Logo Logo
/// 

Video Assist 4K -- Monitor-Recorder von Blackmagic Design



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Newsmeldung von slashCAM:


https://images.slashcam.de/texte/1494-- ... -FRONT.jpg
Wir hatten nun auch den Video Assist 4K von Blackmagic Design zum Test in der Redaktion. Wie positioniert er sich im aktuellen 4K-Umfeld? Unter anderem haben wir uns die Batterieleistung, die HDMIHDMI im Glossar erklärt, SDISDI im Glossar erklärt und XLR-Audio Funktionen angeschaut und den Video Assist kurz mit dem Atomos Ninja Flame verglichen.

Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Test: Video Assist 4K -- Monitor-Recorder von Blackmagic Design




Antwort von CameraRick:

Das sind aber nur sehr spärliche Angaben zur Helligkeit.
Es ist doch Sommer - wie ist die Sichtbarkeit bei Sonneneinstrahlung? Da scheint der 5"er ja nicht so gut weg zu kommen.



Antwort von rob:

Hi CameraRick,

du brauchst auf jeden Fall eine Abschattung bei direktem Sonnenlicht. (Die brauchst Du bei allen bislang auf slashCAM getesteten MonitorRecordern.)

Viele Grüße

Rob





Antwort von CameraRick:

Hi rob,

wäre ja dennoch gut zu wissen, wer hier besser und schlechter abschneidet. Im Vergleich stehen beide auf 50%, der eine ist heller. Ist er das bei 100% auch? Ist ja nicht immer so gegeben.

Bei einem externen Monitor halte ich die Helligkeit für deutlich wichtiger als die mega akkurate Farbwiedergabe, die ich bei wechselnden Lichtverhältnissen ja eh eher schlecht erreiche; ist etwas schade, dass ihr da nicht so viel drauf eingeht, gerade weil sie ja für den mobilen Einsatz sind :/



Antwort von Valentino:

Auch wenn das mit der Helligkeit wichtig ist, sollte man nicht vergessen das das es in erster Linie Rekorder mit Monitor sind.

Wer einen Monitor für helle Sonnentage benötigt, der sollte besser gleich zu den über 1000Nits LCDs oder einen OLED greifen.

Hier sind mir Moment nur drei Serien bekannt, die dazu auch noch Video aufzeichnen, das wären die neuen Shogun Inferno/Flame und der Ninja Flame, so wie der Q7 OLED von Odyssey.

Diese Rekorder liegen aber auch alle preislich deutlich über 1.500 Euro und davon nur der Ninja inklusive Steuern.

Bei einem Gerät das preislich deutlich darunter liegt jetzt die gleichen Features zu erwarten ist nicht wirklich fair.

Was man auch nicht vergessen sollte, das LCD Monitore mit über 1.000 Nits knapp das dreifache an Strom benötigen, den irgendwie muss das BacklightBacklight im Glossar erklärt diese Helligkeit erreichen. Beim 4k Assist wären die Canon Akkus wahrscheinlich in 15min leer gesaugt. Deswegen setzen alle anderen Hersteller bei solchen Stromfressern auf die Sony-NPs.

Was ich beim 4k Assist einfach nur peinlich finde, das BM ernsthaft an dem 1 Euro Widerange Spannungswandler für 8 bis 18 Volt spart!!! Jedes 15 Euro KFZ-USB-Auflade-Gerät kann solche Spannungen ab!
Irgendwie scheinen die da bei BM ordentlich zu pennen, den kein Verleiher wird sich ernsthaft ein auf 12 Volt limitiertes Gerät anschaffen.
Einmal in der Hektik den falschen D-TAP benutzt und das Gerät ist defekt.
Dann doch lieber gleich einen Rekorder von AJA, Atomos oder VideoDevices.

Was ich noch super fände, wenn SmallHD endlich einen seiner Monitore mit Aufnahmefunktion versehen würde.



Antwort von rob:

Hallo CameraRick,

auf 100 % Helligkeit wirst du selten die Monitore betreiben wollen, weil das ziemlich viel Energie verbraucht. Aber um deine Frage zu beantworten: Der Ninja Flame ist deutlich heller auch wenn beide auf 100% stehen.

Viele Grüße

Rob



Antwort von Valentino:

@rob
Bei den Atomos sieht das Bild alleine schon wegen der eigenen "HDR" Gamakurzve anders aus oder?

Was mich auch sehr wundert, warum BM immer noch einen Lüfter braucht die Geräte von Atomos seit Anfang an ohne ausgekommen.

Fairerweise muss man auch sagen, das die Pix-Serie von VideoDevices und AJA-Rerkorder auch einen Lüfter verbaut haben.



