Infoseite // digitale Videokamera mit dem Computer verbinden



Frage von Dalada:


Hallo,
in den Groups, die ich gelesen habe, über das Thema 'digitale
Videokamera mit dem Computer verbinden', hört sich das immer so
einfach an : Software installieren, Kabel einstecken und schon funzt
die kiste ;-) (;dies kann ich mir nicht recht vorstellen, da "immer"
Probleme auf treten^^)

Ich will mir nun eine digitale Videokamera (;voraussichtlich eine
Panasonic NV-GS17EG mit einem Firewire Ausgang) kaufen und möchte die
Filme auf meinem Computer(;P4 2,8 mit 1GB RAM, Grafikkarte mit TVin /out
und genügen Festplatten Speicher, OS : WinXP) bearbeiten und
schließlich auf CD brennen. Wie ich erfahren habe, ist die beste
Möglichkeit mir eine Firewire Karte zu kaufen und die Daten so am
"qualitäts-verlust-armsten" zu übertragen. Und schon hier ist meine
erste Frage : bei http://www.alternate.de gibt es diese von ca. 12 bis
60 €, ist die für 12 € grundsäzlich zu langsam? In einer Group
hat man einem Fragendem eine Karte für ca. 30 € emfohlen. Da ich
noch Schüler bin, reicht mein Buget nicht, um mir High-End Karten zu
kaufen ;-). Reicht die Karte für 12 € aus oder sollte ich schon ein
bisschen mehr investieren?

Der 'Stream', der von der Kamera kommt, ist ja noch nicht formatiert,
brauche man eine andere Software, als eine Video-Beschneidungs
Software? Ich habe Ulead Video Studio 7 SE, reicht die aus zum
beschneiden?

Ich danke schon mal im voraus und verbleibe mit besten Grüßen.

MfG Dalada



Space


Antwort von Alan Tiedemann:

Dalada schrieb:
^^^^^^ Ein vollständiger Realname gilt als höflich. Danke!

> in den Groups, die ich gelesen habe, über das Thema 'digitale
> Videokamera mit dem Computer verbinden', hört sich das immer so
> einfach an : Software installieren, Kabel einstecken und schon funzt
> die kiste ;-) (;dies kann ich mir nicht recht vorstellen, da "immer"
> Probleme auf treten^^)

Also bei mir hat es schon 1999 so funktioniert, ich wüßte nicht, wo da
die Schwierigkeiten sein sollen.

> Und schon hier ist meine
> erste Frage : bei http://www.alternate.de gibt es diese von ca. 12 bis
> 60 €, ist die für 12 € grundsäzlich zu langsam?

Firewire ist und bleibt Firewire. 400 MBit/s sind immer möglich, und das
ist für DV-Video mehr als genug.

Einzig der verwendete Firewire-Chipsatz kann Ärger bereiten. Auf Boards
mit VIA-Chipsatz ist VIA-Firewire anzuraten, ansonsten sind die Chips
von TI sehr gut - haben aber bei mir auf älteren VIA-Mainboards schonmal
rumgezickt.

> In einer Group
> hat man einem Fragendem eine Karte für ca. 30 € emfohlen. Da ich
> noch Schüler bin, reicht mein Buget nicht, um mir High-End Karten zu
> kaufen ;-). Reicht die Karte für 12 € aus oder sollte ich schon ein
> bisschen mehr investieren?

Die 12-€-Variante reicht aus.

Ich frage mich allerdings, wie man für eine Kamera mehrere hundert Euro
übrig haben kann, und dann für die Firewire-Karte nicht mehr genug Geld
da ist.

Achte darauf, daß ein Firewire-Kabel dabei ist! Im Blödmarkt wird man
bei diesen "Zusatzteilen" gerne gnadenlos abgezockt (;30 Euro für ein
solches Kabel sind keine Seltenheit), die kosten im Versandhandel oft
nur 3-5 Euro. Und sind halt bei einigen Karten schon dabei, also Augen auf!

> Der 'Stream', der von der Kamera kommt, ist ja noch nicht formatiert,
> brauche man eine andere Software, als eine Video-Beschneidungs
> Software? Ich habe Ulead Video Studio 7 SE, reicht die aus zum
> beschneiden?

Ja, das reicht. Ansonsten tut es jede Videoschnitt-Software, die mit
DV-AVIs umgehen kann. Bei Windows XP wird glaube ich sogar was mitgeliefert.

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Re:-Mails rufe ich nur selten ab.
http://www.schwinde.de/webdesign/ ~ http://www.schwinde.de/cdr-info/
Mail: at 0815hotmailcom ~ news-2003-10schwindede


Space


Antwort von Dalada:

Entschuldigung das ich meinen Spitznamen angegeben habe, wie ich das
immer in Foren und Games mache. Mein richtiger Name ist Robin Krings.

Deine Antwort hat mich weiter gebracht. Danke!

MfG Robin Krings



Space


Antwort von Wolfgang Ottenweller:

Dalada schrieb:

Hallo,

> und schließlich auf CD brennen.

DVD wäre sinnvoller. ;-)

> Reicht die Karte für 12 ¤ aus oder sollte ich schon ein
> bisschen mehr investieren?

Der Preis hängt hauptsächlich von der beigepackten Software ab (;und von
der Kalkulation des Händlers).

Die beigepackten Versionen sind gegenüber den Vollversionen
eingeschränkt, reichen aber für viele Zwecke aus.

Wenn Du Software brauchst ist es sinnvoll, die Karte nach der
gewünschten Beipacksoftware auszusuchen.

Softwareempfehlung ist schwierig, weil es da auch auf den persönlichen
Geschmack ankommt. VideoStudio kennst Du schon, die Alternative sind
timelineorientierte Programme, z.B. MediaStudio (;ebenfalls Ulead), Trial
verfügbar. Auch die eine oder andere Freeware soll ganz brauchbar sein.

Gruß, Wolfgang


Space


Antwort von Robin Krings:

Hi,
ich danke auch dir.

MfG Dalada



Space


Antwort von Robin Krings:

Hi. ich danke auch dir.

MfG Robin Krings



Space


Antwort von Michael Spohn:

Dalada schrieb:
> in den Groups, die ich gelesen habe, über das Thema 'digitale
> Videokamera mit dem Computer verbinden', hört sich das immer so
> einfach an : Software installieren, Kabel einstecken und schon funzt
> die kiste ;-) (;dies kann ich mir nicht recht vorstellen, da "immer"
> Probleme auf treten^^)

Eigentlich war es genau das, was ich gemacht habe. Und das mit WIN98SE
auf einem Athlon 2000 mit 256MB RAM und 180 GB Plattenplatz.

> Ich will mir nun eine digitale Videokamera (;voraussichtlich eine
> Panasonic NV-GS17EG mit einem Firewire Ausgang) kaufen

Ich habe die 15er und bin recht zufrieden. War beim Kauf Anfang dieses
Jahres schon ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Mittlerweile bekommt
man die schon zum echten Schnäppchenpreis. Wirklich kritisch ist sie nur
selten: grobkörnig bei wenig Licht, falscher Auto-Weißabgleich bei
wechselnden Lichtverhältnissen licht (;Kunstlicht bei wechselnd
einfallendem Sonnenlicht). Aber in beiden Fällen kann man Abhelfen mit
Zusatzlicht, bzw. Manuell-Einstellung des Weißabgleichs.

> und möchte die
> Filme auf meinem Computer(;P4 2,8 mit 1GB RAM, Grafikkarte mit TVin /out
> und genügen Festplatten Speicher, OS : WinXP) bearbeiten und
> schließlich auf CD brennen.

Laß Dir zum Geburtstag einen DVD-Brenner schenken. Ist deutlich besser! :-)

> Wie ich erfahren habe, ist die beste
> Möglichkeit mir eine Firewire Karte zu kaufen und die Daten so am
> "qualitäts-verlust-armsten" zu übertragen.

Eigentlich ist das die einzige (;wahre) Möglichkeit ...

> Und schon hier ist meine
> erste Frage : bei http://www.alternate.de gibt es diese von ca. 12 bis
> 60 ¤, ist die für 12 ¤ grundsäzlich zu langsam? In einer Group
> hat man einem Fragendem eine Karte für ca. 30 ¤ emfohlen.

Zu teuer! :-)

> Da ich
> noch Schüler bin, reicht mein Buget nicht, um mir High-End Karten zu
> kaufen ;-). Reicht die Karte für 12 ¤ aus oder sollte ich schon ein
> bisschen mehr investieren?

Es gibt auch Firewire-Karten im günstigen Bundle mit Schnitt-Software
*inklusive* gutem Firewire-Kabel! Ich habe mir die AIST MovieDV Suite 4
für 19,90 EUR gekauft.

> Der 'Stream', der von der Kamera kommt, ist ja noch nicht formatiert,

Der wird als DV-AVI auf der Festplatte abgelegt. Movie DV kann z. B. das
Band voranalysieren und anschließend im Batch-Betrieb in Szenen zerlegt
auf die Festplatte ablegen. Klappt aber mit Automatikerkennung nicht
ganz so gut. Besser ist es, wenn man das komplette Video auf Platte
zieht und von der Freeware-Version von "Scenalyzer" getrennt nach
Aufzeichnungsdatum zerlegen lässt.

Wichtig: *Vor* dem ersten Aufzeichnen auf ein Band dieses einmal
komplett im Aufnahmemodus durchlaufen lassen, damit ein durchgängiger
Timecode auf dem Band ist. Ansonsten läßt sich das Band nicht mehr im
Batchbetrieb übertragen, weil gleiche Timecodes evtl. mehrfach vorhanden
sind.

> brauche man eine andere Software, als eine Video-Beschneidungs
> Software? Ich habe Ulead Video Studio 7 SE, reicht die aus zum
> beschneiden?

Kenne ich nicht. Kommst Du damit klar? Wichtig ist für mich, daß das
Programm stabil läuft und ich damit Video schneiden und Audio einfügen
kann. Ansonsten brauche ich nicht viel, schließlich sollen meine Filme
nicht aus Effekten bestehen, sondern gut geschnitten sein. Ein guter
MPEG-Kompressor ist auch nicht schlecht. Zumindest sollte er als AVI
korrekt schreiben, denn ein AVI kann ich auch nachträglich mit TMPGEnc
in MPEG umrechnen :-)

--
Tschüß
Michael


Space


Antwort von Lars Mueller:

Dalada wrote:

> in den Groups, die ich gelesen habe, über das Thema 'digitale
> Videokamera mit dem Computer verbinden', hört sich das immer so
> einfach an : Software installieren, Kabel einstecken und schon funzt
> die kiste ;-)

Genau so ist es. Manchmal entfällt der erste Punkt sogar, da Treiber
bereits vom OS-Hersteller mitgelierfert wurden und Software bereits
installiert ist.

Gruß Lars
--
Bitte re: nicht vergessen (;Filter)


Space



Antworten zu ähnlichen Fragen //


- Meine Canon-Kamera verbindet sich nicht mit dem Computer!
Mit dem Taskplaner aus dem Ruhezustand reaktivieren DVB-Viewer Pro
PTZ-Pult mit Schwenk-/Neigekopf verbinden (Panasonic AW-RP400 und AW-PH300)
Blackmagic Poket 6K mit PC Monitor verbinden möglich?
Zoom H4nPro mit Sennheiser XS Wireless Digital Lavalier Set verbinden
PC mit Fernseher verbinden
2x DivX mit 2 AC3-Spuren verbinden
Wie Sony DCR-HC17E mit Notebook verbinden
TV-Out: Untertitel sollen auf dem schwarzen Rand erscheinen, nicht auf dem Bild (overlay)
Videodateien schneiden/verbinden - komprimiert jedes Bearbeitungsprogramm so stark?
m4v-Datei und wav-Date zu einer avi-Datei verbinden
Canon C100 auf Ronin RS2 wie Verbinden?
Sony TV XR-83A90J und Sony Camcorder DCR-HC90E verbinden
MPEG2 Dateien verbinden
S-Video Laptop - Fernseher verbinden
avidemux: wie 2 mpeg Files verbinden?
Verbinden von Nero-mp4-Dateien ?
avi-files verbinden und verkleinern




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash