Workshop : Adobe Premiere Elements Workshop 6 : Effekte: Einleitung / DAS EFFEKTE-FENSTER
Themen schraeg
Wissen
Codecs· Einführungen· Lexika
Hardware
Camcorder· Cinema-Kamera· Computer· DVD· Video-DSLR· Zubehör
Software
3D· Compositing· Download· DVD· Effekte· Farbkorrektur· Player· Tools· Videoschnitt
Filmpraxis
Beleuchtung· Drehbuch· Filmen· Filmlook· Keying· Montage· Regie· Sound· Tips
DV-Film
Festivals· Filme
Sonstiges
Hersteller· Reviews· Technik
///  >

Workshop : Adobe Premiere Elements Workshop 6 : Effekte

von slashCAM Mi, 6.April 2005 | 4 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  DAS EFFEKTE-FENSTER
  ARBEITEN MIT BLENDEN
  EFFEKTEINSTELLUNGEN
  EFFEKTE ANWENDEN
  TIPPS

Letztes Mal haben wir gezeigt, wie die einzelnen Clips auf der Zeitleiste zu einem Film angeordnet werden. Werden zwei Clips dabei nahtlos aneinander gelegt, entsteht ein so genannter harter Schnitt – der einfachste und am häufigsten verwendete Übergang zwischen zwei Sequenzen. Ein harter Cut kann, wenn das Timing stimmt und die Bilder zusammenpassen, fast unbemerkbar für den Betrachter sein. Anders verhält es sich mit Effektblenden. Ob es nun eine einfache ÜberblendungÜberblendung im Glossar erklärt ist, ein Auf- und Abblenden mit Schwarz, oder auffälligere Zoom-, Wisch- oder Irisblenden: sie alle machen auf sich aufmerksam, und sollten dementsprechend sparsam verwendet werden (dies gilt vor allem für die letztgenannten Übergänge).




DAS EFFEKTE-FENSTER



Überblendungen lassen sich einfach hinzufügen. Die zwei Clips, zwischen denen überblendet werden soll, werden auf derselben Spur der TimelineTimeline im Glossar erklärt nahtlos aneinander gelegt. Im Effektefenster (Abb. 1) wird unter dem Punkt „Videoüberblendungen“ die gewünschte BlendeBlende im Glossar erklärt ausgesucht und per Drag&Drop auf die TimelineTimeline im Glossar erklärt gezogen, und zwar genau auf den Schnittpunkt zwischen den Clips.


Alle Effekte und Effektblenden sind im Effekte-Fenster versammelt



Die verschiedenen Übergänge sind nach Effekttypen sortiert – am häufigsten wird man sicher die Gruppe „Überblenden“ verwenden. Wird eine bestimmte BlendeBlende im Glossar erklärt gesucht, kann diese schnell über das Suchfeld oben gefunden werden („enthält:“). Häufig benützte Übergänge können für schnellen Zugriff auch in einem eigenen Ordner gesammelt werden. Erstellt wird dieser über „Weiter“ > „Neuer benutzerdefinierter Ordner“, per Drag&Drop werden die gewünschten Übergänge in den Folder kopiert. Neben Videoblenden werden im Effektefenster natürlich auch alle anderen Video- und Audioeffekte verwaltet. Wir bleiben jedoch noch etwas bei unserer BlendeBlende im Glossar erklärt, um zu sehen, wie diese noch verändert werden kann.



Artikel-Inhaltsverzeichnis:
Einleitung / DAS EFFEKTE-FENSTER
ARBEITEN MIT BLENDEN
EFFEKTEINSTELLUNGEN
EFFEKTE ANWENDEN / TIPPS
    

[noch keine Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   

Weitere Artikel:

Workshop: Editing mit Blender Teil 2 – Vorschau und mehr... Di, 1.Juli 2008
In diesem zweiten Teil der Artikelserie wollen wir uns einmal mit den komplexeren Vorschaumöglichkeiten von Blender befassen.
Workshop: Editing mit Blender Teil 1 Fr, 27.Juni 2008
Nachdem immer wieder die Frage nach einem guten kostenlosen Schnittprogramm auftaucht, haben wir uns entschlossen einmal ein kleines Blender-Editing Tutorial in mehreren Teilen zu schreiben. Denn mit Version 2.46 wurden die Editing-Funktionen des Programms stark aufgebohrt...
Workshop: Spiegeltricks mit Premiere Elements Di, 26.Juni 2007
Ob Print-Anzeige oder Flash-Animation, irgendwie ist der Spiegel-Effekt gerade überall angesagt. Zum Nachbauen ist jedoch kein teures Compositing-Paket nötig, denn sogar mit einem kleinen Schnittprogramm wie Premiere Elements lässt sich dieser Effekt einfach erstellen.
Workshop: Adobe Premiere Elements Workshop 11 : Export für Internet Mi, 17.August 2005
Workshop: Adobe Premiere Elements Workshop 10 : DVD Export Di, 12.Juli 2005
Workshop: Adobe Premiere Elements Workshop 9 : Standbilder bearbeiten Sa, 2.Juli 2005
Workshop: Adobe Premiere Elements Workshop 8 : Titling Mi, 18.Mai 2005
Workshop: Adobe Premiere Elements Workshop 7 : Effekte und Keyframes Mi, 27.April 2005
Workshop: Adobe Premiere Elements Workshop 5 : Schnitt / Das Schnittfenster Mi, 16.März 2005
Workshop: Adobe Premiere Elements Workshop 4 : Schnitt / Das Monitorfenster Di, 22.Februar 2005
Workshop: Adobe Premiere Elements Workshop 3 : Medienorganisation Di, 1.Februar 2005
Workshop: Adobe Premiere Elements Workshop 2 : Capturing Di, 11.Januar 2005


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Videoschnitt:
Aufnahme MiniDV Premiere Pro über JVC BR-DV3000E
Monitor für Full HD Videoschnitt bis 500 Euro
IKinema Orion -- Low Budget Motion Capture via HTC Vive Tracker
Final Cut Pro X und Magic Bullet - Farbraumverschiebung?
Patch VDL Premium (Akt.Vers.) 16.0.3.66 kann heruntergeladen werden
Avid Media Composer 5.x oder älter gesucht
Gnarbox : Mobiler Videoschnitt ohne PC
mehr Beiträge zum Thema Videoschnitt

Adobe Premiere Pro:
Aufnahme MiniDV Premiere Pro über JVC BR-DV3000E
Computer für Premiere Pro und Davinci Resolve (max. 1700 Euro)
Adobe Premiere Pro Fehler wer kann helfen
Premiere ruckelt wenn keine Audiospur vorhanden ist
PremierePro CC 2017 Voreinstellungen Bug?
DNXHR 444 - funktioniert nicht richtig in Premiere!
Adobe Editing Contest zum 25-jährigen von Premiere mit 25.000 Dollar P
mehr Beiträge zum Thema Adobe Premiere Pro




update am 28.März 2017 - 08:00
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*
ClipKanalschraeg

Aktuelles Video:
The Wrong Camera