Logo Logo
/// News

Audio Design Desk 1.7: Echtzeit-Editing Tool für SFX jetzt mit DAW Synchronisation

[14:49 So,18.Juli 2021 [e]  von ]    

Die neueste Version 1.7 von Audio Design Desk (ADD), dem professionellen Echtzeit-Editing Tools für Sound-Effekte, bringt einige interessante Neuerungen mit, wie unter anderem den Spot Modus, ein Trigger-Pad und die Steuerung eines DAW von Audio Design Desk aus oder umgekehrt. In der Zwischenzeit hat sich die hinter Audio Design Desk stehende Firma umbenannte, sie heißt jetzt nicht mehr genau so wie ihr Produkt sondern SoundOn).

ADD





Die Neuerungen in Audio Design Desk 1.7.0/1.7.1



Neue Funktionen
- Spot-Modus: ermöglicht die Nutzung der 30.000 lizenzfreien SFX, Loops und Musik-Cues aus der ADD Bibliothek in Final Cut Pro, Premiere, Pro Tools, Logic und Live.
- Trigger-Pad: Sounddesign in Echtzeit per benutzerprogrammierbarer Trigger
- Transienten-Erkennung im Audio-Editor für neue Samples: ein neuer Element-Detektor ermöglicht das Erkennen von Transienten und Erstellen von Sync-Markern und Element-Markern
- DAWSync: Damit ist es möglich ein DAW (wie etwa Pro Tools, Nuendo, Logic Pro oder Studio One) von Audio Design Desk aus (oder auch umgekehrt) zu steuern - ADD kann so als riesiger Sampler verwendet werden
- Interaktive Tour
- Unterstützung für MIDI-Timecode-Senden
- Kanalnamen für Eingangswahlschalter auf Spuren für Hardware-Geräte hinzugefügt
- Zeitstempel im gesamten ADD sind jetzt einheitlich formatiert
- Die Audio-Engine verwendet nun die bevorzugte Ausgangskanalauswahl, die für dieses Gerät registriert ist
- Letzte Projekte wurden alphabetisch sortiert, jetzt wieder auf neuestes Projekt
- Bestätigung beim Beenden, wenn gerade ein Sound Pack herunterladen wird
- Verbesserte Verwaltung von Ersetzungseinstellungen, wenn keine Übereinstimmungen gefunden werden

Bibliotheksverbesserungen
- Verbesserungen bei der Geschwindigkeit der Dateiverwaltung
- Baum-Browser und Dateilisten-Tabellen in der gesamten ADD zeigen nun dynamisch Dateidauern im Kurz- oder Langzeitformat an, je nach verfügbarem Bildschirmplatz
- Verbesserungen beim Starten, wenn Sound Packs neu indiziert werden müssen. Der Benutzer erhält nun die Information, was ungültig ist und kann wählen, ob er den Index neu aufbauen möchte oder nicht. Löst das Problem der langen Startzeiten, wenn sich ungültige Sound Packs in der Bibliothek befinden
- Exakte String-Treffer in der Suche in Anführungszeichen
- Ersetzen-Panel: Update, um den Inhalt besser auf ausgewählte Sound Packs dynamisch einschränken zu können

Verschiedene Fehlerbehebungen und Verbesserungen
- Transport-Timecode-Eingabefeld akzeptiert jetzt TimecodeTimecode im Glossar erklärt, der ohne Trennzeichen eingegeben wird
- Timecode-Lineal zeigt nun korrekt konsistente Timecode-Stempel für alle Frameraten an
- Seltene Video-Synchronisations- und Lokalisierungsprobleme bei der Anzeige der Zeitleiste behoben
- Video-Miniaturansichten waren fälschlicherweise versetzt, wenn der Projektstart verschoben wurde
- YouTube war nicht erreichbar
- Korrekturen beim Rendering im Audio-Editor
- Verbesserungen beim Rendering im Hintergrund
- Verbesserte Logik für die Benachrichtigungen bei Überlastung der Audio-Engine.
- Zifferntasten-Befehle (1...9) zum Startdialog für schnelle Auswahl des letzten Projekts hinzugefügt
- ADD-Tags: Die Konvertierung von MONO Wave nach M4A schlug fehl, wenn die Bitrate über 256 lag.


Verfügbarkeit und Preis


Audio Design Desk (macOS Universal Build für Intel und Apple Silicon) gibt es momentan noch im Zuge einer Einführungsaktion um 75% ermäßigt in einer Versionen für 15 Dollar pro Monat für die Nutzung der Ergebnisse im Internet, sowie einer für 30 Dollar pro Monat (bzw. einmalig rund 400 Dollar) für die weltweite Nutzung im Internet und Fernsehen. Die mit dem Update 1.2 eingeführte kostenlose Version wird nicht mehr angeboten, es gibt aber eine 30-Tages Demoversion. Audio Design Desk arbeitet mit den bekanntesten Schnittprogrammen wie etwa Adobe Premiere Pro, Apple Final Cut Pro, Blackmagic Design DaVinci Resolve und dem Avid Media Composer zusammen.

ADD-Screen



Was macht Audio Design Desk besonders?


Audio Design Desk wurde samt eigener SFX-Bibliothek von Profis aus der Branche speziell für die SFX-Vertonung von Filmen geschaffen. Es erlaubt ein extrem schnelles Echtzeit-Editing von Soundeffekten (SFX) in der eigenen TimelineTimeline im Glossar erklärt mittels eines neuen intuitiven Bedienungskonzepts. Zur Suche bestimmter Sounds wird die TimelineTimeline im Glossar erklärt nie verlassen: in einem eigenen Bereich können gezielt Sounds aus der inzwischen 30.000 Samples umfassenden Bibliothek gesucht werden.

Der Clou ist dabei der für jedes Sample definierte Sync-Punkt sowie eine Reihe von Charakteristiken, nach denen die Sounds vom User gefiltert werden können. Dem ausgewählten Soundeffekt wird dann eine Taste zugewiesen, mittels derer er während der Wiedergabe des Videos in die TimelineTimeline im Glossar erklärt eingefügt werden kann.



So können während dem Abspielen des Videos (mit voller oder verlangsamter Geschwindigkeit) per Tastendruck verschiedene Sounds genau an der richtigen Stelle in der TimelineTimeline im Glossar erklärt eingefügt werden. Die einzelnen SFX sind dafür mit Metadaten wie dem Sync Punkt ausgestattet, anhand derer das Programm erkennen kann, wo exakt das Sample für den passenden Soundeindruck platziert werden soll.

So wird etwa der Sound eines Schwerterklirren so eingebaut, daß das Zusammentreffen zweier Schwerter genau dann erklingt, wenn die Klingen sich auch im Bild kreuzen. Audio Design Desk wird live ähnlich wie ein Instrument benutzt. Eingespart wird so die Zeit, die man beim SFX-Editing normalerweise braucht, um die Sounds mit dem Bild exakt zu synchronisieren - der Anfang eines Samples ist in den seltensten Fällen nämlich die Stelle, die synchron sein soll.

Nützlich ist auch die Funktion, schon gesetzte Soundeffekte automatisch gegen alternative (oder ganz andere) ersetzen zu lassen - so können schnell ganz neue Sound Alternativen ausprobiert werden.

Link mehr Informationen bei www.add.app

  
[noch keine Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildDeep ja, Fake nein? Dokumentarfilmer läßt O-Töne von KI einsprechen bildNeue Parrot Anafi Ai Drohne kann per LTE geflogen werden


verwandte Newsmeldungen:
Spezialeffekte:

Nuke Indie -- neue, günstige Version der Compositing Software für freie VFX Artists 23.Juli 2020
Update: Red Giant VFX Suite 1.5 mit neuem Lens Distortion Tool 18.Mai 2020
Wer bekommt den VFX-Oscar? Die Special Effects der nominierten Filme 9.Februar 2020
Neue Version des kostenlosen VFX- und Schnittprogramms HitFilm Express 14 3.Februar 2020
Über das preisgekrönte Editing von Parasite -- Live-Rohschnitt am Set, versteckte VFX-Schnitte... und FCP 7 26.Januar 2020
Die ersten computergenerierten Spezialeffekte: Westworld (1973) 29.Dezember 2019
HitFilm Express 13 -- kostenloses Schnitt- und VFX-Programm aktualisiert 15.September 2019
alle Newsmeldungen zum Thema Spezialeffekte

Sound:

Sound Devices A20-Mini: Professioneller drahtloser Audiosender mit 32-Bit Float Aufnahme 23.Juli 2021
Neues Apogee Duet 3 USB Audio-Interface für Streamer, Musiker und Podcaster 20.Juni 2021
Tascam TM-200SG: Kompaktes XLR Shotgun-Mikrofon für Filmer 3.Mai 2021
Hollyland veröffentlicht Solo-Kit der Lark 150 Audio-Funkstrecke für Vlogger 20.April 2021
Dynascore Musik-Engine -- KI passt Musikstücke an Videoprojekte an 19.April 2021
Simon Says: Audio-Transkription per KI jetzt auch in Adobe Premiere Pro 18.April 2021
Mirfak Audio WE10 Pro: Neue kompakte Dual Receiver Funkstrecke mit Aufnahme auf SD-Karte 12.April 2021
alle Newsmeldungen zum Thema Sound

Videoschnitt:

Updates: Adobe Premiere Pro erhält ua. kostenlose, automatische Transkription, After Effecs neues Multi-Frame Rendering 20.Juli 2021
Neue Firmware für Panasonic S1H, S1R, S1, S5 bringt Support für BRAW und DJIs Active Track mit Ronin Gimbals 13.Juli 2021
BorisFX Continuum 2021.5 -- neue Partikel-Optionen und engere Integration mit AE und Avid 25.Juni 2021
Blackmagic RAW 2.1 verfügbar - mit Verbesserungen für Premiere Pro und M1-Macs 24.Juni 2021
Adobe führt neues UI-Design für Premiere Pro ein 22.Juni 2021
Magix Video X Pro 13 bringt verbesserte GPU-Beschleunigung und neues Panorama-Storyboard 22.Juni 2021
Final Cut Pro Update 10.5.3 bringt u.a. eigenen Editor für Metadaten-Spalten 19.Juni 2021
alle Newsmeldungen zum Thema Videoschnitt


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2021

Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2020
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000




































Specialsschraeg
1. April - 30. September / Düsseldorf
Young Film Lab
12-16. August / Weiterstadt
Open Air Filmfest Weiterstadt
15-19. September / Oldenburg
Internationales Filmfestival Oldenburg
6. Februar 2022/ Hanau
JUNG & ABGEDREHT – 10. Hanauer Jugend-Kurzfilmfestival
alle Termine und Einreichfristen


update am 27.Juli 2021 - 17:42
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*