Logo Logo
/// 

iPhone 7 Video Shooting



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD-Forum

Frage von Christian1979:


Hi :-)

Ich brauche mal einige Tips zum Thema Videofilmen mit dem iPhone!

Ich habe gehört es gibt da spezielle Apps, die eine bessere Qualität und manuelle Eingriffsmöglichkeiten bieten, gegenüber der Apple Standard Camera-App...

-Welche App wäre empfehlenswert um in der besten Qualität in 1080p50 (höchste Datenrate) aufzunehmen?

-Wie sieht es aus mit manuellen Einstellmöglichkeiten?
Die integrierte Camera-App, versucht ständig automatisch scharfzustellen und die Belichtung zu regulieren...
Kann man das mit einer anderen App manuell regeln? Also keine Auto-Belichtung und Auto-Schärfe?

-Wie sieht das mit dem ShutterShutter im Glossar erklärt aus?
Kann man das irgendwie regulieren?
Wie sollte man das optimal einstellen für 1080p1080p im Glossar erklärt mit 50 fps?

Vielleicht hat auch jemand einige gute Links zu dem Thema!

Beste Grüße,
Christian :-)



Antwort von Jott:

Gängig und bewährt war immer Filmic Pro, damit kannst du alle Parameter manuell einstellen.

http://www.filmicpro.com/apps/apple/filmic-pro/

Ob das auch mit dem 7er / IOS10 sinnvoll zusammen spielt bzw. schon ein Update da ist, musst du halt nachschauen.



Antwort von Jost:

Hi :-)

-Wie sieht das mit dem ShutterShutter im Glossar erklärt aus?
Kann man das irgendwie regulieren?
Wie sollte man das optimal einstellen für 1080p1080p im Glossar erklärt mit 50 fps?

Vielleicht hat auch jemand einige gute Links zu dem Thema!

Beste Grüße,
Christian :-)

Ja, Filmic Pro gilt eigentlich als Standard. Du kannst die DatenrateDatenrate im Glossar erklärt unter 4K auf 100 Mbps erhöhen, was die Bearbeitung deutlich erleichtert.

Als Faustregel für die VerschlusszeitVerschlusszeit im Glossar erklärt beim Filmen von bewegten Objekten gilt:

Bild-Wiederholungsrate (in Deinem Fall 50) mulitpliziert mit 2 - also 100 - ergibt 1/100 Sekunde als ideale Verschlusszeit.

Bei 1080/30fps liegt die ideale VerschlusszeitVerschlusszeit im Glossar erklärt also bei rund 1/60 Sek.

Man kann auch kürzer belichten, aber das ist abhängig vom Motiv. Je mehr Bewegung im Bild ist, desto exakter sollte man sich an die Faustregel halten.

Das geht mit Handys aber nicht so gut, weil sie sehr, sehr lichtstarke Objektive haben und ihre Belichtungszeit dadurch von Haus aus ungünstig kurz ist.





Antwort von Christian1979:

Also wenn ich den ShutterShutter im Glossar erklärt auf 100 stelle, dann wird das Bild halt ziemlich dunkel, aber das ist dann optimiert für diese Bildfrequenz?
Also muss man dann sozusagen einfach besser beleuchten? ;)

WIe iahst das nun mit RAW aus beim neuen iPhone?
Ist es möglich mit Filmic Pro (oder einer anderen App) schon in RAW zu filmen?



Antwort von Jott:

Wozu? Um in ein paar Minuten den Speicher vollzuhauen?



Antwort von dienstag_01:

Bild-Wiederholungsrate (in Deinem Fall 50) mulitpliziert mit 2 - also 100 - ergibt 1/100 Sekunde als ideale Verschlusszeit.
Es gibt keinen sinnvollen Grund, bei 50p nicht 1/50 s zu belichten. Es sei denn, man braucht explizit scharfe Bilder für die Nachbearbeitung oder man kennt sich als herausragenden Wackelkandidaten;)



Antwort von freezer:


-Welche App wäre empfehlenswert um in der besten Qualität in 1080p50 (höchste Datenrate) aufzunehmen?

-Wie sieht es aus mit manuellen Einstellmöglichkeiten?
Die integrierte Camera-App, versucht ständig automatisch scharfzustellen und die Belichtung zu regulieren...
Kann man das mit einer anderen App manuell regeln? Also keine Auto-Belichtung und Auto-Schärfe?

Du weißt aber schon, dass Du bei der integrierten Camera-App durch einen längeren Tapper den Fokus, WeißabgleichWeißabgleich im Glossar erklärt und die Belichtung fixieren kannst und dann rechts vom Rechteck durch Ziehen des kleinen Lichtsymbols die Belichtung noch anpassen kannst?

Neben "FilmicPro" bietet sich auch "Mavis" als gute Alternative an.



Antwort von Christian1979:

ok gut, also ShutterShutter im Glossar erklärt auf 50 bei normalen Aufnahmen und 100 wenn man absolut scharfe Kanten braucht :)

RAW deshalb weil ich mal testen möchte was für eine Qualität damit möglich ist bei bestimmten Einsatzzwecken zB Chormakey oder wenn nachbearbeitet werden muss.
Dann ist RAW besser geeignet, oder?

Gibt es denn schon eine App dafür (für Video)?



Antwort von Jott:

Keine Ahnung. Außer dir dürften nicht viele auf die Idee kommen, mit einem Telefon raw filmen zu wollen. Aber wer weiß ...

Nutze doch erst mal was schon von Haus aus geht (siehe Freezers Hinweis).



Antwort von Starshine Pictures:

Seit iOS 10 geht RAW Fotografie mit dem iphone ab 6s. Die einzige mir bekannte App die das anbietet ist Lightroom CC.



Raw filmen wird wohl schon auf Grund der Speichermenge von maximal 256 GB eine echte Quälerei. Und ob es sinnvoll ist mit so einer winzigen Kamera Raw zu filmen? Ich weiss ja nicht ...



Antwort von Uwe:

...
-Welche App wäre empfehlenswert ...........

Ich benutze schon seit dem iPhone 5 "MoviePro" und bin zufrieden (auch jetzt mit dem 6s Plus):
https://itunes.apple.com/de/app/moviepr ... 01144?mt=8

Filmic Pro vs MoviePro:


The Epic Guide to MoviePro App:




Antwort von Jost:

Also wenn ich den ShutterShutter im Glossar erklärt auf 100 stelle, dann wird das Bild halt ziemlich dunkel, aber das ist dann optimiert für diese Bildfrequenz?
Also muss man dann sozusagen einfach besser beleuchten? ;)

Nein, nicht optimiert. Du befindest Dich im manuellen Modus. Ob Du richtig belichtest, zeigt Dir das HistogrammHistogramm im Glossar erklärt an, das man sich einblenden lassen kann. Wenn das Bild zu dunkel wirkt, dann ist auch zu dunkel. Weil Du an BlendeBlende im Glossar erklärt und VerschlusszeitVerschlusszeit im Glossar erklärt nichts ändern kannst, muss die ISO hochgedreht werden. Aber das geht nur begrenzt. Es ist halt ein kleiner Sensor verbaut, der schnell rauscht.



Antwort von nachtaktiv:

Keine Ahnung. Außer dir dürften nicht viele auf die Idee kommen, mit einem Telefon raw filmen zu wollen. Aber wer weiß ...

warte auf den nächsten bentley spot.



Antwort von Christian1979:

Ich hab da jetzt nochmal eine Frage zu dem ShutterShutter im Glossar erklärt usw.:

Ich dachte der ShutterShutter im Glossar erklärt ist dafür gedacht, dass die Bewegungsdarstellung mit der Bildfrequenz (50 fps) übereinstimmt...
Oder hab ich da was falsch verstanden?

Ich habe gestern folgendes festgestellt:

Drinnen ging es wohl ganz gut mit der Einstellung 1/50, da war alles soweit normal belichtet!

Als ich dann draußen im hellen einen Test gemacht habe, war mit 1/50 und sogar mit 1/100 alles total überbelichtet! (fast nur weiß)

Ich habe dann versucht den ISO-Wert einzustellen, doch ich habe es nicht geschafft das Bild ansatzweise dunkler zu bekommen!
Es war immer total überbelichtet wenn der ShutterShutter im Glossar erklärt auf 1/50 oder 1/100 eingestellt war!

Wie kann ich die Helligkeit regulieren UND den ShutterShutter im Glossar erklärt auf 1/50 belassen...

Sorry für die vielleicht etwas amateurhaften Fragen,
aber ich habe damit wirklich noch nicht viel Erfahrung ;)



Antwort von dienstag_01:

Blende?



Antwort von Christian1979:

Ja wo stell ich das ein in Filmic Pro?



Antwort von Jost:

Ja wo stell ich das ein in Filmic Pro?

Das kannst Du nicht einstellen.

Fixblende.

Google mal ND-FilterND-Filter im Glossar erklärt + Kameramodell.

Ist es zu hell, muss Dir ein ND-FilterND-Filter im Glossar erklärt Licht klauen.

zB:
https://www.amazon.com/BestElec-Univers ... B013JNUWPM



Antwort von Christian1979:

mhhh ok...

Mal ne Frage noch dazu:
Wenn ich den ShutterShutter im Glossar erklärt nicht auf 1/50 stelle, was für eine Auswirkung hat das dann?

Hat der ShutterShutter im Glossar erklärt mit der flüssigen Bewegungsdarstellung zu tun?

Oder geht das nur um leichte Bewegungsunschärfen hauptsächlich?



Antwort von Jost:

Wenn 30 Bilder die Sekunde gemacht werden, aber jedes nur mit einer 1/1000 Sekunde belichtet wird, dann hast Du am Ende der Sekunde die Zeit von 30 X 1/1000 Sekunde aufgenommen.

Du hast also 1 Sekunde in der Zeit von 30/1000 abgebildet. Es fehlen 970/1000 von der ganzen Sekunde.

Je mehr Bewegung im Bild ist, desto stärker fällt auf, das was fehlt.

Dass schnelle Bewegungen geschmeidig aussehen, lässt sich bei alle Handys/Aktion-Cams mit Fixblende nur über ISO und ND-FilterND-Filter im Glossar erklärt steuern.

Das muss man natürlich nicht machen und kann sich einfach einbilden, es sehe trotzdem toll aus, schließlich ist ja dennoch alles schön bunt.

Weil in Consumer-Codes aufgezeichnet wird, die sich alle durch geringe Dynamik "auszeichnen", sind die Möglichkeiten in der Nachbearbeitung beschränkt. Die Belichtung muss schon bei der Aufnahme passen.

Der normale Workflow ist, dass die Iso-Zahl leicht erhöht wird, das funktioniert nämlich nur in ganzen Blendenstufen, und das Finetuning über einen variablen ND-FilterND-Filter im Glossar erklärt erfolgt.

Weil die ND-FilterND-Filter im Glossar erklärt Frickelei eher was für Enthusiasten ist, haben Handy-Videos eher etwas dokumentarisches. Dann sehen schnelle Bewegungen halt seltsam aus. Handy-Video - wurscht.



Antwort von sgywalka is back:

Des Dink koste so viel wie eine GH-4 ( im Abverkauf) und man will eine weiters
Wackelvideo ( des eh keinert sehen will) ( der üblichen Zielgruppe / Arschbohren und
Lecken und Heischen_sitzgruppe_fratzenbuch-beklatsche)--oder halt Blog..

Welch Zeitverschwendung,:)



Antwort von Jost:

Des Dink koste so viel wie eine GH-4 ( im Abverkauf) und man will eine weiters Wackelvideo

Solche High-End-Handys haben längst Stabilisierung - und dass man eine GH-4 schlechter als ein IPhone halten kann, sollte Dich eigentlich stutzig machen.

Bevor ich anfange, mit einer mordsschweren und unhandlichen GH-4 aus der freien Hand zu filmen, greife ich lieber zum IPhone. Das geht mit dem besser.

Das IPhone ist ja schließlich auch eine Video-Kamera, obwohl es wie ein Handy ausssieht.
Was freilich auch für die GH-4 gilt. Videokamera - obwohl sie wie ein Fotoapparat aussieht.



Antwort von Jott:

Ja wo stell ich das ein in Filmic Pro?

Blendentaste/Exposure?



Antwort von Christian1979:

Ja wo stell ich das ein in Filmic Pro?

Blendentaste/Exposure?

Das geht nicht...
Wenn dier ShutterShutter im Glossar erklärt auf 1/25 oder 1/50 steht, und ich Exposure verändere, dann verstellt sich auch der ShutterShutter im Glossar erklärt wieder...



Antwort von Jott:

Könn dir doch hiermit ein paar Stündchen (lesen, ausprobieren, lernen):

http://www.filmicpro.com/FiLMiCFullUserManual.pdf



Antwort von Christian1979:

Was bedeutet eigentlich dieser Aperture-Wert genau?

Ein ganz altes iPhone hat zB. 2,8, das 7er iPhone 1,8...
Was hat es damit auf sich..?



Antwort von Jost:

Was bedeutet eigentlich dieser Aperture-Wert genau?

Ein ganz altes iPhone hat zB. 2,8, das 7er iPhone 1,8...
Was hat es damit auf sich..?

Je kleiner die Zahl, desto größer das Loch, durch das Licht auf den Sensor fällt.

Heißt: Je kleiner die Zahl, desto lichtstärker ist das Objektiv.

Das ist abends gut, tagsüber - wenn man genug Licht hat - nicht. Denn dadurch verkürzt sich die Verschlusszeit. Und die soll ja relativ lang bleiben.

Und noch eins: Smartphones haben eine fixe Blende.
Die BlendeBlende im Glossar erklärt ist immer vorgegeben. Daran kann man nichts ändern.

Das ist eine mechanische Vorgabe, die sich durch keine Soft- oder Firmware der Welt ändern lässt.

Wenn die BlendeBlende im Glossar erklärt immer fix ist und auch die Belichtungszeit - aber die Belichtung nicht stimmt, gibt es nur zwei Möglichkeiten:
Ist das Bild zu dunkel, musst Du die Sensibilität des Sensors erhöhen - also die ISO.
Ist das Bild zu hell, musst Du die ISO absenken. Ist das Minimum erreicht und die Überbelichtung nicht weg, brauchst Du einen variablen ND-FilterND-Filter im Glossar erklärt, damit weniger Licht auf den Sensor fällt.



Antwort von Christian1979:

ok, danke dir für die Erklärung! :)

Nehmen wir mal an, ich möchte nun nicht unbedingt einen ND-FilterND-Filter im Glossar erklärt einsetzen und stelle den ShutterShutter im Glossar erklärt halt nicht auf den eigentlich optimalen Wert von 1/50 (bzw. 1/100)...
Sondern setze den Shuter so, dass das Bild halt normal belichtet ist und der Shutterwert ergibt sich...

Was für eine Auswirkung hat das dann auf das Video?
Wie zeigt sich ein zu hoher (bzw zu niedriger) Shutterwert?
Gibt es da ArtefakteArtefakte im Glossar erklärt oder Wellen, oder geht es nur um "scharfe" Bilder bei Bewegungen?

Ich kann mir nicht so recht die Auswirkungen eines "falschen" Shutters vorstellen, wäre lieb wenn du mir das etwas genauer erklären könntest :)



Antwort von Jost:

Will man das Geschehen einer Sekunde komplett einfangen und zeichnet mit 30 Bildern die Sekunde auf,
muss die VerschlusszeitVerschlusszeit im Glossar erklärt 1/30 Sekunde sein (30 x 1/30 = 1).

Das sorgt dafür, dass alle Ereignisse während dieser Sekunde aufgezeichnet werden.

Wie Du aus der Fotografie weißt, ist eine Belichtungszeit von 1/30 Sekunde eigentlich ungeeignet für schnelle Bewegungen. Du hast viel Bewegungsunschärfe im Bild.

Aus diesem Grund wird die Belichtungszeit halbiert - 1/60 Sekunde. Ein Kompromiss.

Denn wenn Du die Belichtungszeit halbierst, wird nur noch die Hälfte der Geschehnisse aufgezeichnet, die sich während dieser Sekunde abspielten.

Bei einer 1/60 Sekunde Belichtungszeit zeichnest Du binnen einer Sekunde nur noch die Geschehnisse einer halben Sekunde auf (30 x 1/60 = 0,5).

Mit einer 1/125 Sekunde nimmst Du nur noch das Geschehen einer Viertel-Sekunde auf.

Der Rest fehlt.

Tut sich nicht viel im Motiv, spielt der Verlust keine Rolle. Denn Du verlierst keine wichtigen Informationen.

Bewegen sich jedoch handlungswichtige Elemente, sollte man die Belichtungszeit nicht beliebig verkürzen, denn mit jeder Verkürzung verlierst Du auch Informationen über die Bewegung selbst.
Die Bewegung selbst wird zwar immer schärfer abgebildet, aber zwischen den einzelnen scharfen Bildern vergeht immer mehr Zeit - und das sieht unnatürlich, weil nicht mehr flüssig aus.

Anders als in der Fotografie ist die längste Belichtungszeit immer an die Zahl der Bilder gebunden. Wenn Du mit 30 Bildern die Sekunde filmst, lässt sich die Belichtungszeit nicht unter 1/30 Sekunde senken.
Man kann in einer Sekunde schließlich nicht mehr als diese Sekunde filmen.

Und wenn Du jetzt fragen solltest, warum Du noch nie einen Smartphone-Filmer mit ND-FilterND-Filter im Glossar erklärt gesehen hast?

Weil es denen wurscht ist, wie Bewegungen aussehen. Diese Videos sind Ex-und-hopp-Videos für Whatsapp. Das mach ich übrigens auch so.
Willst Du Dein Iphone in einen Video-Workflow einbinden, dann geht das natürlich nicht, dass das Bild mal flüssig aus der einen Kamera und dann ruckelig aus dem Smartphone erscheint.

Hoffe, das hilft Dir weiter. Gutes Gelingen.



Antwort von Christian1979:

Ich danke dir für die Erklärung! :)

Ich habe zurzeit noch ein altes iPhone 5, damit bekommt man natürlich keine anständige Qualität hin.
Wie ist das nun bei der hochgelobten iPhone 7 Camera?
Ist da immer noch dieses Problem mit Rolling ShutterShutter im Glossar erklärt, Wabbeln usw. wie bei den alten Smartphone/iPhone Cameras?
Oder ist das mittlerweile sehr viel besser geworden?



Antwort von Uwe:

...
Neben "FilmicPro" bietet sich auch "Mavis" als gute Alternative an.

Ich hab mir die App (Mavis) vor ein paar Stunden mal gekauft - macht einen guten Eindruck. Aber wie kann man denn den ShutterShutter im Glossar erklärt auf z.B. 1/60 fest einstellen sodass er bei jedem starten der App dort fixiert ist?



Antwort von Christian1979:

Ich habe zurzeit noch ein altes iPhone 5, damit bekommt man natürlich keine anständige Qualität hin.
Wie ist das nun bei der hochgelobten iPhone 7 Camera?
Ist da immer noch dieses Problem mit Rolling ShutterShutter im Glossar erklärt, Wabbeln usw. wie bei den alten Smartphone/iPhone Cameras?
Oder ist das mittlerweile sehr viel besser geworden?

Ich wollt nochmal nachfragen ob mir jemand dazu eine Auskunft zu geben kann, (zumindest zum iPhone 6)...
Ob sich da in dieser Hinsicht etwas verbessert hat und nun ein sauberes Video ohne diese Störungen mittlerweile möglich ist?



Antwort von Jost:

...
Neben "FilmicPro" bietet sich auch "Mavis" als gute Alternative an.

Ich hab mir die App (Mavis) vor ein paar Stunden mal gekauft - macht einen guten Eindruck. Aber wie kann man denn den ShutterShutter im Glossar erklärt auf z.B. 1/60 fest einstellen sodass er bei jedem starten der App dort fixiert ist?

Schau mal ob es Presets gibt. Ich würde es nicht auf 1/60 fixieren.

Du kennst sicherlich: Wenn die Sonne lacht, nimmt man BlendeBlende im Glossar erklärt 8.
Das galt für einen Film mit Iso 100 und 1/125 Sekunde Verschlusszeit.

Wenn die Sonne lacht und Du filmst mit 1/60, handelst Du Dir eine Überbelichtung von etwa 5 Blendenstufen ein. Das IPhone kann man bekanntlich nicht abblenden.



Antwort von Christian1979:

Hat keiner eine Antwort auf die Frage?

Wie ist das nun bei den aktuellen Cameras im iPhone 6S Plus oder iPhone 7?
Ist da immer noch dieses Problem mit Rolling ShutterShutter im Glossar erklärt, Wabbeln usw. wie bei den alten Smartphone/iPhone Cameras?
Oder ist das mittlerweile sehr viel besser geworden?



Antwort von maiurb:

@christian: Schau dir die Videos im Netz an. Die Kameras sind zwar etwas besser geworden, aber das wabbeln hast du nach wie vor mit den Smartphones bei Bewegung. Auf dem Stativ hingegen bekommst du schon richtig ansehnliche Clips in 4k.



Antwort von Jott:

Hat keiner eine Antwort auf die Frage?

Wie ist das nun bei den aktuellen Cameras im iPhone 6S Plus oder iPhone 7?
Ist da immer noch dieses Problem mit Rolling ShutterShutter im Glossar erklärt, Wabbeln usw. wie bei den alten Smartphone/iPhone Cameras?
Oder ist das mittlerweile sehr viel besser geworden?

Beispielfilme googeln? Den bekannten Spielfilm Tangerine vielleicht mal angucken? Mit iPhone 5 gedreht übrigens. Das mit der so schlechten Qualität. Das Problem oder auch der Könner befinden sich beide hinter dem Telefon. wie bei jeder anderen normalen oder nicht normalen Kamera auch.



Antwort von acrossthewire:



Anders als in der Fotografie ist die längste Belichtungszeit immer an die Zahl der Bilder gebunden. Wenn Du mit 30 Bildern die Sekunde filmst, lässt sich die Belichtungszeit nicht unter 1/30 Sekunde senken.
Man kann in einer Sekunde schließlich nicht mehr als diese Sekunde filmen.

Man kann auch mit dem iPhone mit 1/15sec oder sogar mit 1/5sec filmen sieht mit bewegten Objekten zwar speziell aus aber es geht.



Antwort von Jost:



Anders als in der Fotografie ist die längste Belichtungszeit immer an die Zahl der Bilder gebunden. Wenn Du mit 30 Bildern die Sekunde filmst, lässt sich die Belichtungszeit nicht unter 1/30 Sekunde senken.
Man kann in einer Sekunde schließlich nicht mehr als diese Sekunde filmen.

Man kann auch mit dem iPhone mit 1/15sec oder sogar mit 1/5sec filmen sieht mit bewegten Objekten zwar speziell aus aber es geht.

Ja, aber dann natürlich mit weniger Bildern in der Sekunde. Wenn man mit 1/5 Sekunde Belichtungszeit fünf Bilder hintereinander macht (5/5), dann ist die Sekunde schließlich um.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Apple iPhone 11 Pro erstmals mit Triple-Kamera - und bestem Video aller Smartphones?
Stark reduzierte Schärfentiefe in iPhone-Video (?)
* iPhone XS XR Cinematic Videostabilisierung uvm.*
iPhone 8 Plus Video - kein Import Premiere Pro CC
Messevideo: Sennheiser: HandMic & FocusMic - Reportagen mit dem iPhone ? // IBC 2017
iphone 7 - externes Mikrofon mit Video App nutzen
iPhone 7 Video Shooting
Apple iPhone 6s Plus mit 4K-Video und neuen Gesten
Youtube Video auf Iphone nicht Verfügbar...Wieso?
Making Of Musikvideo mit Custom 6-fach iPhone Rig
Test: Apple iPhone 4S vs Samsung Galaxy S2: Wer wird die slashCAM HD Video-
iPhone Video-Export läuft nicht
Neuland - fashion video shooting
Apple stellt iPhone 8, 8 Plus und X mit 4K 60p H.265 - sowie Face ID für iPhone X vor
He is shooting a 30 Year Timelapse of New York
Endlich Wireless tethered shooting für Sony Alpha!
Wifi tethering shooting auf MacBook mit Sony ILC Cams?
Should You edit on your Iphone?
iPhone X vs. GH5
Testvideoclip iPhone 7
Slowmotion Iphone 6 vs. Lumix G6
DXO-One iPhone Kamera
Krümelmonster meets Iphone - Werbespot
Empfehlung Videoleuchte, Livestream iPhone
Frage zu iPhone App MAVIS
iPhone 7 PLUS - Schlechter optischer Bildstabilisator?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
18-22. September / Münster
Filmfestival Münster
19-22. September / Bremen
Filmfest Bremen
22. September / Essen
Essener Video Rodeo | Kurzfilme aus dem Ruhrgebiet
4-5. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
alle Termine und Einreichfristen


update am 20.September 2019 - 18:02
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*