Logo Logo
///  >

Test : Sony A7S II - (4K-)Videoqualität und Handling

von Sa, 31.Oktober 2015 | 3 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 Testlabor



Testlabor



Das 1200 LUX Bild der Sony A7S II in der Standardeinstellung (ohne Bildprofil) zeigt gesättigte Farben, die noch diesseits einer Übersättigung liegen. Die Sony A7S II verfügt über sehr weitreichende Bildeinstellungen, so dass diverse Bildprofile nach eigenem Gusto mit komplexen Parametern entworfen werden können.



Das Schärfechart in 4K ähnelt der dem Vorgänger sehr stark. Kein Wunder: An Pixelauflösung und dem Signalprozessor hat sich auf dem Papier nichts geändert, darum sieht auch das Debayering praktisch gleich aus. Das Luma-Signal kann höchste Frequenzen nicht mehr auflösen (u.a. die feinsten Kreise im Bild) und auch bei der Chrominanzfilterung gibt es die eine oder andere Fehlfarbe. Besser kann man es allerdings auch kaum hinbekommen, solange man nicht zusätzliche Sensel zum Downsampling übrig hat:



Ein Vergleich zu anderen 4K Systemkameras zeigt, wo die Sony A7S MKII derzeit steht.

Samsung NX1



An die Auflösung des 4K Klassenprimus Samsung NX1 kommt sie nicht heran.



Im Vergleich zur Panasonic GH4 löst die Sony A7SII etwas höher auf, zeigt dafür jedoch auch etwas mehr Artefakte, wo bei der Panasonic eine dezente Unschärfe einsetzt. Wir würden die 4K-Bildqualität der Sony A7S II minimal über jener der GH4 einordnen.

Was wir uns derzeit nicht so richtig erklären können, sind die zusätzlichen Bildinformationen, die die Sony in die Trompeten von unserem Testbild zaubert. Hier wäre eine ausführlichere Ursachenforschung nötig.

Auch beim Sensor-Readout in HD bewegt sich die A7S II auf dem gleichen sehr guten Niveau wie der Vorgänger.

Wer derzeit mit einer A7S HD intern oder 4K mit externem Recorder aufnimmt, bewegt sich auf dem gleichen Bildniveau wie die A7S II, was durch die Verwendung des gleichen Sensors auch zu erwarten war.

Das 12-Lux Bild bei 6400 ISO zeigt das sehr hohe Lowlightpotential der Sony A7S II (Fokus auf Rad im Hintergrund).

SOny A7S II 6400 ISO



Einleitung / Sony Alpha (7S): Produktzyklus im Geschwindigkeitsrausch / Sony A7S II Ergonomie & Bedienung
Fazit


Sony A7S IIim Vergleich mit:

Listenpreis: 3399 €
Markteinführung: November 2015
Sensorgrößen-Klasse:
Kleinbild-Vollformat, FX
Mount: E-Mount

Platz 14 DSLR/DSLM Bestenliste
Nikon D850
Listenpreis: 3799 €
Sensorgrößen-Klasse: Kleinbild-Vollformat, FX
Panasonic GH5s
Listenpreis: 2499 €
Micro Four Thirds

3 Seiten:
Einleitung / Sony Alpha (7S): Produktzyklus im Geschwindigkeitsrausch / Sony A7S II Ergonomie & Bedienung
Testlabor
Fazit
  

[21 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
rob    13:47 am 24.11.2015
Hi, wir hatten bei unseren Tests mit der A7S II noch keine Überhitzungsprobleme. Weder beim ersten Hands On bei dem diverse A7SII-Kameras den ganzen Tag liefen, noch bei unserem...weiterlesen
SangOne    13:26 am 24.11.2015
Gibt schon einige Berichte. Z.B. http://www.dvinfo.net/forum/sony-alpha- ... terns.html Ausserdem weisst Sony selbst in der Bedienungsanleitung darauf hin...weiterlesen
rob    13:19 am 24.11.2015
Hallo, von der A7S II sind uns bislang noch keine Überhitzungsprobleme bekannt - von der A7R II schon ... Viele Grüße Rob
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Test: Sony FX3 in der Praxis: Die “CINE - A7S III“: Autofokus, Ergonomie, Hauttöne, Zeitlupe … Di, 23.Februar 2021
Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III?
Test: Sony A7S III vs Canon EOS R6 Vergleich: Autofokus mit f1.8 offener Blende beim Interview Do, 4.Februar 2021
Die aktuellen Vollformat DSLMs von Canon und Sony verfügen derzeit über den besten Video-Autofokus in ihrem Segment. Wir haben in diesem Praxis-Test ein Interview bei komplett offener Blende f1.8 mit der Sony A7S III und der Canon EOS R6 parallel gefilmt. Wir wollten wissen, ob der Autofokus hierbei stabil und verlässlich genug arbeitet, um sich 100% auf ihn zu verlassen. (inkl. Videoclip).
Test: Der Dynamikumfang der Sony A7SIII im Vergleich mit Canon R5, R6 und Panasonic S5 Mo, 12.Oktober 2020
Sonys dritte Alpha 7S überraschte ja bereits beim Debayering und den Rolling Shutter Werten. Und bei der Dynamik gab es ebenfalls einige unerwartete Ergebnisse...
Test: Canon EOS C70: Erste Aufnahmen: Hauttöne, Dual Pixel AF, Stabilisierung uvm Do, 1.Oktober 2020
Hier unsere ersten Aufnahmen mit der neuen Canon EOS C70 inklusive Gimal-Shots auf einem Einhand-Gimbal. Darüber hinaus haben wir uns Hauttöne im LOG-LUT-Workflow, die Stabilisierung, den Dual Pixel AF, Zeitlupen, Farbprofile und anderes angeschaut …
Test: Canon EOS R6 im Praxistest - die bessere Alternative für 4K 10 Bit LOG 50p? - Teil1 Mi, 23.September 2020
Test: Der Dynamikumfang von Canon EOS R5 / R6, Panasonic S5 und Sony A7SIII im Vergleich Fr, 18.September 2020
Test: Sony A7S III im Praxistest: Ergonomie, Bedienung, AF-System, Fazit … Teil 2 Di, 15.September 2020
Test: Der Sensor der Panasonic S5 - Rolling Shutter und Debayering Mo, 7.September 2020
Test: Panasonic S5 in der Praxis: Hauttöne, 10 Bit 50p intern, Gimbal-Betrieb, AF, LOG/LUT … Teil 1 Mi, 2.September 2020
Test: Canon EOS R5 im Praxistest: Hauttöne, 12 Bit RAW, LOG/LUT - Teil 1 Fr, 28.August 2020
Test: Wer hat die beste Video-Stabilisierung? Sony A7S III vs Canon EOS R5 vs Panasonic S1H Mi, 26.August 2020
Test: Sony A7S III Praxistest: Hauttöne, 10 Bit 4:2:2 LOG/LUT und stabilisierter Sensor - Teil 1 Do, 13.August 2020


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 1.März 2021 - 11:00
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*