Logo
///  >

Test : Fujifilm X-T4 in der Praxis: Hauttöne, internes vs externes 10 Bit F-LOG, Akkuleistung - Teil 1

von Do, 9.April 2020 | 3 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Hauttöne / F-Log vs LUT
  10Bit 4:2:2 via Atomos NinjaV
  Akkulaufzeit



10Bit 4:2:2 via Atomos NinjaV



Wer bei unserem YouTube Clip (am besten in 4K an einem 4k-fähigen Monitor) genau hinschaut, wird bei dem ProRes Log-Material aus dem Ninja V mehr Details erkennen, die auch eine „realistischeren“ Hautwiedergabe unterstützen.


Dies ist natürlich Geschmackssache und auch anhängig vom Projekt bzw. vom Protagonisten/in. Wer eher idealisierende Aufnahmen Richtung Beauty-Shots benötigt, erhält diese bereits ohne Diffusionsfilter u.a. mit dem internen F-Log Recording. Wer hingegen einen etwas realistischeren Look sucht, dürfte dem empfehlen wir zum externen 10 Bit 4:2:2 Recording zu greifen: Da sich beide Anmutungen auf recht hohem Niveau bewegen für uns eine echte, kreative Alternative und damit eine feine Sache.

Eine andere Option bestünde darin, beim High-ISO NR negative Werte einzugeben und dann zu analysieren, ob sich diese auch bei interner F-Log Auszeichnung auswirken. Uns fehlte hier leider die Zeit dazu, aber sicherlich auch nochmal ein lohnenswertes Projekt für die Zukunft (Fujifilms F-Log arbeitet mit einer Minimal/Base-Iso von 640 und hier könnte bereits die Fujifilm NR eingreifen …).


Ebenfalls gut gefallen hat uns das Zusammenspiel zwischen Fujifilm X-T4 und dem Atomos Ninja V in Sachen Start/Stop Erkennung. Diese funktionierte auf Anhieb und recht zuverlässig (- auch wenn wir lieber eine Standard-HDMI Schnittstelle statt der sehr kleinen Micro-HDMI Buchse an der X-T4 gesehen hätten.) Die Latenz zum externen Monitor-Recorder hält bei der X-T4 in erträglichen Grenzen, (in unserer Erfahrung nicht ganz so stark wie bsp. bei der Nikon Z6).

Im Hinterkopf sollte man beim Thema externes Recording auch behalten, dass das H.265 Material der Fujifilm X-T4 in der Postproduktion entweder sehr performante Rechner oder ein nochmaliges Umkodierunen in einen schnittfreundlichen Codec benötigt. Extern aufgenommenes 10 Bit 4:2:2 ProRes Material lässt sich deutlich einfacher verarbeiten, als das interne 10 Bit 4:2:0 H.265 Material (H.264 wird bei der Fujifilm X-T4 unseres Wissens nach lediglich in 8 Bit intern aufgenommen).

Unterm Strich stellt die Kombination Atomos Ninja V und Fujifilm X-T4 ein bemerkenswert hochwertiges Setup dar, das viel Potential bei der Auswahl des gewünschten Looks zur Verfügung stellt. Da die Fujifilm X-T4 leider nur über einen Micro-HDMI Anschluss verfügt, empfehlen wir entsprechende HDMI-Kabelklemmen bei Setups mit externen Monitor-Recordern.

Einleitung / Hauttöne / F-Log vs LUT
Akkulaufzeit


3 Seiten:
Einleitung / Hauttöne / F-Log vs LUT
10Bit 4:2:2 via Atomos NinjaV
Akkulaufzeit
  

[35 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
cantsin    22:04 am 16.4.2020
Nein, 120 fps werden bei AVCHD S&Q auch nativ mit 100 MBit/s aufgenommen, aber dann bei 25p als 20 Mbit/s aufgezeichnet. Hab's aber gerade nochmal mit meiner Sony A7iii...weiterlesen
klusterdegenerierung    21:28 am 16.4.2020
Ist doch totaler Blödsinn, Du hast Doch so eine Cam, probiere doch mal, Du bekommst mit 100Mbit eine 25p Datei von 100Mbit und via S&Q eine 25p Datei mit 24Mbit, was soll...weiterlesen
cantsin    21:20 am 16.4.2020
Aber die liefert effektiv wieder die gleiche Bitrate. (24Mbit/s bei 30 Bildern/Sekunde=knapp 100 Mbit/s bei 120 Bilder/Sekunde).
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Artikel zum selben Thema:

Test: Vergleich Videostabilisierung: Fujifilm X-T4, Panasonic S1H, Nikon Z6, Canon EOS-1D X Mark III vs GH5 Mo, 29.Juni 2020
Test: Fujifilm X-T4 in der Praxis: Videostabilisierung, Autofokus, Ergonomie und Fazit … Teil 2 Fr, 17.April 2020

Weitere Artikel:


Test: Der Dynamikumfang der Sony A7SIII im Vergleich mit Canon R5, R6 und Panasonic S5 Mo, 12.Oktober 2020
Sonys dritte Alpha 7S überraschte ja bereits beim Debayering und den Rolling Shutter Werten. Und bei der Dynamik gab es ebenfalls einige unerwartete Ergebnisse...
Test: Canon EOS C70: Erste Aufnahmen: Hauttöne, Dual Pixel AF, Stabilisierung uvm Do, 1.Oktober 2020
Hier unsere ersten Aufnahmen mit der neuen Canon EOS C70 inklusive Gimal-Shots auf einem Einhand-Gimbal. Darüber hinaus haben wir uns Hauttöne im LOG-LUT-Workflow, die Stabilisierung, den Dual Pixel AF, Zeitlupen, Farbprofile und anderes angeschaut …
Test: Canon EOS R6 im Praxistest - die bessere Alternative für 4K 10 Bit LOG 50p? - Teil1 Mi, 23.September 2020
Die Canon EOS R6 steht ein wenig im Schatten der Canon EOS R5 – allerdings zu unrecht, da sie für Filmer, die hochwertige 10 Bit Log 50/60p Formate benötigen die qualitativ bessere und zudem auch noch deutlich günstigere Alternative darstellt. Hier unsere Erfahrungen mit der Canon EOS R6, bei denen es um Hauttöne, Gimbal-Shots, LOG/LUT Workflows, 50p und vieles mehr geht.
Test: Der Dynamikumfang von Canon EOS R5 / R6, Panasonic S5 und Sony A7SIII im Vergleich Fr, 18.September 2020
Nachdem wir sowohl die Canon EOS R5 und R6, die Panasonic S5 sowie das Vorserienmodell der A7SIII in unserem Testlabor hatten, wollten wir auch einmal wissen, wie es um deren Dynamik im Videomodus bestellt ist.
Test: Sony A7S III im Praxistest: Ergonomie, Bedienung, AF-System, Fazit … Teil 2 Di, 15.September 2020
Test: Der Sensor der Panasonic S5 - Rolling Shutter und Debayering Mo, 7.September 2020
Test: Panasonic S5 in der Praxis: Hauttöne, 10 Bit 50p intern, Gimbal-Betrieb, AF, LOG/LUT … Teil 1 Mi, 2.September 2020
Test: Canon EOS R5 im Praxistest: Hauttöne, 12 Bit RAW, LOG/LUT - Teil 1 Fr, 28.August 2020
Test: Wer hat die beste Video-Stabilisierung? Sony A7S III vs Canon EOS R5 vs Panasonic S1H Mi, 26.August 2020


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:

passende Forenbeiträge zum Thema
Video-DSLR:
Sony HDR-CX305e: HDMI defekt
Canon HG20 arbeitet nicht im Aufnahmemodus
Canon C300 MK II und Tamron 24-70 Problem
mehr Beiträge zum Thema Video-DSLR


Specialsschraeg
15. August - 15. November / Düsseldorf
upfront! young european video award
30-31. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
6-8. November / Freyung
Kurzfilmfest Dreiländereck
27. November / Bielefeld
31. Bilderbeben zum Thema „Abschied“
alle Termine und Einreichfristen


update am 24.Oktober 2020 - 18:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*