Logo Logo
/// 

Glosse : BMCC 4K für 4000,-: Wann kommt die Null Euro 4K Cinema-Cam?

von Mo, 8.April 2013


Black Magic Design ist vor einem Jahr auf der NAB angetreten den Kameramarkt mit der Black Magic Cinema Camera zur revolutionieren - mit der Vorstellung jetzt einer 4K Cam für 4.000,- Euro inkl. Global Shutter sowie 16mm Pocketcam für den Filmhappen zwischendurch wohnen wir in genau diesem Augenblick einem seltenen Schauspiel bei:

Der Implosion eines Marktes.



Muss Blackmagic Design die Kamera diesmal schneller liefern können? Eigentlich ist das völlig nebensächlich, denn allein die Spezifikationen und Preise im Umlauf zu haben, lässt einem den Atem stocken und stellt auf einen Schlag komplette Kamerasegmente in ihrem bisherigen Preisgefüge in Frage (Canon Cinema EOS?).

Doch es gibt einen entscheidenden Unterschied zur Einführung der BMCC zur NAB 2012: Damals (vor einem Jahr:-) trat die Blackmagic Cinema Camera an, einen etablierten Markt an Video-DSLRs und Großformatcamcordern aufzurollen. Diesmal besetzt Blackmagic Design mit seiner 4K Kamera einen Markt der gerade mal dabei ist, sich zu formieren. Diesmal ist Blackmagic Design von Anfang an mit dabei und besetzt ein Feld, das bislang als Avantgarde und State of the Art gehandelt wurde.

Bei den Preisen, die Black Magic Design aufruft, reibt man sich verwundert die Augen und fragt sich, wie die Geschäftsmodelle der Zukunft für Kamerahersteller überhaupt aussehen können:

4K Cinema-Camcorder die verschenkt werden, sofern man sich für Optiken eines bestimmten Herstellers entscheidet?

Was für ein Zufall:

Allerorten spriessen plötzlich Cinema-Optiken aus dem Boden: Sony will neue 4K Optiken entwickeln, Leica hat schon Cinema-Optiken, Canon auch seit kurzem, Zeiss sowieso und Samyang auch und Schneider-Kreuznach spielt seit neuestem auch im Cine-Optik Reigen mit. Wieso also nicht 4K-Cams demnächst verschenken, wenn der oder die „Beschenkte“ eidesstattlich erklären, nur noch in Cine-Optiken von Hersteller XY zu investieren?

Aber halt, die Cine-Optiken Schwemme wird ebenfalls die Preise purzeln lassen - also wo hört es auf?

Vielleicht dann doch lieber auf den mit den Kameras produzierten Content setzen? Sony, Panasonic und Canon verschenken also demnächst 4K Cams unter der Bedingung, dass wenn ein damit produzierter Film zum Kassenschlager wird, sie daran beteiligt werden - 10.000 Kameras verschenken und bei 1 guten Film mitgewinnen: Das wäre doch mal was ...


  

[25 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
luggiii    01:45 am 20.4.2013
ne echt jetzt? sie wird 120 FPS bei 5k 16 bit RAW mit 21 Stop Dynamic Range machen, boa krass aber für das Geld ist das ja das mindeste. Als zweit Kamera sollte es gratis noch die...weiterlesen
sottofellini    17:19 am 19.4.2013
Zusammen mit der Insektenabwehrblaseinrichtung, dem Raincover eines Kinderwagens, dem Festplattenanschluss via USB und vor allem einer anclipbaren Präzisionsdistanzhalterung für...weiterlesen
luggiii    13:54 am 14.4.2013
weiß jemand ob die neue 4k bmcc auch 12 bit haben wird?
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Test: Panasonic GH6 und Canon EOS R5C in der Interviewpraxis Mi, 4.Mai 2022
Wir nutzen Veranstaltungen wie die NAB Broadcastmesse immer wieder auch gerne, um neue Kameras unter Praxisbedingungen für Interviewanwendungen zu testen. Diesmal hatten wir die Canon EOS R5C und Panasonic GH6 im Gepäck und sie mit Cages, Lichtern, Monitor, Griffen , Mikros und Funkstrecken bestückt. Hier unsere Praxiserfahrung mit den beiden Systemen inkl. Rigging Setups und mehr …
Grundlagen: Megatrend oder Nischen-Technologie? - Cloud-Services in der Videoproduktion Fr, 29.April 2022
Auf der NAB 2022 hat es letztlich nur ein Thema geschafft, eine dominante Rolle zu spielen: Die Cloud. Oder besser gesagt, Cloud-Lösungen, die speziell für die Videoproduktion angeboten werden. Was diese bringen können und für wen, fassen wir hier einmal zusammen.
Test: MSI Creator Z17 - MacBook Alternative für Windows Nutzer? Mo, 4.April 2022
Ob gewollt oder nicht - das MSI Creator Z17 fordert den Vergleich mit den neuen Macbook Pros förmlich heraus. Nicht nur durch sein Design...
Test: Kinefinity MAVO Edge 6K - ProRes statt compressed RAW Di, 29.März 2022
Nachdem die MAVO Edge 8K bereits seit einer Zeit auf dem Markt ist, schiebt Kinefinity mit der MAVO Edge 6K noch ein weiteres Vollformat-Modell mit etwas geringerer Auflösung hinterher.
Ratgeber: Mac Studio mit M1 Ultra - Volle Workstation-Performance? Mi, 23.März 2022
Test: Der Tascam XLR-Adapter CA-XLR2d an der Canon EOS R3 und R5 C - inkl. Panasonic S1H-Vergleich Mo, 28.Februar 2022
Editorials: Canon und RED - gemeinsame Sache(n)? Mo, 21.Februar 2022
Artikel: Blackmagic URSA Broadcast G2 - Die Eine für Alles? Do, 13.Januar 2022


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 19.Mai 2022 - 15:18
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*