Logo
/// News

Audio Design Desk: Revolutionäres Echtzeit-Editing Tool für Sound-Effekte

[10:20 So,2.Februar 2020 [e]  von ]    

Das neue Sound-Tool Audio Design Desk (add.app) wurde samt eigener SFX-Bibliothek von Profis aus der Branche speziell für die SFX-Vertonung von Filmen geschaffen. Es erlaubt ein extrem schnelles Echtzeit-Editing von Soundeffekten (SFX) in der eigenen TimelineTimeline im Glossar erklärt mittels eines neuartigen intuitiven Bedienungskonzepts. Zur Suche bestimmter Sounds wird die TimelineTimeline im Glossar erklärt nie verlassen: in einem eigenen Bereich können gezielt Sounds aus der 20.000 Samples umfassenden Bibliothek gesucht werden.



Der Clou ist dabei der für jedes Sample definierte Sync-Punkt sowie eine Reihe von Charakteristiken, nach denen die Sounds gefiltert werden können. Dem ausgewählten Soundeffekt wird dann eine Taste zugewiesen, mittels derer er während der Wiedergabe des Videos in die TimelineTimeline im Glossar erklärt eingefügt werden kann.

audio-design-desk
Audio Design Desk


So können während dem Abspielen des Videos (mit voller oder verlangsamter Geschwindigkeit) per Tastendruck verschiedene Sounds genau an der richtigen Stelle in der TimelineTimeline im Glossar erklärt eingefügt werden. Die einzelnen SFX sind dafür mit Metadaten wie dem Sync Punkt ausgestattet, anhand derer das Programm erkennen kann, wo exakt das Sample für den passenden Soundeindruck platziert werden soll. So wird etwa der Sound eines Schwerterklirren so eingebaut, daß das Zusammentreffen zweier Schwerter genau dann erklingt, wenn die Klingen sich auch im Bild kreuzen (schön zu sehen in der Demo unten vom SFX-Editing eines Clips "Tiger and Dragon"). Audio Design Desk wird ähnich wie ein Instrument benutzt. Eingespart wird so die Zeit, die man beim SFX-Editing normalerweise braucht, um die Sounds mit dem Bild exakt zu synchronisieren - der Anfang eines Samples ist in den seltensten Fällen nämlich die Stelle, die synchron sein soll.

Einmalig ist auch die Funktion, Soundeffekte automatisch gegen alternative (oder ganz andere) ersetzen zu lassen. Anhand von Ersetzungskriterien wie unter anderem Intensität, Komplexität, Genre oder Stimmung kann Audio Design Desk mit seinem Sonic Intelligence getauften Algorithmus eine Vielzahl von Alternativen für jeden SFX vorschlagen, ohne die Synchronisation der Effekte mit dem Bild zu verlieren. Ein zentrales neues Feature ist die KI-gestützte Soundauswahl: Audio Design Desk verwendet nämlich maschinelles Lernen, um im Laufe der Zeit zu lernen, welche Klänge ein bestimmter User bevorzugt oder eher nicht mag und passt seine Vorschläge darauf hin an.

Entwickelt wurde add.app von zwei Hollywood Sound-Profis, dem Filmregisseur, Komponisten und Filmproduzenten Gabriel Cowan und Sam Music, der unter anderem für Blockbuster-Trailer wie Spider-Man, World War Z, Rogue One die SFX gestaltet hat.



Audio Design Desk arbeitet mit den bekanntesten Schnittprogrammen wie etwa Adobe Premiere Pro, Apple Final Cut Pro, Blackmagic Design DaVinci Resolve, und dem Avid Media Composer zusammen. SFX-Kompositionen können als XML oder AAFAAF im Glossar erklärt exportiert werden und im NLE dann geöffnet werden mitsamt korrekter Platzierung aller Sounds.

User sind nicht beschränkt auf die Sound Library von add.app, sondern können auch eigene Sounds importieren. Benutzer können die Metadaten ihrer eigenen SFX ergänzen (bei vielen Sounds kann das Programm das auch automatisch erkennen), um dem Programm auch bei diesen die Möglichkeit zu geben, sie automatisch auf der Videozeitachse zu synchronisieren.

Preis für Programm und Lizenz
Audio Design Desk kann kostenlos 30 Tage getestet werden - leider ist es (vorerst) nur auf Macs verfügbar. Es gibt drei Preismodelle, welche sowohl die Lizenzierung der Sounds als auch die Nutzung des Programms betreffen: das erste kostet rund 15 Dollar pro Monat und umfasst alle Fähigkeiten des Programms wie die Sonic Intelligence sowie 20.000 AAC Sounds, vierteljährliche neue Soundpacks, Export der erstellten Sounds innerhalb eines Films in Stereo und eine Lizenz für die persönliche Nutzung.

Das zweite Angebot kostet rund 30 Dollar pro Monat und ermöglicht zusätzlich den Export in AAFAAF im Glossar erklärt plus XML sowie von Cuesheets, den Zugang zu Platinium Sound Packs sowie eine Lizenz für die Nutzung der Sounds im Netz. Das dritte Angebot erlaubt eine weltweite unlimitierte Nutzung - Preis auf Anfrage.


Link mehr Informationen bei www.add.app

  
[4 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
carstenkurz    23:00 am 2.2.2020
Naja, im Bereich VFX und SFX herrscht Zeitdruck ohne Ende, jeder Ansatz, manuelle Arbeiten zu beschleunigen wird da willkommen sein. - Carsten
Axel    18:21 am 2.2.2020
Bei genauerer Überlegung ist das nichts für mich. Wir sehen gerade auf WDR eine Doku über Polarwölfe, offensichtlich voller Foleys und generischer Efffektmusik. Eine...weiterlesen
-paleface-    13:35 am 2.2.2020
Das sieht nach einem interessanten Stück Software aus. Und wird vermutlich wieder ein paar Arbeitsplätze kosten.
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildAutofokus-Verbesserungen für die Fujifilm X-T3 mit neuer Firmware Ver.3.20 bildCAME-TV: Preisgünstige Matte Box für kleine Kameras


verwandte Newsmeldungen:
Sound:

RØDE NT-USB Mini Broadcast Mikrophon 13.Februar 2020
Samson Q9U: Broadcast-Mikrophon mit XLR und USB 28.Januar 2020
Intelligentes HDR für Fernseher durch das neue Dolby Vision IQ Format 27.Januar 2020
Neues Rode VideoMic NTG: Kompaktes Hybrid-Mikro für DSLMs, Smartphones, Tonangel, USB uvm. 20.November 2019
Achtung: die Youtube Sound Bibliothek schützt nicht vor Copyright-Beanstandungen 19.November 2019
Sound Devices 888: Neuer portabler Profi Mixer-Rekorder mit 16 Kanälen 3.November 2019
Sound Devices 833: Neuer portabler Profi Mixer-Rekorder // IBC 2019 13.September 2019
alle Newsmeldungen zum Thema Sound

Montage:

Über das preisgekrönte Editing von Parasite -- Live-Rohschnitt am Set, versteckte VFX-Schnitte... und FCP 7 26.Januar 2020
Mercalli Standalone Mac: Videostabilisierung in der Postproduktion für Macs 18.November 2019
Neue Dropbox-Integrationen für die Video-Postproduktion 26.Juli 2019
REDCINE-X PRO jetzt mit massiver Beschleunigung per CUDA ermöglicht 8K Editing in Echtzeit 26.April 2019
Blackmagic Design teasert DaVinci Resolve 16 als „Editing-Revolution" // NAB 2019 6.April 2019
Heute: Adobe Live @Berlinale Talents -- Editing Special kostenlos im Netz zu sehen 11.Februar 2019
Nvidia und RED demonstrieren 8K Editing in Echtzeit 16.Dezember 2018
alle Newsmeldungen zum Thema Montage

Effekte:

BorisFX Sapphire 2020: bessere Performance, OCIO-Support und neuer FreeLens Effekt 6.Dezember 2019
3D-Ken Burns Effekte mit PyTorch selber ausprobieren 19.November 2019
KI rendert 3D-Ken Burns Effekte aus einem Einzelbild 22.September 2019
Versteckte visuelle Effekte: Allgegenwärtig und quasi unsichtbar 14.Mai 2019
Boris FX: Updates für Sapphire, Continuum, Particle Illusion und Mocha Pro // NAB 2019 29.März 2019
Corel VideoStudio Ultimate 2019 bringt neue Farbkorrektur und Split-Screen-Effekte mit Keyframes 2.März 2019
Red Giant Universe 3.0 Update mit fünf neuen Plugins für die Typo-Erstellung 3.Februar 2019
alle Newsmeldungen zum Thema Effekte


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zum Thema
Videoschnitt:
GROSSES PROBLEM: Eingescannte Fotos in der Timeline!
Gh5, HC-X1 Weißabgleich, unterschiedliche Kameraprozesse?
Video Editor sucht Projekte
GPU-Auslastung 4K - Resolve vs. Premiere
DV-AVI nicht mehr Unterstütze Formate FCPX
Fujifilm X-T3 Firmware 3.0 im April: Verbesserungen bei AF-Tracking, Gesichts- und Augenerkennung u.a.
Heute: Adobe Live @Berlinale Talents -- Editing Special kostenlos im Netz zu sehen
mehr Beiträge zum Thema Videoschnitt

Effekte:
Lumetri Effekt nicht löschbar
Alberner positionierungs Effekt
Pillar-Effekt - farbige Balken an den Seiten
Premiere Elements: Nur 1 Effekt pro Videospur?
Premiere cc 2019 Effekte funktionieren nicht
Neues Hitfilm Pro 11 zum Sonderpreis und mit neuen Effekten
Continuum 2019 verfügbar, ua. mit überarbeitetem Particle Illusion Plugin
mehr Beiträge zum Thema Effekte

mehr Beiträge zum Thema Montage


Archive

2020

Februar - Januar

2019
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000




































Specialsschraeg
20. Februar - 1. März / Berlin
Berlinale
22-27. Februar /
Berlinale Talents
11-18. März / Regensburg
Internationale Kurzfilmwoche Regensburg
18-22. März / Hofheim
Naturfilmfestival im Taunus
alle Termine und Einreichfristen


update am 20.Februar 2020 - 18:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*