Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Infoseite // Verbessertes En- und Decoding: Updates für Adobe Premiere Pro (12.1.2) und After Effects (15.1.2)



Newsmeldung von slashCAM:



Die neue Version von Premiere Pro CC 2018 12.1.2 bringt neben zahlreichen Bugfixes auch einige Neuigkeiten bei der hardwarebeschleunigten Kodierung und Dekodierung mit. G...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Verbessertes En- und Decoding: Updates für Adobe Premiere Pro (12.1.2) und After Effects (15.1.2)


Space


Antwort von rush:

"Hardware-beschleunigtes HEVC-Encoding unter Windows 10 mit Intel Core Prozessoren der siebten Generation (oder höher) und aktivierter Intel-Grafik. "

Bedeutet dies die etwa Unterstützung von Intels Quick Sync Technologie für Premiere?
Und wie siehts mit h.264 Beschleunigung aus? (das lese ich in der News nur in Verbindung mit einem Mac?)

Oder hat das "Update" bzw. die Hardware-beschleunigung nichts mit Quick Sync zu tun?

Space


Antwort von DV_Chris:

rush hat geschrieben:
Bedeutet dies die etwa Unterstützung von Intels Quick Sync Technologie für Premiere?
Und wie siehts mit h.264 Beschleunigung aus? (das lese ich in der News nur in Verbindung mit einem Mac?)
Von der Beschreibung her ist wohl Quicksync gemeint. Und H.264 Encoding ist mit drin, denn Adobe schreibt:

> Windows Intel Hardware Encoding for MP4/HEVC

Space


Antwort von Roland Schulz:

DV_Chris hat geschrieben:
rush hat geschrieben:
Bedeutet dies die etwa Unterstützung von Intels Quick Sync Technologie für Premiere?
Und wie siehts mit h.264 Beschleunigung aus? (das lese ich in der News nur in Verbindung mit einem Mac?)
Von der Beschreibung her ist wohl Quicksync gemeint. Und H.264 Encoding ist mit drin, denn Adobe schreibt:

> Windows Intel Hardware Encoding for MP4/HEVC
Also mein HEVC/H.265 landet auch immer in .mp4 Containern, das bedeutet gar nix in Bezug auf H.264.

Kann zudem nur QuickSync sein, wobei das auch noch nicht zu viel heißt. In Handbrake z.B. kommt bei mir in QuickSync/HEVC nur Scheissqualität bei raus, aus EDIUS 9.2 ist das dagegen schon richtig großes Kino. Da kann man Standbildvergleiche (aus Bewegtbildvideos) machen die im Mittel ohne weiteres x265 standhalten - für mich ist x265 aber auch keine wirkliche Encoderreferenz.
Die beste Qualität macht in meinen Augen nach wie vor H.264 mit x264. Da sehe ich kaum einen Generationsverlust. Das funktioniert allerdings in der Wiedergabe kaum irgendwo in 10bit.
QuickSync sehe ich auf alle Fälle vor nvenc (GTX10).

Space


Antwort von Mantis:

D.h. ich kann mit meinem MacBook bald vielleicht doch noch schneiden? O.o

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Premiere zu After Effects und wieder zurück
Die nützlichsten Premiere und After Effects Plug Ins und Erweiterungen
Premiere vs. After Effects
After Effects und Premiere irgendwann auch mit ATI-Unterstützung?
Premiere zu After Effects
Premiere hängt sich dank After Effects auf
Premiere vs. After Effects
Premiere + After Effects
Kombination After Effects und Premiere
Premiere / After Effects: 16:9
premiere zu after effects und zurück zu premiere
Zusammenspiel Premiere 6.5 und After Effects 5.5
Adobe Premiere Pro und After Effects April-Updates - Frame.io Integration, Auto Color und mehr
Kostenloses Script für in Adobe After Effects gestylte Untertitel in Premiere Pro
Adobe Creative Cloud - neue Funktionen für Premiere Pro und After Effects 2020
Updates: Adobe Premiere Pro erhält ua. kostenlose, automatische Transkription, After Effecs neues Multi-Frame Rendering
Adobe Premiere Pro und After Effects bekommen ProRes RAW und mehr Neues...
Neu: Adobe Premiere Pro verbessert, After Effects bekommt flexible Spurmaskenebenen
NAB Neuigkeiten von Adobe zu Premiere Pro, After Effects und Frame.io
Color Intelligence Look Designer für Adobe Premiere und After Effects am Mac
Adobe Premiere nun mit GPU decoding
Neue Funktionen in Adobe Premiere und After Effects - u.a. Multi-Frame Rendering und Remix




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash