Logo Logo
/// News

K-Lens One Objektiv beschert jeder Kamera Tiefendaten für Photos und Videos

[13:08 Di,9.November 2021 [e]  von ]    

Wir hatten bereits vor 3 Jahren über die K|Lens berichtet, ein spezielles Objektiv, mit dessen Hilfe mit praktisch jeder Kamera Photo- und Video-Lichtfeld-Aufnahmen erstellt werden können - dem K|Lens Team zufolge das erste seiner Art. Die Aufnahmen ermöglichen unter anderem eine vollständige (nachträgliche) Kontrolle von Schärfe und Unschärfe, tiefenbasiertes Freistellen sowie auch einen vollständigen Zugang zu den Tiefenebenen der Aufnahme.

K-Lens-white
K-Lens One




Nun soll die K-Lens One in den nächsten Wochen endlich per Kickstarter vorbestellbar sein. Das Projekt geht zurück auf ein Forschungsprojekt des Max-Planck-Instituts für Informatik und der Universität des Saarlandes und wurde in Zusammenarbeit mit der Carl ZEISS GmbH entwickelt, von der es auch hergestellt werden wird.



Wie funktioniert die K|Lens One?



Das Herz der Optik ist eine ausgeklügelte, kaleidoskopartige Spiegelanordnung, welche die einfallenden Lichtstrahlen in neun verschiedene Perspektiven zerlegt, die alle gleichzeitig auf neun vordefinierte Teilbereiche des (normalen) Kamerasensors aufgenommen werden. Man kann sich die Verwendung des K|Lens auch so vorstellen, als würde man eine Szene mit neun separaten Kameras mit jeweils kleineren Sensoren aus leicht unterschiedlichen Winkeln gleichzeitig aufnehmen.

K-Lens-9
K-Lens One - neun kaleidoskopartige Einzelbilder


Anhand der Tiefeninformationen können verschiedene Bildbereiche segmentiert werden, um sie separat nachzubearbeiten oder sie freizustellen -- ein Dreh vor sorgfältig ausgeleuchtetem Greenscreen wäre dann nicht mehr nötig, da sozusagen im Raum gekeyt wird und nicht mehr basierend auf Farbkanälen. Andere Anwendungsmöglichkeiten für Photo- als auch Videoaufnahmen umfassen die nachträgliche Kontrolle von Schärfe und Unschärfe, 3D-Effekte, Perspektivwechsel, Multi-Layer Editing sowie das Erstellen von natürlichen 3D, VR/AR und Holo-Inhalten.

Das Bild (mit Tiefenkarte) bzw. Video (mit Tiefenkanal) kann in alle gängigen Nachbearbeitungsprogramme (wie z.B. Photoshop, GIMP, Paint, Darktable, Affinity, Premiere, After Effects, Nuke, etc.) geladen und dort weiter bearbeitet werden.


Wie hoch ist die Auflösung per K-Lens One?



Im Moment der Aufnahme ist die Auflösung des Bildes durch das per Kaleidoskop-Objektiv auf ein Neuntel der Sensorauflösung reduziert. Da jedoch neun Ansichten der Szene zur Verfügung stehen, die jeweils leicht unterschiedliche Inhalte bieten, können diese mit einem Multiview-Superresolution-Verfahren zusammen verarbeitet werden, so dass daraus ein Bild mit mindestens 50% der Sensorauflösung errechnet werden kann.

K-Lens-von-vorne
K-Lens One


Superresolution-Verfahren werden auch schon von anderen Herstellern eingesetzt. Wenn nur ein einziges Bild als Input zur Verfügung steht, spricht man von Single View Superresolution (SSR). SSR-Methoden sind in ihrer Leistung begrenzt, da der Bildinhalt in irgendeiner Form "geschätzt" werden muss, in der Regel durch KI/DeepLearning-Verfahren. Die Methode der K-Lens "SeeDeep" Software nutzt jedoch mehrere native Ansichten per Multiview Superresolution (MSR) und basiert die Auflösungssteigerung so auf echten Bildinformationen. So soll im Zusammenspiel von K|Lens und einer 40MP-Kamera eine Auflösung von etwa 20MP erreichen werden können - diese Berechnung gilt bei Videoaufnahmen entsprechend für die einzelnen Frames.




Mit welchen Kameras wird die K|Lens One kompatibel sein?



Die K|Lens mit 80mm (weitere Brennweiten folgen in Zukunft) Festbrennweite ist mit allen Vollformatkameras kompatibel. Das Basismodell des K|Lens One wird mit F-Mount oder E-Mount erhältlich sein, an den F-Mount kann jede andere Vollformatkamera über einen Adapter angeschlossen werden.

Sollte die Nachfrage nach anderen Mounts unter den Backern hoch sein, könnte es gut sein, dass auch weitere Versionen für EF-, L-, RF- und Z-Mount erscheinen.

K-Lens-mit-Kamera
K-Lens One mit Kamera und externem Spezial-Monitor



Die K|Lens-Software "SeeDeep"



Die K|Lens One wird zusammen mit der speziell entwickelten Software "SeeDeep" ausgeliefert, die die folgenden Funktionen bietet:
- Sie ist ein "Bildorganisator" für K|Lens One Bilder und Videos
- Sie ermöglicht es, einfach Tiefenkarten für die Fotos und Tiefenkanäle von Videos zu erstellen
- Per Multiview-Super-Resolution-Algorithmus können mittels der Daten aus allen 9 Bildperspektiven Bilder mit 50% der Sensorauflösung errechnet werden
- Export der Daten, um sie in einer beliebigen Nachbearbeitungssoftware weiter zu verarbeiten, und zwar in Form des ursprünglichen "Kaleido-Bilds" in den Formaten JPG und RAW; neun Einzelbilder mit leicht unterschiedlichen Perspektiven als JPGs; dem mittleren Bild, das dank "Multiview Super-Resolution" etwa 50% der Sensorauflösung ausmacht; einer Tiefenkarte für das mittlere Bild; einer Point Cloud der aufgenommenen Szene sowie im Videomodus zusätzlich zum voll aufgelösten Video ein Tiefenkanal


Spezieller externer Monitor für die K|Lens One



Ein Problem bei der Verwendung der K|Lens ergibt sich aus dem durch das kaleidoskopartige Objektiv erzeugten Abbild mit 9 Perspektiven. Es wird auf dem internen Kameramonitor direkt so dargestellt und läßt sich entsprechend schlecht für die Vorschau beim Filmen verwenden. Deshalb wird optional ein spezieller 5" Monitor inklusive eigener Software samt allem notwendigen Zubehör (Halterung für Monitor, HDMI-Kabel, Akku) angeboten werden, welcher für die praktische Kameraarbeit - sowohl zum Framing als auch Sichten der Aufnahmen - nur die mittlere Perspektive anzeigt.

K-Lens-Set
K-Lens One im Set samt optionalem externen Monitor




Preis und Erscheinungsdatum



Wer an der K|Lens One interessiert ist, kann sie bald (noch im November 2021) per Kickstarter vorbestellen und sich benachrichtigen lassen, wenn es soweit ist - ausgeliefert werden soll rund ein halbes Jahr später, sofern das Projekt erfolgreich finanziert ist.

Der empfohlene Verkaufspreis der K|Lens One inklusive Software und Zubehör wird voraussichtlich 3.599 Euro betragen, es wird allerdings attraktive Rabatte für alle Käufer geben, die die erste Produktion auf Kickstarter unterstützen - so wird der der Standardpreis auf Kickstarter 2.699 Euro betragen, Frühentschlossene ("early birds") können sich jedoch bereits eine K|Lens One für 1.799 Euro sichern. Wie immer ist natürlich vor der Unterstützung eines Kickstarter-Projekts Vorsicht geboten, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass das Produkt nie fertiggestellt wird und das schon gezahlte Geld dann - zum Teil oder auch ganz - verloren ist.

Wer vor dem Kauf ausprobieren will, wie gut das per K|Lens produzierte Bild- und Videomaterial ist, kann auf der dieser Seite fertiges Demomaterial herunterladen.

Link mehr Informationen bei www.k-lens-one.com

  
[4 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Jott    14:15 am 12.10.2021
So wie ich‘s quergelesen habe, wirft die Optik neun Bilder auf den Sensor, die sich leicht unterscheiden (Parallaxe). Daraus kann man dann leicht Tiefeninformationen berechnen...weiterlesen
TheBubble    22:43 am 11.10.2021
Sicher, dass die Linse ein Upgrade zu einer echten Light Field camera sein soll, oder nur eine Methode mit existierenden Kameras einen Tiefenkanal zu...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildSamyang 135mm T2,2 VDSLR MK2 erweitert die überarbeitete Cine-Reihe bildViertes Vollformat Prime für L-Mount - Panasonic LUMIX S 35mm F1.8


verwandte Newsmeldungen:
Objektive:

Kompaktes 2x Makro-Objektiv: Laowa 85mm f/5.6 2x Ultra Macro APO vorgestellt 30.November 2021
4 neue Premium-Cine-Objektive von Samyang - XEEN Meister mit T1.3 und ein Anamorphot 26.November 2021
UPDATE 4: Black Friday Rabattaktionen speziell für Filmer 2021 - Aputure, FiLMiC, Samyang, Meike,... 26.November 2021
Drei Zhong Yi Speedbooster Clone für Nikon Z - Mitakon Lens Turbo Adapter Mark II 15.November 2021
Firmware Updates für Panasonic Lumix S Objektive verbessern Bildstabilisation 14.November 2021
Viertes Vollformat Prime für L-Mount - Panasonic LUMIX S 35mm F1.8 9.November 2021
Samyang 135mm T2,2 VDSLR MK2 erweitert die überarbeitete Cine-Reihe 9.November 2021
alle Newsmeldungen zum Thema Objektive

Camcorder:

Neural Nano Optics -Mit Metamaterial-Optik und KI zur Salzkorn-Kamera 2.Dezember 2021
AtomOS 10.71 bringt ProRes RAW für Sony FS-Cams, Canon EOS R5 und Panasonic BS1H 24.November 2021
Warum die Kamera manchmal schief steht 17.November 2021
Neue Firmware für Canon EOS R5, R6 und 1D X Mark III angekündigt 16.November 2021
Drei Zhong Yi Speedbooster Clone für Nikon Z - Mitakon Lens Turbo Adapter Mark II 15.November 2021
Canon EOS R5C für Filmer in Anflug? 14.November 2021
Neuer Tausendsassa von Blackmagic - URSA Broadcast G2 12.November 2021
alle Newsmeldungen zum Thema Camcorder

Kamera-Zubehör:

Kompaktes 2x Makro-Objektiv: Laowa 85mm f/5.6 2x Ultra Macro APO vorgestellt 30.November 2021
4 neue Premium-Cine-Objektive von Samyang - XEEN Meister mit T1.3 und ein Anamorphot 26.November 2021
UPDATE 4: Black Friday Rabattaktionen speziell für Filmer 2021 - Aputure, FiLMiC, Samyang, Meike,... 26.November 2021
FeiyuTech Scorp Pro Einhand-Gimbal mit Follow-Fokus und Fernsteuerung 18.November 2021
Firmware Updates für Panasonic Lumix S Objektive verbessern Bildstabilisation 14.November 2021
Nikon: Neue Firmware für Z50, Z5, Z6 und Z7 verbessert unter anderem den Autofokus 11.November 2021
Zhiyun Crane M3: Neuer universeller Einhand-Gimbal mit integriertem Licht 10.November 2021
alle Newsmeldungen zum Thema Kamera-Zubehör


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2021

Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2020
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 2.Dezember 2021 - 18:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*