Logo Logo
/// 

1000 euro budget - was kaufen für den anfang für bmpcc?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Blackmagic Cinema / Production Camera 4K / URSA (Mini) 4.6K und 12K uä.-Forum

Frage von nedag:


Hi.
Kann eine BMPCC für 350 Euro erwischen.
Dann habe ich noch 650 Euro übrig.
Universal-Kamera ist das. Weitwinkel brauch ich auf jeden Fall.

hier eine Idee:


bmpcc 350 Euro
steadycam 65
shoulderrig mit focus pull und mate box 151
cage 80
2x128gb 80
monitor 150
big akku, ladegerät 40

Billiges Tripod hab ich.

zusammen: 916

Fehlen noch Objektive. Am besten Vintage.
Brauch ich überhaupt all diese aufgezählten Dinge?

Gruß Nedag



Antwort von Jott:

Hol dir doch erst mal die Kamera, vielleicht geht sie dir ja in der Realität statt auf YouTube (ja, das ist ein Unterschied!) schnell auf den Senkel. Und dann könntest du sie praktisch verlustfrei wieder verkaufen, während das Geld für den anderen minderwertigen Krempel verloren wäre.



Antwort von nedag:

Was meinst du mit dem Unterschied?








Antwort von leobaby:

Hallo,
Blackmagic Pocket ist Sehr gut , ich arbeite seit vier Jahren damit und bin sehr zufrieden. interview, imagefilme usw. ich möchte kein DSLR Kamera kaufen.
Du brauchst gute Optik, z.B 12-60 mm 3,5-5,6 bei mir meistens im Einsatz, olympus 17 mm und 35-100 mm 2.8 von Panasonic für Veranstaltungen oder Bühnen-aufnahmen.
ich habe Zwei Pockets jeweils für 400 Euro gekauft.
zusätlich Fieldmonitor liliput 7 für 120 Euro.
wichtig, externe Akkus, hier für 15 Euro den Adapter,
genug Speicherkarte.
zum Schneiden Davinci
Ich habe mit DSLR Kamera angefangen und habe keine gute Ergebnisse gehabt, diese Kamera sind nicht einfach für Video,obwohl das angegeben wird, Marktstrategie oder du kaufst gute Camcorder wie sony FS5 oder Panasonic serie oder JVC gy LS300
Dslr kameras sind gut zum Fotografie?



Antwort von rainermann:


Was meinst du mit dem Unterschied?

Der Unterschied ist, dass bei Youtube z.B. aus diversen Gründen oft "relativ kritiklos" berichtet wird.
Habe ich gerade selbst bei einem Kunden konkret mitbekommen:
Um neue "Produkte" bekannt zu machen, wurden über Agenturen Influencer (meine Rechtschreibautomatik macht daraus "Influenza", was ich persönlich für passender halte) gebucht, die dann lustige und begeisterte UnBox-Filmchen in ihrem Wohnzimmer drehten. Und weil's so tolle "Produkte" waren, hat z.T. die halbe Familie mitgemacht. Damit alles schön echt und spontan wirkt. Scheint zu funktionieren.



Antwort von Jörg:

meine Rechtschreibautomatik macht daraus "Influenza", was ich persönlich für passender halte

so intelligent können Automatiken sein ;-))



Antwort von leobaby:

Ja,
in Youtube wird viel getestet, wenn man mit Kamera spielen will, ja jede Kamera ist gut. ich möchte filmen und Pocket biete es mir , ich habe viele Tests damit gemacht jedes mal besser,wenn man lowlight arbeiten will, dann liebe andere Objektive nehmen, wie zeiss oder Sigma cine Optiken,mit Blender 1.8 aber ab Blender 4.0 ist alles super gut darunter ist nur spielerei. Filmen ohne Licht ist nicht ok, sonst nimmt man Infrarotkamera. hier sollte man sich mit DSLR Kamera beschäftigen, was sie mit Iso oder ASA weten machen, die verstärken elektronisch nur den Sensor, 200-800 Iso Sind für Sensoren bestimmt worden.



Antwort von cantsin:


Kann eine BMPCC für 350 Euro erwischen.
Dann habe ich noch 650 Euro übrig.

Vor einem Jahr habe ich - auf der Basis von fünf Jahren intensiver Praxiserfahrung mit der Kamera - einen "Survival Guide" für die alte Pocket geschrieben, den ich Dir nach wie vor als Leitfaden empfehlen kann:
http://data.pleintekst.nl/Blackmagic_Po ... Guide.html

Am wichtigsten ist: Du brauchst ein vernünftiges Objektiv, Du brauchst unbedingt und als erste Anschaffungen einen Infrarot-Sperrfilter ("IR cut filter") und einen ND-FilterND-Filter im Glossar erklärt für dieses und ggfs. andere Objektive.

Eine gute Preiswertlösung für IR-Cut- und ND-FilterND-Filter im Glossar erklärt ist die chinesische Marke Haida.

Weitwinkel brauch ich auf jeden Fall.
Da wird's schon schwierig, denn für den s16/1"-Sensor der alten Pocket brauchst Du ein 10mm-Objektiv für normalen Weitwinkel (Äquivalent 28mm an Kleinbild/18mm an APS-C/14mm an MFT), und die sind rar gesäht und teuer. Günstigste Lösung ist hier das Samyang 10mm/2.8 für ca. 450 Euro.

Alternativ würde ich nach einem gebrauchten Metabones 0.58x Pocket Speedbooster (für Nikon oder Canon) suchen und ein preiswertes APS-C-Zoom daran adaptieren. Das wäre auch eine erheblich lichstärkere Lösung, und öffnet Dir den Weg zu anderen preiswert gebraucht zu findenden APS-C- und Kleinbild-Objektiven. Für einen gebrauchten Metabones würde ich ca. 200 Euro budgetieren.

Oder Du begnügst Dich mit leichtem Weitwinkel, 12mm (äquivalent zu 35mm BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt bei Kleinbild). Dann käme das Samyang 12mm/f2 in Frage - Kostenpunkt nur ca. 200-250 Euro -, oder als hochwertige Alternative für ca. 350 Euro das hoffentlich demnächst auf den Markt kommende 12mm Cine-Meike, das baugleich zum alten Veydra 12mm ist.

Eine echte preiswerte und universelle Lösung, wenn Du vor allem bei guten Lichtverhältnissen filmst, wäre auch das sehr kompakte, leichte, stabilisierte Panasonic 12-32mm MFT-Zoom, das sich gebraucht locker für unter 200 Euro auftreiben lassen sollte. Allerdings hat es weder Focus-, noch Blendenringe.

Weiter zu Deiner Liste:

steadycam 65
shoulderrig mit focus pull und mate box 151

Beides unsinnige Ausgaben, zumal Du für diesen Preis nichts vernünftiges bekommst. Follow Focus hat nur Sinn bei mechanischen Objektiven mit Zahnkränzen am Fokusring (nicht an MFT-Systemobjektiven mit focus-by-wire), Matte Box nur dann, wenn Du professionelle Einschub-Filter einsetzen willst, die völlig ausserhalb Deines Budgets liegen. Ansonsten ist das nur Geraffel, das Deine Kamera unnötig komplex macht und eigentlich dem Geist einer kleinen Kamera widerspricht.

Wirklich empfehlenswert ist aber die Cowboy Studios-Schulterklemme, die es im Onlinehandel unter diversen Markennamen ab ca. 25 Euro gibt und die die Kamera sehr gut stabilisiert:

zum Bild https://ae01.alicdn.com/kf/HTB1BBhELVXX ... V-DSLR.jpg

cage 80
Braucht man nur, wenn man viele Aufbauten (Mikrofon, externer Akku) an der Kamera hat, oder mehr Masse haben will, um die Kamera aus der Hand führen zu können.

2x128gb 80
Sinnvoll. Dir ist klar, dass es z.Zt. für RAW-Aufnahme keine offiziell unterstützten Karten für die Kamera gibt?

monitor 150
Dringend abzuraten, siehe meinen Survival-Guide. Der HDMI-Port der alten Pocket ist direkt aufs Mainboard gelötet und daher eine Sollbruchstelle, die zu Totalschaden der Kamera führt. Du solltest auch vor dem Kauf Deiner Gebrauchtkamera unbedingt kontrollieren, ob der HDMI-Port bereits beschädigt ist - ansonsten wirst Du wenig Freude an ihr haben.

Stattdessen hast Du mehr an einer Displaylupe (es gab da zwei BM Pocket-spezifische Lupen von Zacuto und Kinotehnik, die man heute wahrscheinlich sehr preiswert gebraucht kaufen kann) oder an einem selbstgebastelten Sichtschutz aus Pappe oder Synthetikstoff.

big akku, ladegerät 40
Ich weiss nicht, was Du mit "big akku" meinst. Die Nikon-kompatiblen EN-EL20-Akkus, mit denen die Kamera läuft, sind qua Größe und Laufzeit alles andere als "big". Die Alternative wäre hier der Sony NP-F-Adapter von Smallrig (ca. 25 Euro) plus NP-F970-Clones von Baxxtar oder Patona (2 Stück ca. 60 Euro, wobei die wirklich guten Ladegeräte teuer sind).

Billiges Tripod hab ich.
Falls es sich dabei um eines der typischen Hama-/Mediamarkt-Plastikstative handelt, würde ich das gleich abschreiben. Nicht nur, dass es eher früher als später sowieso kaputtgeht bzw. verschlissen ist - sondern mit so einem Stativ sind nicht einmal saubere Schwenks möglich.

Minimalausrüstung wäre IMHO ein Manfrotto 128-Videostativkopf (ca. 100 Euro), den Du ggfs. auf ein stabiles Altmetall-Fotostativ vom Flohmarkt (oder ein gebrauchtes altes Manfrotto vom Fotohändler) schrauben kannst.

- Was noch fehlt in Deiner Liste ist ein Mikrofon. Die interne Tonaufnahme der alten Pocket ist unbrauchbar (=auf Diktiergerät-Niveau). Billigste und einfach aufzutreibende Lösung ist das Rode Video Micro für ca. 45 Euro, eine rundum exzellente und mit der alten Pocket hervorragend zusammenspielende Lösung der Ohrwurm von unserem Mitforisten ruessel für 160 Euro. Alternativ kann man auch einen preiswerten Audiorecorder wie den ZoomZoom im Glossar erklärt H1/H2 oder Tascam DR-05 sowohl als externen Recorder, als auch via Miniklinkenkabel an die Kamera als vorverstärktes Mikrofon einsetzen.



Antwort von leobaby:

also, ich habe ein käfig für 60 Euro gekauft und HDMIHDMI im Glossar erklärt kabel wird auch dazwischen festgeschraubt und bis heute kein Problem.
https://www.ebay.de/itm/SmallRig-Kafig- ... Swyc1ZnsIZ
10mm Samyang ist sehr gut und Gebraucht für 124 Euro gekauft.
sonst 8-16mm Panasonic
Viltrox Speedbooster für 128 Euro und 16mm Sigma oder 18.35mm Qualität sehr gut.
ich arbeite meist mit 12-60 mm 3,5-5,6 von Panasonic und samyang 10 mm und 17 mm olympus, bis heute keine probleme gehabt ich konnte alle meine Aufträge erledigen.