Antwort von rob:

Hallo Valentino,

vielen Dank für Dein Feedback.

Beim Ninja Flame hatten wir bei dem Bildvergleich die HDR Funktion deaktiviert.

Mehr hierzu beim Test der neuen Flames ... sind aber davor noch ein Paar Kamera Tests dran.

Viele Grüße
Rob



Antwort von film3macher:

Man sollte bei BlackMagic Produkttests auch immer die Verfügbarkeit in Deutschland mit einbeziehen. Das ist in meinen Augen aktuell immer noch ein großes Manko bei denen und macht sie für mich zu einer sehr unseriösen Firma.



Antwort von panalone:

Der Videoassist 4K war sofort nach der Veröffentlichung in Deutschland in ausreichenden Stückzahlen bestellbar und ca. 1 Woche danach lieferbar.



Antwort von Valentino:

Also unseriös ist, glaube ich das falsche Wort. Das Wort unzuverlässig trifft es glaub besser.

Unseriös wären sie, wenn sie ihre Produkte nie ausliefern würden oder nur defekte Geräte produzieren oder gar das Geld ihrer Kunden veruntreuen würden.

Beim BM 4k Assist sieht es aber so aus, als ob die großen Händler alle liefern können:
Beil Teltec sind es 2 bis 6 Tage, bei MacroTec 5 bis 10 Tage und bei BPM sogar innerhalb von 24h.
Also besser mal Google und Co bemühen bevor man sich beschwert.

Zur Zeit lässt nur die Mini URSA 4,6k noch auf sich warten, aber das ist ja so weit schon bekannt.



Antwort von panalone:

Zur Zeit lässt nur die Mini URSA 4,6k noch auf sich warten, aber das ist ja so weit schon bekannt.

Das stimmt, allerdings habe ich auch hier bereits im April bei 2 verschiedenen Händlern ohne Vorbestellung jeweils eine gekauft.



Antwort von Valentino:

...und wahrscheinlich auch schon erhalten oder?



Antwort von panalone:

Genau habe die Kameras gleich erhalten.



Antwort von Valentino:

...dann frage ich mich immer wieder ob die Leute hier einfach nur zum Spaß mal wieder über BM herziehen oder ernsthaft mal ein Produkt gekauft haben oder diese überhaupt brauchen ;-)



Antwort von iasi:

Die Blackmagic Design URSA Mini 4.6K ist z.Z. nicht zu bekommen - liegt wohl am Magenta-Problem.

Da hilft es auch nichts, dass mal kurzzeitige einige verkauft wurden.



Antwort von Valentino:

Kann dir ja egal sein, da du dir wahrscheinlich eh nie eine kaufen wirst. Das BM-Bashing gehört ja schon fast zum guten Ton.



Antwort von iasi:

Kann dir ja egal sein, da du dir wahrscheinlich eh nie eine kaufen wirst. Das BM-Bashing gehört ja schon fast zum guten Ton.

Du immer mit deinem "Bashing" wenn mal jemand etwas kritisiert oder auch nur feststellt, das dir nicht passt.
Selbst bist du aber auch immer bei den Ersten, wenn es gegen Red geht.

Und ob ich eine Kamera kaufe, weißt du doch schon mal gar nicht. Du hast doch selbst gar keine Kamera und erzählst immer nur von denen, die du mal anfassen durftest. Ich hingegen besitze eine BM-Kamera.



Antwort von CameraRick:

Hallo CameraRick,

auf 100 % Helligkeit wirst du selten die Monitore betreiben wollen, weil das ziemlich viel Energie verbraucht. Aber um deine Frage zu beantworten: Der Ninja Flame ist deutlich heller auch wenn beide auf 100% stehen.

Viele Grüße

Rob
Stromverbrauch interessiert mich doch aber nicht, wenn ich sonst nichts sehe ;)
Ich verstehe auch Valentino der sagt, man soll gleich einen mega hellen Monitor nehmen, aber NUR VIELLEICHT reicht ja auch manchen Leuten ein Kombigerät. Und da wäre es doch nützlich auch darüber zu berichten, in einem Test?
Strom kann ich mit V-Mounts ja regeln, das mir im Zweifel echt wumpe.



Antwort von iasi:

Man kann"s aber auch machen, wie in alten Zeiten: den Monitor abschatten.

Wer will schon fette V-Mounts durch den Monitor leer ziehen lassen.



Antwort von CameraRick:

Wieso muss man sich so rechtfertigen, wenn man bei einem Test zu einem externen Fieldmonitor gerne Infos zu einem essentiellen Feature hat?
Schattet doch ab so viel wie ihr wollt, und lasst andere so viele Akkus tragen wie ihr wünscht.

