Logo Logo
/// 

Blackmagic Video Assist 5" 12 G oder Atomos Ninja V Monitor?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ...-Forum

Frage von Jörg:


Da mein feelworld UHD 50 p nicht unterstützt, muss Ersatz her.
Ich werde einen der Beiden erwerben, habe einiges darüber gelesen/gesehen/gehört...

hat mir aber für die Entscheidung nicht geholfen...
ich schwanke wegen der Option auf SSD aufzeichnen zu können.
Sehr praktisch bei Atomos , weniger praktisch ( noch ein Kabel mehr) der BM.
Für BM spricht der Doppelakku und die vermeintlich bessere Anbindung für die Verarbeitung in Resolve.
Praktische Erfahrungen würden vielleicht die Richtung zeigen, bevor ich beide zum Testen bestellen
müsste.

z.B.
https://www.youtube.com/watch?v=LyyCT10SSlI
https://www.youtube.com/watch?v=DHnYLn86Mqs



Antwort von roki100:

Also ich würde immer noch den Ninja V wählen, eben auch deswegen, weil ich auf SSD aufnehmen kann. Und BMD? Ne Danke! Die bekommt nichtmal die Akkuanzeige richtig hin, es zeigt z.B. 15% und geht dann einfach aus. Und nein es liegt nicht am Akku.

Bei Ninja V hält der NPF 6600 Akku sehr gut, man muss allerdings Bildschirmhelligkeit etwas runter drehen wenn man es länger benutzen will. Auch bei 50% Helligkeit sieht man bei Tageslicht sehr gut.
Außerdem wird ProResProRes im Glossar erklärt RAW im vergleich zu BRAW von Kamerahersteller mehr/besser unterstützt. Wenn ich in Zukunft eine neue Kamera kaufe, ist die Auswahl viel größer und bessere Kameras dabei... Und dann wechsele ich eben komplett zu FCPX oder wandele PPRAW nach ProResProRes im Glossar erklärt 4444 um für Colorgrading in Davinci.



Antwort von pillepalle:

Das ist, glaube ich, Geschmackssache und hängt ein wenig davon ab womit und wie Du arbeitest. Ich kann Dir aber mal sagen was mir am Ninja gefällt und was weniger.

Positiv beim Ninja:

- günstiger schneller Speicher
- kleiner und leichter
- gutes kalibrierbares Display (ohne Farbstiche)
- Waveform kann man auch als kleines OverlayOverlay im Glossar erklärt einblenden
- bietet bei Bedarf auch platzsparenderes 10 BitBit im Glossar erklärt H.265 Recording (für 99,-€)
- modularer Aufbau (man kauft nur die Optionen dazu die man braucht)
- mit Atom X Sync Module bietet er Funktimecode (für 162,-€)
- mit Atom X Sync Module ist die Batterie Hot Swapable (keine 2 Akkus nötig)
- mit Atom X Sync Module wird der Lag am HDMI-Eingang korrigiert

Negativ beim Ninja:

- braucht ca. 8 Sekunden nach Einschalten um Einsatzbereit zu sein
- macht Lüftergeräusche
- Miniklinke statt Mini XLRXLR im Glossar erklärt Audioeingänge
- für SDISDI im Glossar erklärt Aus- und Eingänge braucht es ein extra Modul (für 209,-€)

VG








Antwort von Darth Schneider:

@roki
Der Video Assist 12 G nimmt doch auch auf Ssds auf und zwar auf die sehr günstigen und robusten Samsung T5s und zusätzlich hat er noch Sd karten Slots. Was der Ninja leider gar nicht hat.
Also das einzige was ich bei den Vodeo Assists negativer finde als beim Ninja ist der Verkaufspreis.
Die Video Assists sind zwar teurer, aber sonst ?
Bildschirm ist viel heller, günstigere Speichermedien, ( kein doofes Gefummel mit der blöden Plasik Box wo die Ssds rein kommen, wie beim Ninja)
ein viel besser strukturiertes Menü,
das 7Zoll Model hat sogar 2mini XLRXLR im Glossar erklärt Eingänge.
Also, ich finde die Video Assists bieten somit eigentlich schon mehr fürs Geld.
Gruss Boris



Antwort von pillepalle:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
@roki
Der Video Assist 12 G nimmt doch auch auf Ssds auf und zwar auf die sehr günstigen und robusten Samsung T5s und zusätzlich hat er noch Sd karten Slots. Was der Ninja leider gar nicht hat.
Also das einzige was ich bei den Vodeo Assists negativer finde als beim Ninja ist der Verkaufspreis.
Die Video Assists sind zwar teurer, aber sonst ?
Bildschirm ist viel heller, günstigere Speichermedien, ( kein doofes Gefummel mit der blöden Plasik Box wo die Ssds rein kommen, wie beim Ninja)
ein viel besser strukturiertes Menü,
das 7Zoll Model hat sogar 2mini XLRXLR im Glossar erklärt Eingänge.
Also, ich finde die Video Assists bieten somit eigentlich schon mehr fürs Geld.
Gruss Boris
Die Speichermedien beim Video Assist sind doch gar nicht günstiger? Die gibt's auch nicht bis 4TB und fummelig sind die SSD-Caddies auch nicht. Die kann man direkt über ein 10 Euro Kabel an den USB vom Compi anschließen. Normalerweise möchte man die großen Formate die man mit dem Recorder aufnimmt (ProRes oder RAW) doch gar nicht auf SD Karten aufnehmen.

Das eigentlich Entscheidende bei der Wahl ist wohl meist, ob einem ProResProRes im Glossar erklärt RAW, oder BRAW, als Aufnahmeformat lieber ist.

VG



Antwort von Darth Schneider:

Also die Samsung T5 sind doch schon sehr günstig, dazu kommt, womöglich hat man schon welche zuhause.;)
Und dieser Plastik Caddy mit den Mini Schrauben beim Ninja, finde ich wirklich sehr, sehr, sehr doof.
Aber sonst ist der Ninja schon toll, leicht und günstig.
Beide haben Vor und Nachteile, je nach dem was man will.
Mir z.B. genügen die 500 und 1000 Giga T5 Ssds…
Man braucht auch keinen Reader am Computer, einstecken und los…

Gruss Boris



Antwort von pillepalle:

Die Caddies schraubst Du einmal and die SSD und brauchst da nie mehr dran. Sind 4 Schrauben. Was ist denn daran doof? :) Aber wie gesagt, soll jeder selber entscheiden was ihm wichtig ist.

VG



Antwort von Darth Schneider:

Ach so, einmal ? Das hab ich nicht gewusst.
Dann finde ich die Schrauben eigentlich nicht mehr doof…;))
Ich müsste einfach zwei oder drei Cadys kaufen.
Gibts die Einzeln ?

Ich hol mir doch noch ein Ninja.
Gruss Boris



Antwort von pillepalle:

Die gibt's im 5er Pack für 32,-€ :)

https://www.thomann.de/de/atomos_master ... MQEALw_wcB

VG



Antwort von MrMeeseeks:

Hatte beide Geräte und den Blackmagic Video Assist halte ich für das in fast allen Bereichen bessere Gerät.

Display, Menü, allgemeine Verarbeitung, Speichermedien und Akkus. Alles besser beim Video Assist.

Was mich an beiden Geräten stört ist das riesige schwarze Rand, als hätte man ein 7 Zoll Gerät mit einem 5 Zoll Displays.

Die SSD Aufnahme beim Ninja V fand ich immer total flimsig, vor allem dass die Dinger nervig zur Seite herausstehen. Mit einem 3D Drucker kann man sich kleinere Gehäuse drucken (der Speicher der meisten SSDs ist nur zwei FIngerbreit)

Auch seltsam dass man beim neuen und lächerlich teuren Ninja V+ quasi nichts an den Problemen verbessert hat.



Antwort von roki100:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
@roki
Der Video Assist 12 G nimmt doch auch auf Ssds auf und zwar auf die sehr günstigen und robusten Samsung T5s und zusätzlich hat er noch Sd karten Slots. Was der Ninja leider gar nicht hat.
ist aber usb-c. Bei Ninja V schiebst das SSD Ding rein und gut ist. Und wenn es kleiner sein soll bzw. T5:

https://www.youtube.com/watch?v=9nAhWkiDgRs

Meine Erfahrung mit BMD VA ist eben schlecht. Ich würde Jörg empfehlen einfach mal beide zu mieten oder falls er jemanden kennt, auszuleihen und am besten selbst testen.



Antwort von Darth Schneider:

@roki
Das kann ich jetzt aber überhaupt nicht ernst nehmen.
Du änderst aber deine Meinung so oft wie deine Unterhosen, zumindest was den Video Assist angeht….
Einmal hast du ihn mir wärmstens empfohlen und davon geschwärmt, dann später wolltest du mir deinen sogar deinen verkaufen…
Ausserdem was soll jetzt an dem Plastic Caddy, der da hinten am Gerät noch hässlich heraussteht, jetzt gross besser sein als eine T5 mit USBc ohne Caddy ??

Ausser das man dann am Camera Cage halt noch ein Smallrig Handgriff dran hat mit der T5 da drin ?
Ein Handgriff haben doch nutzen doch eh schon viele Filmer..)
Gruss Boris








Antwort von roki100:

Du änderst aber deine Meinung so oft wie deine Unterhosen, zumindest was den Video Assist angeht….
Einmal hast du ihn mir wärmstens empfohlen und davon geschwärmt, dann später wolltest du mir deinen sogar deinen verkaufen…
wieso? Das mit Akkuanzeige hat mich geärgert und damals beim Kauf von BMD VA 6G hatte der erste sehr viele Tote aber auch Hot PixelPixel im Glossar erklärt, dann war ich damit nicht einverstanden und diesen ausgetauscht...Den neuen ausgepackt und der war noch mehr davon betroffen. Das wollte ich so auch nicht akzeptieren. Also dieses hin und her hat mich geärgert und irgendwann bekam ich ein anderes, welches aber auch nicht ganz sauber war bzw. nicht so stark davon betroffen, mit einem fetten HotPixel und ein paar kleine. Alles war neu verpackt und von mir ausgepackt. Mit der Zeit kamen aber mehr hotpixel zum Vorschein und als ich das bemerkte habe, schnell das Ding verkauft. Nun weißt Du warum ich mich bei dir nicht gemeldet habe mit nem guten Angebot für G6. ;)

Ich bezweifle das es bei 12G besser ist.

Ninja V? Das erste Ding und alles ist sauber.



Antwort von Darth Schneider:

@roki
Eben…Mal so, dann mal so.
Mir hast du das Gerät eindeutig empfohlen…
Und woher willst du wissen das die neuen Modelle auch davon betroffen sind ?
Oder, ob das mit deinen 2 Geräten einfach ein Zufall und Einzelfall war ?

Ausserdem, es gab auch einzelne Personen die Hot PixelPixel im Glossar erklärt bei der Original Pocket hatten… Du hast sie ja auch trotzdem gekauft !!

Es gibt auch bei jeder Kamera und bei jeder Marke immer wieder Montagsmodelle…

Ein Freund von mir hat seine fast 5000€ Canon R5 neu gekauft und zwei Wochen später zu Canon zurück geschickt. Der Autofokus ging gar nicht !

Darum nicht ernst zu nehmen…
Gruss Boris



Antwort von roki100:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
@roki
Eben…Mal so, dann mal so.
Mir hast du das Gerät eindeutig empfohlen…
Nicht ernst zu nehmen…
Gruss Boris
ja aber das hat gründe, warum ich dir das nicht verkauft habe... glaube mir, Du würdest damit nicht zufrieden sein... Man sieht auf den ersten blick keine HotPixel, doch neigt man das Ding etwas und schon siehst Du fette und viele blaue Pixel.

Würdest du mir sowas verkaufen wollen?
Ausserdem, es gab auch einzelne Personen die Hot PixelPixel im Glossar erklärt bei der Original Pocket hatten… Du hast sie ja auch trotzdem gekauft !!
Bei aufgenommene Bilder? Ne. :) Ich glaube da waren die älteren davon stark betroffen...und BMD hat insgeheim die neueren Pockets mit nem anderem Kühlkörper ausgestattet und Black Friday genutzt um die andere für 350$ oderso zu entsorgen... ;)



Antwort von Darth Schneider:

Vielleicht sind die Hotpixel auch ganz wo anders ? ;)

Nochmal, du hattest das alte Video Assist Model, der TO will das neue Model, beide Geräte hatten übrigens sehr viele gute Reviews…
Also was soll’s ?
Du würdest das Gerät nicht empfehlen, aber ich würde es trotzdem gerne kaufen..
Der Ninja ist einfach günstiger, aber nicht besser….

PS: Ich habe übrigens nach fast drei Jahren keinen einzigen HotPixel auf meiner 4K Pocket, hmmm,
also BMD baut somit schon gute Screens, sehr gute finde ich jetzt
(sogar noch bei dem sehr günstigen Preis der ganzen Kamera)

Und wenn es nach ein paar Jahren dann ein paar heisse PixelPixel im Glossar erklärt gibt, und jetzt ?
Geht deswegen die Welt unter, oder kann der roki kann dann einfach nicht mehr filmen ?
Jedes Gerät hat doch seine Lebensdauer.
Gruss Boris



Antwort von roki100:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Nochmal, du hattest das alte Video Assist Model, der TO will das neue Model, beide Geräte hatten übrigens sehr viele gute Reviews…
Also was soll’s ?
Gruss Boris
Du hast recht, meine persönliche schlechte Erfahrung mit dem Ding sollte am besten gar keine rolle spielen, es handelt sich um Vorgänger Modell bzw. 6G Modell ...kann sein dass das bei 12G anders ist. Ich würde Jörg aber dennoch empfehlen, beide Bildschirme irgendwo vor Ort zu testen, oder für einen Tag auszuleihen...



Antwort von Manuell:

Also ich habe mir jetzt den Video assist 12g 7 Zoll geholt, da er keine 150,- Euro mehr gekostet hat als der 5 Zoll und ich den wohl überwiegend stationär am Stativ nutzen werde.
Ich arbeite mit resolve was also für BRAW spricht. Außerdem besitze ich noch Kameras die mit sdi out haben, kein hdmi und ich bin da mit dem assist flexibler.
Zwei Batterien und zwei Stellplätze für Speicherkarten finde ich auch viel praktischer.
Dazu habe ich eine Samsung T5 dran. Ok ein extra Kabel und ne kleine Klemmhalterung. Finde ich aber auch nicht so dramatisch.



Antwort von Jörg:

Danke für die rege Beteiligung, ich habe den Kauf erstmal zurückgestellt.
Grund ist ein elementarer Bedienungsfehler meinerseits am Feelworld, danke nach Heilbronn an Thomas
für die Richtigstellung.
Der Feelworld kann zwar nicht 4k50p via HDMIHDMI im Glossar erklärt darstellen, aber er macht alles richtig, wenn man auf
HDMI FHD 50p ausgeben lässt.
Asche auf ...




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ...-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Blackmagic Video Assist 5" 12 G oder Atomos Ninja V Monitor?
HDMI Input Probleme mit Blackmagic Video Assist 7 12 G
Blackmagic Desktop Video 12.0 - jetzt auch für M1-Macs
Blackmagic Video Assist 3G -- neue, günstigere 5" / 7" Monitor-Rekorder
Video-Konferenzen mit Blackmagic ATEM Mini Pro und (fast) jeder Kamera aufsetzen
Was ist Blackmagic Desktop Video?
Blackmagic Video Assist bekommt x2 und x4 Zoom im Vektorskop
GH5 und Blackmagic Design Video Assist
HDMI In + Out mit Blackmagic Design Video Assist?
Blackmagic Video Assist Update 2.5 u.a. mit Wellenform und Vektorskop verfügbar
Blackmagic 4K Video Assist mit Hohlstecker zu Usb Power Bank
Audioaufnahme mit dem Blackmagic Video Assist 4K
Video Assist oder Ninja V für Panasonic S5
Blackmagic Video Assist 12G HDR 7-Zoll Recorder/Monitor mit RAW-Aufzeichnung
Blackmagic Video Assist 12G HDR 5" und 7" Monitor-Recorder mit 2500nit Display und USB-C // IBC 2019
Atomos Ninja Inferno oder Shogun Flame A7s
Atomos: Neues AtomX SDI Modul für 5" 4K60p Monitor/Recorder Ninja V // NAB 2019
Blackmagic Video Assist Updates // NAB 2017
Blackmagic Video Assist 3.1 und RAW 1.7 Updates
Video-Player für Atomos Ninja V Rohmaterial in DNxHD
Zeitlich begrenzte Preissenkung bei Blackmagic Video Assist Modellen
Blackmagic RAW für Nikon Z6 II und Z7 II ist da (- via BMD Video Assist)
Video Assist Monitor, jetzt als Streaming Lösung für jede Kamera
Panasonic EVA1 5,7K RAW mit dem Blackmagic Video Assist 12G HDR
Updates für Blackmagic Video Assist (3.5), sowie DaVinci Resolve und Fusion (17.3.2.)
Blackmagic Video Assist 3G/12G bekommen per Webcam Update Live-Streaming Funktionailtät

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufberatung
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom