Logo
///  >

Test : Gigabyte AERO 17 HDR - Flaches 17-Zoll Notebook mit 4K-HDR-Display

von Do, 30.April 2020 | 4 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Stabil und kompakt
  Anschlüsse
  Helles 4K HDR-Display
  Intel / Nvidia Optionen - kein AMD
  Akku und Netzteil
  Tastatur und Mousepad
  Performance
  Fazit



Anschlüsse



Die Anschlussvielfalt ist für ein Intel Modell typisch, gespart wurde hier nicht. So findet man 3 x USB 3.2-A (Gen1), eine Thunderbolt 3 / USB-C Combobuchse, 1x HDMI, 1x MiniDisplayport, 1 x Ethernet , 1 x Kopfhörer, 1x Mikrofon sowie einen UHS-II SD-Card Reader, der jedoch keinen internen Federmechanismus besitzt (was sich bei häufiger Nutzung immer etwas unprofessionell anfühlt). Weil die notwendigen Lüftungsschlitze an der hinteren Hälfte des Bodenelements platziert sind, sitzen alle Buchsen relativ weit vorne und das sagt nicht jedem Nutzer zu. Auf jeden Fall stößt man so leicht ungewollt mit einer externen Maus an herausstehende Kabel oder den Resolve Key an den Ports.





Helles 4K HDR-Display



Die hier getestete AERO 17 HDR-Variante sticht durch sein besonderes 17.3 Zoll Thin Bezel IPS UHD 4K HDR Display hervor. Dieses ist nach HDR 400 Norm spezifiziert, was bekanntermaßen zwar noch unterste HDR-Klasse ist, jedoch für einen Laptop dennoch ein fantastisches Display darstellt. Es kommt mit X-Rite Pantone Zertifikat und wird individuell vor der Auslieferung kalibriert. Im Handel gibt es übrigens noch ein ähnliches AERO 17 Modell mit 144 Hz FullHD Gaming Display im gleichen Gehäuse, das wir jedoch nicht zum Test hatten. Zum Display selbst können wird nur sagen: Wow. So stimmige Farben bei zugleich kräftiger Helligkeit haben wir persönlich noch an keinem 17-Zoll Laptop erlebt. Wer unterwegs an farb-kritischen Projekten arbeiten will oder muss, könnte das Gigabyte AERO 17 HDR schnell ins Herz schließen.



Einleitung / Stabil und kompakt
Intel / Nvidia Optionen - kein AMD / Akku und Netzteil / Tastatur und Mousepad


4 Seiten:
Einleitung / Stabil und kompakt
Anschlüsse / Helles 4K HDR-Display
Intel / Nvidia Optionen - kein AMD / Akku und Netzteil / Tastatur und Mousepad
Performance / Fazit
  

[8 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
MarcusG    19:22 am 3.5.2020
Weiß gar nicht ob der Unterschied da noch in der Praxis spürbar ist, aber hier ein guter Artikel AMD im Vergleich zu Intel auf Resolve: https://www.pugetsystems.com/labs/artic ....weiterlesen
Kamerafreund    18:11 am 3.5.2020
Danke! Brauche aber glaub ich eine Intel CPU da ich uhd 422 10 Bit h264 und h265 verarbeiten möchte. Oder weiter warten und hoffen dass NVIDIA das bald beschleunigen kann. Das...weiterlesen
markusG    17:00 am 3.5.2020
oder wenn es etwas mehr sein darf: XMG Ultra 17 https://www.golem.de/news/xmg-ultra-17- ... 48218.html Ist dann halt tatsächlich Desktop-Replacement, mit 3,8kg und 125W CPU....weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Test: Flache HDR-Workstation zum Mitnehmen - MSI Creator 17 Mo, 5.Oktober 2020
Das Creator 17 von MSI will nicht nur mit einem schlanken Design sondern dazu mit einem extrem hellen 1000 Nits HDR-Display glänzen. Ein Lichtblick zur kommenden dunklen Jahreszeit?
Test: AMD XFX Radeon RX 5600 XT Grafikkarte - Durchschnittliche Mittelklasse Fr, 22.Mai 2020
Gegenüber Nvidia konnte AMD oft mit günstigeren Angeboten bei vergleichbarer Leistung auf sich aufmerksam machen. Doch gilt das auch für die neue Radeon RX 5600 XT?
Test: HP 17 Zoll Pavilion Gaming - vernünftiges Budget Videoschnitt-Notebook? Di, 17.September 2019
Müssen portable Workstations zur 4K-Videobearbeitung wirklich mehrere tausend Euro kosten oder geht es auch günstiger? Wir versuchen zu beleuchten, welche Kompromisse man unter 1.000 Euro wirklich eingehen muss.
Test: MSI Ventus Geforce RTX 2080 - Beste Grafikkarte für die 4K-/8K-Videobearbeitung? Do, 3.Januar 2019
Nvidia erneuert seit paar Monaten ihre GPU-Oberliga. Wir wollten wissen wie sich die neue RTX 2080 als GPU-Beschleuniger zur Videobearbeitung schlägt…
Test: Monster-Flunder - MSI P65 Creator 8RF-451 Notebook im 4K-Schnitt-Performance Test Do, 6.Dezember 2018
Test: Apple iMac Pro im 4K/5K Performance Test mit ARRI, RED, Canon, Panasonic, Blackmagic u. Sony Mo, 9.April 2018
Test: Philips 275P4VYKEB 5K-Display mit 27-Zoll Mo, 19.Dezember 2016
Test: 10 Bit 4K-Schnitt auf dem neuen MacBook Pro 15 Mi, 14.Dezember 2016
Test: Test : Das neue 15" MacBook Pro im 4K Performance-Check mit ARRI, RED, VariCam LT Do, 24.November 2016
Test: Samsung U32D970Q - Hardware-kalibrierbares 32-Zoll-UHD-Display mit 10 Bit Do, 3.März 2016
Test: Rendertests: 8 Core Mac Pro unter Mac OS X 10.11 (El Capitan) u.a. Fr, 9.Oktober 2015
Test: Der slashCAM Testrechner 2015 - Irrungen und Wirrungen bei der Komponentenwahl Di, 31.März 2015


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 26.November 2020 - 18:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*