Seagate Mozaic 3+ Festplatten mit 30 TB vor der Auslieferung

// 13:11 Do, 18. Jan 2024von

Auch wenn die meisten Computer heute ohne Festplatte ausgeliefert werden und SSDs die HDDs in vielen Bereichen vollständig abgelöst haben, bleiben die klassischen rotierenden Magnetscheiben gerade für große Datenmengen interessant.


Mit aktuellen Preisen ab 15 Euro pro TB speichern Festplatten große Datenmengen immer noch deutlich günstiger als Solid-State-SSDs, deren TB-Preise derzeit bei rund 45 Euro/TB beginnen. Für den dreifachen Preis bekommt man bei SSDs zwar auch deutlich schnellere Transferraten, aber neben der klassischen Archivierung gibt es zahlreiche andere Anwendungsfälle, bei denen auch eine geringere Transferrate von ca. 200 MB/s völlig ausreichend ist.



So können solche Datenraten selbst für einfache, eher lineare Schnittprojekte völlig ausreichend sein, sofern man eine Festplatte zu Beginn des Projekts frisch mit Material bespielt und sie dadurch nicht fragmentiert.



Das eigentlich Erstaunliche ist aber, dass auch die Festplattentechnologie noch nicht am Ende ihrer Entwicklungsmöglichkeiten zu sein scheint. Im Gegenteil: Seagate hat gerade auf der Hamburg Open seine erste Mozaic 3+ Festplatte der Öffentlichkeit vorgestellt, die durch die Kombination mehrerer Schlüsseltechnologien eine deutliche Steigerung der Speicherdichte für die nächsten Jahre verspricht.



Der neue Schreib-Lese-Kopf erwärmt die Spurzelle vor dem Schreiben.
Der neue Schreib-Lese-Kopf erwärmt die Spurzelle vor dem Schreiben.


Beim Heat Assisted Magnetic Recording (HAMR) erhitzt ein Laser mit einer Wellenlänge von 800 Nanometern zum Schreiben nur einen winzigen Punkt auf der Magnetscheibe kurzzeitig auf 450 °C (!!), um die Feldstärke an diesem Punkt zu verringern und ein Bit präzise schreiben zu können.



Eine Datenspur kann so derzeit etwa 40 Nanometer schmal werden. Die nun vorgestellte Technologie erlaubt sogar eine Dichte von ca. 3 TB pro Scheibe (Platter). Bei derzeit 10 Platten pro 3,5-Zoll-Laufwerk ergibt dies ein Speichervolumen von 30 TB.



Darüber hinaus verspricht Seagate durch die Optimierung dieser Technologie in Zukunft weitaus größere Kapazitätssprünge als in den letzten Jahren.So sollen bereits in 18-24 Monaten 4TB/Scheibe und in einem vergleichbaren Zeitraum (ergo ab 2027) sogar 5TB/Scheibe verfügbar sein.



Derzeit stehen jedoch die ersten 3TB/Platter-Modelle kurz vor der Auslieferung. Die darauf basierende Mozaic 3+ Serie von Seagate soll noch in diesem Quartal an erste Großkunden wie Cloud Provider und Rechenzentren ausgeliefert werden. Im Handel sind die ersten Modelle jedoch erst Mitte 2024 zu erwarten.



Die erste 30TB-Festplatte von Seagate soll noch in diesem Quartal ausgeliefert werden.
Die erste 30TB-Festplatte von Seagate soll noch in diesem Quartal ausgeliefert werden.

Leserkommentare // Neueste
Frank Glencairn  //  20:39 am 19.1.2024
Und genau deshalb taugen RAIDs IMHO nicht als Backup oder Archiv. Zumal meine Erfahrung mit dem Rebuild eines RAID - wenn es tatsächlich drauf ankommt - nicht die beste ist (in...weiterlesen
MK  //  20:25 am 19.1.2024
Lässt einen im Privatbereich eigentlich auch nur noch bei Echtzeitspiegelung ruhig schlafen... normales Backup dauert ewig, Ausfallrisiko bis das Backup erstellt wurde. Backup...weiterlesen
cantsin  //  19:07 am 19.1.2024
Reicht auch nur für knapp 32 Stunden 6K-Rawmaterial bei 3:1-Kompression.
Ähnliche News //
Umfrage
    Was hältst du von den neuen Bild/Video-KIs?





    Ergebnis ansehen
RSS Facebook Twitter slashCAM-Slash