Logo
///  >

Berichterstattung : IBC+Photokina 2016: Viel „Glas“, 360° und Drohnen - wenig Kamera // IBC 2016

von Sa, 1.Oktober 2016 | 6 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Jede Menge Cine-Objektive
  Verspätete Kameras
  8K- really?
  Drohnen
  360° vs Video-DSLR
  Das Handy ist das neue Einsteigertool
  Fazit

Wenn es ein Thema gab, dass die IBC 2016 klar dominiert hat, dann waren es Cine-Objektive: Zeiss, Angénieux, Sony, Samyang, Tokina und Sigma haben neue Produkte für den Cinebereich vorgestellt und dies durchweg im Segment unterhalb von 10.000 Euro. „Camera-Owner-Operator“ stellt die neue Bezeichnung der umworbenen Zielgruppe dar. Kameras glänzten hingegen eher mit Abwesenheit bzw. Verspätungen - zumindest wenn sie nicht 360° oder 8K aufgenommen haben oder fliegen konnten …



Jede Menge Cine-Objektive



Die neue EZ-Serie von Angénieux mit integrierter „Speedbooster“-Gruppe und Wechselmount:


Wir können derzeit nur staunen über das Wachstum, das der Markt an Cine-Objektiven aktuell hinlegt. Während kürzlich nur eine Handvoll Hersteller die „Nische“ Cine-Objekive mit Preisen bediente, die aufwendige Rehousings von dritter Seite noch attraktiv erschienen liess, explodiert derzeit das Angebot an „originären“ Cine-Objektiven im Sub-10.000 Euro Bereich. Mittlerweile müssen sich die verbliebenen Foto-only Optikhersteller Fragen gefallen lassen, weshalb sie nicht auch ein Cine-Portfolio im Angebot haben – verrückte Zeiten.

Den Filmer dürfte es freuen – nie war die Auswahl so groß und die Konkurrenz sorgt für ein attraktives Preisgefüge - und dies bei vergleichsweiser hoher optischer Qualität.

Nichtsdestotrotz werden Cine-Objektive im Vergleich zu Fotoobjektiven in deutlich geringeren Stückzahlen gebaut. Wer als Hersteller bereits über entsprechende Linsengruppen aus dem Fotobereich verfügt, kann diese für ein Cine-Rehousing im eigenen Unternehmen nutzen und so versuchen, die vergleichsweise geringen Stückzahlen kostensparend auszugleichen.

Die neuen Sigma Cine-Objektive – hier das aus dem Fotobereich bekannte 18-35 mm:


Diesen Weg dürften Sigma, Tokina und Samyang derzeit gehen. Bei den anderen großen Namen der Optik/Kamera Branche: Zeiss, Angénieux und Sony dürften derzeit auch Überlegungen zur Kostenreduktion zu finden sein – auch wenn ein 1:1 Foto-Pendant bei ihren Neuvorstellungen fehlt.

Das neue Sony E PZ 18-110 mm für S35/APS-C mit integrierten Zahnkränzen und E-Mount:


Einen Hinweis auf die Möglichkeit, zu geringeren Kosten Cine (Zoom) Objektive herzustellen, mag sich im Produktionsland der neu vorgestellten Optiken finden: Auch Zeiss und Angénieux lassen ihre neue Sub-10.000 Euro Zooms zumindest in Teilen in Japan fertigen. Allerdings wäre es verfehlt, hier von einem Billig-Produktionsland zu sprechen: Im asiatischen Imaging Bereich gilt vielen mittlerweile ein „Made in Japan“ als positive Differenzierung gegenüber „Made in Malaysia, China etc.“.

Zur finalen Beurteilung der optischen Qualität im Vergleich müssen wir uns noch etwas gedulden – Anfang nächsten Jahres sollten hier erste Tests verfügbar sein. Betrachtet man jedoch die bisherige optische Leistung der hier genannten Hersteller würden uns Ausreißer nach unten eher verwundern.

Das neue Zeiss Lightweight ZoomZoom im Glossar erklärt LWZ.3 mit Wechselmount für die aktuell kompakteren Cine-Kameras:



Wer nach einfachen Unterscheidungskriterien für die neuen Cine-Zooms sucht, dürfte nach unseren Eindrücken auf der IBC vor allem bei Faktoren wie Parfokalität, Breathing, Mount-Wechsel sowie optionalem Zubehör (bsp. Servo-Zoom-Einheiten) fündig werden.

Verspätete Kameras


6 Seiten:
Einleitung / Jede Menge Cine-Objektive
Verspätete Kameras
8K- really? / Drohnen
360° vs Video-DSLR
Das Handy ist das neue Einsteigertool / Fazit
Nefal TV Atomos Sennheiser F&V Chrosziel Manfrottomessesponsoren2016

Zur Übersicht aller slashCAM News zur IFA/IBC/Photokina 2016

    

[4 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
rob    11:23 am 3.10.2016
Hallo Pfau, Danke fürs Danke :) Ja, wir sind auch schon sehr auf die neuen Cine-Optiken gespannt... Viele Grüße Rob
pfau    16:18 am 2.10.2016
Vielen Dank für diesen ausführlichen und informativen Bericht bzw. natürlich auch für die Videos! Vor allem das 18-35 mm t2.0 von Sigma scheint ein Sahneteil zu sein. Wobei......weiterlesen
TonBild    17:11 am 1.10.2016
Welche denn?
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Berichterstattung: KI und volumetrische Videos - der nächste Meilenstein für die Videoproduktion Mo, 18.Juni 2018
Früher ließ ein Greenscreen-Studio das Herz jedes Werbefilm- oder Musikvideo-Produzenten höher schlagen. Heute geht es gerne noch ein paar Nummern größer, z.B. mit "Volumetrischen Videos". Denn die werden gerade als "The Next Big Thing" gehandelt...
Berichterstattung: Emotion sticht Continuity -- interessanter Vortrag über Filmschnitt bei Berlinale Talents Di, 14.März 2017
Unter dem Titel "Kill your Darlings" ging es bei Berlinale Talents wieder intensiv um den Filmschnitt -- eine eigentlich eher musikalische als visuelle Angelegenheit laut Susan Korda, geht es doch vor allem darum, Emotionen zu vermitteln. Nun ist der Clip dazu online.
Berichterstattung: 3D für die Ohren -- Dolby Atmos Master Class (Berlinale Talents) Mo, 27.Februar 2017
Im Rahmen der Berlinale Talents Veranstaltungen gab es auch die Gelegenheit, mehr über den Einsatz des neuen, objektbasierten Raumklangs zu erfahren. Die soundgestalterischen Möglichkeiten wurden anhand von fünf erfreulich unterschiedlichen Filmausschnitten demonstriert wurden -- Roadmovie, Thriller, Kinderfilm und sogar eine Dokumentation waren vertreten.
Berichterstattung: Mit ARRI bei Wim Wenders – Berlinale 2016 Do, 25.Februar 2016
Auch ARRI hat die Berlinale genutzt, um in den Räumen der DFFB den Stand aktueller Produktionstechnik sowie die Herausforderungen im Umgang mit neuen Formaten (u.a. 360° und Panoramic Cameras) zu skizzieren. Highlight war ein Special Screening von Wim Wenders 3D-Film Everything will be fine...
Berichterstattung: IBC2015: Was gab´s noch Spannendes? + Newsstrecke // IBC 2015 Mo, 28.September 2015
Berichterstattung: CES 2014 -- interessante Neuvorstellungen im Überblick Fr, 17.Januar 2014
Berichterstattung: IFA 2013: Erste Eindrücke – Sony und Panasonic Do, 5.September 2013
Berichterstattung: Photokina 2012 – mehr Video-DSLR geht kaum ... (Teil 2) Do, 27.September 2012
Berichterstattung: Photokina 2012 – mehr Video-DSLR geht kaum ... Fr, 21.September 2012
Berichterstattung: Rückblick NAB 2012 Do, 26.April 2012
Berichterstattung: Canon EOS C300: Neuer Preis und neue Zielgruppe Mi, 23.November 2011
Berichterstattung: Zwischen Film und Kunst. Storyboards von Hitchcock bis Spielberg (Ausstellung) Mo, 26.September 2011


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Panasonic GH5:
Darstellung von Warnkleidung durch A7iii und GH5s
Objektiv für GH5 bei wenig Platz
GH5
GH5 und Ninja V
GH5 scheinbar focus peeking verstellt
GH5 fokus Peeking problem verstellt?
GH 5 Zeitraffer
mehr Beiträge zum Thema Panasonic GH5


Specialsschraeg
12-16. Dezember / Villach
K3 Film Festival
21. Dezember / Diverse
Kurzfilmtag 2019
31. Dezember / Berlin
Video-Wettbewerb
7-17. Februar 2019/ Berlin
Berlinale
alle Termine und Einreichfristen


update am 12.Dezember 2018 - 16:54
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*