Echt mal, am mosern wie man seine geliebte Kamera nicht im besten Licht testen und dann drei Seiten am Meckern warum die Tester so gemein sind, und jetzt nicht mal verstehen dass andere Leute einfach gerne lieber mehr in einem Test lesen, als weniger. Ist das anstrengend.



Antwort von iasi:

Wieso muss man sich so rechtfertigen, wenn man bei einem Test zu einem externen Fieldmonitor gerne Infos zu einem essentiellen Feature hat?
Schattet doch ab so viel wie ihr wollt, und lasst andere so viele Akkus tragen wie ihr wünscht.

Echt mal, am mosern wie man seine geliebte Kamera nicht im besten Licht testen und dann drei Seiten am Meckern warum die Tester so gemein sind, und jetzt nicht mal verstehen dass andere Leute einfach gerne lieber mehr in einem Test lesen, als weniger. Ist das anstrengend.

Wer meint Kund tun zu müssen, was er gerne hätte, muss eben damit Leben, dass es anstrengend wird.
Gar nichts zu tun, wäre nicht anstrengend. :)



Antwort von CameraRick:

Manch einer will halt einfach wissen, was er im worst-case erwarten darf. Und manch ein anderer will in Tests halt alles nur in optimalen Bedingungen wissen, dass es nach außen hin schön wirkt.
Sind halt nicht alle gleich.



Antwort von Crossrocker:

Habe den Assist 4K für ein Hochzeitsfilm am We benutzt, und benötigte etwa 8 Akkus (hatte 6 dabei und zwischendurch geladen) ein Akku hält ca. 25 - 30 min.



Antwort von funkytown:

Ich habe ein paar Fragen zu dem Video Assist. Vielleicht könnt ihr mir ja helfen:
- Kann ich einen V-Mount Akku (12V) als Energiequelle nutzen?
- Wie verhält sich das Problem der Audiolatenz mit der Blackmagic Pocket und der GH4/GH5? Was ist der Workflow?
- Der Test von Slashcam ist ja schon ein paar Tage alt. Welche wesentlichen Verbesserungen hat die aktuelle Firmware?

Danke!



Antwort von Frank B.:

Auf der BM Seite kannst du unter Support die Downloads für die Upgrades finden. Da steht dabei, was diese beinhalten.
Zu den anderen Fragen kann ich nichts sagen. Ich hab das Teil zwar seit ein paar Tagen, aber ich bin noch nicht zum Ausprobieren gekommen. Auch weil die UHS II Karten auf sich warten lassen, die ich separat bestellt hab.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Video Assist 4K -- Monitor-Recorder von Blackmagic Design
Blackmagic Video Assist als Feldrecorder / Achtung
5 Zoll FullHD Recorder und Monitor - Blackmagic Video Assist // NAB 2015
Der Video Assist von Blackmagic Design: 1080p 10 Bit Monitorrecorder
Blackmagic Video Assist 12G HDR 5" und 7" Monitor-Recorder mit 2500nit Display und USB-C // IBC 2019
GH5 und Blackmagic Design Video Assist
Blackmagic Design Video Assist Firmware Update 2.3
HDMI In + Out mit Blackmagic Design Video Assist?
Messevideo: Blackmagic Design Video Assist 4K, Ursa Mini OS, DaVinci Resolv
Messevideo: Blackmagic Design Video Assist 12G HDR: BMD RAW-Aufnahme, 2500 Nits, L-Akkus // IBC 2019
Messevideo: PIX E-5 und E-7 Monitor-Recorder von Sound & Video Devices // N
Convergent Design Apollo: der portable Multikamera Recorder/Switch/Monitor
Blackmagic Video Assist 5
Blackmagic Video Assist
Zoom H6+ Blackmagic Video Assist
10-Bit-Support MacOS: Kein Blackmagic Design Mini Monitor mehr nötig?
Blackmagic Video Assist wird ausgeliefert
Blackmagic Micro und Video Assist
Blackmagic Video Assist - SDI-Kabel
Blackmagic Video Assist - Bild steht Kopf
Audioaufnahme mit dem Blackmagic Video Assist 4K
Blackmagic Video Assist Updates // NAB 2017
Blackmagic Video Assist 4K lernt DNxHD und DNxHR
Blackmagic Video Assist Firmware 1.2 mit neuen Funktionen
Blackmagic Video Assist 1.1 Update: Peaking, Zebra, Zoom u.a.
Blackmagic bringt Video Assist 4K für 895 Dollar

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
19. Oktober / Nürnberg
Die Lange Nacht der Wissenschaften
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
alle Termine und Einreichfristen