Logo Logo
/// 

Test : Sony PXW-FS7 II Teil 1: Hardware, Bedienung und Kit-Optik SELP18110G

von Di, 18.Juli 2017 | 6 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 Neue Buttons
 Weitere “Kleinigkeiten”



Neue Buttons



Eine weitere wichtige Neuerung der Sony FS7 II sind kleine Verbesserungen bei der Ergonomie und bei den Schaltern. Schaut man sich die Sony FS7 I im Vergleich mit der Sony FS7 II genauer an, entdeckt man die neu hinzugekommenen Userbuttons auf der linken Kameraseite:



Insgesamt stehen nun 10 frei belegbare User-Buttons an der Sony FS7 II zur Verfügung (Die Buttons 4-6 befinden sich dabei am externen Handgriff). Die Belegung erfolgt dabei einzig im Menü. Die geniale Idee von Panasonics GH5 einen Button durch langes drücken (über 2 Sec) frei belegen zu können gibt es hier leider noch nicht zu entdecken.



Weitere “Kleinigkeiten”



Anstelle von runden Rohren kommen beim Andocken der Zubehörteile (z.B. der Monitor) nun eckige Rohre zum Einsatz. Diese bieten einen besseren Schutz gegen Verdrehen und Kippen. Einen Sucher besitzt die FS7 II immer noch nicht, dafür ist die Sucherlupe nun deutlich einfacher zu befestigen. Dazu gibt es auch wieder eine faltbare LCD-Abschattung.

Prinzipiell sehr schön gefällt uns weiterhin die Akku-Konstruktion, die auch sehr potente Akkus innerhalb des FS7-Gehäuses verschwinden lassen kann.



Gegenüber V-Mount bekommt man hier noch zusätzlich kompaktere Optionen in die Hand. Zum Einsatz kommen Akkus der BP-U Serie, die schon an vielen anderen Sony-Profimodellen zum Einsatz kamen (z.B. PMW-F3/EX1/3). Neben Original Akkus von Sony existiert hier bereits ein Angebot an preiswerten Alternativen von Drittherstellern.

Mitgeliefert wird der BP-U30 Akku mit 28 Wh Kapazität. Dieser Akku verschwindet tief in der Versenkung der FS7 Mk2 und sorgt für eine Kamera Laufzeit von mindestens 90 Minuten.
Etwas knausrig für eine 10.000 Euro Kamera wirkt das Ladegerät: Es besitzt nur einen Ladesteckplatz für einen Akku und ist zugleich das Netzgerät für die Kamera. Gleichzeitig Laden und die Kamera speisen ist hiermit jedoch nicht möglich, sondern man kann nur entweder Laden oder die Kamera mit externem Strom versorgen.

Die Unterschiede zur ersten FS7 / ND-Filter / E-Mount mit Lock Lever
Audio / Bedienung


Sony PXW-FS7im Vergleich mit:

Listenpreis: 9409 €
Markteinführung: Dezember 2014
Sensorgrößen-Klasse:
Super35 / APS-C
Mount: E-Mount

Platz 14 Wechseloptik-Camcorder / Cinema Kamera Bestenliste
Canon EOS C300 Mark II
Listenpreis: 18118 €
Sensorgrößen-Klasse: Super35 / APS-C
Kinefinity Terra 6K
Listenpreis: 10708 €
Super35 / APS-C

6 Seiten:
Einleitung / SELP18110G Zoomobjektiv E PZ 18-110 mm F4 G OSS
Die Unterschiede zur ersten FS7 / ND-Filter / E-Mount mit Lock Lever
Neue Buttons / Weitere “Kleinigkeiten”
Audio / Bedienung
Echte 4K-Preview nur über HDMI / ...Raum für weitere Verbesserungen
  

[5 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
TonBild    18:34 am 19.7.2017
"Die Bootzeit der Kamera beträgt übrigens rund 10 Sekunden. In unseren Augen noch erträglich" Aber wenn man den Camcorder für Reportage einsetzt kann können diese schon zu...weiterlesen
DV_Chris    17:50 am 19.7.2017
Statt ein paar Knöpfen mehr hätten sich nicht wenige Face Detection gewünscht. Oder dass Funktionen der XDCA-FS7 in die Kamera wandern.
rudi    12:31 am 18.7.2017
@rainermann: Danke für den Hinweis, ist wohl vorhanden, habe ich im Text jetzt korrigiert...
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Artikel zum selben Thema:

Test: Sony PXW-FS7 II Teil 2: Formate, Bildqualität und Fazit Fr, 4.August 2017

Weitere Artikel:


Test: Dynamic Shootout - Canon EOS R3: Hybride Alternative zur C70 oder Nikon Z9? Di, 13.Dezember 2022
Kürzlich hat sich noch einmal eine Canon EOS R3 bei uns eingefunden, die wir seinerzeit noch nicht nach unseren neuen Dynamik-Maßstäben beurteilen konnten. Das wollen wir nun nachholen...
Test: David gegen Goliath - Canon C70 gegen ARRI Alexa LF im Dynamic Shootout Di, 15.November 2022
Canons C70 lässt mit der frischen RAW-Aufzeichnung S35-Consumer Kameras deutlich hinter sich. Doch wie schlägt sich Canons relativ günstige Cine-Camera gegenüber dem Cine-Goliath ARRI LF?
Test: Im Auge der Dynamik - Canon C70 inkl. RAW noch einmal näher betrachtet Mo, 7.November 2022
In unseren Dynamik DSLM-Vergleichstests führt bislang die FUJI X-H2s unser APS-C/S35 Testfeld an. Eine Canon C70 besitzt ebenfalls einen S35-Sensor und kostet rund das Doppelte - aber verspricht dank DGO-Sensor noch mehr Dynamik...
Test: Die Dynamik der Sony FX30 näher betrachtet (inkl. RAW) So, 30.Oktober 2022
Sonys FX30 sorgt ja aktuell für viel Interesse, darum mussten wir uns sputen, unsere üblichen Betrachtungen zur Dynamik fertigzustellen. Was wir euch nun hiermit präsentieren dürfen...
Test: Alles Cine? Sony FX30 Sensor Test - Rolling Shutter und 4K-Debayering Mi, 19.Oktober 2022
Test: Dynamic Shootout - ARRI ALEXA Mini LF vs. Sony VENICE 2 mit 8K Di, 2.August 2022
Test: ARRI ALEXA Mini LF - Sensor-Qualität, Debayering und Rolling Shutter Mo, 25.Juli 2022
Test: Canon EOS R5 C - Sensortest - Rolling Shutter, Debayering und Dynamik Fr, 13.Mai 2022
Test: Canon EOS C70: 12 Bit RAW in der Praxis (inkl. Vergleich zu XF-AVC) Mi, 20.April 2022
Test: Sony Venice 2: Flaggschiff 8K RAW Cine-Kamera in der Praxis - ARRI LF Konkurrenz reloaded ... Fr, 18.März 2022


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 4.Februar 2023 - 18:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*