Virtuelle Produktionen mit Sony Venice: Neues Toolset soll Workflows und Farbmanagement verbessern

// 22:56 Do, 13. Apr 2023von

Sony kündigt ein neues Kamera- und Display-Plugin für Unreal Engine sowie einen Farbkalibrator als Teil des neuen Tool-Sets für die virtuelle Produktion an. Sie sollen den gesamten Prozess der Vorproduktion und das Farbmanagement verbessern.


Das Kamera- und Display-Plugin ist kompatibel mit der VENICE von Sony, mit Crystal LED und anderen HDR-fähigen LED-Wänden und soll helfen, Herausforderungen der virtuellen Produktion wie den Farbabgleich und Moiré-Effekt zu meistern. Beispielsweise weisen verschiedene Kameras und LED-Wände verschiedene Farbcharakteristiken auf, sodass sich die tatsächliche Farbleistung der verschiedenen Kameras schwer vorhersagen läßt.


Virtual production with Sony Venice
Virtuelle Produktionen mit Sony Venice

Nach einer Installation des Kamera- und Display-Plugins ermöglicht die virtuelle VENICE bei Produktionen in Unreal Engine das Nachbilden der Einstellungen der VENICE, VENICE 2 und des Crystal LED-Displays. So lassen sich bereits in der Vorproduktion Assets erstellen, wobei die Farb-Pipeline der VENICE verwendet wird. Die Funktion der virtuellen VENICE im Kamera- und Display-Plugin kann auch auf einzigartige Weise den Belichtungsindex und die Neutraldichtefilter (ND) der Kamera simulieren, um eine geringe Schärfentiefe nachzustellen und bei der Produktion die Wahl der Objektive während der Vorproduktion zu bestimmen.



Dieses Plugin zeigt auch eine benutzerdefinierte Moiré-Meldung an, die auf dem Pixelpitch und anderen Spezifikationen der Wand basiert, wodurch während der Vorproduktion Änderungen an der Kameraposition und den Kamerabewegungen vorgenommen werden können, was am Set Zeit spart. Darüberhinaus können die Einstellungen der virtuellen VENICE im Kamera- und Display-Plugin einfach exportiert und auf die VENICE- und VENICE 2-Kameras am Set übertragen werden.


Sony Venice
Sony Venice Kameras

Schließlich bietet das Plugin auch eine Moiré-Meldung während des Drehens. Dies ist ein nützliches Tool zum Identifizieren von Problemen, die bei der Überwachung am Set möglicherweise nicht offensichtlich erkennbar sind, in der Post-Produktion jedoch bemerkt werden.



Der ebenfalls neu vorgestellte Farbkalibrator ist eine einfache und benutzerfreundliche Anwendung für Windows 10, die eine genaue Farbwiedergabe gewährleistet, wenn mit LED-Wänden und der VENICE gedreht wird. Als intuitive Schnittstelle soll sie die Arbeitsabläufe am Set vereinfachen, indem das Aussehen der LED-Wände – einschließlich HDR-fähige LED-Wände – an den gewünschten Look der VENICE angepasst wird.



Dafür wird ein Testmuster auf der LED-Wand mit der VENICE aufgezeichnet, woraufhin der Farbkalibrator automatisch das Ergebnis analysiert. Dann wird ein 3D-LUT erstellt, das auf den LED-Controller, das Tool für das Farbmanagement oder Unreal Engine angewendet werden kann. Dieser Kalibrierungsvorgang soll einfach gemacht sein und sich wiederholt vornehmen lassen.



Das erste Tool-Set für die virtuelle Produktion soll voraussichtlich im Sommer 2023 kostenfrei verfügbar sein.


Ähnliche News //
Umfrage
    Meine nächste Kamera wird eine










    Ergebnis ansehen

slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash