Logo
/// News

Apple stellt Final Cut Pro X in 64 Bit und mit Open CL bis 4k Auflösung vor

[08:01 Mi,13.April 2011 [d]  von ]    

bildApple hat soeben, wie erwartet, in Las Vegas einen Ausblick auf sein im Juni im Mac App Store für 299,- erhältliches Final Cut Pro X gegeben. Final Cut Pro X wurde von Grund auf neu entwickelt. Dazu gehört eine komplette 64-Bit Implementierung, ein komplett neues InterfaceInterface im Glossar erklärt, OpenCL Unterstützung für optimale Grafikartenunterstützung sowie Grand Central Dispatch Integration um Multiprozessor-Systeme optimal unter Final Cut Pro X auszulasten.



Die Neuerungen von Final Cut Pro X im Einzelnen scheinen u.a. folgende Funktionen mitzubringen:

Final Cut Pro X stellt ein von der Auflösung des Rohmaterials unabhängiges Wiedergabesystem zur Verfügung. Es können Auflösungen bis 4k verarbeitet werden.

Die über Grand Central Dispatch und Open CL neu gewonnene Renderpower ermöglicht komplexes Hintergundsrendering: So sollen nun Media-Schreibprozesse der Vergangenheit angehören, es soll während des Medienimports weiter in der TimelineTimeline im Glossar erklärt gearbeitet werden können und ein TranscodingTranscoding im Glossar erklärt von Quellmaterial soll ebenfalls entfallen (Mix and Match Footage „no more transcoding before input“.

Aus den vorherigen 4 Arbeitsbereichen von Final Cut Pro scheinen durch die Zusammenfassung von Viewer und Browser nun 3 zu werden. Die TimelineTimeline im Glossar erklärt hat ebenfalls viele neue Funktionen erhalten. Hierzu zählt bsp. auch non-destruktives Arbeiten: Natives Audio bleibt stets beim Originalbildmaterial. Es kann nicht mehr versehentlich auseinandergerissen werden. Wird ein langer Clip auf der TimelineTimeline im Glossar erklärt verschoben und es kommt zu Audio-Überlappungen mit bereits vorhanden Clips auf der TimelineTimeline im Glossar erklärt werden Audio/Videobereiche nicht überschrieben, sondern auf neue, parallele Spuren gesetzt. Die Apple-Präsentation zeigte eine dunkele (anthrazit-farbene) neue Arbeitsumgebung von Final Cut Pro X, wie man sie von anderen professionellen Farbkorrektur- und Schnittsystemen gewohnt ist.

Das bisherige Subclip-System scheint durch eine Keyword-Clip-System ersetzt worden zu sein. Hierbei bleiben die Originalclips stets als ganzer Clip erhalten, können jedoch durch die Vergabe von Keywords auf definierte Längen gekürzt und mit den entsprechenden Keywords angezeigt werden „Range based Keywording“.

Sogenannte Smart Collections ähnlich dem intelligenten Ordner Konzept dürften neue, freie Sortier-, Gruppierungs- und Darstellungsoptionen bereit halten.

Video-DSLR User dürften sich über eine neu hinzugekommene Auto-Sync Funktion („like a built-in PluralEyes“ freuen, mit der externes Audio automatisch dem entsprechenden Bildmaterial zugeordnet werden kann. Überhaupt scheint die Audiobearbeitung in Final Cut Pro X massiv ausgebaut worden zu sein.

Final Cut Pro X scheint viele Automatikfunktionen zu erhalten, die zuvor in Consumer-Produkten integriert worden waren. Hierzu zählen automatische Gesichtserkennung, automatische Bildstabilisierung und eine automatische Inhaltserkennung. Vieles hiervon geschieht bereits automatisch im Hintergrund während des Imports des Quellmaterials. Auch eine automatische Shotdetection -Funktion gehört dazu, welche während des Imports Close-Ups, Halbtotalen, Totalen etc. erkennen soll. Ebenfalls zum Bereich Automatikfunktion dürfte die automatische Angleichung der FarbkorrekturFarbkorrektur im Glossar erklärt (Color-Matching) von zwei Clips gehören: Hierzu wird einfach auf den Clip geklickt, der farblich an einen zuvor definierten Referenzlip angepasst werden soll.

UPDATE: In Sachen Keyframes scheint es verbesserte Bearbeitungs- und Anzeigefunktionen zu geben. Hierzu gehört auch eine umfassendere Bearbeitung via Bezierkurven.

UPDATE: Maskenformen können in Final Cut Pro X jetzt komplett frei gewählt werden und sind nicht mehr auf die vorgegebenen Eckpunkt-Masken reduziert.

UPDATE: Verschiedene Quellen deuten darauf hin, dass Apple ebenfalls die restlichen Programme der Final Cut Studio Suite einem Update unterziehen wird. Ob DVD Studio dabei sein wird, dürfte jedoch eher ungewiss sein. Auf Anfragen zu den weiteren Final Cut Studio Programmen soll ein Apple-Mitarbeiter wie folgt geantwortet haben:

“Today was just a sneak peak of Final Cut Pro, stay tuned,”

UPDATE: Und hier jetzt die gesamte Final Cut Pro X Präsentation in bislang bester Qualität- geteilt in zwei Videoclips:





Die restlichen Programme des bisherigen Final Cut Studio Pakets wurden bei der Präsentation beim Final Cut Pro User Supermeet nicht erwähnt.

Final Cut Pro X soll im Juni diesen Jahres zu einem Preis von 299,- Dollar via den Mac App Store erhältlich sein.


  
[138 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
domain    06:40 am 18.4.2011
Na also, hat schon gewirkt :-)
vfxhansi    03:52 am 18.4.2011
Domian -> Deutsch: Naja... eventuell. Sobald ich überhaupt eine eigene Meinung entwickelt habe, sie mir nicht von anderen abgucken muss und nicht darauf reduziert bin auf...weiterlesen
domain    01:03 am 18.4.2011
Ach, das geht Morgen bestimmt wieder weiter. Notfalls müssen wir etwas nachhelfen, um die Streithähne wieder scharf zu machen ... Ich habe dazu schon einige Ideen, wenn auch...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildBlackmagic Design bringt echte NAB-Kracher, ua. HyperDeck Shuttle uncompressed SSD-Recorder bildNAB: Hurricane 3D Kamera Rig verfügbar


verwandte Newsmeldungen:
Videoschnitt:

Frame.io plant Cloud-basierte Echtzeit-Workflows von der Kamera bis zum Schnitt 14.Oktober 2019
Blackmagic: Desktop Firmware Update 11.4.1 bringt HDR Unterstützung für Avid Media Composer 11.Oktober 2019
Apple Updates: Final Cut Pro X 10.4.7. und macOS 10.15 Catalina: iPad als Kontrollmonitor, mehr Speed uvm. … 8.Oktober 2019
Adobe Premiere Elements 2020 mit neuen Funktionen -- Vorgeschmack auch auf die Creative Cloud? 7.Oktober 2019
Schießt Avid reihenweise Mac Pros in Hollywood-Studios ab? 25.September 2019
Acers professionelle ConceptD mobile Workstations bekommen CPU und GPU Update // IFA 2019 24.September 2019
Tentacle Sync Track E Audiorecoder mit Timecode und 32Bit-Aufnahme // IBC 2019 19.September 2019
alle Newsmeldungen zum Thema Videoschnitt

Apple Final Cut Pro:

Apple Updates: Final Cut Pro X 10.4.7. und macOS 10.15 Catalina: iPad als Kontrollmonitor, mehr Speed uvm. … 8.Oktober 2019
Bremst Chrome Final Cut Pro X? 24.Juni 2019
Bildmischpult Loupedeck+ jetzt auch für Final Cut Pro und Audition 2.April 2019
Final Cut Pro X Update 10.4.6 bringt automatische Konvertierung alter Formate 23.März 2019
Apple: Großes Final Cut Pro X 10.4.4 Update mit Farbvergleichstool, Dritthersteller Integration uvm. 16.November 2018
macOS Mojave 10.14: Final Cut Pro X unterstützt ab sofort offiziell eGPUs 28.September 2018
Neue Version von Apple Final Cut Pro X 10.4.1 // NAB 2018 5.April 2018
alle Newsmeldungen zum Thema Apple Final Cut Pro

Computer:

Aldi: Medion Erazer P17815: 17,3" Notebook mit Intel i7-9750H 6-Kern CPU und GTX 1660 Ti 19.Oktober 2019
Nvidia zeigt Echtzeit Greenscreen Keyer ohne Greenscreen sowie Facetracker 13.Oktober 2019
Apple Updates: Final Cut Pro X 10.4.7. und macOS 10.15 Catalina: iPad als Kontrollmonitor, mehr Speed uvm. … 8.Oktober 2019
Günstige Video GPUs: AMD Radeon RX 5500 und Nvidia GeForce GTX 1660 SUPER 3.Oktober 2019
Intels Cascade Lake-X Core X 10000 werden deutlich günstiger - Dank AMD? 2.Oktober 2019
Acers professionelle ConceptD mobile Workstations bekommen CPU und GPU Update // IFA 2019 24.September 2019
Apple TV+ Streamingdienst startet im November für nur 4.99 Euro pro Monat 12.September 2019
alle Newsmeldungen zum Thema Computer


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zum Thema
Apple Final Cut Pro X:
DV-AVI nicht mehr Unterstütze Formate FCPX
Bild und Ton nach Import in FCP X nicht mehr synchron
Welche Software statt Final Cut X? Oder bei FCX bleiben?
FCP X für iOS?
Das neue fcpx und die anderen Tools sind online
Messevideo: AJA Kona 5 mit 12G-SDI und HDMI 2.0 für Avid MC, FCPX, Premiere Pro CC u.a. // IBC 2018
final cut x - Doku :D
mehr Beiträge zum Thema Apple Final Cut Pro X

Apple:
GPU-Auslastung 4K - Resolve vs. Premiere
Oscar-winning director used MacBook Pro to produce 'Moonlight'
iMac Th3 an Beamer & Verstärker (5.1) verbinden?
The Machine
Neuer LG 4K Monitor LG 32UL99-W / LG32UD99-W
Objektivwechsel. Kamera ausmachen?
Das haben die doch nicht vollständig in GTA 5 gemacht,
mehr Beiträge zum Thema Apple

Formate:
GPU-Auslastung 4K - Resolve vs. Premiere
Atomos stellt 5? HDR 1920x1080 HDMI Kameramonitor Shinobi mit 1000 Nits vor
DV-AVI nicht mehr Unterstütze Formate FCPX
FUJI X-T30 kann F-log und 10 Bit 4:2:2 über HDMI
Canon stellt spiegellose Vollformat EOS RP mit 4K Video für 1.499,- Euro vor
Seagate entwickelt Festplatten mit 24 TB Speicher und 480 MB/s
MXFOP1A 25i / 50i
mehr Beiträge zum Thema Formate


Archive

2019

Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2018
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000




































Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
19. Oktober / Nürnberg
Die Lange Nacht der Wissenschaften
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
alle Termine und Einreichfristen


update am 19.Oktober 2019 - 15:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*