Logo Logo
/// 

Blackmagic Video Assist 3.7 Update bringt Unterstützung für Fujifilm X-H2s und Verbesserungen für Panasonic Kameras



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Blackmagic hat das Update 3.7 für seine beiden 5" und 7" Video Assist 12G HDR Monitor-Recorder veröffentlicht, welches unter anderem Unterstützung für die Aufzeichnung i...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Blackmagic Video Assist 3.7 Update bringt Unterstützung für Fujifilm X-H2s und Verbesserungen für Panasonic Kameras




Antwort von Darth Schneider:

Sehr coole News.
Ich sehe schon eine hübsche Panasonic S5 mit externem 5 Zoll Monitor der womöglich sogar noch BRaw aufnimmt, vor mir….;)))
Mir persönlich gefallen die Video Assists eigentlich eh viel besser wie die Ninjas..
Gruss Boris



Antwort von roki100:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Sehr coole News.
Ich sehe schon eine hübsche Panasonic S5 mit 5 Zoll Monitor der womöglich noch BRaw aufnimmt vor mir….;)))
Bei dem Kombi (oder allg. mit ext. BRAW Recording) ist Highlight Recovery scheinbar nicht dabei...








Antwort von cantsin:

Man sollte sowieso bei Kameras, die nur Micro-HDMI-Buchsen haben, externe Aufnahme möglichst vermeiden bzw. nur in Ausnahmesituationen verwenden.



Antwort von roki100:

Boris, es wird nicht kleiner...

https://youtu.be/E605EMHzYEo?t=1



Antwort von Darth Schneider:

@Cantsin
Das sehe ich auch so, ich finds eh eher doof wenn so ein Monitor dann immer auf so einer Dslm sitzt. Meistens würde ich die S5 ganz ohne Gerigge nutzen und damit mehr fotografieren…
Wer immer mit BRaw filmen will, holt sich besser gleich eine BMD Kamera.

Und sonst gibt es doch von Smallrig immer noch solche hdmi Adaper Teile.
So steckt man das einmal ein und fasst den Micro hdmi Anschluss gar nicht mehr an….Aber die S5 deswegen in ein Cage stecken würde ich nicht…


@roki
Wie früher schon mal geschrieben, ich nutze Highlight Recovery nur sehr, selten.
Zudem, die S5 hat einen grösseren Dynamik Umfang wie unsere beiden Pockets, (auch ohne RAW)
Gruss Boris



Antwort von roki100:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
@roki
Wie früher schon mal geschrieben, ich nutze Highlight Recovery nur sehr, selten.
Zudem, die S5 hat einen grösseren Dynamik Umfang wie unsere beiden Pockets, (auch ohne RAW)
Trotzdem schade das HR nicht möglich ist. BDM Mitarbeiter hat irgendwo auch begründet warum, habe ich aber nicht ganz verstanden.



Antwort von Darth Schneider:

Wird ev. mit dem grösseren Sensor zu tun haben, oder mit dem anderen Dual nativ ISO, oder beides.
BMD selber hat ja (noch) keine Fullframe Sensoren im Programm und somit BRaw auch nicht wirklich darauf angepasst.

Vielleicht klappt das ja dann nächstes Jahr oder so, mit der S6…
Gruss Boris



Antwort von roki100:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Vielleicht klappt das ja dann nächstes Jahr oder so, mit der S6…
Gruss Boris
es klappt ähnlich schon jetzt mit der GH6 :) Ist DGO aktiviert, hast Du z.B. in den ausgebrannten Wolken plötzlich Details...und im Schattenbereich auch.



Antwort von Darth Schneider:

Ja aber die GH6, hat keinen Fullframe Sensor, das kannst du so nicht einfach vergleichen….
Bei meiner Pocket geht das übrigens ja auch, aber man kann auch so filmen das es fast gar nix zum zurückholen gibt….Was ich persönlich halt bevorzuge…

Und zum zweiten Mal:
Bei den S5/S1/S1H, Dslms hast du auch ohne HR logischerweise mehr Details in den Schatten als bei der Gh6/4K Pocket/Gh5/G9/Original Pocket, weil der Fullframe Sensor einen grösseren Dynamik Umfang hat und lichtempfindlicher ist..
Gruss Boris



Antwort von roki100:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Ja aber die GH6, hat keinen Fullframe Sensor, das kannst du so nicht einfach vergleichen….
Du kannst damit nur im dunkeln besser sehen und klar, 1:1 Brennweite... aber ansonsten macht das kein großen unterschied. Und mit Speedbooster wird eine 2.8 Linse zu ca. 2.0 und dank DGO kannst du die schatten/dunkele Bereiche sowieso dann bisschen mehr hochziehen, ohne dass fette Noise sichtbar werden (wie das zB. bei P4K ist trotzt DualISO). ;)



Antwort von Darth Schneider:

@roki
Die Diskussion ist für mich beendet,
immer wieder das selbe, du glaubst das der Speedboster den MFT Sensor grösser macht….
Das tut er aber dann doch nicht wirklich, beziehungsweise nur mit Abstrichen/Problemen an ganz anderen Stellen…
Die du ohne Speedboster (mit einem grösseren Sensor in der Kamera) gar nicht erst hast…
Aber jedem das seine.
Gruss Boris








Antwort von roki100:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Diskussion ist für mich beendet, immer wieder das selbe, du glaubst das der Speedboster den MFT Sensor grösser macht….
Das tut er aber dann doch nicht wirklich.
Natürlich tut es das (bei MFT ist der crop foctor dann 1.42 (etwas mehr ist es bei nativ Super35), bei Super16 ist der crop factor dann MFT^^). Logisch. Aber wiedermal regt dich der innere teufel auf so, dass Du selbst etwas nicht verstehen willst und roki ist schuld^^
beziehungsweise nur mit Abstrichen/Problemen an ganz anderen Stellen…
Welche? Wenn Du nach Aliasing suchst, wird es mit dem größerem Sensor kritischer, als mit nem GH6 MFT (kleinere Sensel) + Speedbooster. Nicht umsonst ist S1H mit nem OLPF ausgestattet...oder die Sigma FP-L im vergleich zu FP usw.

Wenn man alles aufzählt, hat man viel mehr nützliche Vorteile bei GH6. Body-IS ist z.B. besser, intern ProRes, DGO... da wurde ich nicht lange überlegen und auf "im dunkeln filmen" verzichten...nicht ganz, tolle günstiger China LED's und der dunkele Raum ist gut beleuchtet, farbig, warm, kalt...oder wie auch immer^^



Antwort von Darth Schneider:

@roki
In deinem Kopf…
Warum filmen dann weltweit, so viele hochspezialisierte, sehr erfahrene Profis ganz ohne Speedboster und die meisten davon (die es sich leisten können) am liebsten mit grösseren Sensoren als MFT in den Kameras ?

Schau dich doch nur hier auf SlashCAM um…?
MFT Speedboster Filmer befinden sich inzwischen eindeutig in der Minderheit…
Nicht das die MFT Kameras mit Speedboster schlecht sind, überhaupt nicht.

Aber heute gibt es halt (für viele Leute) bessere Möglichkeiten von der grosssensorigen Konkurrenz, ganz ohne Speedboster..
Gruss Boris



Antwort von roki100:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
@roki
In deinem Kopf…
Warum filmen dann weltweit, so viele hochspezialisierte, sehr erfahrene Profis ganz ohne Speedboster und die meisten davon (die es sich leisten können) am liebsten mit grösseren Sensoren in den Kameras ?
Ah Du filmt für Kino^^ Okay, dann brauchst Du weder die S5 noch die S1, sondern Arri, RED...und wie der User deezid der auch die GH6 als A-Cam nutzt.

Es ist doch egal was die andere fürs Kino nutzen oder nicht....



Antwort von Darth Schneider:

Ich hab absolut nix von Kino geschrieben…
Nur du…
Gruss Boris



Antwort von roki100:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Ich hab absolut nix von Kino geschrieben…
Gruss Boris
ahso, Du meinst die hochspezialisierte, sehr erfahrene Profis die für YouTube drehen? Die drehen auch mit nem Speedbooster.... und auch mit S5 mit 7" Video Assist oben drauf in BRAW....

Man kann auch selbst "selbst" sein, ohne andere (Profis oder nicht) zu schauspielern....eventuell findet man dann seine eigene stärke und Professionalität auch mit Super16^^ oder auch mit Sigma DP2...und natürlich P4K :) Wenn es damit nicht so klappt, dann wird es auch mit ne Arri nicht automatisch besser ;)



Antwort von Darth Schneider:

@roki
Klar, man kann seine eigene Stärke auch mit Super8 oder eben mit Super 16mm heute noch finden…
Nicht mein Weg.

Ich hatte früher mal ne echte 16mm Film Kamera, eine Bolex….
Machte sehr tolle Bilder.
Das Filmmaterial und die Entwicklung ist/war aber viel zu teuer.
Diese hier:
Mit Glas und Zubehör ist das Ding dann viel teurer wie deine Pocket, heute noch.

https://www.ebay.ch/itm/195138241907

Gruss Boris



Antwort von roki100:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
@roki
Klar, man kann seine eigene Stärke auch mit Super8 oder eben mit Super 16mm heute noch finden…
Nicht mein Weg.
Gruss Boris
es ist gut gemeint. Keiner hält dich davon ab dir VideoAssist+S5 zu holen... Es kommt eben darauf an, ob man danach von FF profitiert - wie zB. cantsin Bericht über das Filmen in Kellerräume....



Antwort von Darth Schneider:

Die Fotos werden schon mal automatisch besser mit Fullframe, und mit dem richtigen, zur Kamera passendem Glas die Filmchen auch….

Schöneres (mehr) Toneh und mehr Lichtempfindlichkeit, grösseres Sichfeld…(ohne Fehler oder Einschränkungen vom Speedboster)
Das sind nur einige Gründe…
Gruss Boris



Antwort von roki100:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Die Fotos werden automatisch besser mit Fullframe, und mit dem richtigen, zur Kamera passendem Glas die Filmchen auch….
Da bin ich eben einer anderen Meinung. Ich habe zB. FF Fotos die mit 14mm f4 Linse gemacht wurden gesehen und konnte da nichts besseres im Bild erkennen, als das was ich zB. mit MFT und Laowa 7.5mm hinbekomme...

Es kommt eben darauf an, ob man die Vorteile einer FF tatsächlich braucht, oder nicht....








Antwort von Darth Schneider:

Blödsinniger Vergleich, das sind doch nur einzelne Fotos…

Ich habe auch schon Fotos von einer 50 000€ Hasselblad im Netz gesehen die, nach meinem Geschmack sichtbar schlechter aussahen als die guten Fotos von meiner Rx10….
Gruss Boris



Antwort von roki100:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Blöder Vergleich, das sind doch nur einzelne Fotos…
Und wenn die Fotos zB. in 24 Frames abgespielt werden ist es anders? Na das ist ja echte wahre Klugheit deinerseits^^
Ich habe auch schon Fotos von einer 50 000€ Hasselblad im Netz gesehen die, nach meinem Geschmack sichtbar schlechter aussahen als die guten Fotos von meiner Rx10….
Eben^^



Antwort von Darth Schneider:

@roki
Fotografie und Film ist trotzdem nicht eins zu eins, dasselbe, das war es nie, wird es auch nie sein..
Schon mal ein ganz anderes Medium so am Schluss, so z.B als Fotobuch, in der Zeitung….oder in einer Foto Galerie.
Klar Standbilder kann man auch digital betrachten, bleibt aber trotzdem ein Foto.

