Logo Logo
/// 

Sony a7s iii AF pumpt



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Sony A7/A7s/A7R I/II/III/IV - RX10 - RX100-Forum

Frage von Pianist:


Schönen guten Tag!
Gestern hatte ich einen Einsatz für einen typischen Veranstaltungsbericht, also Schnittbilder mit FX 6 und Redebeiträge mit a7s iii gedreht, die am Sony GM 70-200 hing. Lichtsituation war sehr gut, ich hatte ISO bei 2.000 und landete bei Blende 10. Später beim Schneiden ist mir etwas aufgefallen, was mir beim Drehen nicht aufgefallen ist: Der Autofocus hat manchmal das Gesicht der Redner verloren. Das war nicht schlimm, die leichten Unschärfen waren in Abschnitten, die ich nicht reinschneiden wolle, hätte aber auch anders sein können. Früher habe ich es teilweise so gemacht, dass ich mir einmal per Touch den AF geholt und ihn dann am Objektiv abgeschaltet habe. Das habe ich diesmal aus irgendwelchen Gründen nicht gemacht. Wenn ich weit weg stehe, bei 200 mm und einer nicht total offenen Blende bin, wird mir kaum ein Redner an einem Pult aus der Schärfe laufen, wenn sie einmal richtig sitzt.
Wie macht Ihr das? Und hätte ich das merken müssen? Ich bin mir echt nicht mehr sicher, ob der orangefarbene Rahmen zwischendurch mal weg war. Passiert ist das übrigens nur bei blonden Frauen ohne Brille. Vermutlich zu wenig Kontrast...
Matthias



Antwort von Jott:

Da war‘s wohl zu dunkel im Gesicht bzw. der Hintergrund zu hell. Ist aber auch egal, denn das ist eine Situation, wo AF total überflüssig ist, wie du selber schreibst.



Antwort von Darth Schneider:

@Matthias
War das jetzt die Blende oder doch die Blondine ?

Schöne Blondinen verwirren halt nicht nur die Männer.

Was lernen wir daraus ?

Kein Autofokus in LowLight, bei einer schönen Blondine, mit einer Sony….
Die Sony Kameras verlieben sich etwas zu schnell…;))))

Gruss Boris








Antwort von Pianist:

Ja, ich muss mich immer noch dran gewöhnen, überhaupt mit Autofocus zu arbeiten, und ihn dann auch mal abzuschalten. Immerhin werde ich bei der FX 6 künftig wieder öfter manuell fokussieren...

Matthias



Antwort von hexeric:

was immer hilft ist die AF geschwindigkeit ganz runter zudrehen im menü. damit ist jegliches pumpen viel filmischer und es ist so langsam, dass schnelle entfernungsänderungen gar nicht den AF zum pumpem bringen. aber ja: film ist MF. video AF.



Antwort von Darth Schneider:

@Matthias
Ich denke bei eher gedämmten Licht, oder wenn einfach etwas zu Ähnlich dominantes, zufällig mit nur etwas weiter hinten im Bild ist. Noch womöglich weit eingezoomt.. Und bei schnellen unerwarteten Bewegungen im Bild selber, oder auch mit der Kamera.
Dann bekommt absolut jedes Autofokus System kleine Probleme und pumpt vor sich hin.
Gruss Boris



Antwort von Axel:

Klingt, als wüsstest du sowieso, dass man face priority und eye priority eingeschaltet haben muss. Eigentlich sollte das reichen, um Gesichter permanent scharf zu halten. Problematisch kann es im Extremfall werden, wenn mehrere Gesichter gleichzeitig erfasst werden. Weitere Faustregel ist, die Schnelligkeit nicht bis zum Anschlag zu stellen und den Motivwechsel ebenfalls nicht. Das gilt für allem für Tele. Pumpen kommt bei Sony-Objektiven fast nur vor, wenn man bei langen Brennweiten beides hochdreht (aber eigentlich sollten die Gesichtsprioritäten beides eigentlich übergehen, vielleicht wenn sich eine Rednerin nach dem Wasser bückt?). Auch ein auf der Z-Achse bewegtes WW (Gimbal) kann pumpen, wenn es auf Schärfezone Wide steht. Die jeweils nächstgelegenen Objekte werden permanent nachjustiert.



Antwort von Pianist:

Es war eigentlich eine total eindeutige Situation, aber tatsächlich alles ziemlich hell und freundlich und mit wenig Kontrast. Eye-Prio natürlich aktiv. Naja, ist ja nichts passiert. Beim nächsten Mal wieder mehr aufpassen.

Matthias



Antwort von Darth Schneider:

@Matthias
Interessant, cool und lehrreich finde ich das solche Themen auch bei erfahrenen Profis, (die ehrlich genug sind darüber praxisnah zu berichten), durchaus auch ein Thema sein können.
Gruss Boris



Antwort von Pianist:

Es kann jedem irgendwas passieren. Daher bringe ich jedem Einsatz den gleichen Respekt und die gleiche Konzentration entgegen. Wenn was passiert, dann sowie irgendwas Blödes, womit man nicht rechnet. Wie sowas eben.

Ich versuche eben, Unwägbarkeiten so weit wie möglich zu reduzieren, aber dennoch kann einem ja mal etwas unterlaufen...

Matthias



Antwort von rush:

Das Problem könnte auch Blende f/10 gewesen sein... Das ist ein Bereich in dem der AF nicht mehr allzuviel Licht zur Messung bekommt - laut Sony funzt der PDAF zwar bis f/11 - aber das ist eben schon die Grenze wo er auf kontrastbasierten AF zurückfällt - was je nach Lichtsituationen dann ein Drawback sein kann.

Der AF der 7SIII ist zwar sehr gut - aber tatsächlich nicht perfekt und weiterhin mit einer leichten Prise Skepsis einzusetzen.
Habe es auch gelegentlich im WW Bereich erlebt das hier leichte Shifts in Kombination mit dem 17-28er Tamron vorkamen (bei mittlerer Erfassung & Wechsel Geschwindigkeit). Nichts was eklatant stört - aber im falschen Moment dem geschulten Blick doch ins Auge fällt.



Antwort von Pianist:

Klingt sehr plausibel! Ich werde da beim nächsten Einsatz besser drauf achten, vermutlich auch die Blende weiter öffnen und die Empfindlichkeit reduzieren. Und dann den AF abschalten.

Früher, bei 2/3 Zoll, habe ich es mir ziemlich einfach gemacht: da wusste ich, dass der Redner niemals unscharf sein kann, wenn ich vorab auf das Mikrofon am Rednerpult scharfstelle.

Bei Vollformat, 200 mm und Blende 5.6 dürfte das ebenfalls funktionieren. Bei 600 mm wäre ich mir da schon nicht mehr sicher. Ist eben ein Unterschied, ob die Schärfentiefe bei einem Meter oder nur bei knapp über zehn Zentimetern liegt.

Mit dem 200-600 hatte ich bei Offenblende und Autofocus allerdings noch nie ein Problem.

Man lernt eben nie aus...

Matthias








Antwort von Jott:

Eye-Tracking kann auch bei miesem Bühnenlicht versagen. Gern genommen bei Veranstaltungen: Licht zu steil von oben, Augen im Schatten.



Antwort von Pianist:

Im Prinzip muss man immer dann auf der Hut sein, wenn unter dem weißen kleinen Rahmen zeitweilig kein orangefarbener Strich ist, oder?

Matthias



Antwort von Mediamind:

Pianist hat geschrieben:
Im Prinzip muss man immer dann auf der Hut sein, wenn unter dem weißen kleinen Rahmen zeitweilig kein orangefarbener Strich ist, oder?

Matthias
Jepp:

Bestimmung durch Auswahl eines Gesichtserkennungsrahmens
Bewegen Sie den Gesichtsauswahl-
Cursor (orange unterstrichen) mithilfe
des Wahlschalters (Seite 7) auf das zu verfolgende Zielmotiv

Der orange Balken sagt Dir, dass dieses Gesicht verfolgt wird. Damit ist es erkannt und es wird (falls einegstellt) aufs Auge fokussiert. Ist das nicht hinterlegt, kann der Focus durchaus wo anders liegen...



Antwort von Jalue:

Pianist hat geschrieben:
Es kann jedem irgendwas passieren. Daher bringe ich jedem Einsatz den gleichen Respekt und die gleiche Konzentration entgegen. Wenn was passiert, dann sowie irgendwas Blödes, womit man nicht rechnet. Wie sowas eben.

Ich versuche eben, Unwägbarkeiten so weit wie möglich zu reduzieren, aber dennoch kann einem ja mal etwas unterlaufen...

Matthias
Wohl wahr. Ich habe im letzten Jahr fast einen Dreh versiebt, weil ich dachte, ich könnte an einer Vollformat-DSM auf dem Ronin lässig die Schärfe manuell mitführen. "Mit ner 5,6 wird schon hinhauen." Natürlich haute nix hin, ein klassischer Fall von Hybris bzw. fehlender gedanklicher Durchdringung. Hätte ich am am Vorabend dem Thema nur 30 Sekunden Aufmerksamkeit gewidmet, ein einzelner Knopfdruck ("AF on") hätte mir später viel Postpro-Stress und peinliche Gespräche mit dem Kunden erspart.

Aus meinem Hobby (Modellflug) kenne ich aus vielen Foren die Rubrik "Crash Report", wo Abstürze geschildert und gemeinsam eine Best Practice diskutiert wird. Wäre vielleicht auch was für Slashcam, erfordert allerdings eine sachliche, respektvolle Diskussionskultur.



Antwort von Pianist:

Ja, wäre sinnvoll. Und zwar nicht im Sinne einer Schuldzuweisung (Gerichtsverfahren), sondern im Sinne der Vermeidung ähnlicher Vorfälle in der Zukunft (wie in den Untersuchungen nach Flug-, Schiffs- und Eisenbahnunfällen).

Matthias




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Sony A7/A7s/A7R I/II/III/IV - RX10 - RX100-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Sony kündigt weltweit erste CFexpress 2.0 Typ A Speicherkarte für Sony A7s III an
Sony A7S III S-Log 3 Footage
Sony A7S iii - wann denn endlich??
Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
Sony A7S III im Praxistest: Ergonomie, Bedienung, AF-System, Fazit ? Teil 2
Sony Alpha 7R IV im Anflug - werden heute Sony A7S III, A9 II und Alpha 7000 ebenfalls vorgestellt?
Nachtrag: Sony A7S III + Atomos Ninja V = 12bit ProRes RAW Aufzeichnung
Sony Alpha 1 im Vergleich zu A9 II, A7R IV und A7S III - welche Kamera wofür?
Die Sony A7S III hat keine Hitzeprobleme -- oder möglicherweise doch?
Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
Hochauflösendes 0,5-Zoll-OLED-Microdisplay als Sucher in der kommenden Sony A7S III?
Sony A7S III - Fragen zu Picture Profiles und der Bearbeitung in Final Cut
Sony A7S III - Atomos Ninja V Update für ProRes RAW Aufzeichnung ist da
Sony A7S III Praxistest: Hauttöne, 10 Bit 4:2:2 LOG/LUT und stabilisierter Sensor - Teil 1
Sony A7S III vs Canon EOS R6 Vergleich: Autofokus mit f1.8 offener Blende beim Interview
DJI-Konkurrenz: Neue 4K 60p Footage von Sony"s Airpeak Drohne mit montierter A7S III
Wer hat die beste Video-Stabilisierung? Sony A7S III vs Canon EOS R5 vs Panasonic S1H
Sony Alpha 6400 Autofokus pumpt
Sony a7s VS. a7s II: Welche ist besser für Video?
Bildschirmvergrößerung/Fokushilfe A7s III
Welches Objektiv für die A7S III
A7s III Slog einstellen:wie&wo im Menü?
Suche HDMI Kabel für A7s III uns Ninja V
HARDCORE - GEAR - Test DJI RS2 mit A7s iii, Raveneye bei -25 Grad in einem Eispalast
Sony Alpha 9 MKII im Anflug - Ausblick auf Sony A7S MKIII Austattung?
Farbartefakte SONY A7S II

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufberatung
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom