Logo
/// News

Rylo 360° Kamera -- erst filmen, dann framen

[08:19 Do,9.November 2017 [e]  von ]    

Sie kommt wie eine einfache, klitzekleine 360° Kamera daher, doch Rylo verspricht ungeübten Videofilmern nichts weniger, als daß sich quasi perfekte Filme im Handumdrehen mit ihr erstellen lassen. Wie auch bei GoPro Fusion und Insta360 soll dafür zunächst einmal per 360° alles eingefangen werden, um dann nachträglich am Smartphone den perfekten Bildausschnitt für einen "normalen" (nicht-sphärischen) Clip auszuwählen. Dabei soll es auch allerlei automatische Extras geben wie zB. ein Objekt-Tracking oder auch die Möglichkeit, verschiedene Objekte im Bild anzutippen, woraufhin per Software anscheinend automatisch eine Schnittfolge mit diesen jeweils isolierten Bildteilen entsteht. Auch eine Timelapse-Funktion ist enthalten.

rylo_hand


Die Rylo verfügt -- in diesem Bereich typisch -- über zwei kleine Kameramodule, deren Optiken jeweils einen extremen 208° Bildwinkel sowie eine feste BlendeBlende im Glossar erklärt f/2.8 bieten. Die Macher behaupten, die entstehenden Verzerrungen effektiv korrigieren zu können, auch die elektronische Bildstabilisation wird als überschnittlich gut angepriesen. Immerhin steht ja tatsächlich viel "Futter" an den Bildrändern zur Verfügung, um bei einem Crop die entsprechenden Bildteile dazuzuholen, ohne daß ins Bild gezoomt werden muß. Ansonsten weist das Videomaterial wenig überraschend den typischen, stark komprimierten Look einer einfachen Consumer/Smartphone-Kamera auf, und selbst einstellen kann man an der Kamera wie es scheint nicht viel.



Aufgezeichnet wird das 360° Video -- welches natürlich auch als solches verwendet werden kann -- in 4K (30p), die Bildausschnitte werden in FHD ausgespielt. Die Aufnahme erfolgt auf microSD. Die Rylo soll sowohl mit Apple iPhones als auch Android-Geräten zusammen verwendet werden können, laut The Verge ist die Unterstützung für letztere jedoch noch in Arbeit.

rylo_case


Ob sich viele Hobby- oder Nicht-Filmer tatsächlich die Mühe machen werden, zunächst alles in 360° aufzunehmen, um dann später alles zu sichten und auf verschiedene Bildausschnitte zu beschneiden, wagen wir eigentlich eher zu bezweifeln. Aber mit den Maßen von 72.5mm x 37.0mm x 42.7mm und dem geringen Gewicht (108g) ist die Rylo Kamera jedenfalls extrem kompakt. Ihr Preis beträgt 499 Dollar.

Link mehr Informationen bei www.rylo.com

    
[noch keine Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildCamerimage: das Filmfestival speziell für Kameraleute bildSharp kündigt 8K (60p) Broadcast-Camcorder an


verwandte Newsmeldungen:
Filmen:

iOgrapher Multi Case: Cage fürs professionelle Filmen mit Apple und Android Smartphones 14.Oktober 2018
Vimeo Stock -- neues Portal für lizenzgebührenfreie Footage 6.September 2018
Filmanalyse-Clip: Darth Vader in Star Wars - zur Ikone mit minimaler Leinwandpräsenz 8.August 2018
RØDE SC6-K Mobile Interview Kit 6.August 2018
Freier Fall -- wie der rekordverdächtige Stunt für Mission: Impossible-Fallout gefilmt wurde 1.August 2018
Soundtracks zur Untermalung von Filmen mit der PremiumBeat App finden 11.Juli 2018
Filmen mit dem Smartphone: Rode VideoMic Me-L - kabelloses Mikro für iPhone und Co. vorgestellt 22.Juni 2018
alle Newsmeldungen zum Thema Filmen

Camcorder:

Zukunft der Jaunt VR-Kamera ungewiss: Extended Reality statt (cinematischer) VR 17.Oktober 2018
Neue Sony Alpha 7 (R) III Firmware 2.0 macht Probleme 15.Oktober 2018
Blackmagic Design tritt Netflix Post Technology Alliance bei 12.Oktober 2018
Rekord: Samsung Galaxy A9 (2018) mit Quad-Kamera vorgestellt 11.Oktober 2018
Insta360 ONE X: Surround-Kamera mit höherer Auflösung und Speedramp Option 10.Oktober 2018
AJA Firmware Updates für FS-HDR, HELO und Ki Pro Ultra Plus // IBC 2018 4.Oktober 2018
Messevideo: Shape: Blackmagic Pocket 4K Cage inkl. Metabones u. SSD-Support // IBC 2018 4.Oktober 2018
alle Newsmeldungen zum Thema Camcorder


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zum Thema
Camcorder:
PeerTube: eine freie P2P-Alternative zu YouTube
Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K in der Praxis: Hauttöne, Focal Reducer, Vergleich zur GH5S uvm.
Günstige Unterwasserkamera 4K 24 fps
Neue Sony Alpha 7 (R) III Firmware 2.0 macht Probleme
Ximea xiB-64 Hochgeschwindigkeitskamera: 5K mit 300 fps
Blackmagic Design tritt Netflix Post Technology Alliance bei
HyperJuice: USB-C PowerBank mit 27.000 mAh lädt Kameras und Noteooks auf
mehr Beiträge zum Thema Camcorder

Filmen:
Interview Schnitt
GH 5 Zeitraffer
iOgrapher Multi Case: Cage fürs professionelle Filmen mit Apple und Android Smartphones
Apple iPhone Xs - Bildqualität beim Filmen in 4K
Mittelformatfilmen für Arme mit Minolta Rokkor Altglas
Wer dreht unser Musik Video?
Clips rasterlos in Sequenz verschieben
mehr Beiträge zum Thema Filmen


Archive

2018

Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2017
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 17.Oktober 2018 - 08:00
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*