Logo
/// News

Hover 2 Kameradrohne -- führt Tracking Shots selbständig aus

[13:23 Di,18.Dezember 2018 [e]  von ]    

Eine kleine Klappdrohne für Filmer findet aktuell große Unterstützung auf Kickstarter. Die Hover 2 soll weitgehende, AI-unterstützte autonome Flug- und Filmfähigkeiten bieten, wie eine Hinderniserkennung und diverse Tracking Modi.

hover2_camera_drone


Beim Auto-Framing kann zwischen vier voreingestellten Bildausschnitten gewählt werden (Waist-Up, Full-body, Backdrop, and Birds-eye), den Rest macht dann die Drohne. Ebenfalls als Preset vorhanden sind einige Flight Paths, die klassische, "cinematische" Tracking-Shots nachahmen sollen. Der Omni-Follow Modus soll die Hover 2 nicht nur von hinten folgen lassen, sondern auch Aufnahmen von der Seite oder von Vorne erlauben. Die Drohne fliegt dabei seit- oder rückwärts und soll dabei trotzdem eventuellen Hindernissen ausweichen können.


hover2_tracking


Für diesen Zweck verfügt die Drohne über "Optical Radar", einen rotierenden Stereosensor für eine räumliche Tiefenerkennung, ergänzt um Techniken wie SLAM 3D Mapping oder VIO (Visual Inertial Odometry). Für die Berechnungen ist ein Snapdragon Prozessor zuständig. Die maximale Flugzeit der 490g leichten Hover 2 beträgt 23 Minuten, eine Entfernung von bis zu 5Km soll mit einem (nur in manchen Paketkonfigurationen enthaltenen) BlastOff Controller möglich sein. Für die Bedienung gibt es neben einer Mobil-App außerdem eine kleine, optionale Fernbedienung.

Die Kamera selbst hebt sich übrigens nicht mit besonderen Features hervor; gefilmt wird maximal in 4K/UHD 30fps (bzw. 2.7K 60fps oder FHD 120fps) mit max. 100Mbps. Verbaut ist ein 12MP 1/2.3" CMOS Sensor mit einer f/2.2 Optik, deren BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt umgerechnet auf Kb 28mm entspricht. Der (nur) 2-Achsen Gimbal wird von einer elektronischen Stabiliserung unterstützt.

Noch bis zum 30. Dezember kann die Hover 2 auf Kickstarter mit dem üblichen Crowdfunding-Risiko vorbestellt werden, das günstigste Paket kostet momentan 449 Dollar. Regulär soll die Kameradrohne später 699 Dollar kosten; sie basiert auf der Hover Camera Passport Drohne, welche ebenfalls von ZeroZero via Kickstarter entwickelt wurde.

Link mehr Informationen bei www.kickstarter.com

  
[1 Leserkommentar] [Kommentar schreiben]   Letzter Kommentar:
-paleface-    13:53 am 18.12.2018
Also cool finde ich tatsächlich die Klappfunktion. Das sieht robust aus. Bei Drohnen ist das aller wichtigste aber die Software...und da müsst eman bei der ein Handson haben...weiterlesen
[Kommentar ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildSony bringt spezielle ATOM X SSDmini für Atomos-Rekorder bildLG 32QK500-W: Günstiger Einsteiger 31.5" Monitor mit 10-Bit Panel


verwandte Newsmeldungen:


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2019

Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2018
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 22.Juli 2019 - 17:12
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*