Logo Logo
///  >

Test : Sony Alpha 6300 - Teil 1: Licht und Schatten

von Mo, 30.Mai 2016 | 6 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 Einleitung
 Warten auf 4K mit APS-C

Unsere Betrachtungen zur Sony Alpha 6300 sind noch nicht abgeschossen, jedoch warten schon viele Leser auf unsere Meinung. Daher veröffentlichen wir schon einmal unsere ersten Ergebnisse und liefern die übrigen Erkenntnisse in einem zweiten Teil nach…

Nachdem Sony im Kleinbild-Vollformat-Kamerabereich mit der A7-Serie in den letzten Monaten und Jahren ein wahres 4K Produktfeuerwerk gezündet hat und auch bei den kompakten Fotoapparaten mit 1 Zoll-Sensor (RX10/100) bei vielen Filmern punkten konnte, blieb die Position einer 4K-fähigen APS-C Kamera mit 4K-Filmoption auffällig lange Zeit leer.



Warten auf 4K mit APS-C



Vielleicht ist dies schon ein Zeichen dafür, wie schwer sich Sony gerade bei diesem Format getan hat, sich von seinen professionellen Cine-Kameras weit genug zu distanzieren. Schließlich ist APS-C DAS Cinema-Format, welches dem klassischen, analogen Super35 Film am nähsten kommt.

Eigentlich sollte die typische 8 Bit Limitierung ja schon ausreichen, Filmprofis von der Alpha 6300 fern zu halten, jedoch fällt die Produktdistanzierung im APS-C-Segment noch einmal deutlich schwerer, weil sich aktuell in Sonys Profi-Portfolio bis 6.000 Euro ebenfalls noch reine 8 Bit-Lösungen wie die FS5 finden.

Auf der anderen Seite hält Panasonic mit der GH4 im Marktsegment der filmenden Systemkameras bis 1.500 Euro schon seit zwei Jahren kräftig die Stellung. Dazu brachte Samsung mit der NX1 in dieses Segment sehr viel Unruhe, indem sie durch echtes Sensor-Downsampling die Messlatte für 4K-Auflösungsqualität in diesem Preisbereich (und auch noch weit darüber) gehörig angehoben haben.

All dies könnte die verzögerte Nachfolgeregelung zur ansonsten ebenfalls sehr gut laufenden Alpha 6000 erklären. Doch nun ist die Alpha 6300 da und hat entsprechend viel zu bieten.

Die Sony A6300 ist noch etwas kompakter ausgefallen als die A7-Serie.



Mit 1250 Euro Gehäusepreis auf Augenhöhe der Panasonic GH4 und der Samsung NX1, kombiniert die neue Sony dabei ein paar mächtige Features mit einigen Spaßbremsen…

Preisverdoppelung für 4K? / Ähnlicher Feature-Umfang wie die A7-Serie / Es bleibt (vorerst) bei 8 Bit


Sony Alpha 6300im Vergleich mit:

Listenpreis: 1249 €
Markteinführung: März 2016
Sensorgrößen-Klasse:
Super35 / APS-C
Mount: E-Mount

Platz 23 DSLR/DSLM Bestenliste
Panasonic DMC-GH4
Listenpreis: 1500 €
Sensorgrößen-Klasse: Micro Four Thirds
Panasonic S1 mit V-Log
Listenpreis: 2499 €
Kleinbild-Vollformat, FX

6 Seiten:
Einleitung / Warten auf 4K mit APS-C
Preisverdoppelung für 4K? / Ähnlicher Feature-Umfang wie die A7-Serie / Es bleibt (vorerst) bei 8 Bit
4K-Vorschau nicht pixelgenau / Rolling Shutter / Bedienung und Funktionsumfang
Aus dem Messlabor / Low Light 12 LUX
1200LUX und Farben
  

[71 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
SKYLIKE    23:37 am 12.8.2016
Das was aus dem HDMI kommt und was intern geschrieben wird sind Welten. Das interne HD als XAVC ist absolut weich und nicht wirklich scharf und das skalierte aus dem HDMI sieht...weiterlesen
klusterdegenerierung    22:29 am 12.8.2016
Und Du meinst das interne FHD ist kein runterskaliertes 4K? Also ich denke das FHD was als FHD aus dem HDMI kommt, ist das FHD was die Cam auch intern schreibt. Also ich denke das...weiterlesen
SKYLIKE    20:57 am 12.8.2016
Klar der 7Q frisst nur FHD aber das was aus dem HDMI der 6300 kommt ist schon ein runterskaliertes FHD was aber um Welten besser aussieht als das was die Kamera intern als FHD...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Artikel zum selben Thema:

Test: Sony Alpha 6300 - Teil 2: Hitze, Schwarzsprünge und Fazit Mo, 6.Juni 2016

Weitere Artikel:


Test: Der Sensor der Sony A1 - Rolling Shutter und Debayering Fr, 7.Mai 2021
Nach Canon mit der R5 versucht nun auch Sony 8K-Video im DSLM-Format interessierten Nutzern schmackhaft zu machen. Wir haben schon mal einen Blick auf die Fähigkeiten des A1-Sensors geworfen...
Test: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro in der Praxis - lohnendes Update? Fr, 19.März 2021
Blackmagic Design hat seiner erfolgreichen Pocket Cinema Camera 6K ein Update spendiert. Zu den wichtigsten Neuerungen zählen ein optionaler OLED-Viewfinder, integrierte ND-Filter, ein jetzt klappbares Display und ein neuer Batterie-Griff. Wir haben uns die neue Pocket Cinema Camera 6K Pro in der Praxis angeschaut und wollen die Frage klären: Lohnt sich das Update auf die 6K Pro?
Test: Der Sensor der Sony FX3 - Rolling Shutter und Debayering Di, 23.Februar 2021
Die Nähe der Sony FX3 zur Alpha 7SIII ist ja kein Geheimnis. Dennoch wollten wir natürlich wissen, ob sich an der Bildqualität gegenüber der Consumer-Schwester Unterschiede entdecken lassen...
Test: Wie gut ist Canons Speedbooster EF-EOS R 0.71x an der EOS C70? Mo, 18.Januar 2021
Mit dem hauseigenen "Speedbooster" der auf den Namen Bayonettadapter EF-EOS R 0.71x hört, hat Canon eine sehr spannende Erweiterung für die EOS C70 im Programm: Schließlich lassen sich mit dem 0,71-fach Canon Focal Reducer EF-Vollformatoptiken unter Beibehaltung des Vollformat-Bildwinkels am S35-Sensor der C70 betreiben. Wie gut dies funktioniert, haben wir in unserem Praxistest geklärt (inkl. Videoclip)
Test: Der Sensor der Canon EOS C70 - Rolling Shutter und Debayering Do, 17.Dezember 2020
Test: Sony Cinema Line FX6 - 4K Sensor Qualität inkl. Dynamik und Rolling Shutter Mo, 14.Dezember 2020
Test: Blackmagic Ursa Mini Pro 12K - wie schlägt sich das „Auflösungsmonster“ in der Praxis? Di, 8.Dezember 2020
Test: Canon EOS C300 Mark III in der Praxis: Hauttöne, 10 und 12 Bit (internes) RAW und 10 Bit XF-AVC LOG Recording …. Teil 1 Do, 7.Mai 2020
Test: Canon EOS C300 Mark III - Neue S35 Referenz in der 4K-Signalverarbeitung? Mi, 6.Mai 2020
Test: Panasonic EVA1 5,7K RAW mit dem Blackmagic Video Assist 12G HDR Fr, 3.April 2020


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:

Specialsschraeg
1. April - 30. September / Düsseldorf
Young Film Lab
12-15. Mai / Thalmässing
27. Kurzfilmtage Thalmässing
12-16. Mai / Bremen
realtime, festival für neue musik
19-30. Juni / Düsseldorf
24h to take
alle Termine und Einreichfristen


update am 7.Mai 2021 - 18:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*