Ganz egal mit wie vielen Frames pro Sekunde du den Film oder die Fotos abspielst beziehungsweise aufnimmst. Es bleibt am Schluss ein Film, wahrscheinlich eher keine Fotos…
Sonst hast du einen seltsamen Workflow…
Gruss Boris



Antwort von roki100:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
@roki
Fotografie und Film ist trotzdem nicht eins zu eins, dasselbe, das war es nie, wird es auch nie sein..
Schon mal ein ganz anderes Medium so am Schluss, so z.B als Fotobuch, in der Zeitung….oder in einer Foto Galerie.
Klar Standbilder kann man auch digital betrachten, bleibt aber trotzdem ein Foto.

Ganz egal mit wie vielen Frames pro Sekunde du den Film oder die Fotos abspielst beziehungsweise aufnimmst. Es bleibt am Schluss ein Film, wahrscheinlich eher keine Fotos…
Sons hast du einen seltsamen Workflow…
O Mann Boris, das eine sind Bewegbilder das andere nicht.... ist ja klar! K.A wie Du jetzt darauf kommst, denn das was ich meinte ist Brennweite FF (1:1) und MFT ... es macht dann keinen Unterschied ob 1 Frame oder 24....
Aber Okay.

Lassen wir das so stehen...



Antwort von Darth Schneider:

…Wobei ja heute diese Z9 und auch die ganz teuren Sony und auch Canon Boliden ja schon jetzt mit 24 FpS RAW Fotos auf die teuren Karten ballern.

Lange genug für kurze Film Sequenzen. womöglich noch mit tollem Autofokus.;)
Dann ist das wenn man auch in Post dann so weit gehen will, ein echtes 16Bit, Fullframe Filmchen und noch seh, sehr hoch aufgelöst…
Nun gut, erst mal nur ein Stummfilm..D.

Das geht mit meiner und deiner Pocket und auch mit der heiligen Gh6 nicht, auch nicht mit Speedboster..;)

(Bei der neuen, kommenden Apsc Canon R7 geht es z.B. auch zumindest schon Mal in diese Richtung)
Die R7 soll auch schon sehr, sehr schnell als Fotokamera sein.
Und sie bietet internes 10 Bit 4:2:2 mit 25 FpS, LOG Video Recording…
Mehr Hybrid Kamera brauch ich eigentlich nicht…

Gruss Boris



Antwort von Hariboss:

Der nächste Threat der von den zwei Dickköpfen zugefüllt wird…..



Antwort von Darth Schneider:

Danke für die Blumen, aber du hast ja recht.
Gruss Boris



Antwort von roki100:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
…Wobei ja heute diese Z9 und auch die ganz teuren Sony und auch Canon Boliden ja schon jetzt mit 24 FpS RAW Fotos auf die teuren Karten ballern.

Lange genug für kurze Film Sequenzen. womöglich noch mit tollem Autofokus.;)
Dann ist das wenn man auch in Post dann so weit gehen will, ein echtes 16Bit, Fullframe Filmchen und noch seh, sehr hoch aufgelöst…
Nun gut, erst mal nur ein Stummfilm..D.

Das geht mit meiner und deiner Pocket und auch mit der heiligen Gh6 nicht, auch nicht mit Speedboster..;)

Klar Boris, deine Logik: Blende zB. F2.8 FF und Bewegbilder und S5 hast Du geilen Auto Focus und sehr hoch aufgelöst... Und 1 Frame 12Bit 1:1 Brennweite ist natürlich etwas anderes als 24 Frames 12Bit MFT mit halbierte Brennweite - das andere ist ein Foto und Stumm und das andere Bewegbilder mit Ton.... ;))

Du liebe Güte Boris was ist nur los mit dir?^^



Antwort von Darth Schneider:

@roki
Ich aber jetzt im letzten Kommentar aber doch gar nicht von der S5 geredet,

sondern von der Nikon Z9 und den teuren Canon und Sony Kontrahenten.
Und deren High End Foto Möglichkeiten für Film…
Und noch von der hübschen kommenden R7, die für mich halt auch durchaus eine Option wäre…
Kannst du überhaupt richtig lesen und auch wirklich auch nur mal versuchen ansatzweise zu verstehen was ich meine ?

Die Fullframe Lumix S5 ist schon auch im Rennen, (für die kleine RX10) aber ist doch eh eine ganz andere (teurere) Kategorie.
Sicher was die Gläser betrifft..
Ein sehr gutes Fullframe Glas kostet auf die schnelle mal gegen die 2000…

Aber bei MFT will ich definitiv nicht bleiben…
Gruss Boris








Antwort von roki100:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
@roki
Ich aber jetzt im letzten Kommentar aber doch gar nicht von der S5 geredet,

sondern von der Nikon Z9 und den teuren Canon und Sony Kontrahenten.

Du bist glaube ich heute mehr durcheinander als sonst... verstehst selber nicht was Du schreibst, geschweige denn ich - ich falle auch noch darauf ein und komme dann selber nicht klar^^ Da werde ich echt Dickköpfig, weil es geht nicht anders^^

Wir können gerne nochmal von Anfang beginnen...Nur ist mir der Tag viel wertvoller Boris als DAS!



Antwort von Darth Schneider:

@roki
Ich verstehe schon was ich schreibe, aber du verstehst nur das was du verstehen willst…
Und jetzt genug Off Topic.
Gruss Boris



Antwort von roki100:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
@roki
Ich verstehe schon was ich schreibe, aber du verstehst nur das was du verstehen willst…
Und jetzt genug Off Topic.
Gruss Boris
Boris, schau dir nochmal das genauer an, lies dann meine Beiträge und deine nochmal und versuche (dich selbst) zu verstehen.....denke über die genannten Vorteile und Nachteile nach (und beziehe auch die von mir genannten Vorteile bei der GH6, wie DGO usw. )...und gut ist.

https://www.youtube.com/watch?v=L-vVL5uB1SE



Antwort von Darth Schneider:

@roki
Gegenargumente
Die Gh6 macht das sehr gut, aber die Aufnahmen der Sony finde ich persönlich sind trotzdem immer noch einen Tick besser…;))

Ob das jetzt an der Grösse des Sensor liegt ?
Keine Ahnung, spielt auch am Schluss keine Rolle..
Gruss Boris



Antwort von roki100:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
@roki
Gegenargumente
Die Gh6 macht das sehr gut, aber die Aufnahmen der Sony finde ich persönlich sind trotzdem immer noch einen Tick besser…;))

Ob das jetzt an der Grösse des Sensor liegt ?
Keine Ahnung, spielt auch am Schluss keine Rolle..
Gruss Boris
Unabhängig von solche Videos bei den man nicht weißt, ob es fake ist oder nicht. Ich kann mich nochmal wiederholen: es gibt da Vorteile und Nachteile, gerade dann wenn es um Bewegbilder geht (Rolling Shutter, int. Codecs, Kamerainterne Prozesse usw.). Du würdest zB. ein Bild mit weniger oder kaum Noise und scharf, als gut bewerten, während bei der GH6 im VLOG etwas unschärfer und noise zu sehen sind.... Ohne zu wissen, dass das eine noisefreie Bild das Ergebnis von kamerainterne Prozesse ist und das andere GH6 mit VLOG eben wie RAW (kein pre-denoising, kein digitales sharpness usw.)!

Das andere wäre noch: Hersteller eigene ColorScience oder besser gesagt, fertiges Rec709 Profile aus der Kamera... Das eine würdest Du besser als das andere bewerten (wie in dem YT-Video), ohne dabei die nachträgliche Colorgrading Möglichkeiten dank internes ProRes 10Bit 422 bei GH6 als vorteilhafter bei solche vergleiche miteinzubeziehen.... Du lässt dich da von große Sensoren täuschen (größer = besser usw.)...es gibt aber auch Brennweiten^^
Wenn Du mich fragen würdest, dann ist die Antwort ganz klar: Spar dir lieber das hart erarbeitetes Geld und lerne die stärke deiner jetzige Kamera besser auszunutzen. FF bedeutet eben nicht automatisch besser.



Antwort von Darth Schneider:

Du hast ja einerseits schon recht.
Aber das ändert nix an der Tatsache das z.B die SH1 und auch die S5 ja bei sehr vielen Kamera Testern sehr, sehr nah bei Platz 1 war, beziehungsweise immer noch ist.
Bei den jeweils neuen teuren Canons, Nikons und Sonys verhält sich das eigentlich nicht gross anders….
Aber sicher, auch ne GH6 ist sicher, so als Paket, genau so toll, ich denke aber trotzdem nicht besonders Zukunftssicher…
Gruss Boris



Antwort von roki100:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Du hast ja einerseits schon recht.
Aber das ändert nix an der Tatsache das z.B die SH1 und auch die S5 ja bei sehr vielen Kamera Testern sehr, sehr nah bei Platz 1 war, beziehungsweise immer noch ist.
Da wird nach bestimmte Kriterien bewertet und nicht danach, was für deine Zwecke Vorteilhafter ist und was nicht. Dennoch, S1H ist schon was anderes (hat zB. besseren Rolling Shutter, OLPF usw.), aber das wäre die S1H auch mit nem Super35 Sensor.

Anders: Sigma FP-L zB. wird in der Regel besser als FP bewertet, wenn man das aber genauer überprüft, ist die FP für Bewegbilder besser....

Ich persönlich finde diese Bewertungen nicht immer gut, man sollte schon im voraus wissen, was einem wichtiger ist und was nicht und in technische Details direkt beim beim Hersteller überprüfen. Viele schauen "wow riesiger Sensor, mehr Pixel"...Platz 1! Doch all das bringt einem nicht viel, der die hochauflösende Bilder auf A4 druckt.... geschweige denn, wenn er verschiedene Brennweiten für Super35 oder mft Kamera bereits hat, bedeutet das, muss noch passende Linsen kaufen usw. usf. um am Ende welchen gewaltigen unterschied zu sehen?



Antwort von Darth Schneider:

@roki
Immer sind die Bewertungen sicher nicht sehr gut.

Aber die Reviews und Bewertungen von SlashCAM und auch von Videoaktiv finde ich persönlich immer noch sehr gut.
Auch auf YouTube gibt es schon einige sehr kompetente Männer und Frauen..;)
Z.B:






Schon Schade das die Leute von Panasonic den Autofokus einfach nicht wirklich in den Griff kriegen wollen…
So gesehen und auf auf dem Gimbal, oder als zweite Kamera auf dem Stativ, die man einfach laufen lässt, macht sich eine Sony oder eine Canon schon viel, viel besser…
(einfacher, weil der Autofokus mitsamt der zig frei wählbaren Automatischen Funktionen bei den Konkurrenten Cams einfach viel schneller und zuverlässiger funktioniert)

Gruss Boris



Antwort von roki100:

Wenn Du die Kamera nach AF bewertest, dann lässt sich das mit RS3 Pro Lidar gut verkraften (kannst es sogar mit manuelle Linsen benutzen)... zB. P6K Pro/G2 und RS3 Pro Lidar Gimbal. Und Du hast auch noch BRAW intern, nur eben kein FF Sensor.








Antwort von Darth Schneider:

@roki
Die Kamera ?
Gibt es bei mir nicht in der Einzahl..
Welche ?
Die kleine, sehr tolle, manuelle BMD 4K BRAW Cine Cam ?
Oder die Hybrid Video/Fotokiste, die ich zusätzlich dazu will ?

Das sind für mich, zwei völlig verschiedene paar Schuhe.
Vergleiche ich gar nicht erst..
Gruss Boris



Antwort von roki100:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Oder die Hybrid Video/Fotokiste, die ich zusätzlich dazu will ?
Ich schreibe, wenn Du die Kamera nach AF bewertest (und meinte damit AF für Video)...
Fotokiste (Einzelbild und AF) da ist der AF von Panasonic sehr gut...



Antwort von Darth Schneider:

Ich finde vergleichen mit der Konkurrenz, den Video Autofokus der Panasonics gar nicht wirklich gut und nicht zuverlässig, ausser man steht vor der Kamera einfach still. Von allen Panasonics…

Fürs fotografieren finde ich den Autofokus eigentlich ganz ok….
Von dem was ich im Netz gelesen und gesehen habe, sorry…;)
Gruss Boris



Antwort von roki100:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Ich finde vergleichen mit der Konkurrenz, den Video Autofokus der Panasonics gar nicht wirklich gut. Von allen Panasonics…
Selbst unter Panasonic eigene Kameras, ist der Video AF von G9/GH5II/GH6 etwas besser als FF...^^



Antwort von Darth Schneider:

Das ist ja eigentlich auch logisch.
Mit Fullframe braucht der Autofokus viel mehr Rechenleistung.

Aber der Autofokus der Panasonic Kameras finde ich dennoch eher schlecht verglichen mit der aktuellen Konkurrenz.
Da kannst Du schreiben was du willst…

Und ich weiss das ich nicht falsch liege..
Das kann ich ja sehen…
Gruss Boris



Antwort von roki100:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Aber der Autofokus der Panasonic Kameras finde ich dennoch schlecht verglichen mit der Konkurrenz.
Da kannst Du schreiben was du willst…
Ich habe das nirgends widersprochen. Sony A1 wäre passend für dich^^



Antwort von Darth Schneider:

Also im Moment am besten wären wahrscheinlich die kleine Canon R7….
Oder die Panasonic S5, oder auch eine Sony A7III….
Jede Cam hat ihre Stärken und auch Schwächen.
Sehr gut sind sie allesamt.
Aber die R7 würde mir persönlich wahrscheinlich schon genügen und die passenden Gläser sind günstiger.
Gruss Boris



Antwort von roki100:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Aber die R7 würde mir persönlich wahrscheinlich schon genügen und die passenden Gläser sind günstiger.
Ist aber keine FF, sondern APS-C...



Antwort von Darth Schneider:

Klar weiss ich auch, hatte ich geschrieben, darum sind die Gläser für die R7 ja auch günstiger und darum ist die Kamera auch sehr schnell.
Gruss Boris








Antwort von roki100:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Klar weiss ich auch, hatte ich geschrieben, darum sind die Gläser für die R7 ja auch günstiger und darum ist die Kamera auch sehr schnell.
Gruss Boris
welche Gläser wären das mit gutem AF?



Antwort von Darth Schneider:

Ganz einfach alle Canon Gläser mit passenden Canon Kameras haben einen besseren Autofokus als die G9…und meine Pocket.;)
Und mehr neue RF Gläser werden in kürze ganz bestimmt für die R7 und R10 auch noch kommen.
Gruss Boris



Antwort von roki100:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Ganz einfach alle Canon Gläser mit passenden Canon Kameras haben einen besseren Autofokus als die G9…und meine Pocket.;)
Und mehr neue RF Gläser werden in kürze ganz bestimmt für die R7 und R10 auch noch kommen.
Gruss Boris
der 4K 60p Aufnahmemodus ist auf 55% der horizontalen Sensorfläche zugeschnitten..... RAW-Burst-Modus aufgenommene Bilder kannst Du nur im kostenpflichtigen Canon-Cloud bearbeiten...ist die interne Kameratemperatur zu hoch, wird die maximale Aufnahmezeit reduziert...AF ist besser im Fotomodus(*)... sicherlich aber ein gutes Fotoapparat... Canon EOS R7 Gehäuse + Objektivadapter EF-EOS R + RF 16mm f/2,8 STM ca. 1800€

*
https://youtu.be/PejVKkcLIss?t=507
https://youtu.be/j01feVZUHvE?t=1368

Scheint irgendetwas wie Sony Alpha 6 Serie von Canon zu sein....nur halt professioneller in die Hand.

Die G9 bietet dir da tatsächlich mehr (Video&Fotografie und der AF ist gar nicht so schlecht wie Du denkst - mit deine Olympus Linse bestimmt bestens).



Antwort von Darth Schneider:

@roki
Grundsätzlich sehe ich das genau so wie du.
Aber wenn ich mir eine Fotokamera kaufe ist es mir eigentlich nicht so wichtig wenn sie beim filmen gewisse Einschränkungen hat…
Hauptsache ist das sie sehr gute Fotos macht, ( und das sie 10 Bit Video mit 4:2:2 und 25 FpS intern schafft), und das kann die R7 ja scheinbar.
(wenn auch nur 4K für so 20 Minuten). Das genügt mir eigentlich für eine zweit (B) Kamera.
Aber gleich kaufen würde ich die eh nicht, erst mal abwarten was noch von Sony, Fuji, und auch sonst noch so an neuen Apsc Kameras alles kommen wird…
Gruss Boris



Antwort von roki100:

Der angegebene Video Reclimit ist auf die angegebene Temperatur gemessen (23° ?)...die Frage ist natürlich, wie sich das dann zB. im Urlaub bei 35+° verhält.
Bei der R7 (auch die R10) ist der HDMI Ausgang 10Bit 422. Mit Atomos oder Video Assist recorder lässt sich Limit vll. umgehen (?)... Das finde ich wiederum eigentlich sehr gut.
https://www.youtube.com/watch?v=HOvUujBCwAM


Vll. ist es auch der Canon-Look der dir besonders gefällt? Finde ich auch nicht schlecht, jedoch ist das nicht etwas, was man nachträglich bei den Bildern von andere Kameras nicht graden könnte.
Wie Du auch schon schreibst, lieber warten...




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Update für Sony Catalyst Browse und Prepare bringt Unterstützung neuer Kameras, XAVC HS und mehr
Blackmagic Camera 7.2 Update bringt viele Verbesserungen für URSA Mini Pro 12K
2. Firmware update für Fujifilm X-H2S
Blackmagic DaVinci Resolve Update 16.3 Beta 1 bringt Unterstützung für BRAW 12K
Blackmagic RAW für Nikon Z6 II und Panasonic S1H mit dem Video Assist 12G HDR
Panasonic Firmware-Update bringt Blackmagic RAW für GH5S und BGH1
Blackmagic: Desktop Firmware Update 11.4.1 bringt HDR Unterstützung für Avid Media Composer
Firmware-Update bringt Blackmagic RAW Ausgabe für Panasonic GH5S und BGH1
Neue Firmware für DJI RS2/RSC2 Gimbals bringt Unterstützung für BMPCC 6K Pro und weitere Kameras
Blackmagic DaVinci Resolve Update 16.2.7 bringt Unterstützung für neue Nvidia RTX 3080, RTX 3090 und RTX 3070 GPUs
Blackmagic DaVinci Resolve Update 15.1.2 bringt Verbesserungen und Bugfixes
Blackmagic DaVinci Resolve 17.2.1 Update bringt Verbesserungen und Bugfixes
Blackmagic Desktop Video 11.5 Update bringt HDR-Unterstützung in Adobe Premiere Pro
Vegas Pro 19 Update 5 bringt Verbesserungen für Farbkorrektur und mehr
Neue Firmware für DJI RS 2 und RSC 2 Gimbals bringt Unterstützung für neue Kameras
Neue Firmware für Nikon Z7 und Z6 bringt 4K BRAW-Aufnahme per Blackmagic Assist 12G Rekorder
Blackmagic Camera 7.3 Update bringt zahlreiche Verbesserungen
Panasonic Firmware Update für S1 und S1H Kameras für verbesserte V-Log Aufnahme
DJI: Firmware Update für FPV Headset bringt Unterstützung für externe Displays
Blackmagic DaVinci Resolve 15.2.3 Update bringt mehrere Perfomance Verbesserungen
Blackmagic RAW für Nikon Z6 II und Z7 II ist da (- via BMD Video Assist)
Update für Skydio 2 Drohne bringt viele Verbesserungen
Firmware-Update für DJI Mic bringt Verbesserungen
Updates für Blackmagic Video Assist (3.5), sowie DaVinci Resolve und Fusion (17.3.2.)
Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?
Leichte Usability-Verbesserungen für Blackmagic Pocket CC 4K/6K per Update 6.8

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufberatung
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom