Logo Logo
///  >

Erfahrungsberichte : Atomos Neon 24 - 4K HDR-Grading Display-Recorder

von Do, 24.Juni 2021 | 4 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 Die Atomos Button Bar Remote Control Unit (BBRCU)
 Bildqualität



Die Atomos Button Bar Remote Control Unit (BBRCU)



[UPDATE:]Die Atomos Button Bar Remote Control Unit (BBRCU) wird mit einem einzigen LANC-Kabel an der Monitor-Rückseite angeschlossen und funktioniert erst nach einem Update auf die aktuelle Neon Firmware (NEON AtomOS 10.24). Sie benötigt keine eigene Stromversorgung.



Haptisch wirkt das Bedienpanel dabei auf den ersten "Griff" dank des soliden Gewichts amtlich und liegt damit schwer verrückbar auf dem Tisch.. Das Druckgefühl der einzelnen Buttons gefiel uns dagegen subjektiv weniger. Der Druckpunkt erschien uns zu unspezifisch und man ist sich immer erst beim Blick auf den Monitor sicher, ob der Druck fest genug war, um die gewünschte Aktion auszulösen.

Das Bedienungskonzept des Panels erfordert etwas Eindenkzeit, ist dann aber in sich schlüssig. Hilfreich ist dabei, dass aktivierte sowie direkt weiterführende Tasten beleuchtet werden.

Über vier F-Tasten (F1-F4) lassen sich die 4 großen Haupttasten nutzen, um

a) Image Analysis Tools (F1) wie Histogramme, Verktoskope oder Waveform-Monitore zuzuschalten, sowie einzurichten,

b) Exposure Tools (F2) (Focus Peaking, Zebras, Falschfarben, sowie Ausschnittvergrößerungen) zuzuschalten, sowie einzurichten,

c) Frame Guides (F3) zuzuschalten sowie einzurichten und

d) bis zu acht LUTs (F4) zuzuschalten.

Wer den letzten Satz aufmerksam gelesen hat, merkt vielleicht, dass hier das Wort "einzurichten" fehlt. Offensichtlich lassen sich LUTs wohl weiterhin nur mit der iOS-App zuweisen. Auch die Umschaltung des Eingangssignals oder die Zuweisung des Input-Farbraums war mit der BBRCU nicht möglich. Die BBRCU macht somit den Einsatz eines iOS Gerätes nicht verzichtbar.



Bildqualität



Ist der Monitor schließlich auf- und eingestellt, fühlt man sich auf den ersten Blick sofort beeindruckt. Die Farben wirken satt und gleichzeitig exakt ohne zu überlaufen und die Helligkeit bietet dank HDR so viele Reserven, dass es einfach eine Freude ist, mit diesem Monitor zu arbeiten - gerade auch in Nicht-HDR-Formaten. Und fehlte für diesen Test der direkte Vergleich zu anderen professionellen Grading-Monitoren, aber auch die Entspiegelung und das Blickwinkelstabilität sind in unseren Augen erstklassig.

Der Monitor unterstützt die volle 17:9 4K DCI Auflösung mit 4096 x 2160 Punkten in echten 10 Bit mit bis zu 60 Hz. Durch Local Dimming mit 512 Zonen sollen 1200 Nits im Peak (und 1000 Nits im Fullscreen) erreicht werden, was wir subjektiv als visuell plausibel einschätzen. Allerdings kann der Neon 24 laut Datenblatt diese 1000 Nits nur bei Umgebungstemperaturen bis ca. 25 Grad durchgängig halten.

Gegenüber typischen Grading-Monitoren bietet der Neon 24 noch einige Besonderheiten. Da er auch als Kamera-Preview-Monitor fungieren kann, kennt er von Haus aus eine breite Auswahl an typischen Cine-Gamma-Kurven (Sony SLog / SLog2 / SLog3, Canon CLog / CLog2 / Clog3, Arri Log CEI160 / LogCEI200 / LogCEI250 / LogCEI320 / LogCEI400 / LogCEI500 / LogCEI640 / LogCEI800 / LogCEI1000 / LogCEI1280 / LogCEI1600, Panasonic Vlog, JVC JLog1, Red LogFilm / Log3G10 / Log3G12, FujiFilm Flog, PQ (HDR10), HLG, Nikon N-Log)

Und auch die entsprechende Farbraum-Auswahl fällt für Filmanwendungen entsprechend üppig aus (BT2020, DCI P3, DCI P3 65, Sony SGamut / SGamut3 / SGamut3.cine / Canon Cinema / DCI P3 / DCI P3+ / BT2020, Panasonic V Gamut, Arri Alexa Wide Gamut, Rec709, JVC LS300, Red DragonColor / DragonColor2 / RedColor2 / RedColor3 / RedColor4 / RedWideGamut). Dazu lassen sich für die Vorschau eigene 3D-LUTs importieren und anwenden.

Nicht zuletzt kann der Monitor im laufenden Betrieb für eine HDR-Output-Konvertierung eingesetzt werden, weil er ja auch HDMI 2.0- sowie 12G-SDI-Ausgänge besitzt. Die Konvertierung erfolgt dabei automatisiert von Log/HDR nach HLG, PQ oder Dolby Vision.

Hörbarer Lüfter / Ohne iOS kein Zutritt? / Die App in der Praxis
Fazit


4 Seiten:
Einleitung / Tablet-Monitor Baukasten
Hörbarer Lüfter / Ohne iOS kein Zutritt? / Die App in der Praxis
Die Atomos Button Bar Remote Control Unit (BBRCU) / Bildqualität
Fazit
  

[24 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
medienonkel    09:08 am 25.6.2021
Atomos halt. In fünf Jahren kommt dann ein richtiger Monitor.
prime    08:03 am 25.6.2021
Wow da hat jemand bei ATOMOS ganze Arbeit geleistet. Noch mehr nach unfertiger Betaware könnte das ganze gar nicht mehr wirken.
rudi    08:02 am 25.6.2021
Nein, keine Messwerte. Wir sehen bei uns da keine Kernkompetenz und machen es dann lieber gar nicht als schlecht.
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Tips: Schnell zu guten Hauttönen bei Sony Alpha S-LOG 3 Material kommen Do, 29.Juli 2021
Wir hatten bereits die wichtigsten Workflows gezeigt, um in DaVinci Resolve schnell zu guten Hauttönen zu gelangen. Den Auftakt zu kameraspezifischen Tips machen hier nun die aktuellen Sony DSLMSs Alpha 7S III, die Alpha 1 etc. mit S-Log 3 Material. Wie kommen wir also am schnellsten zu guten Hauttönen mit den Sony Alphas?
Grundlagen: Full Data Video Level Studio Swing? Wenn der Pegel nicht mehr stimmt... Di, 27.Juli 2021
Beim Wechsel der analogen Videoformate in das digitale Zeitalter gab es zwei Pegel Normen, die sich bis heute gehalten haben. Warum man das heute noch wissen sollte versucht dieser Artikel zu erklären...
Praxis: Die bunte Welt der DCTLs in Resolve - Teil 2: DCTL-Scripting Do, 22.Juli 2021
Wen es nach unserem ersten Teil schon in den Fingern juckt einmal eigene DCTLs zu erstellen, dem helfen vielleicht die folgenden ersten Schritte beim Einstieg...
Praxis: Die bunte Welt der DCTLs in Resolve - Teil 1: Zwischen LUT und Plugin Di, 13.Juli 2021
DCTLs können mehr als LUTs und weniger als Plugins - und sind gerade deswegen für viele Einsatzzwecke interessant...
Tips: LUTs in Lumetri unter Premiere Pro CC richtig anwenden Di, 4.Mai 2021
Tips: Schnell zu guten Hauttönen bei LOG und RAW Video kommen: Teil 1: Workflows in DaVinci Resolve Mi, 28.April 2021
Tips: Farbmanagement korrekt? Der slashCAM Color Workflow Schnellcheck! Fr, 19.Juni 2020
Ratgeber: RAW Format Vergleich - Ein tabellarischer Funktions-Überblick Di, 11.Februar 2020
Test: DJI Mavic Mini - Bester Match: GoPro Hero8 Black oder DJI Osmo Action? Fr, 20.Dezember 2019
Tips: Wenig bekannte Workflow-Tricks für Blackmagic DaVinci Resolve Di, 5.November 2019
Grundlagen: Sechs kurze Colorgrading Tipps für Anfänger und Fortgeschrittene Mi, 24.April 2019
Interviews: Interview mit Senior Colorist Felix Hüsken: Grading-Workflows, Farbkonzepte, LUTs, Traumberuf Colorist uvm. Do, 26.Juli 2018


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:

Specialsschraeg
1. April - 30. September / Düsseldorf
Young Film Lab
12-16. August / Weiterstadt
Open Air Filmfest Weiterstadt
15-19. September / Oldenburg
Internationales Filmfestival Oldenburg
6. Februar 2022/ Hanau
JUNG & ABGEDREHT – 10. Hanauer Jugend-Kurzfilmfestival
alle Termine und Einreichfristen


update am 30.Juli 2021 - 00:45
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*