den Kohl dann auch nicht mehr fett

Abgesehen davon ist der Monitor erst mal ein Mess- und Vorschaugerät das dazu noch eine Rekorder Möglichkeit hat.
Dazu wandelt das Gerät sehr wahrscheinlich HDMIHDMI im Glossar erklärt zu SDISDI im Glossar erklärt und umgekehrt, also alleine dafür macht so ein Monitor Sinn, da somit die ganzen HDMI-Out Kameras noch eine SDISDI im Glossar erklärt Wandler bekommen.

Wer 4k/UHD will muss bzw. kann zu Atmos und bekommt das die SSDs und sogar HDDs ;-)



Antwort von iasi:

Die guten SD Karten lassen sich mit 50 bis 90MB/Sekunde auslesen und die paar Megabyte die das eine 4TB HDD ist machen den Kohl dann auch nicht mehr fett

SSDs ... BMD nutzt sie beim Shuttle und 2 Kameras, die dann auch bis zu 4k Raw wegschreiben können ... und das können die SDs eben nicht.

Abgesehen davon ist der Monitor erst mal ein Mess- und Vorschaugerät das dazu noch eine Rekorder Möglichkeit hat.
aha - also kommt vielleicht noch eine Variante mit SSD- statt SD-Einschub ... dürfte wohl auch kein Problem sein, mal eben etwas auszuschneiden. :)

Dazu wandelt das Gerät sehr wahrscheinlich HDMIHDMI im Glossar erklärt zu SDISDI im Glossar erklärt und umgekehrt, also alleine dafür macht so ein Monitor Sinn, da somit die ganzen HDMI-Out Kameras noch eine SDISDI im Glossar erklärt Wandler bekommen.
ja - nett - aber bei einem Rekorder-Monitor kommt es mir vor allem darauf an, was er anzeigt und was er aufs Speichermedium schreibt. Alles andere ist Zugabe, über die man sich freut, die es aber nicht braucht.

Wer 4k/UHD will muss bzw. kann zu Atmos und bekommt das die SSDs und sogar HDDs ;-)
Das hätte ich nun nicht gedacht - ändert das aber etwas am BMD-Rekorder.

Wie gesagt: BMD hat Produkte im Angebot, die UHS auf SSD schreiben können.
Wie bei der Micro greift BMD aber leider auch hier zu der billigsten Technik im Sortiment:
Die Micro kommt mit dem 1080p-Sensor und der Video Assist mit HD auf SD. Einen Monitor in dieser Preisklasse und 1080er-Auflösung haben auf der NAB auch andere vorgestellt - ebenfalls mit HDMI-SDI-Wandler und vielen schönen Tools.




Antwort von handiro:

Wer will meinen small hd mit sucher haben?



Antwort von Skeptiker:

thadeusz und Gregott haben ihn bereits verlinkt / erwähnt:

Video Devices PIX-E5H 5" (1920x1080) 4K Recording Video Monitor (HDMI only) für knapp 1200 USD (lieferbar wann ??).

http://www.bhphotovideo.com/c/product/1 ... rding.html

bessere Infos hier:
http://nofilmschool.com/2015/04/sound-d ... -prores-xq

neu - noch besser hier (Herstellerseite):
http://www.videodevices.com/products/po ... ders/pix-e

Zusätzlich mit SDISDI im Glossar erklärt in/out (offenbar auch zusätzlich mit ProResProRes im Glossar erklärt 4444 XQ 12bit, quasi als RAW-Ersatz): knapp 1400 USD.

Also, bevor ich mich darüber aufregen würde, was dem Blackmagic Video Assist alles fehlt, wäre ein Blick auf das, was der Video Devices 5 Zoll 4K Recorder alles hat, empfehlenswert!

Nachteil für Windows User: Video Devices offenbar nur mit ProResProRes im Glossar erklärt (BMagic mit ProResProRes im Glossar erklärt und DNxHD).

Vorteil des Pix-E5 (u.a., neben 4K mit 24p oder UHD mit max 30p):

Als Zubehör anflanschbarer XLR-Teil für Pro-Audio Rec erhältlich (Kosten??).

Relativ preiswerte, aber schnelle mSATA (mini SATA)-Speicherkarte (deutlich günstiger als CFAST 2, das allerdings nichts mit dem BM Video Assist zu tun hat!) im USB-3 Gehäuse, die nach der Aufnahme wie ein USB-Stick ohne Zusatz-Interface direkt an den Computer geht.