Antwort von roki100:

shoulderrig mit focus pull und mate box 151

Statt das, hol dir lieber viltrox ef-m2 Adapter. Dann kannst Du gute und günstige Canon EF(S) Objektive mit Stabilisierung an die BMPCC montieren. Die Canon EF mit IS stabilisieren das Bild viel besser als die teueren Panasonic Objektive.

Die Canon EF mit "S" am ende sind günstiger und lassen sich leicht für EF modifizieren, dann lassen sich diese auch an Viltrox EF-M2 problemlos montieren.

Käfig Empfehlung von User leobaby ist gut. So ein Käfig ist m.M. ein muss.



Antwort von nedag:


http://data.pleintekst.nl/Blackmagic_Po ... Guide.html
kenn ich :O

Am wichtigsten ist: Du brauchst ein vernünftiges Objektiv, Du brauchst unbedingt und als erste Anschaffungen einen Infrarot-Sperrfilter ("IR cut filter") und einen ND-FilterND-Filter im Glossar erklärt für dieses und ggfs. andere Objektive.
definiere vernünftig? Russische vintage linsen? Die liefern ein super Bild. Ja, und wegen den ganzen Filtern und der Sonne braucht man doch eine Mate box. Ich will nicht jedes mal die Filter austauschen. Wenn ich 3 Linsen hab, muss ich jedes mal IR wechseln. Und vllt. auch ND. Nur leider hab ich noch keine Filterhalter für wenig Geld gesehen. Eins kostet 50 Euro. Vielelicht ist es aber auch nicht so nervig jedes mal die Filter zu wechseln.

Da wird's schon schwierig, denn für den s16/1"-Sensor der alten Pocket brauchst Du ein 10mm-Objektiv für normalen Weitwinkel (Äquivalent 28mm an Kleinbild/18mm an APS-C/14mm an MFT), und die sind rar gesäht und teuer. Günstigste Lösung ist hier das Samyang 10mm/2.8 für ca. 450 Euro.

Auf ebay find ich auch einige Weitwinkler für unter 50 Euro.

Alternativ würde ich nach einem gebrauchten Metabones 0.58x Pocket Speedbooster (für Nikon oder Canon) suchen und ein preiswertes APS-C-Zoom daran adaptieren. Das wäre auch eine erheblich lichstärkere Lösung, und öffnet Dir den Weg zu anderen preiswert gebraucht zu findenden APS-C- und Kleinbild-Objektiven. Für einen gebrauchten Metabones würde ich ca. 200 Euro budgetieren.

Zu teuer. :(

Eine echte preiswerte und universelle Lösung, wenn Du vor allem bei guten Lichtverhältnissen filmst, wäre auch das sehr kompakte, leichte, stabilisierte Panasonic 12-32mm MFT-Zoom, das sich gebraucht locker für unter 200 Euro auftreiben lassen sollte. Allerdings hat es weder Focus-, noch Blendenringe.

Du erwähnst ständig nur moderne und vorallem TEURE Objektive. :(

Beides unsinnige Ausgaben, zumal Du für diesen Preis nichts vernünftiges bekommst. Follow Focus hat nur Sinn bei mechanischen Objektiven mit Zahnkränzen am Fokusring (nicht an MFT-Systemobjektiven mit focus-by-wire), Matte Box nur dann, wenn Du professionelle Einschub-Filter einsetzen willst, die völlig ausserhalb Deines Budgets liegen. Ansonsten ist das nur Geraffel, das Deine Kamera unnötig komplex macht und eigentlich dem Geist einer kleinen Kamera widerspricht.

Also auf youtube sehen die Ergebnisse gut aus. MFT ist eh zu teuer. Also kann follow focus bleiben. :)

Braucht man nur, wenn man viele Aufbauten (Mikrofon, externer Akku) an der Kamera hat, oder mehr Masse haben will, um die Kamera aus der Hand führen zu können.

Gibt es Menschen die Kameras nicht als Handheld führen wollen? Was machen diese Menschen mit einer Kamera ohne Handheld?

Woher weiß ich denn via Internet ob HDMIHDMI im Glossar erklärt port noch funktioniert? Die ganze kamera geht da kaputt? Wäre mir neu. Hinfahren muss nicht sein.

Stattdessen hast Du mehr an einer Displaylupe (es gab da zwei BM Pocket-spezifische Lupen von Zacuto und Kinotehnik, die man heute wahrscheinlich sehr preiswert gebraucht kaufen kann) oder an einem selbstgebastelten Sichtschutz aus Pappe oder Synthetikstoff.
Eine Lupe? Dann kann man doch nur mit shoulder rig arbeiten. Und dann brauch ich auch wieder cage etc. Wo du meintest nicht gut.

Ich weiss nicht, was Du mit "big akku" meinst. Die Nikon-kompatiblen EN-EL20-Akkus, mit denen die Kamera läuft, sind qua Größe und Laufzeit alles andere als "big". Die Alternative wäre hier der Sony NP-F-Adapter von Smallrig (ca. 25 Euro) plus NP-F970-Clones von Baxxtar oder Patona (2 Stück ca. 60 Euro, wobei die wirklich guten Ladegeräte teuer sind).

Ja sowas meine ich. Größerer Akku.

Minimalausrüstung wäre IMHO ein Manfrotto 128-Videostativkopf (ca. 100 Euro), den Du ggfs. auf ein stabiles Altmetall-Fotostativ vom Flohmarkt (oder ein gebrauchtes altes Manfrotto vom Fotohändler) schrauben kannst.
Kennst du amazon auswendig? Weil da gibts vieles. Wenn du jetzt sagst das und das, aber es auf amazon für weniger Geld das selbe gibt.....

Disclaimer: Ich klinge nur unsympathisch. Bin's aber nicht.

@roki100

Gib mir Vintage Linsen. IS von Canon ist schrecklich scheiße. Winzige Ruckler = IS. Ruckler sind ok, diese müssen aber langsam sein, nicht so schnell wie bei einem IS.



Antwort von roki100:

Vintage Linsen sind schon was besonders, doch unter 25mm auch sehr teuer. ;) Nur wie erwähnt, mit 10 und 12Bit kannst Du viel anstellen und Vintage schön graden. ;)

IS von Canon ist schrecklich scheiße. Winzige Ruckler = IS. Ruckler sind ok, diese müssen aber langsam sein, nicht so schnell wie bei einem IS.

Nicht wahr, hier ruckelt gar nichts, IS ist so smooth, schön und alles super stabil. :)








Antwort von Sammy D:


...
Auf ebay find ich auch einige Weitwinkler für unter 50 Euro.

...

Zum Beispiel?



Antwort von nedag:

hab Videos gesehen wo ein handhel Rig z.b. auf der Schulter ein viel schöneres Bild abliefert als irgendein billiges IS.

Vega 7 Linse
https://www.ebay.de/itm/SERVICED-VEGA-7 ... 2289127006

Wehe du kaufst das.



Antwort von MrMeeseeks:

Schöner Beitrag cantsin, auch wenn ich die Mühe für vergeudet halte. Ist ein klassischer Thread wo der Ersteller ohnehin alles besser weiss und am Ende alles 3x kauft weil er ja nicht hören wollte ;)

Das 12-32mm halte ich aber an der BMPCC für quasi nicht zu gebrauchen. Der Autofokus der BMPCC, wenn man das überhaupt so nennen kann, in Kombination ohne einen Fokusring ist eine Qual die man sich nicht antun sollte. Das günstige 12-60 bekommt man ebenfalls für 200€.



Antwort von roki100:


hab Videos gesehen wo ein handhel Rig z.b. auf der Schulter ein viel schöneres Bild abliefert als irgendein billiges IS.

Kann ich überhaupt nicht bestätigen. Ich kann dir ein paar Canon EF(S) IS aufnahmen zeigen, da wackelt nichts.

Vega 7 Linse

ist 20mm das auf deine Schulter, musst Du stabil wie n Gimbal stehen. ;)



Antwort von nedag:

Ja, immer her damit. @roki
Was? 20mm wackelt viel?

Ja dann normale steadicam für 70 euro.



Antwort von Sammy D:


...
Vega 7 Linse
https://www.ebay.de/itm/SERVICED-VEGA-7 ... 2289127006

Wehe du kaufst das.

An der Pocket ist das längst kein Weitwinkel mehr; fast 60mm Kleinbild: normal bis leicht tele.



Antwort von nedag:

Na. DIe wollte ich jaa uch nicht kaufen. 10 mm ist aber laut meinem bmpcc-Viewfinder ausreichend weitwinkel.
Also kann ich Handhel vergessen bis ich nicht mehr Geld hab?



Antwort von Framerate25:

Naja, ne Kamera kaufen kann schon ein Prozess sein, der auch mal länger dauern kann... 😉



Antwort von Funless:


Naja, ne Kamera kaufen kann schon ein Prozess sein, der auch mal länger dauern kann... 😉

Das darf aber nicht länger dauern weil es muss schleunigst der cinematische Cabin-In-The-Woods-Look her. 😉








Antwort von nedag:

Na wenn niemand mir ne simple Liste macht und mir alles heraussucht. :( *augen abwisch weil so nass*#
Jemand meinte gerade, dass man mit einem shoulder rig schlechter follow focus benutzen kann.
Warum? Klar, wenns Gewicht vorne ist, dann wird das nix, aber wenn man es weiter nach hinten macht?



Antwort von Sammy D:


Na. DIe wollte ich jaa uch nicht kaufen. 10 mm ist aber laut meinem bmpcc-Viewfinder ausreichend weitwinkel.
Also kann ich Handhel vergessen bis ich nicht mehr Geld hab?

Ja, und 10mm-Objektive sind eben nicht billig, wenn sie auch noch optisch korrigiert sind.

Die Pocket ist nur ein Schnäppchen, wenn man das andere Zeug schon hat.



Antwort von Jörg:

Naja, ne Kamera kaufen kann schon ein Prozess sein, der auch mal länger dauern kann... 😉

ach, geht ganz schnell, frag iasi...



Antwort von nedag:

hat hier denn wirklich gar keiner follow focus was im griff eines shoulder rigs eingabaut ist? :D
man dreht dann quai am griff :D und hält es wunderbar fest!



Antwort von rainermann:

Hab das Zacuto Teil https://store.zacuto.com/z-drive/ mit dem "Tornado".
Alles top, super hochwertig, teuer, schwer. Nutze es aber trotzdem kaum, bin da eher Minimalist geworden.



Antwort von cantsin:


Russische vintage linsen? Die liefern ein super Bild.
Das Problem bei russischen und anderen Vintage-16mm-Objektiven ist, dass sie nicht für den s16-Bildkreis gebaut sind. Ab ca. 20mm BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt ist das i.d.R. kein Problem, aber darunter - also im gesamten Weitwinkelbereich - kriegst Du fette schwarze Ränder im Bild. Das gilt auch für das russische Vega-7-1 12mm. (Das ich selbst in meinem Besitz, aber wieder verkauft hatte.)

Weitwinkel-Vintage-Objektive, die den s16-Sensor der alten Pocket abdecken - wie z.B. alte Kinoptik Tegeas oder Zeiss Superspeeds - sind praktisch unbezahlbar.

Die einzigen mir bekannten, (sehr) moderat weitwinkligen c-mount-Objektive, die 1" abdecken, sind das Pentax/Cosmicar 12mm/1.2 (Achtung, das 12.5mm/1.4 deckt 1" i.d.R. nicht ab!) und das Canon TV16 13mm. Aber deren Ebay-Preise liegen aktuell auch jeweils bei ca. 250 EUR.

EDIT: Das einzige mir bekannte, bezahlbare 10mm-Vintage-Objektiv, das 1" abdeckt, ist das (ostdeutsche) Zeiss Tevidon 10mm/f2, dessen c-mount allerdings i.d.R. mechanisch umgebaut werden muss, um an MFT/die BMPCC adaptierbar zu sein. Ebay-Preise liegen hier auch bei ca. 200 EUR.

Ja, und wegen den ganzen Filtern und der Sonne braucht man doch eine Mate box. Ich will nicht jedes mal die Filter austauschen.
Dir ist aber klar, dass Matte-Boxen nicht für Schraubfilter, sondern für Einsteckfilter (z.B. im FormatFormat im Glossar erklärt 4x5.65") gebaut sind, und diese Einsteckfilter i.d.R. mehrere hundert Euro pro Stück kosten?

Selbst ein chinesischer Billigfilter wie der NiSi 4-Stop IRND kostet in der 4x5.65"-Version ca. 250 Euro.


Auf ebay find ich auch einige Weitwinkler für unter 50 Euro.
Welche meinst Du konkret? Ich vermute stark, dass Du Dich da irrst. Für wirklichen Weitwinkel brauchst Du, wie gesagt, 10mm BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt oder weniger bei Abdeckung von 1"/Super16 (während klassische c-mount-Objektive nur 2/3" bzw. 16mm abdecken).

Du erwähnst ständig nur moderne und vorallem TEURE Objektive. :(
Ich kenne mich bei gebrauchten bzw. Vintage-Objektiven, die für die alte Pocket taugen, sehr gut aus (und habe da eine ziemlich große Sammlung) und kann Dir mit Sicherheit sagen, dass deren Marktpreise i.d.R. höher sind als die von Samyang & Co.

Gibt es Menschen die Kameras nicht als Handheld führen wollen? Was machen diese Menschen mit einer Kamera ohne Handheld?
Das Problem ist, dass die Kamera so, wie sie ausgeliefert wird, nicht stabil aus der Hand zu führen ist.

Woher weiß ich denn via Internet ob HDMIHDMI im Glossar erklärt port noch funktioniert? Die ganze kamera geht da kaputt? Wäre mir neu.

Das ist ein bekanntes Problem. Hier ein paar Links zu dem Thema:
http://forum.blackmagicdesign.com/viewtopic.php?t=53805
http://www.bmcuser.com/showthread.php?2 ... ort-breaks
https://cinescopophilia.com/damaged-bla ... nd-repair/

Eine Lupe? Dann kann man doch nur mit shoulder rig arbeiten. Und dann brauch ich auch wieder cage etc. Wo du meintest nicht gut.
Du kannst ohne Probleme die Kamera auf ein Cowboy Studios-Schulterstativ setzen und dann eine Kinotehnik- oder Zacuto-Lupe verwenden.

Minimalausrüstung wäre IMHO ein Manfrotto 128-Videostativkopf (ca. 100 Euro), den Du ggfs. auf ein stabiles Altmetall-Fotostativ vom Flohmarkt (oder ein gebrauchtes altes Manfrotto vom Fotohändler) schrauben kannst.
Kennst du amazon auswendig? Weil da gibts vieles. Wenn du jetzt sagst das und das, aber es auf amazon für weniger Geld das selbe gibt.....

Glaub mir und anderen Mitforisten. Ein Videokopf mit brauchbarer Dämpfung für 100 Euro wie der Manfrotto 128 ist immer noch ein echtes Schnäppchen, auch im Zeitalter der China-Hersteller. (Wobei die Konkurrenzmodelle von Sirui & Co. auch nicht preiswerter sind). Ich liste Dir hier bereits die absolute "bottom-line" der nötigen Geldausgaben auf und kann Dir praktisch garantieren, dass Du letztlich (durch nötige Neukäufe) mehr bezahlen wirst, wenn Du noch billiger einkaufen willst.

Meine Empfehlung für ein wirklich preiswertes BMPCC-Kit:
- Gebrauchte Kamera 350 EUR
- Speicherkarten 100 EUR (ggfs. mit eingeschränkter CinemaDNG-Kompatibilität)
- Akkus 100 EUR (entweder ein Satz EN-EL20 oder NP-F970-Clones + SmallRig Adapter)
- Samyang 12mm/f2 gebraucht für 200 EUR, oder Viltrox Speedbooster + gebrauchtes 18-50mm/f2.8-Sigma-Zoom für 200-250 EUR;
EDIT: alternativ ein Meike 12mm/f2.8 MFT von AliExpress für 170-200 EUR neu
- Haida 77mm UV/IR-Cutfilter, 35 EUR
- Haida ND8-Filter, 38 EUR
- Step-up-Ringe nach 77mm, ca. 10 EUR
- Cowboy Studios-Klemme 25 EUR, oder ein anderes altes Super 8- oder Videocamcorder-Bruststativ (Braun, Kaiser, Revue....)
- Manfrotto 128RC-Videokopf, 90 EUR + Metall-Flohmarktstativ (altes Manfrotto 190, Velbon etc.) 20 EUR
- Ohrwurm-Mikro, 160 EUR (oder, Sparmaßnahme, ZoomZoom im Glossar erklärt H1n + Klinkenkabel, 90 EUR)
- Aus Pappe oder Nylon selbstgebastelter Sichtkasten/Sonnenblende vor dem Display, 0 EUR.

Komme summa summarum auf 350 EUR für den Kamerabody + minimal 700 EUR Zubehör, also 50 Euro über Deinem Budget - allerdings könntest Du nochmal 45 Euro sparen, wenn Du statt dem ZoomZoom im Glossar erklärt H1n ein Rode Videomicro anschaffst (Mono, sinnvoller für Interviews/Sprache als für Atmo).



Antwort von leobaby:

Hallo,
die Liste wurde ich fast bestätigen, Sigma 18-35 mm ist gut aber schwer, Cropfaktor mit Speed Booster kommt man auf ca 36-70mm.
für Pocket braucht man 8-85 mm Linse, hier 8-18 mm, 12-60mm ,35-100mm alle von Panasonic und Leica, sehr gute Objektive von Olympus 12-40 mm Pro 12mm und 17mm sonst gibt es viele , die man irgendwann wieder verkaufen muss, weil man die nicht benutzen will?



Antwort von Darth Schneider:

Eine wirklich coole Liste, da steckt einiges an Arbeit dahinter.
Was mir nicht so passen würde ist die gebrauchte Kamera...
Wenn sie nach einem halben Jahr dann den Geist aufgibt ?
Lieber etwas länger sparen und gleich ne neue Kamera kaufen, wobei ich mich jetzt nicht ausschliesslich auf ein Model versteifen würde das gar nicht mehr auf dem Markt ist, es gibt auch andere Kameras von anderen Herstellern die sehr schön filmen.

Ich denke 1000€ ist zu wenig für ein BMD Kamera Setup...egal ob gebrauchte Kamera oder nicht...Wir reden hier eher von 3000 oder 4000€ Euro wen etwas gescheites dabei herauskommen soll. (Licht Equipment , XLRXLR im Glossar erklärt Ton, Linsen, Filter, Stabilisierung, Speicherkarten, Akkus, Monitor.....) Ich könnte noch den ganzen Abend weiterschreiben...

Du wirst noch viel mehr teure Dinge und einen grossen Haufen Know How benötigen sonst gibt es keinen besonderen Raw Cinemalook....

Hingegen so eine schöne Sony Alpha, eine Panasonic Gh, eine Canon oder Nikon, oder einer der neuen Camcorder, die haben kameraseitig, schon viele coole und notwendige Dinge und Funktionen darin eingebaut, die man halt so oder so extra dazu kaufen muss mit jeder Black Magic Kamera.
Gruss Boris



Antwort von cantsin:


Du wirst noch viel mehr teure Dinge und einen grossen Haufen Know How benötigen sonst gibt es keinen besonderen Raw Cinemalook....

Wichtig ist auch, dass der eingesetzte Rechner performant genug ist, um das CinemaDNG-Material der Kamera flüssig zu bearbeiten bzw. Resolve darauf vernünftig läuft, dass das eingesetzte Display den sRGB/Rec709-Farbraum abdeckt und mit einem Colorimeter farbkalibriert ist.

Eine echte Lebenshilfe (und daher sinnvolle Anschaffung) für die FarbkorrekturFarbkorrektur im Glossar erklärt von RAW- und Log-Material aus der BMPCC ist ein Color Chart wie z.B. der X-Rite Color Checker Passport Video.

Gerade die älteren Blackmagic-Kameras sind nach dem Prinzip gebaut, dass das eigentliche Videobild erst im Rechner entsteht und die Kamera nur ein Sensor-Rohdaten-Recorder mit Objektivanschluss ist...








Antwort von roki100:


Du wirst noch viel mehr teure Dinge und einen grossen Haufen Know How benötigen sonst gibt es keinen besonderen Raw Cinemalook....

also ich benutze manchmal nur Zhiyun Crane 2 Gimbal + BMPCC (ohne Cage und weiteres), mit günstige Tamron 17mm Linse + günstige K&F Vari ND Filter für aussen, und wenn man das zusammenrechnet kosten das Ganze ca. 1000 Euro und das besondere bleibt, weil das Bild eben von BMPCC Sensor her kommt.



Antwort von roki100:


@roki100

Gib mir Vintage Linsen. IS von Canon ist schrecklich scheiße. Winzige Ruckler = IS. Ruckler sind ok, diese müssen aber langsam sein, nicht so schnell wie bei einem IS.

nochmal dazu, genau diese "winzige Ruckler" verschwinden mit IS von Canon. Also nicht zu viel, sondern nur das zitternde verschwindet dann und beim bewegen wird alles smoother.

https://drive.google.com/open?id=1qEhhO ... aUPHe1mdty
(auf 1080p1080p im Glossar erklärt umstellen)



Antwort von nedag:

@cantsin

Vielen lieben dank erstmal.
Die Linsen wo ich gesehen habe waren dann wohl welche die für Kameras mit noch kleinerem Sensor als super16.
@Viewfinder Aber das kannst du dann nur auf Kopfhöhe verwenden? Das reduziert die Möglichkeiten ja sehr.

Also ich komme auf 855 Euro was du da aufgezählt hast.
IR und ND8 finde ich nicht.
Mein middle gaming pc kommt gut zurecht mit raw aufnahmen. Solange man immer mit kleinen videos arbeitet.
Was ich auch nicht verstehe warum du so teure Filter nimmst. Brauch ich so teure Filter wenn ich nicht mal nen Monitor bei dem Setup hab?
Was kann ich mit diesem Setup filmen? Siehe cowboy und 20mm

@leobaby, die kamera soll doch schwer sein? Sonst ruckelt doch alles.

@darth schneider die kamera ist noch nie benutzt worden laut text. sieht auch so aus.
Wäre mir neu, dass es außer den kleinen BMs noch andere gute Kameras gibt.

@roki Die Idee ist nicht schlecht. Ist mir sogar lieber als das Super8 Setup von cantsin lol. Hm. Ja da siehts besser als das was ich in Youtube gesehen habe.



Antwort von cantsin:


IR und ND8 finde ich nicht.

IR finde ich gerade leider nur in 62mm und 82mm:

www.amazon.de/Haida-Digital-Slim-Filter ... way&sr=8-2
https://www.ebay.de/itm/Haida-slim-PRO- ... UBzffUNJqg

ND8:
www.amazon.de/Graufilter-77mm-Extrem-sc ... way&sr=8-4

Was ich auch nicht verstehe warum du so teure Filter nimmst. Brauch ich so teure Filter wenn ich nicht mal nen Monitor bei dem Setup hab?

Das sind noch immer billige Filter. Markenware von B+W, Heliopan, Hoya & Co kostet mehr als doppelt so viel. Und was haben Filter mit dem Monitor zu tun? Ein schlechter Filter versaut Dir die gesamte Bildqualität. Unter dieser Preisklasse ist nichts brauchbares zu finden.

Was kann ich mit diesem Setup filmen? Siehe cowboy und 20mm

Mit 12mm hast Du eine gute Universalbrennweite (leichter Weitwinkel, entspricht einem 35mm-Objektiv bei Kleinbild), um per (Brust-) Stativ dokumentarische Aufnahmen zu machen.



Antwort von roki100:


@roki Die Idee ist nicht schlecht.

Ich denke, dass ist das beste für das Geld. Für Zhiyun Crane 2 habe ich auch Follow Focus, aber benutze es kaum. Bei dieser starke Sonne einfach die BlendeBlende im Glossar erklärt auf 5.2 und Vari ND vor der Linse, dann ist der Focus Bereich zwischen 1m bis ca. 5m (+/-) eigentlich scharf und wenn es sein muss, dann lässt sich Focusring von Tamron mit einem Finger leicht drehen.
Fokus PeakingPeaking im Glossar erklärt und Zebras aktivieren, dann kann man auch ohne ext. Bildschirm filmen. Ich habe mich daran gewöhnt und benutze den ext. Bildschirm kaum. Ist aber auf jeden Fall besser mit ext. Bildschirm...

BMPCC: 350
Zhiyun Crane 2 (nicht v2): 350 (Stabiles Ding, Akkulaufzeit top...besser als so manche der neuen Gimbals.)
Viltrox EF-M2: 120
Tamron 18-200mm f3.5 (ohne IS) habe ich letztens für 60 Euro gesehen
Adapter + Akku: 60 Euro (lässt sich Problemlos an Gimbal + Montagering befestigen: https://www.zhiyun-tech.de/produkte/acc ... er-crane-2, da befestige ich auch ext. Bildschirm )
K&F Vari ND Filter : 30 Euro (und der ist wirklich gut, so gut, dass ich auf teueren Tiffen verzichtet habe: viewtopic.php?f=5&t=145421 )

Also ca. 990 Euro. Dann noch SD Karten, vll. die von Sony, ca. 50 Euro.

Mit der Zeit dann eben noch einen Mikrofon, Cage+hdmiLock, ext.Bildschirm, Linsen mit IS usw. kaufen. So habe ich das auch gemacht.

Vll. wird dir das ganze mit Gimbal etwas schwer, doch am Ende des Tages, wenn Du dir die Aufnahmen anschaust, ist das Ergebnis einfach wunderbar. Auf jeden Fall besser als mit so einem riesigen Chinesischen Sholder Ding + MatteBox und FollowFocus wie Spielzeug rädchen. ;)



Antwort von freezer:

Wenn Du 35 Euro für einen Filter für teuer hältst, dann hätte ich gerne Dein Gesicht gesehen, als ich meine 4 Schneider IRND Filter 4x5.65" zu 525 Euro das Stück gekauft habe...



Antwort von nedag:

Hmm. Mir wäre sowas aber am liebsten. https://www.youtube.com/watch?v=VkZHVQixAQE Handheld Rig. Geht das mit 650 Euronen?
Die Kamerabewegungen sind damit ja sanft genug.

Habe die Möglichkeit brain und das hier für 390 euro zu kriegen.

- Zacuto Z Finder (Rahmen an der BMPCC)
- massiver BMPCC Cage
- 4x Patona Akku + Ladegerät. (erst wenige Wochen alt)
- BMPCC Ladegerät + Akku
Und dann noch 512gb für 170 euro. Die funktioniert sogar in raw.
Ich nehm das erstmal, ja? :D



Antwort von MrMeeseeks:

Ist es diese Karte

https://www.amazon.de/SanDisk-Extreme-5 ... way&sr=8-1

oder diese

https://www.amazon.de/SanDisk-Extreme-S ... way&sr=8-2

Raw funktioniert leider nur mit der zweiten.



Antwort von nedag:

yes. 95 mb/s :)








Antwort von leobaby:

ich wurde auch eine 12mm Linse vorschlagen, oder 12-60mm 3,5-5,6 mit IOS, ich habe mit dem Objektiv viel gedreht und die Aufnahmen sind sehr gut.
Schulterstativ von Edelkrone wurde ich vorschlagen. Gimbal brauchst du nicht, alles Spielzeuge, irgendwann verkaufst du das Teil wieder. Ein gutes Einbeinstativ oder ähnliches besser geeignet.



Antwort von roki100:


Hmm. Mir wäre sowas aber am liebsten.

Ist auch IS Objektiv dann wackelt ja nicht viel. Ich habe das ähnlich so. Siehe hier: viewtopic.php?f=35&t=145433&hilit=handheld#p992373

Habe die Möglichkeit brain und das hier für 390 euro zu kriegen.

- Zacuto Z Finder (Rahmen an der BMPCC)
- massiver BMPCC Cage
- 4x Patona Akku + Ladegerät. (erst wenige Wochen alt)
- BMPCC Ladegerät + Akku
Und dann noch 512gb für 170 euro. Die funktioniert sogar in raw.
Ich nehm das erstmal, ja? :D

Wenn alles funktioniert wie es sein soll, dann ist der Preis doch in Ordnung. Das Zucato Ding ist nicht gerade billig...Also passt alles.



Antwort von nedag:

- Samyang 12mm/f2 gebraucht für 200 EUR, oder Viltrox Speedbooster + gebrauchtes 18-50mm/f2.8-Sigma-Zoom für 200-250 EUR;
EDIT: alternativ ein Meike 12mm/f2.8 MFT von AliExpress für 170-200 EUR neu

Wie wäre es mit einer Kit LInse von canon oder so?
Kann man mit den MFT linsen wegen dem focus-by-wire nicht gut arbeiten? Dann müsste ich halt vermeiden während dreh den ring zu drehen. Weil die gibts schon für 80 euro, beginnend mit 18mm oder so.

Oder wäre es nicht am sinnvollsten sich für eine Marke zu entscheiden, z.B. Nikon, deren Objektive sollen am Günstigste sein, und ein focal reducer mtf-nikon zu kaufen und dann günstige nikon linsen rauszusuchen?



Antwort von MrMeeseeks:

Du musst dich für ein System entscheiden. Nikon und Canon Gläser passen überall dran und das auch in Zukunft.

Interne Stabis im Objektiv sind nur was für Hobbyfilmer, entweder macht man es richtig samt Gimbal oder nutzt das klassische Stativ.

Meine Empfehlung wäre der passende BMPCC Speedbooster.

Nikon Vorteile

- BlendeBlende im Glossar erklärt manuell und somit sanftere Einstellung der BlendeBlende im Glossar erklärt (ohne Klicken)
- der Adapter zieht kein Strom (gut für den ohnehin schon schwachen Akku.

Canon Vorteile-

- elektronische Blendensteuerung (brauch aber Strom)
- IS (brauch ebenfalls Strom)



Antwort von roki100:

EDIT: alternativ ein Meike 12mm/f2.8 MFT von AliExpress für 170-200 EUR neu

siehe: viewtopic.php?f=66&t=145316#p996797

Viltrox Speedbooster + gebrauchtes 18-50mm/f2.8-Sigma-Zoom für 200-250 EUR;

m.M. ist das eine bessere alternative.



Antwort von nedag:

https://www.amazon.com/Camera-Lenses/b/ ... v_camera_5
Mehr BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt dadurch?
WOW?



Antwort von cantsin:


https://www.amazon.com/Camera-Lenses/b/ ... v_camera_5
Mehr BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt dadurch?
WOW?

????

(Dein Link führt zu den bestverkauften Objektiven auf Amazon.)



Antwort von nedag:

Das hier. https://www.amazon.com/0-43x-Altura-Pho ... 99c066f868



Antwort von Jott:

Nicht dein Ernst? Du steuerst wirklich zielgerichtet jedes Fettnäpfchen an.

"Absolute waste of the little money You spend on this "lens". Ruins quality: curves the edges and affects sharpness. I could not find a use for it at all. Returned."








Antwort von nedag:

So. Kamera ist hier samt GINI bmpc cage.
Aber wie installiere die Kamera da rein? Die passt ja nicht mal da rein, das ist sehr eng das Cage. Muss man das Cage erst öffnen und dann die Kamera reinmachen?



Antwort von roki100:

Glückwunsch! :)

wie sieht diese GINI den aus? Ist das dieser hier?

https://youtu.be/_Dcuoz4cm0w?t=101

Sieht cool aus. Kannte ich nicht.



Antwort von nedag:

Nicht zu früh freuen. :D Man weiß ja nie....

Ja das. Wenn das Cage zusammengebaut ist, dann kann man da keine BMPCC reinschieben. Höchstens mit Gewalt.



Antwort von roki100:


Nicht zu früh freuen. :D Man weiß ja nie....

Nur weil es in Cage nicht passt? Alles gut, keine Panik ;)

Ja das. Wenn das Cage zusammengebaut ist, dann kann man da keine BMPCC reinschieben. Höchstens mit Gewalt.

Wo klemmt es den genau? Mach mal ein paar Fotos.



Antwort von roki100:


Das hier. https://www.amazon.com/0-43x-Altura-Pho ... 99c066f868

also ich habe einen von Olympus und der ist wirklich gut, benutze ich mit Olympus 12mm Objektiv viewtopic.php?f=66&t=142765&start=280#p997264 .
Es handelt sich um diesen hier: Olympus 0.8x Wide Conversion Lens (55mm):

zum Bild https://cdn3.focuscamera.com/media/cata ... _46278.jpg

Gibt es bei eBay für ca. 30 Euro.



Antwort von nedag:

WO es klemmt? Überall. Die Höhe des Cages ist viel zu niedrig als dass die Kamera da rein passt.

https://guerillafilmsoldier.wordpress.c ... -for-2017/
Der hier benutzt auch alte Linsen.
Von wegen Vignette. :D Also steht nix von da.

Kurze Änderung: Ich kann nun 500 Euro ausgeben. Und ich kann mich noch immer nicht für ein Objektiv entscheiden. XD
Wenn ich mit einem 20mm Objektiv die Schärfe nachziehe, da passiert dann nicht viel oder? Dann könnte ich ja mft linse für 20mm nehmen. Mit focus by wire. Viel fokussieren würde ich dann wärend drehs eh nicht denk ich.



Antwort von roki100:


WO es klemmt? Überall. Die Höhe des Cages ist viel zu niedrig als dass die Kamera da rein passt.

wie kann das den sein? Ist doch eigentlich dafür gemacht. Wenn sich das Cage auseinander bauen lässt, dann würde ich das versuchen.

Kurze Änderung: Ich kann nun 500 Euro ausgeben. Und ich kann mich noch immer nicht für ein Objektiv entscheiden. XD

Für das Geld bekommst du sicherlich was gutes. Und wie bereits erwähnt, auf jeden Fall etwas mit IS. :) Ein gutes Canon EF Objektiv ist günstiger als ein gutes MFT, und daher noch ein Viltrox EF-M2 Adapter.



Antwort von nedag:

dachte canon is geht bei bmpcc nicht, nur mft is geht?
schick mir mal den link zu dem booster. :)

ich denke mal das hier? https://www.amazon.de/Andoer-Viltrox-Au ... way&sr=8-3

auch wenn die bewertungen schlecht sind
Ein Objektiv hatte Materialabrieb, da der Adapter dort viel zu eng anlag. Das geht einfach nicht!
Ich würde dem Adapter keinen einzigen Stern geben. Ging bei mir sofort kaputt und man bekommt ihn nicht ersetzt oder Rückerstattet. Der Bau von Billigprodukten dieser Art ist reine Rohstoffverschwendung.




Antwort von roki100:


dachte canon is geht bei bmpcc nicht, nur mft is geht?

habe ich dir doch hier ein Beispiel Video gepostet: viewtopic.php?f=66&t=145908#p998276

das ist ein Canon EF-S Objektiv, modifiziert für "EF" (ist nicht schwer, gibt es genug Anleitungen) + Viltrox EF-M2.

Viltrox ist außerdem ein umgedrehter Telekonverter ;) So z.B. aus Canon EF 17mm wird Canon EF ca. 12mm und ca. eine BlendeBlende im Glossar erklärt mehr. Also aus Canon EF F2.8 wird ca. F1.8 :) So habe ich das zumindest verstanden.

Der bei Amazon ist zu teuer. Ich habe letztens bei eBay für ca. 120 gesehen.

Also die negative Bewertungen kann ich nicht bestätigen. Siehe z.B.

https://www.youtube.com/watch?v=DM2LcMoEIxE

Das war noch damals, als der Viltrox Adapter nicht Kompatibel mit BMPCC war. Es gibt aber neue Viltrox Firmware und damit klappt alles wunderbar. Du musst also nicht Viltrox am Bajonett im eingeschaltetem Zustand trennen und wieder verbinden. So was darf man sowieso nie machen. Immer im ausgeschaltetem Zustand das Objektiv abmontieren.








Antwort von roki100:

Übrigens, die BMPCC ist klein, doch das täuscht. :)

Beschäftige dich mit "ETTR". Ich mach das immer so das ich Zebra aktiviere und diese dann auf 90% einstelle, dann schaue ich auf HistogrammHistogramm im Glossar erklärt, so das die weiße Balken so möglich nach nach rechts sind, und auch keine Zebrastreifen zu sehen sind....Und wenn etwas Zebrastreifen zu sehen ist , dann besteht immer noch die Möglichkeit (dank RAW) in DaVinci Resolve mit aktiviertem "Highlight Recovery" und mit dem Highlights Regler zu arbeiten bzw. überbelichtete Sachen wiederherzustellen, so das Details (z.B. Gesicht oder blauer Himmel mit Wolken) sichtbar werden. Tolle Sache! Funktioniert aber nur mit RAW.

Siehe z.B.

https://vimeo.com/74387127

In Innenräume benutze ich immer LED licht (TL-160S).

Wenn Du ETTR beachtest, dann bekommst Du m.M. beste Ergebnisse.



Antwort von nedag:

welche brennweite bei dem video? :)
Next problem:
Ich lade die Akkus auf bis das Ladegerät grün anzeigt. Die Akkus haben dann laut bmpcc nur noch 60 bis 100% Strom, immer unterschiedlich, obwohl voll aufgeladen?



Antwort von Sammy D:


welche brennweite bei dem video? :)
Next problem:
Ich lade die Akkus auf bis das Ladegerät grün anzeigt. Die Akkus haben dann laut bmpcc nur noch 60 bis 100% Strom, immer unterschiedlich, obwohl voll aufgeladen?

Schlechte oder alte Akkus...



Antwort von nedag:

patona 800mah 5.8w, schlecht?
sind SLR Magic and Rokinon die einzigen die gute manuelle primes MFT herstellen?



Antwort von Sammy D:


patona 800mah 5.8w, schlecht?
sind SLR Magic and Rokinon die einzigen die gute manuelle primes MFT herstellen?

Da wird der jeder etwas anderes sagen. Ich persönlich habe gemischte Erfahrungen damit gemacht. Manchmal sind gute dabei, andere Male nicht (bei allen Akkutypen). Gemeinsam ist allen bei mir, dass sie nicht sonderlich lange hielten.

Die besten EN-EL20 für die Pocket hatte ich von ROKO, mit 1500mAh. Die scheint es aber nicht mehr zu geben.

Sehr gute Primes waren die von Veydra; gibt es nicht mehr. Anscheinend baugleich sind die Meike Cine Primes.



Antwort von nedag:

Ok Danke.

Ich möchte diesen variable ND Filter und diese Stepup Ringe. https://www.amazon.de/ND2-ND32-Concept- ... -de&sr=1-4

https://www.amazon.de/dp/B00JGL9QVI/ref ... UTF8&psc=1

Hier nochmal alles aufgelistet zum Bild https://i.imgur.com/cpj6cOI.png
Ist das so ok? Warum überhaupt 77mm? Ist mft 77m?

__ Oh gott wie dieser Post aussieht. :D WIe schlechte Werbung!



Antwort von cantsin:


sind SLR Magic and Rokinon die einzigen die gute manuelle primes MFT herstellen?

Rokinon heisst in Europa Samyang. Andere gute manuelle MFT-Festbrennweiten sind Voigtländers 10.5mm/17.5mm/25mm/42.5mm (ca. 1000 EUR pro Stück), das Meike Cine 16mm und 25mm (ursprünglich bekannt als Veydra, und im Preis von 1100 auf ca. 300 Euro/Stück gefallen), die MFT-Objektive von Kowa, und dann noch diverse chinesische Hersteller (Mitakon, 7artisans u.a.).



Antwort von Framerate25:

Mit den von Dir gewählten ND zerschießt Du Dir Dein cinematisches Bild - das ist auf jeden Fall schonmal sicher. Bei ND zu sparen ist nicht vorteilhaft.

Dein ganzer erstellter Look muss da durch zum Sensor hin. Wenn der ND die Optik verzerrt weil Du sparen wolltest, wars der grundsätzlich falsche Weg. Tu Dir nen Gefallen und nimm was ordentliches. ;)



Antwort von cantsin:


Warum überhaupt 77mm? Ist mft 77m?

Weil es ein relativ großes Filtermaß ist und daher zu den meisten Objektiven kompatibel bzw. adaptierbar.

Filtermaß hat nichts mit dem Objektivbajonett zu tun.

- Ich sag's mal nur ganz vorsichtig, aber bei soviel noch fehlendem Grundwissen mutest Du Dir mit einer BM-Kamera und dem dazugehörigen Workflow sehr viel zu und erhöhst das Risiko zu scheitern oder viel Lehrgeld zu bezahlen und letztlich schlechtere Ergebnisse zu erzielen als mit einer konventionelleren Kamera...

Die alte Pocket ist zwar klein und mittlerweile billig, aber ein ziemlich komplexes und anspruchsvolles Werkzeug - vor allem, wenn Du das nötige Zubehör und den gesamten Workflow bis zum rausgerenderten Bild berücksichtigst.

Ungefähr so, als wenn Du Dir statt einen Mac- oder Windows-Rechner einen Raspberry Pi mit Raspian-Linux auf den Schreibtisch stellst. (Wobei ich fairerweise erwähnen muss, dass ich mich vor zwanzig Jahren 1-2 Jahre auf steinigem Weg durch Linux gequält habe, weil mir damals noch das meiste Unix-Administratorwissen fehlte. Die Motivation war damals genau die gleiche wie heute mit BM-Kameras - warum viel Geld für eingeschränktere Mainstream-Systeme bezahlen, wenn das offene System preiswerter ist und technisch mehr kann?)

Oder halt so, als wenn Deine erste Fotokamera eine vollmanuelle Pentax K1000 ist...








Antwort von nedag:

Also in Resolve musste ich nicht viel machen für ein schönes Ergebnis.

https://www.amazon.de/HAIDA-Digital-Fil ... way&sr=8-7

77m, UV mit ND von Haida. Weil das von dir verlintke gibts noch immer nicht als 77mm.



Antwort von cantsin:


77m, UV mit ND von Haida.

Nicht sonderlich brauchbar für Deine Zwecke, und daher zu teuer.

ND64 ist in mitteleuropäischen Gefilden zu stark, weil er die Empfindlichkeit der Kamera effektiv von 800 auf 12,5 ISO senkt. Einen UV-Filter brauchst Du nicht - aber sehr wohl einen IR-Sperrfilter. Ein Polfilter gehört IMHO nicht zu den Dingen, die man in der Kamera-Grundausstattung braucht.

Bleibe bei meinen obigen Aussagen, QED.



Antwort von Jörg:

cantsin schreibt

ND64 ist in mitteleuropäischen Gefilden zu stark,

bezieht sich das allein auf die Black magics?

Hier sind die 6 Blenden ein hoch erwünschtes Mittel zur Lichtreduzierung, das Teil ist in gewissen Situationen ein "fast immerdrauf"



Antwort von cantsin:


Hier sind die 6 Blenden ein hoch erwünschtes Mittel zur Lichtreduzierung, das Teil ist in gewissen Situationen ein "fast immerdrauf"

Bei wieviel ISO und welchen Blenden? Hab' auch einen ND64, den ich an der alten BM Pocket aber praktisch nur an Hochsommertagen verwenden kann. Für den Standardgebrauch (Außenaufnahme, mitteleuropäisch-bewölktes Frühjahr- oder Herbstwetter) würde ich zu ND16 greifen.



Antwort von Jörg:

Bei wieviel ISO und welchen Blenden?

ganz unterschiedlich.
Fast immer in Schnee, Eis, Sandflächen, Meereswasser im Gegenlicht, fast jede Aufnahmesituation wo mit WW noch halbwegs Freistellungspotential erwünscht ist, und Schärfe bis zur Mongolei nicht notwendig erscheint ;-))

Wenn dann ohne ND Filter BlendeBlende im Glossar erklärt 22 schon überbelichtet, sind die 6 Blenden Zugewinn ein Segen.



Antwort von cantsin:


Wenn dann ohne ND Filter BlendeBlende im Glossar erklärt 22 schon überbelichtet, sind die 6 Blenden Zugewinn ein Segen.

Nach der "Sunny 16"-Regel, und angesichts der Tatsache, dass man bei ETTR-Belichtung mit der alten Pocket real auf ungefähr ISO400 bei 1/50 belichtet, landet man mit ND64 im Hochsommer bzw. in südlichen Weltregionen nach meiner Rechnung bei ungefähr f5.6.

Bei nordeuropäischem Wolkenwetter sind es dann ungefähr f2.8 oder am späteren Nachmittag f2; ND16 würde dementsprechend in f5.6/f4 resultieren, was ich praktikabler finde.

Aber das hängt natürlich auch von eigenen Vorlieben ab.



Antwort von nedag:

alles klar. dann nehm ich die 2 fiter die du am anfang erwähnt hast.
https://www.amazon.de/gp/product/B00G96 ... TSTY&psc=1
Reicht das hier wirklich für sanfte Bewegungen?



Antwort von roki100:

@nedag

Oder Vari ND Filter von K&F Concept viewtopic.php?f=5&t=145421

Genau diesen hier:

https://www.amazon.de/Concept-Variabler ... -de&sr=1-4



Antwort von Jörg:

Aber das hängt natürlich auch von eigenen Vorlieben ab.

sicher, die niedrigeren Lichtreduzierungsfaktoren habe ich ja zusätzlich.
wird nur langsam unübersichtlich und platzreduzierend, vor allem. bei den
unterschiedlichen Filterduchmessern.
Ein interner ND Filter hat Wunschpriorität.








Antwort von Jörg:

doppelt



Antwort von rush:

Hat eigentlich jemand eine Idee wo man "günstig" an ein D-Tap auf Pocket 4k Stromkabel kommt?
Unter 35€ finde ich hierzulande kaum was, eher für +40€.. dann noch teils plus Versandkosten.

Beim Chinesen via "Bucht" geht's bereits ab ~12€ inkl. Versand los... allerdings wird man da vermutlich ewig drauf warten können.

Kurz: Hat jemand 'ne Quelle/Idee wo man so'n Kabel bekommt - preislich irgendwo im unteren Mittelfeld bei humaner Lieferzeit? ;)



Antwort von nedag:


Mit den von Dir gewählten ND zerschießt Du Dir Dein cinematisches Bild - das ist auf jeden Fall schonmal sicher. Bei ND zu sparen ist nicht vorteilhaft.

Dein ganzer erstellter Look muss da durch zum Sensor hin. Wenn der ND die Optik verzerrt weil Du sparen wolltest, wars der grundsätzlich falsche Weg. Tu Dir nen Gefallen und nimm was ordentliches. ;)

Woher weißt du, das das bei dem Filter so sein wird? Dir ist klar, dass es auch günstig Qualität gibt? Nicht nur teuer.

roki. :D Framerate25 hat geschreiben, dass so günstige variable nds das cinematische Bild zerstören. :D



Antwort von Sammy D:


Hat eigentlich jemand eine Idee wo man "günstig" an ein D-Tap auf Pocket 4k Stromkabel kommt?
Unter 35€ finde ich hierzulande kaum was, eher für +40€.. dann noch teils plus Versandkosten.

Beim Chinesen via "Bucht" geht's bereits ab ~12€ inkl. Versand los... allerdings wird man da vermutlich ewig drauf warten können.

Kurz: Hat jemand 'ne Quelle/Idee wo man so'n Kabel bekommt - preislich irgendwo im unteren Mittelfeld bei humaner Lieferzeit? ;)

Am günstigsten insgesamt und sofort verfügbar ist das Set von BMD für 60€ mit drei Kabeln: d-tap, Hohlstecker und ein frei verlötbares. Letzteres ist ganz praktisch für z.B. ein konfektioniertes Ronin-S-Kabel.

Da ich noch andere Kabel machen wollte, habe ich mich auf die Suche nach einzelnen Steckern gemacht. Einige Händler führen Weipu, aber nicht die SF6-Serie. Ein italienischer Händler hätte sie bestellen können, aber mit einer Mindestabnahme von 100 Stück.

Günstigere Kabel habe ich nicht gefunden.



Antwort von Framerate25:



Mit den von Dir gewählten ND zerschießt Du Dir Dein cinematisches Bild - das ist auf jeden Fall schonmal sicher. Bei ND zu sparen ist nicht vorteilhaft.

Dein ganzer erstellter Look muss da durch zum Sensor hin. Wenn der ND die Optik verzerrt weil Du sparen wolltest, wars der grundsätzlich falsche Weg. Tu Dir nen Gefallen und nimm was ordentliches. ;)

Woher weißt du, das das bei dem Filter so sein wird? Dir ist klar, dass es auch günstig Qualität gibt? Nicht nur teuer.

roki. :D Framerate25 hat geschreiben, dass so günstige variable nds das cinematische Bild zerstören. :D

Probiers einfach aus - Versuch macht klug! ;)

roki, ich hab jetzt dem nedag gesagt er soll den günstigen Filter probieren um zu sehen ob er passt. Ist das ok? :D



Antwort von roki100:

Naja, Framerate25 aber auch Funless sind hier bekannte cinematische dichter. :)

roki, ich hab jetzt dem nedag gesagt er soll den günstigen Filter probieren um zu sehen ob er passt. Ist das ok? :D

so muss es sein! ;)



Antwort von Framerate25:

Wer ist FramerateFramerate im Glossar erklärt 24? °-°



Antwort von roki100:


Wer ist FramerateFramerate im Glossar erklärt 24? °-°

ups, mit cinematische FramerateFramerate im Glossar erklärt 24 verwechselt. :)



Antwort von nedag:

also nochmal, warum passt die bmpcc nicht in das GINI cage rein?
kann nicht sein dass man das jedes mal aufschrauben muss mit 8 speziellen schrauben.








Antwort von roki100:


also nochmal, warum passt die bmpcc nicht in das GINI cage rein?
kann nicht sein dass man das jedes mal aufschrauben muss mit 8 speziellen schrauben.

Normalerweise musst Du nichts abschrauben und die BMPCC muss rein passen. Vielleicht ist das bei dem Cage aber normal, weil sich diese auseinander bauen lässt... ? Ich habe Cage von MovCam und das lässt sich nicht auseinander Schrauben.

Wenn Du es aber auseinander nimmst und die BMPCC rein packst und dann wieder zusammenschraubst und alles passt, dann würde ich es so die ganze zeit im Cage lassen. Mache ich ja auch so. Es dient ja auch zum Schutz deiner Kamera.

Und wenn Du später Zhiyun Crane 2 Gimbal kaufst, dann gibt es passende "Offset Plate for Zhiyun Crane 2".



Antwort von cantsin:


also nochmal, warum passt die bmpcc nicht in das GINI cage rein?
kann nicht sein dass man das jedes mal aufschrauben muss mit 8 speziellen schrauben.

Doch, die Idee bei einem Cage ist, dass eine Kamera darin fest montiert und nicht mehr herausgenommen wird.

Nochmals die Empfehlung, mit einem einfacheren Kamerasystem anzufangen.



Antwort von nedag:

Ja aber was wenn wenn der Viewfinder nicht direkt auf mein rechtes Auge drauf geht in Verbindung mit dem Brust-Schulter Stativ?



Antwort von roki100:


Ja aber was wenn wenn der Viewfinder nicht direkt auf mein rechtes Auge drauf geht in Verbindung mit dem Brust-Schulter Stativ?

der Viewfinder an das Auge, dient ja auch etwas für ruckel freie aufnehme. Nutze ich auch so, viel lieber, als meine terminator stabile Schulter mit Terminator Werkzeug zu schmücken. ;)



Antwort von nedag:

das problem ist aber dass man dieses freihändige stativ nicht verstellen kann. wenn das display und der viewfinder nichtdirekt auf einer linie mi auge sind wars das



Antwort von roki100:

Wenn Du so ein Vierfinder hast, dann würde ich damit erstmal versuchen. Filme also etwas damit und lerne damit erstmal zu umgehen... schau dir die Ergebnisse dann in DaVinci genauer an.... und versuch besser... So ist das eben, nicht die Kamera und drumherum muss nur passen, sondern der Ganze Mensch (seine Bewegungen/langsame/smoother schwenks, Fußschritte...alles während Du mit Finger vorsichtig am Fokus ring drehst usw. usf.) muss sich an die Kamera anpassen. ;)



Antwort von nedag:

udn was hat das damit zu tun dass ich so nichts filmen kann weil das nicht passt? Dazu muss das equip. ja erstmal passen.
Hier wurde doch von Anfang an Zacuto empfohlen. Der hat keine beweglichen Teile.
Ohne Shouler Rig kann ich gar nichts aufnehmen. Ich will keine Mikro Ruckler sehen.
Und da es nur teure Cine Linsen von Canon gibt bleibt nur samyang übrig.



Antwort von roki100:

Du hast ja die BMPCC und Zucato Viewfinder? Wieso kannst Du damit nicht filmen? Das an das Auge, 12 bis 18mm Objektiv ...und diese mini ruckler verschwinden doch (auch ohne IS).

Die Erfahrung ist meistens so, dass Du alles möglich kaufst und am ende benutzt Du meistens nur BMPCC (im Cage) + Viewfinder ;) Außer Gimbal, dass ist wirklich was anderes, weil diese langsame/smoother Bewegungen usw. der Mensch mit seiner Körpermotorik nicht wirklich ersetzen kann.



Antwort von nedag:

Ich habe eine Brille, Viewfinder randrücken ist da nicht ;)
Gibt nix schlimmeres als Auge zukneifen..... Hasse ich wie die Pest und dann nicht mehr so gut sehen weil nur ein Auge auf ist. :/



Antwort von roki100:

ah, ok. Hmm, schwierig... dann vll. doch HDMI-Lock + ext. Bildschirm + Gimbal?



Antwort von nedag:

Dann müsste die Linse aber max 60 euro Kosten. Auf 12mm



Antwort von roki100:

hast Du schon Viltrox EF-M2?



Antwort von nedag:

ne



Antwort von nedag:

https://www.amazon.de/Meike-2-8-Weitwin ... r=1-3&th=1

geht die hier auch?



Antwort von roki100:

dann wird's schwierig für 60 Euro etwas passendes zu finden. Außer Vintage + C-Mount zu mft. Doch da habe ich leider keine Erfahrung mit. Ich habe aber öfter von Vignettierung gelesen und das an Ränder unscharf ist.

Der von Olympus M.Zuiko 12mm MFT ist wirklich gut, doch für 60 Euro finde ich da nichts https://www.ebay.de/itm/Olympus-M-Zuiko ... SwtC5crhEY

Der von Meike 12mm wackelte bei mir am Bajonett. Für das Geld würde ich immer noch Olympus M.Zuiko 12mm MFT eher bevorzugen.



Antwort von nedag:

Ich guck erstmal obs mit Viewfinder geht.

Dann noch der hier vllt? https://www.amazon.de/Olympus-M-ZUIKO-D ... -de&sr=1-1
Will jetzt doch lieber ein ZoomZoom im Glossar erklärt haben. SO als Universallinse wohl besser als sofort mit prime anzufangen.
3.5f ist zu langsam für indoor oder?



Antwort von roki100:

kommt drauf an was mit indoor genau gemeint ist? Auch mit f1.7 wird es schlecht wenn die Innenräume nicht gut beleuchtet sind. Ich habe öfter mit Panasonic 25mm f1.7 in Innenräume gefilmt und es war gut, doch seit ich LED Licht auf Cage habe, war der woow Effekt äuf jeden Fall größer.

BMPCC braucht viel licht, dafür ist aber das Ergebnis eben viel besser.



Antwort von nedag:

So ein Wald hat Tagsüber viel Licht oder?



Antwort von roki100:

Tageslicht ist überhaupt kein Problem, ich denke auch im Wald nicht.



Antwort von nedag:

meike wackelt, was daran so schlimm?



Antwort von Starshine Pictures:

Was filmt ihr zwei denn eigentlich so? Dann könnte man gucken was zu eurem Style passt? Habt ihr schon was online?

Grüsse, Stephan



Antwort von nedag:

Ich hatte vor einem Jahrzehnt ne 450D. :D
Also ich habe vor Geld zu machen mit Immobilien die ich filme. Für die Inserate usw.
Aber ich glaube man könnte auch gut Geld machen wenn man VIdeos von Landschaften, Gebäuden, Verkehr, Städten etc. auf youtube hochlädt.

Und mein neuer Geldbeutel sagt mir er hat nur noch 168 euro frei für ein Objektiv.
Hab Brust-Schulter stativ entfernt udn dafür kommt ein gutes Stativ dazu. IS brauch ich also nicht mehr.



Antwort von Darth Schneider:

Also das mit der aktuellen Vaterschaftspause verwirrt mich schon ein wenig...
Ich habe das Gefühl meine dauert schon ewig.

Ps:
Meine Pocket ist Ready in einer Tasche, die Akkus geladen und zwei Linsen mit Filter sind auch drinn...
Lieber Gruss Boris



Antwort von nedag:

Nein Danke. Daran hab ich kein Interesse. Ganzes RIg muss schon sein. Schön dick und schwarz und fett. So gefällt mir das :)
Außer natürlich ich hätte ne geile Glidecam.



Antwort von roki100:


Was filmt ihr zwei denn eigentlich so?

viewtopic.php?f=66&t=142765&start=245#p994307



Antwort von roki100:


Nein Danke. Daran hab ich kein Interesse. Ganzes RIg muss schon sein. Schön dick und schwarz und fett. So gefällt mir das :)
Außer natürlich ich hätte ne geile Glidecam.

so vll?

BMPCC-RIG2.png
BMPCC-RIG1.png

ist auch eine BMPCC. Da kann man Viewfinder abnehmen und du schaust direkt auf dem schwenkbaren kleinen (Zucato) Bildschirm. Das komplette Ding kostet aber jede Menge.

Hast Du dir das mal angeschaut?
viewtopic.php?f=66&t=142765#p960836
viewtopic.php?f=66&t=142765#p960881



Antwort von nedag:

chef haben ein problem.
chef haben ausgesucht https://www.amazon.de/gp/product/B00BPZ ... B7XF&psc=1

But Filtergewinde ist 46mm. Ich finde keine step up ringe mit 46mm?!



Antwort von roki100:

ich habe das selbe objektiv in Silber für Sony a6000 und finde es nicht schlecht.

https://www.amazon.de/Ares-Foto®-Step-F ... way&sr=8-3

https://www.amazon.de/46-Filter-Adapter ... way&sr=8-7



Antwort von nedag:

kein kit?



Antwort von roki100:

kein kit?

ich musste den einzeln kaufen und dann Kit ab 52mm



Antwort von nedag:

wäre es dann nicht besser ne mitte zwischen 46 und 77mm zu nehmen? Er meinte ich solle 77mm filter kaufen.
ich meine wie viele step rine hab ich dann drauf wenn die linse 46mm hat? o.O ds sind jal ocker 6 ringe drauf. LOL



Antwort von roki100:


wäre es dann nicht besser ne mitte zwischen 46 und 77mm zu nehmen? Er meinte ich solle 77mm filter kaufen.
ich meine wie viele step rine hab ich dann drauf wenn die linse 46mm hat? o.O ds sind jal ocker 6 ringe drauf. LOL

ja, 77mm, weil Du in Zukunft sicherlich andere Objektive haben wirst. Du kannst ja auch nur zwei step up ringe verwenden, also 46 zu 52 und 52 zu 77mm. Kommt drauf an was für dich momentan günstiger ist.



Antwort von nedag:

Okey.
Warum werden ND Filter benötigt? Kann ich nicht einfach weniger Licht durchlassen? Brauche keine Tiefenunschärfe.

over and out.



Antwort von roki100:

wie du willst... ich persönlich finde es gut: download/file.php?id=27994&mode=view Übrigens, das ist ImpulZ LUT: viewtopic.php?f=66&t=142765&start=245#p995897



Antwort von Starshine Pictures:


Also das mit der aktuellen Vaterschaftspause verwirrt mich schon ein wenig...
Ich habe das Gefühl meine dauert schon ewig.

Ps:
Meine Pocket ist Ready in einer Tasche, die Akkus geladen und zwei Linsen mit Filter sind auch drinn...
Lieber Gruss Boris

Na das klingt doch verlockend! Ich hoffe ich habe bald mal bissl Zeit mir dein Schätzchen auszuleihen und zu testen. Sollte aber schon ein Projekt dabei entstehen. Einfach nur doof vom Balkon runter filmen ist ja auch langweilig. Mein Angebot über ein Portrait steht noch! Wäre ideal! :P

Obwohl das tatsächlich schwierig mit meiner filmerischen Zwangsvaterschaftspause in Einklang zu bringen sein wird. Hab bisher nicht mal Zeit gehabt meine Säntis—Blutmond-Nacht von letztem Sommer zu schneiden. Obwohl wir da richtig geile Zeitraffer gemacht haben ...

Grüsse, Stephan

PS: Vielleicht komm ich dieses WE in die Badi, je nach Gewitter.



Antwort von Starshine Pictures:

@nedag

Hier siehst du alles was du brauchst um gescheite Immobilien Filme zu machen.

https://youtu.be/0Pg_1A-iVWo



Antwort von LIVEPIXEL:


Nein Danke. Daran hab ich kein Interesse. Ganzes RIg muss schon sein. Schön dick und schwarz und fett. So gefällt mir das :)
Außer natürlich ich hätte ne geile Glidecam.

Hi, extra für dich, schön Fett, oder!?
https://www.ebay.de/itm/264388464023



Antwort von Jott:

"Also ich habe vor Geld zu machen mit Immobilien die ich filme"

Mit der alten Pocket? Für Immobilien brauchst du Weitwinkel, viel Weitwinkel, noch mehr Weitwinkel, und natürlich ohne jede Verzeichnung. Bei Architektur müssen gerade Linien gerade bleiben. In a nutshell: völlig falsche Kamera.



Antwort von cantsin:

...und für Immobilien braucht man einen cleanen Look. Wenn Du mit der alten Pocket eine Inneneinrichtung filmst und Moiré in allen Textilien (Vorhängen etc.) kriegst, ist das Ergebnis unbrauchbar.

Sowieso bringt Dir die höhere Farbauflösung der Pocket bei diesen Motiven gar nichts, sondern brauchst Du vor allem hohe spatiale Bildauflösung (=4K-Sensorpixel als Oversampling für HD-Bilder).

Ich würde da zur preiswertesten Panasonic 4K-Kamera greifen - der G7, die mit Kitzoom neu nur 500 Euro kostet - und ein Laowa 7.5mm/f2 anflanschen.

Dann kannst Du die Pocket immer noch, mit denselben Objektiven, für Experimente, Lernen und persönliche Sachen verwenden.



Antwort von nedag:

Jo das Video kenne ich bereits.
Will weiterhin nichts mit anderen Kameras zu tun haben. :D



Antwort von Jott:

Dann viel Spaß!



Antwort von Framerate25:


Jo das Video kenne ich bereits.
Will weiterhin nichts mit anderen Kameras zu tun haben. :D

Stellt sich die Frage, warum du hier Rat suchst, diese aber nicht annimmst und von den Erfahrungen hier profitieren möchtest? Ich meine, versuche dein Glück. Wenn ich nicht wüßte das es bald "ratgeber-fragethreads" hagelt warum die Häuser und Räume nicht wirken im Vid.... hm, nuja - hilft ja nix.

Edit: In der Kreativbranche gibts nen alten, allgemein gültigen Spruch:

Kannste schon so machen, aber dann ist es halt kacke.



Antwort von Jörg:

Ich bezweifele nach wie vor die Ernsthaftigkeit dieses Beitrags.
Die Naivität kann nur gespielt sein, ansonsten würden die vielen tips irgendeine Wirkung zeigen, zumal etliche von Leuten kommen, die genau wissen, was sie warum schreiben



Antwort von nedag:


Ich bezweifele nach wie vor die Ernsthaftigkeit dieses Beitrags.
Die Naivität kann nur gespielt sein, ansonsten würden die vielen tips irgendeine Wirkung zeigen, zumal etliche von Leuten kommen, die genau wissen, was sie warum schreiben

Also die Erwähnung dass BMPCC nicht geeignet ist für Real-Estate Videos ist gerade mal 3-4 Beiträge alt. Und das ist mir natürlich von Anfang an klar gewesen. 3x crop. Dann nimmt man halt ne 12mm linse und nen focal reducer, fertig.
In der Zeit denkst du schon, dass ich ein Troll bin?
In den Posts davor ging alles normal ab. Ich weiß nicht was du hast.
--------



Antwort von Jörg:

Es betrifft fast alle deine Beiträge.
Wer mag auf die Idee kommen, mit einem 1000€ Budget Immo Aufnahmen zu machen,
und damit noch Geld zu verdienen?
Dann Fragen zu stellen, wozu man ND Filter benötigt, und dutzende anderer Fragen,
die kein rookie zustande bringt, der ne cam kaufen will, um damit Geld zu verdienen...
Wenn dann sehr erfahrene Leute dir tips geben, wischt du sie ganz locker in den Mülleimer...

Ernsthaft kann das nicht gemeint sein, passt eher zu Ferienzeit...



Antwort von nedag:

Es sind keine Ferien, glaube ich.
Abe du machst hier grad eh nur OT. Also hör auf bitte.



Antwort von MrMeeseeks:

Die BMPCC ist eine hervorragende Budget-Kamera.
Zu behaupten man würde für 1000€ nichts ordentliches bekommen ist schlicht Schwachsinn.

Dass der Ersteller hier nicht viel Ahnung hat mag sein, dennoch ist es jedem selber überlassen Hilfe zu leisten.

Bis Jörg und cantsin hier rumgeheult haben lief ja auch alles dufte.



Antwort von roki100:


...und für Immobilien braucht man einen cleanen Look. Wenn Du mit der alten Pocket eine Inneneinrichtung filmst und Moiré in allen Textilien (Vorhängen etc.) kriegst, ist das Ergebnis unbrauchbar.

also Moiré auf Textilien habe ich bisher nur mit Canon EF Linse gesehen. Ansonsten ist der Look clean - in Innenräume kommt es eben auf die Belichtung an (pocket braucht einfach gutes licht für gute Ergebnisse). Und auch auf den Style (Colorgrading usw.).

Ich frage mich schon lange warum deine alte BMPCC Aufnahmen nicht clean aussehen (liegt es vll. an deinem Cage? Da ist ja alles verdeckt und der Sensor wird heißer?). Dann habe ich deine BMPCC4K Aufnahmen gesehen, die ebenso nicht clean aussehen bzw. verpixelt, das ist aber (soweit ich mich erinnere) von dir so gewollt?



Antwort von markusG:


Die BMPCC ist eine hervorragende Budget-Kamera.
Es sollte sich inzwischen herumgesprochen haben, dass nur weil das "Brain" budget ist, das ganze System noch lange nicht Budget ist. Früher waren die SD-Karten noch teurer, da war es sowieso noch was anderes.

Klar kann man überall sparen, billige Filter und Objektive verwenden usw., aber warum dann noch auf die Pocket setzen? Man verspielt die meisten Vorteile...Da gibt es geeignetere Kameras. Alles andere ist dann nicht mehr rational, was für ein Hobby okay ist. Aber es scheint ja in die Profiecke zu gehen...

Ich würde jedenfalls das Budget überdenken und vlt nicht gleich in's volle gehen.

p.s.: ich finde das Forum rund um Blackmagic ganz praktisch:
http://www.bmcuser.com/



Antwort von roki100:

also ich denke für das Geld bekommt man keine 10bit oder sogar 12Bit RAW Kamera, außer vll. eine andere BMD Kamera (BMCC, BMMCC, BMPCC4K-was jedoch ein anderes IQ hat, weil das ein anderer Sensor ist).



Antwort von rush:

@markusG:

Allerdings bedingen ja nahezu alle Systeme mehr als nur den Brain - sofern man keine Bridge/Camcorder kauft.

Akkus, Speicher, Objektive, Ton, Stativ und Co kommen ja faktiach überall noch on top falls nicht schon vorhanden.

Der Body-Preis ist daher sicher immer als relativ zu bezeichnen - egal ob nun bei einer Blackmagic, kinefinety, Red oder Sony...



Antwort von roki100:


"Also ich habe vor Geld zu machen mit Immobilien die ich filme"

Mit der alten Pocket? Für Immobilien brauchst du Weitwinkel, viel Weitwinkel, noch mehr Weitwinkel, und natürlich ohne jede Verzeichnung. Bei Architektur müssen gerade Linien gerade bleiben. In a nutshell: völlig falsche Kamera.

es kommt doch auf die eingesetzte Linse an. Eine günstige Olympus Linse 12mm mit so einer günstigen Olympus 0.8x Vorsatzlinse (bin selber da etwas überrascht wie gut das funktioniert), Gimbal, oder wer es beherrscht eben steadicam... und alles ist gut. Dann kommt es eben nur noch auf die eigene Fähigkeiten an.

Hier eine Aufnahme, jedoch mit BMCC. Es ist also auch ein Sensor von Fairchild. Der einzige unterschied ist (soweit mir bekannt), dass der Sensor von BMPCC 1080p1080p im Glossar erklärt ist und die 1080p1080p im Glossar erklärt RAW von BMPCC, reichen m.M. völlig aus.

https://vimeo.com/73221098

"This was shot as a real estate tour on a BMCC EF. A Blackbird Stabilizer was used for the steadicam shots with no post stabilization. A Konova K3 slider was used for the slider shots. Sigma 8-16 for wides and Sigma 17-50 for medium shots.

Overall I am very happy with the blackbird for BMCC steadicam work. It won't support much more than the bare bones BMCC but it's quite easy to balance and get a nice, stable shot as you can see."


Es kommt ja eben nun auf die Belichtung und Colorgrading an (12bit RAW ist mehr als genug bzw. als gute 10bit und all die Möglichkeit). Wenn ich so manche BMPCC aufnahme sehe und mir manches von Frank anschaue, dann einfach nur wooow: https://forum.blackmagicdesign.com/view ... 350#p76366 (das oben verlinkte Vimeo Video habe ich aus dem selben Thread).

oder BMPCC:

https://vimeo.com/77648980
(und das war noch damals, also alles in ProResProRes im Glossar erklärt und somit nicht so ein gutes 1080p1080p im Glossar erklärt RAW. Soweit ich weiß kam RAW für BMPCC erst später).

"Tony from Empyr Living approached us with an interesting little project. He wanted to create a real estate video for one of his properties that was completely different than everything else.

Coincidentally, we had an unused script from the past that just needed a little tweaking. But it fit perfectly! Run a short story to indirectly showcase the house!

A week before we shot this, we got a surprise from Blackmagic... the Pocket Cinema Camera had arrived! We were eager to use it but didn't have time to really test it out so we literally shot this film both with the Blackmagic Pocket Cinema Camera as well as with the RED Scarlet. Fortunately, everything worked well and the film we created was shot entirely with the Blackmagic.

Here are some details about the film;
"The Case"
Client: Empyr Living

Shot entirely with the Blackmagic Pocket Cinema Camera.
Lenses: Panasonic 12-35mm f2.8 & Panasonic 25mm 1.4"



Antwort von nedag:

so samyang 12 2,0 gekauft



Antwort von roki100:


so samyang 12 2,0 gekauft

eine sehr gute Linse. Tokina 11-16mm ist auch sehr beliebt. Ich habe hier eine alte Tokina Linse (Canon FD), das z.B. habe ich damit gedreht (Abends, also etwas Tageslicht und links war eine Tischlampe):

Bildschirmfoto 2019-07-06 um 21.38.16.png

Bildschirmfoto 2019-07-06 um 21.59.45.png

Bildschirmfoto 2019-07-06 um 21.48.33.png

Bildschirmfoto 2019-07-06 um 21.49.36.png

Bildschirmfoto 2019-07-06 um 21.52.56.png



Antwort von markusG:


Akkus, Speicher, Objektive, Ton, Stativ und Co kommen ja faktiach überall noch on top falls nicht schon vorhanden.
Bei vielen Kameras kommt aber schon z.B. Sucher + schwenkbarer Bildschirm gleich mit. Oder haben gleich brauchbare Audio PreAmps. Und die Akkus halten deutlich länger - hier kann also auch gespart werden. Die wenigsten Kameras sind so empfänglich für IR Kontamination, also spart man sich noch gleich teure Filter.

Versteh mich nicht falsch - die Pocket finde ich super - aber mMn macht sie erst voll ausgebaut Spaß. Und dann richtig.

Und klar, Grip und Licht kommt noch dazu, aber das sprengt dann eben leicht den 1000€-Rahmen, der hier gesteckt wurde.

p.s.: ich hab mal für ein paar Projekte mit meiner alten Sony A57 gefilmt. Ging echt super - stabilsiertes Bild ootb (ok, leider elektrionsich und mit Crop), Mikro konnte man direkt einstecken und gebrauchen (okay man brauchte damals noch einen Blitzschuhadapter^^). Dank SLT konnte man den (elektronischen) Sucher verwenden.



Antwort von nedag:

Raw File ist ausm Netz ohne Ton.

Hier kurz was ich daraus gemacht habe. Geschnitten, grade und Ton. Sieht viel besser aus als das was man sonst auf Youtube zu Gesicht bekommt. :) Finde ich... lol

https://youtu.be/cQDrIn9KwT8



Antwort von Funless:

Wir warten eigentlich eher auf deinen Kinderzimmerschwenk, der doch jetzt viel cinematischer aussehen sollte als mit deinem Galaxy (oder was auch immer das war).



Antwort von nedag:

AM Schwenk allein kann es nicht liegen.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Blackmagic Cinema / Production Camera 4K / URSA (Mini) 4.6K und 12K uä.-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Stativ für den Anfang A7III + 70-200 2.8
Welcher Mini-DV Camcorder für ca. 1000 Euro?
Neue Monitore von HP: 4K, USB-C, 10 Bit und 43 Zoll für unter 1000 Euro
Welche Kamera für Freizeit/Urlaubsfilmer : Budget ca. 500,00 Euro?
Kamera-Auswahl für Low Budget Filmer bis 400 Euro
Welche manuelle zoom Linse, circa 18-300 mm für bmpcc (mft)? Max 100 Euro
Adobe Premiere Pro CC - Abspielkopf springt an den Anfang - wie ändern?
Neues Novoflex TrioPodPro75 um 1000 Euro
Sony kündigt Fullframe Cine Kamera für Anfang 2018 an
Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 2, 500 bis 1000 Euro)
Anfänger Frage was für Cine Objektiv(e) für die BMPCC 6k?
Der neue Mac Pro kostet zwischen 6.499 und 62.568 Euro -- die Afterburner Karte gibt es für 2.400 Euro
Panasonic DMC-FZ 1000 Schärfe über den gesamten Zoombereich?
Shutterstock: Jahresabo für unbegrenzt viele lizenzfreie Soundtracks für 179 Euro
Schraube für Glidecam HD-1000
Sony: Neues G Master Vollformat Objektiv FE 135mm F1.8 GM für E-Mount für 1.999,- Euro
Timecode für 20 Euro für quasi alle Kameras
Kaufempfehlung / -tipps für Camera für ca. 2000 Euro
gebrauchte BMPC für 1000 EUR
Kamera für Livestream bis 1000€/1500€
Romance TV Verleiht den BLAUE BLUME Award für den schönsten romantischen Kurzfilm
Suche Allrounder DSLR / DSLM für Amateur um die 1000€
Messevideo: CAME TV Boltzen B30 Fresnel LED für den Low Budget Bereich
Video drehen für den Chef / Neuland für mich
Camcorder für low-budget Konzertmitschnitt
BDA Treiber für alte TT budget

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
15. August - 15. November / Düsseldorf
upfront! young european video award
30-31. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
6-8. November / Freyung
Kurzfilmfest Dreiländereck
27. November / Bielefeld
31. Bilderbeben zum Thema „Abschied“
alle Termine und Einreichfristen