Und gemäss dieser Seite http://nofilmschool.com/2015/04/sound-d ... -prores-xq mit ...

Waveform Monitor
Vectorscope
Histogram
TapZoom™
Peaking
Zebras
False Color
FrameFrame im Glossar erklärt Markers
Four Way View
LUTs

-----------------------------
Nachträgliche Korrekturen: mSATA (mini SATA) statt eSATA + oben einen Link ergänzt (Herstellerseite)



Antwort von iasi:


Also, bevor ich mich darüber aufregen würde, was dem Blackmagic Video Assist alles fehlt, wäre ein Blick auf das, was der Video Devices 5 Zoll 4K Recorder alles hat, empfehlenswert!

dass der BMD-Rekorder nur HD kann, ist nun mal sehr schade - zumal die 4k-BMPC UHD auf SSDs schreiben kann.

eine UHD-micro gibt"s schließlich auch - im Gespann mit einem 4k-Rekorder-Monitor wäre das sehr interessant.



Antwort von shot_the_rabbit:

Alles, was kein 4K kann, wird in den nächsten 1 - 2 Jahren marginalisiert. Der BM Video Assist sollte möglichst schnell die 4k Aufnahme realisieren. Ansonsten macht Atomos mit dem Shogun das Rennen, obwohl er wesentlich teurer ist.

So ein dummes Geschwätz. Nur weil die Hersteller 4K pushen heißt das noch lange nicht das es sich durchsetzt, erstrecht in 1-2Jahren nicht.

Aktuell wird im TV noch nicht einmal FullHDFullHD im Glossar erklärt genutzt, zum teil sogar noch SD. Und nach div. Forschungen ergab es kein sinn bei normaler TV Betrachtung auf 4K zu gehen. Nur weil es ein paar nerds gibt die Pixelgeil sind.

Kinoproduktionen in 4K? Kann man an einer Hand abzählen. Wenn die TV Sender umstellen in 5-10 Jahren dann sogar gleich auf 8K. Aber nicht in den nächten 2Jahren kurz nachdem alles auf HD umgerüstet wurde.



Antwort von iasi:

Alles, was kein 4K kann, wird in den nächsten 1 - 2 Jahren marginalisiert. Der BM Video Assist sollte möglichst schnell die 4k Aufnahme realisieren. Ansonsten macht Atomos mit dem Shogun das Rennen, obwohl er wesentlich teurer ist.

So ein dummes Geschwätz. Nur weil die Hersteller 4K pushen heißt das noch lange nicht das es sich durchsetzt, erstrecht in 1-2Jahren nicht.

Aktuell wird im TV noch nicht einmal FullHDFullHD im Glossar erklärt genutzt, zum teil sogar noch SD. Und nach div. Forschungen ergab es kein sinn bei normaler TV Betrachtung auf 4K zu gehen. Nur weil es ein paar nerds gibt die Pixelgeil sind.

Kinoproduktionen in 4K? Kann man an einer Hand abzählen. Wenn die TV Sender umstellen in 5-10 Jahren dann sogar gleich auf 8K. Aber nicht in den nächten 2Jahren kurz nachdem alles auf HD umgerüstet wurde.

Das ist kein Homerekoder, mit dem TV-Sendungen aufgezeichnet werden.

Kameras bieten schon längst mehr als HD. Ein Rekorder, der nicht in der Lage ist, das aufzunehmen, was die Kamera bietet, taugt nicht viel.



Antwort von Valentino:

Iasi , wann wirst du verstehen, daß 4k nicht für jeden ein Thema ist und dies Leute den Monitor nur für die Vorschau brauchen und dazu noch HD-Proxys auf günstigen SD Karten aufzunehmen können.

Dazu ist bei BM der USP neben dem Produkt selber der Preis, den wo sonst bekommt man ein solchen FullHDFullHD im Glossar erklärt Monitor für knapp 500 Euro?
Vor ein paar Jahren warst du der größte Schreihals als es um FHD Monitore in der Größe ging und jetzt meckerst du nur rum.

Wenn es um technische Daten geht, so wird der BM Monikorder definitiv nicht die 500nits der SD Pix Geräte erreichen und so hochwertig verarbeitet wie die Panzer von SD wird er auch nicht sein, aber halt nur knapp ein Drittel davon kosteten.



Antwort von iasi:

Iasi , wann wirst du verstehen, daß 4k nicht für jeden ein Thema ist und dies Leute den Monitor nur für die Vorschau brauchen und dazu noch HD-Proxys auf günstigen SD Karten aufzunehmen können.

ja ja - Proxys - und dafür muss ein Rekorder mit an den Drehort ...
Wann wirst du endlich mal verfstehen, dass es schlicht günstiger und effizienter ist, sich während der knappen Drehzeit auf das Wesentliche zu konzentrieren und alles, was auch später gemacht werden kann, später zu machen.

Wer in HD dreht, für den mag ein HD-Rekorder ja was taugen - aber mittlerweile kann man eben Ausgangsmaterial erzeugen, das mehr als HD bietet ... das Bessere ist der Feind des Guten.

Du solltest mal damit beginnen, das, was aus der Kamera kommt, von dem, was auf dem Bildschrim oder der Leinwand erscheint, zu unterscheiden.

Dieser HD-Rekorder hier taugt gerade mal für die BMD Micro und Pocket - und die haben interne Aufzeichnung. Selbst für die 4k-Micro ist der Rekorder ja nicht geeignet.

Mit BMD ist das eben immer gleich:
Nette Ideen, aber nicht zu Ende gedacht, obwohl eigentlich die Technik vorhanden wäre.
Weshalb hat die Micro kein WiFi, wie selbst die kleine GoPro, um einfach per Smartphone oder Tablet Bild und Einstellungen zu kontrollieren ... ohne Anhängsel geht"s nicht - und dann ist"s vorbei mit "micro".
Warum nicht die 2,5k von der BMCC, die dann wirklich in Richtung 2k geht.

Warum ein HD-Rekorder, obwohl BMD doch 4k auf SSD aufzeichnen kann, wie die BMPCC zeigt? Ist ja nicht gerade so, als müsse BMD das Rad neu erfinden.
Letztlich ist"s eben ein Monitor mit Proxy-Aufzeichnungserweiterung. Da schau ich dann eben vor allem, was der Monitor kann und wie er sich im Vergleich zu anderen Monitoren schlägt.
Wenn der hier z.B. bessere Tools bietet, dann verzichte ich auf den Rekorder:




Antwort von Valentino:

Und wieder geht der Nonsens weiter....

HD-Proxys werden zu 99% per Flag und Metadaten über SDISDI im Glossar erklärt automatisch erstellt, also muss man sich da keine Gedanken machen.
Wenn überhaupt noch bei HS.

Das sollte sogar mit deiner Scarlet klappen.

Wenn du in 422 oder 422 LT arbeitest sind die Dateien ein Bruchteil so groß wie deine RAWs oder XQ Dateien, also geringere Offload und keine Warte bzw. Render Zeit für den Cutter.

Klar wenn du als One-Man-Show alles selber machst ist das vielleicht nicht so wichtig.

Aber gerade für solche Leute wie dich die jeden Euro immer zweimal umdrehen ist dieser FHD Monikorder für 500 Euro das Geschenk schlecht hin.

Klar du wirst schon ein Monitor ohne Rekoder und FHD haben und dich jetzt ärgern, das der BM Monikorder erst jetzt kommt oder auch freuen, weil du damit wieder was zu meckern hast ;-)



Antwort von Frank B.:

Ihr könnt ja kaufen, was ihr wollt, aber ich sprare lieber auf den Shogun.

Es sei denn, BMD liefert eine 4K Aufnahmefunktion nach oder baut noch ein weiteres Modell mit 4K Aufnahme. Das kann dann ruhig 1000,- Euro kosten.



Antwort von Valentino:

Ich würde mir an deiner Stelle noch den neuen PIX-7E von SD anschauen, der der kann noch mal deutlich mehr als der Shogun und ist definitiv besser verarbeite und hat mit 500nits auch ein hellers Bild.
http://www.videodevices.com/products/po ... ders/pix-e



Antwort von CameraRick:

Wann wirst du endlich mal verfstehen, dass es schlicht günstiger und effizienter ist, sich während der knappen Drehzeit auf das Wesentliche zu konzentrieren und alles, was auch später gemacht werden kann, später zu machen.
Für genau so etwas stellen wir direkt jemanden an, der das am Set macht. Denn Du wirst es nicht glauben, denn nur weil man etwas später machen kann heißt das nicht automatisch dass man später auch mehr Zeit hat. Deadlines und knappe Online, wo der Schnitt direkt am nächsten Tag beginnen muss sind ja schließlich auch Usus (ich selber mag ja Nachtschichten nicht so, aber das sieht jeder anders)

Mit BMD ist das eben immer gleich:
Nette Ideen, aber nicht zu Ende gedacht, obwohl eigentlich die Technik vorhanden wäre.
Wie viele FullHDFullHD im Glossar erklärt Monitore mit SDISDI im Glossar erklärt Eingang um den Preispunkt kennst Du denn eigentlich noch? Da kriegste sonst, wenn Du Glück hast, ein 720p Modell um den Preis. Das hast Du schon im Kopf, oder?



Antwort von Frank B.:

Ich würde mir an deiner Stelle noch den neuen PIX-7E von SD anschauen, der der kann noch mal deutlich mehr als der Shogun und ist definitiv besser verarbeite und hat mit 500nits auch ein hellers Bild.
http://www.videodevices.com/products/po ... ders/pix-e

Die kommen jetzt irgendwann auf den Markt, sind aber noch nicht verfügbar, oder? Wann kommen die denn und was werden die in Euro kosten? Hab neulich schon davon gelesen.



Antwort von Frank Glencairn:

Notfalls kann man ja immer noch die Ursa als Monitor (10" + 2 x 5") mit eingebautem 4k Recorder nutzen :-)



Antwort von Frank B.:

Ich glaub, dieser "Notfall" wird bei mir kaum eintreten.



Antwort von srone:

Notfalls kann man ja immer noch die Ursa als Monitor (10" + 2 x 5") mit eingebautem 4k Recorder nutzen :-)

würde die sony a7s 10bit ausgeben, wäre es eine schicke kombi. ;-)

lg

srone



Antwort von Frank Glencairn:

Oh ja, die a7A und ne Ursa als Recorder an einem Gelenkarm oben drauf - sehr geschmeiding ;-)



Antwort von srone:

sieht doch schick aus ;-)

zum Bild http://hdslrshooter.com/wp-content/uplo ... amera1.jpg

lg

srone



Antwort von rush:

sieht doch schick aus ;-)

Muhaha :D Endlich haben wir den passenden Einsatzzweck für die "alte und viel zu dicke" URSA gefunden. Sehr cool ;) *daumen hoch* oder wie das heißt :)



Antwort von srone:

obwohl, ich finde den gedanken von bm schon konsequent zu ende gedacht, ein recording panzer, den angesagten look durch ein beliebiges gehäuse (sensor) abgedeckt, schöne idee, wenn hdmi wirklich immer echt 10bit wäre.

lg

srone



Antwort von iasi:

Und wieder geht der Nonsens weiter....

HD-Proxys werden zu 99% per Flag und Metadaten über SDISDI im Glossar erklärt automatisch erstellt, also muss man sich da keine Gedanken machen.
Wenn überhaupt noch bei HS.

und wieder nicht verstanden ...

jedes Gerät, das man zusätzlich mitnehmen, anschließen, bedienen (und sei es nur starten), abbauen und am Ende warten muss, bedeutet Aufwand.

Wer dann noch seine Kamea zu seinem schweren Drumm hochrüstet, muss auch das schwere Stativ, den großen Kran usw aktivieren, was ebenfalls höheren Aufwand bedeutet und eben gerade nicht immer förderlich ist.

Jedes Kabel an der Kamera kann beschränkend sein - zusätzlichen Aufwand bedeutes es in jedem Fall.

HD-Proxys während des Drehs sind unnötig wie ein Kropf - gerade auch, weil Drehzeit teuer und knapp ist.
Es würde der Qualität viel mehr fördern, wenn mehr in Drehzeit und dafür weniger in Gerätschaft und die, die dafür nötig sind, investiert würde.
Und es wäre für die Qualität ebenfalls besser, wenn weniger Zeit das ganze Spielzeug an und um die Kamera herum aufgewendet würde.



Antwort von srone:

Es würde der Qualität viel mehr fördern, wenn mehr in Drehzeit und dafür weniger in Gerätschaft und die, die dafür nötig sind, investiert würde.
Und es wäre für die Qualität ebenfalls besser, wenn weniger Zeit das ganze Spielzeug an und um die Kamera herum aufgewendet würde.

jetzt, wo der agenturchef mindestens 4k inkl 3d-lut schauen will?

wir hättens ihnen nicht zeigen sollen ;-)

lg

srone



Antwort von iasi:

Es würde der Qualität viel mehr fördern, wenn mehr in Drehzeit und dafür weniger in Gerätschaft und die, die dafür nötig sind, investiert würde.
Und es wäre für die Qualität ebenfalls besser, wenn weniger Zeit das ganze Spielzeug an und um die Kamera herum aufgewendet würde.

jetzt, wo der agenturchef mindestens 4k inkl 3d-lut schauen will?

wir hättens ihnen nicht zeigen sollen ;-)

lg

srone

da hast du leider recht



Antwort von Viramedia:

Weiß jemand ob es für den BM Video Assist oder für den PIX einen Viewfinder Augenmuschel geben wird? Das fände ich sehr wichtig für shots im freien



Antwort von Frank B.:

Ich erweitere mal die Frage. Gibts denn überhaupt Displaylupen für 5 Zoll Monitore?



Antwort von Viramedia:

für den smallhd schon.... aber ich weiß gar nicht, ob es eigentlich nötig ist eine lupe zu haben. ich denke eine muschel würde durhcwegs reichen....



Antwort von anamorphic:

Ich erweitere mal die Frage. Gibts denn überhaupt Displaylupen für 5 Zoll Monitore?

Ja, gibt es seit Jahren...

http://www.pstechnik.de/de/ps-viewfinde ... we/a-1188/

Hatte mit der Kombi TVLogic VFM056/PS-Viewfinder sehr gute Erfahrungen im Einsatz mit der EOS 5D gemacht.



Antwort von Frank B.:

Danke, kannte ich noch nicht, obwohl ich schon immer mal nach sowas gegugelt habe. Aber die ist mir zu teuer. Hatte an etwas deutlich unter hundert Euro gedacht.
Sowas hier in der Art:

http://www.amazon.de/Kamerar-QV-1-magne ... lay+5+zoll

Nur eben 5 Zoll.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Blackmagic Video Assist 12G HDR 5" und 7" Monitor-Recorder mit 2500nit Display und USB-C // IBC 2019
Video Assist 4K -- Monitor-Recorder von Blackmagic Design
Blackmagic Video Assist Updates // NAB 2017
7 Zoll Monitor/Recorder für Interviews - Lärm und Lüfter
5 Zoll Monitor mit 4K Recorder -> PIX-E5 für GH4 und A7R2
5-Zoll IPS-FullHD-Monitor unter 400 Dollar - Ikan DH5
Dell P4317Q 43 Zoll UltraHD Monitor: vier 21" FullHD Monitore in eine
Blackmagic Micro und Video Assist
Video Devices zeigt neue Funktionen für PIX-E Monitor-Recorder // NAB
GH5 und Blackmagic Design Video Assist
Blackmagic Video Assist 4K lernt DNxHD und DNxHR
Blackmagic Video Assist bekommt x2 und x4 Zoom im Vektorskop
Blackmagic DeckLink Pro 4K und UltraStudio 4K Extreme // NAB 2015
Blackmagic Video Assist Update 2.5 u.a. mit Wellenform und Vektorskop verfügbar
Messevideo: SmallHD 502 Monitor und Sidefinder EVF // NAB 2015
Kinefinity - Neuer OLED-Sucher und neuer 7-Zoll-Monitor zur // NAB 2019
Atomos Ninja V - kompakter 5 Zoll 4K60p Recorder // NAB 2018
Atomos SUMO - 19 Zoll 4K Recorder/ HDR-Monitor mit Live-Switcher // NAB2017
Atomos Ninja V - Kleiner 5-Zoll 4K-Recorder mit ProRes RAW // NAB 2018
News: Adobe Creative Cloud Video Updates 2015 // NAB 2015
Blackmagic Video Assist 5
Blackmagic Video Assist
Zoom H6+ Blackmagic Video Assist
Messevideo: PIX E-5 und E-7 Monitor-Recorder von Sound & Video Devices // N
Blackmagic Video Assist - SDI-Kabel
Blackmagic Video Assist wird ausgeliefert

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
7-10. November / Linz
Linz International Short Film Festival
alle Termine und Einreichfristen