Logo Logo
/// 

The Show must go on -- Netflix zeigt, wie in Noch-Coronazeiten gedreht werden kann



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Wie können endlich wieder Filme und Serien gedreht werden? Netflix probiert es bereits aus in Südkorea und Island, wo das Virus ziemlich unter Kontrolle gebracht wurde, d...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
The Show must go on -- Netflix zeigt, wie in Noch-Coronazeiten gedreht werden kann




Antwort von Frank Glencairn:

Außerdem werden aktuell Ältere (Risikogruppen) aus den Drehbüchern geschrieben,
was in einigen Schauspielerforen zu entsprechnder Empörung geführt hat.



Antwort von iasi:

Es geht eben auch um das Überleben von Netflix, denn ohne neue Eigenproduktionen wird Netflix sehr schnell auch zum Risikofall.

Überragend ist das Angebot schon jetzt nicht:
https://www.werstreamt.es/filme-serien/ ... tflix/neu/








Antwort von Frank Glencairn:

iasi hat geschrieben:


Überragend ist das Angebot schon jetzt nicht:
Wo ist das Angebot denn überragend?



Antwort von iasi:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:


Überragend ist das Angebot schon jetzt nicht:
Wo ist das Angebot denn überragend?
Disney+ hat durchaus dicke Fische im Programm.
https://www.werstreamt.es/filme/anbiete ... s/beliebt/

Vor allem aber hat jede Videothek mehr zu bieten - zumal dann auch auf BD.

http://www.filmstarts.de/nachrichten/18530478.html

Warum wohl versuchen die Streamingdienste so krampfhaft zu vermeiden, dass man sich einen Überblick über das Angebot machen kann.



Antwort von Cinealta 81:

Hier in Südfrankreich kann man an manchen Orten so arbeiten und drehen wie nie. Je nach benötigter Kulisse, so menschenleer wie jetzt wird es so schnell nicht mehr. Keine Notwendigkeit mehr abzusperren, keine aufwändigen Genehmigungen, es ist momentan traumhaft. Man kann richtig zügig und unkompliziert arbeiten. Zumindest aus meiner Sicht...

05052020SC20.jpg
Gut, Wetter könnte konstanter sein, so dass man sich auf die Morgen- und Abendsonne verlassen kann...



Antwort von iasi:

"Cinealta 81" hat geschrieben:
Hier in Südfrankreich kann man an manchen Orten so arbeiten und drehen wie nie. Je nach benötigter Kulisse, so menschenleer wie jetzt wird es so schnell nicht mehr. Keine Notwendigkeit mehr abzusperren, keine aufwändigen Genehmigungen, es ist momentan traumhaft. Man kann richtig zügig und unkompliziert arbeiten. Zumindest aus meiner Sicht...




Gut, Wetter könnte konstanter sein, so dass man sich auf die Morgen- und Abendsonne verlassen kann...
Keine Genehmigungen? ;)
Es hat ja schon seine Gründe, weshalb die Kulissen so menschenleer sind.

Aber so genau kenne ich die französischen Regelungen jetzt nicht.



Antwort von Cinealta 81:

iasi hat geschrieben:
Es hat ja schon seine Gründe, weshalb die Kulissen so menschenleer sind.
Ja, das Recht am eigenen Bild. Wollen nicht abgelichtet oder gefilmt werden...Demnächst wollen sie aus diesem Grund nur mit Maske aus dem Haus... ;-)

Jetzt ernsthaft:
https://www.nicematin.com/environnement ... mai-506322



Antwort von iMac27_edmedia:

ich sage mir wenn ich aktuell drehe, sind ja eh alle unkenntlich mit Masken und dunkler Sonnenbrille, sehen genauso aus wie die derzeit gesuchten Bankräuber, die alle oft unerkannt derzeit entkommen können. Täterbeschreibung, hatte ne Coronamaske auf.



Antwort von Jott:

"Cinealta 81" hat geschrieben:
Jetzt ernsthaft:
https://www.nicematin.com/environnement ... mai-506322
Ja, traurig mit den Stränden. Normal bin ich zu dieser Zeit in Nizza zugange (Mix aus Arbeit und savoir-vivre), aber dieses Jahr werde ich dir wohl nicht durch‘s Bild latschen.



Antwort von Frank Glencairn:

iMac27_edmedia hat geschrieben:
sehen genauso aus wie die derzeit gesuchten Bankräuber, die alle oft unerkannt derzeit entkommen können. Täterbeschreibung, hatte ne Coronamaske auf.
Hatte ich die Woche auch schon, drehen wie Billy the Kid :D
95268292_2489012754742973_3044832170175627264_o.jpg



Antwort von Cinealta 81:

Jott hat geschrieben:
Ja, traurig mit den Stränden. Normal bin ich zu dieser Zeit in Nizza zugange (Mix aus Arbeit und savoir-vivre), aber dieses Jahr werde ich dir wohl nicht durch‘s Bild latschen.
Ja, das ist einer der Gründe, warum (nicht nur) ich gern hier verweile. Man kann sehr gut arbeiten, aber auch hervorragend das Leben genießen - je nach persönlichem Anspruch.

Es ist einfach - insgesamt betrachtet - ziemlich entspannt. Normalerweise, denn momentan drehen auch hier einige mittelschwer am Rad. Wird aber alles wieder gut. Irgendwann. ;-)

@Frank Glencairn

Ich kann mich mit dem Tragen der Masken während der Arbeit nicht anfreunden. Aber wir haben auch nicht so coole wie Sie. Unsere sind schwarz. Sehen zwar "distinguiert" aus, aber ich finde sie besch...eiden. ;-)








Antwort von Cinealta 81:

Gank kurz OT:

Beim täglichen Durchblättern der aktuellen News, fällt mir - als Zugereister - zunehmend die immer schlimmer werdende Grammatik- und Rechtschreibungsschwäche von Journalisten und Redakteuren "namhafter" Medien auf. Dabei jammern doch alle wegen sinkender Erlöse, etc. Das zuweilen unterirdische Niveau ist allerdings kein Thema.
Fehler kommen vor, klar. Man kann aber mit Müll dauerhaft kein Geld verdienen. Und mit dem grammatikalischen Niveau eines Viertklässlers auch nicht.

Hier mal ein aktuelles Beispiel aus dem Tagesspiegel, Screenshot vor ca. 10 Minuten. Es ist keine Ausnahme, sondern mittlerweile die Regel: Offenbar kein Lektorat, kein Korrektorat, nix...Und nein, es ist nicht nur der Tagesspiegel, viele der fast-bankrotten Medien offerieren diesen Buchstabensalat ihren Lesern...

Tagesspiegel-2020-05-06-1.jpg
Und ich dachte immer, Geldverdienen mit absoluter Inkompetenz und Niveaulosigkeit wäre der Politik vorbehalten... ;-)



Antwort von j.t.jefferson:

iasi hat geschrieben:
"Frank Glencairn" hat geschrieben:


Wo ist das Angebot denn überragend?
Disney+ hat durchaus dicke Fische im Programm.
https://www.werstreamt.es/filme/anbiete ... s/beliebt/
Wir haben Disney plus und da ist nur Kram den man schon längst gesehen hat und nix neues.
Mit Abstand der langweiligste StreamingStreaming im Glossar erklärt Anbieter.
Schaue da lieber Netflix und Amazon.



Antwort von iasi:

j.t.jefferson hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:

Disney+ hat durchaus dicke Fische im Programm.
https://www.werstreamt.es/filme/anbiete ... s/beliebt/
Wir haben Disney plus und da ist nur Kram den man schon längst gesehen hat und nix neues.
Mit Abstand der langweiligste StreamingStreaming im Glossar erklärt Anbieter.
Schaue da lieber Netflix und Amazon.
längst gesehen bedeutet doch aber nur, dass du dafür schon ins Kino gerannt warst.

Während man bei Netflix zahlreiche B-Filme angeboten bekommt, gibt"s bei Disney+ die Kinohits der letzten Jahrzehnte.
Im Netflix-Angebot finde ich übrigens auch nicht mehr viel, das ich nicht schon gesehen hatte.



Antwort von j.t.jefferson:

iasi hat geschrieben:
j.t.jefferson hat geschrieben:


Wir haben Disney plus und da ist nur Kram den man schon längst gesehen hat und nix neues.
Mit Abstand der langweiligste StreamingStreaming im Glossar erklärt Anbieter.
Schaue da lieber Netflix und Amazon.
längst gesehen bedeutet doch aber nur, dass du dafür schon ins Kino gerannt warst.

Während man bei Netflix zahlreiche B-Filme angeboten bekommt, gibt"s bei Disney+ die Kinohits der letzten Jahrzehnte.
Im Netflix-Angebot finde ich übrigens auch nicht mehr viel, das ich nicht schon gesehen hatte.
Nö...die gab's halt schon bei Amazon oder Netflix vorher...jetzt halt nicht mehr aber wie gesagt schon alles gesehen.

Also die Serien und Filme würde ich nicht als b-ware bezeichnen. Gab einfach zu viele geile Filme und Serien dort, die sich sonst auch keiner trauen würde so rauszuhauen.
Wie StarWars wird aber auch Marvel bald den Bach runtergehen...so sehr ich die Filme früher mochte umso weniger mag ich die neueren Filme...alleine das jetzt alle Helden Frauen sein müssen...she-hulk, ironman (Ironheart), Hawkeye, Thor...das wird zu dem selben Kollapse führen wie in den 90iger bei den Comics.

Star wars für Frauen ... Schöner Ansatz aber Mal gar nicht die Zielgruppe 😂



Antwort von iasi:

j.t.jefferson hat geschrieben:

Nö...die gab's halt schon bei Amazon oder Netflix vorher...jetzt halt nicht mehr aber wie gesagt schon alles gesehen.

Also die Serien und Filme würde ich nicht als b-ware bezeichnen. Gab einfach zu viele geile Filme und Serien dort, die sich sonst auch keiner trauen würde so rauszuhauen.
Wie StarWars wird aber auch Marvel bald den Bach runtergehen...so sehr ich die Filme früher mochte umso weniger mag ich die neueren Filme...alleine das jetzt alle Helden Frauen sein müssen...she-hulk, ironman (Ironheart), Hawkeye, Thor...das wird zu dem selben Kollapse führen wie in den 90iger bei den Comics.

Star wars für Frauen ... Schöner Ansatz aber Mal gar nicht die Zielgruppe 😂
Ist das jetzt ein Rundumschlag :)

Ich finde jedenfalls nicht mehr viel bei Netflix.
Vereinzelt mal etwas, das man anschauen kann, aber Überragendes ist eher rar.

Da bietet mir Amazon mehr - und dies für weniger Geld und andere Prime-Vorteile.

Für Netflix brechen bald dunkle Zeiten an. Irgendwann bemerken die Abonnenten, dass das Angebot extrem ausgedünnt ist.
Wall-E kann man dann eben nicht einfach mal wieder ansehen, wenn es einem plötzlich mal wieder danach ist. Wer einen Klassiker sucht, der kann bei Netflix lange suchen und wird bei Amazon auch nur fündig, wenn er gewillt ist ihn zu mieten. Und wenn man doch mal fündig wird, ist die Bild- und Tonqualität oft sehr bescheiden.



Antwort von Jott:

Abbestellen und gut ist, oder?



Antwort von Bluboy:

;-)



Antwort von Frank Glencairn:

iasi hat geschrieben:

Ich finde jedenfalls nicht mehr viel bei Netflix.
Vereinzelt mal etwas, das man anschauen kann, aber Überragendes ist eher rar.
Ich schau bei weitem nicht mehr so viel auf Netflix wie früher - einfach weil ich das meiste was mich interessiert schon durch habe, aber Hollywood war wirklich klasse - dummerweise so klasse, daß ich die ganze Serie an einem Abend gebiched habe. :D



Antwort von rush:

iasi hat geschrieben:
j.t.jefferson hat geschrieben:


Wir haben Disney plus und da ist nur Kram den man schon längst gesehen hat und nix neues.
Mit Abstand der langweiligste StreamingStreaming im Glossar erklärt Anbieter.
Schaue da lieber Netflix und Amazon.
längst gesehen bedeutet doch aber nur, dass du dafür schon ins Kino gerannt warst.

Während man bei Netflix zahlreiche B-Filme angeboten bekommt, gibt"s bei Disney+ die Kinohits der letzten Jahrzehnte.
Im Netflix-Angebot finde ich übrigens auch nicht mehr viel, das ich nicht schon gesehen hatte.
Ich finde Prime und Netflix eben genau aus dem Grund sehr viel spannender weil es auch B-Ware und nicht nur verblendeten Mainstream-Quatsch gibt... Aber da trennt sich ja wieder die Spreu vom Weizen - während der eine gefühlt ausschließlich die großen Kinohits suchtet nur weil sie an der Kasse ein Erfolg waren - gehen andere bewusst in die weniger erfolgreichen Streifen, Dokus und Nischenfilme etc.

Mir kommt der Disney Quatsch jedenfalls nicht auch noch zusätzlich nach Hause - mit Amazon & Netflix bin ich gefühlt noch Jahre beschäftigt und komme da schon nicht hinterher... Und Mal ehrlich: ich frage mich immer woher die Leute soviel Zeit haben das alles wegzusuchten (und das bereits vor Corona Zeiten). Ins Kino bin ich doch früher auch nicht jeden Tag gerannt. Kurios.








Antwort von Cinealta 81:

USA
Der wirtschaftliche Tsunami und insbesondere dessen Folgen werden noch einige Produktionsfirmen - mittel- und langfristig - in die Knie zwingen. Das, was momentan sichtbar und rapide zerfällt, ist erst der Anfang.
Beispiel: CheddarTV war in den USA eine richtige Nummer - was Zukunftshoffnungen und -erwartungen betrifft. Diese haben sich leider nicht bestätigt, Cheddar-Studios in LA schließen jetzt komplett.

--> https://www.thewrap.com/cheddar-permane ... s-layoffs/

Mehr Infos dazu, siehe hier: https://en.wikipedia.org/wiki/Cheddar_(TV_channel)

Ist für einige Szenekenner eine Überraschung, denn sie hatten ein vermeintlich erfahrenes Management und waren (für die Branche) passabel finanziert.

FilmStudios sterben in den USA derzeit schneller als Eintagsfliegen. Broadcast - je nach Bereich - geht noch, allerdings kann man auch hier derzeit (gefeuerte) sehr gute Leute rekrutieren. Ebenso gute Journalisten...Die Filetstücke bankrotter Medien sind nun am Markt verfügbar. Der nahezu religiös gelebte Glaube an Machbarkeit der reinen Werbefinanzierung von Medien ist jetzt dahin. War aber längst überfällig...

Geld ist eben nicht unendlich. Solide Unternehmensfinanzen und tragbare Geschäftskonzepte - wenn auch oft verspottet - kommen wohl nie aus der Mode... ;-)

Zutreffend ist diese Einschätzung eines kanadischen Wissenschaftlers:

"No one is immune," said Richard Florida, an urban studies theorist and professor at the University of Toronto. "The recession — or depression — will bite everyone."

Quelle mit aktuellen Katastrophenmeldungen von Internetfirmen: --> https://www.sfchronicle.com/business/ar ... 250731.php



Antwort von Frank Glencairn:

Schlimm.

Wenn das so weiter geht, sieht LA bald aus wie Detroit.



Antwort von Cinealta 81:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
Schlimm.

Wenn das so weiter geht, sieht LA bald aus wie Detroit.
Hoffentlich nicht...

Aber auch Detroit hatte sich vor Corona halbwegs vom Kahlschlag erholt, wenn auch der ultimative Glanz vergangener Automobiltage längst verblasst ist. Um LA's Anziehungskraft und Zukunft habe ich keine Angst, man sollte den unbändigen Ehrgeiz und Willen der Amerikaner nicht unterschätzen. Die Frage ist, ob die Show- und Filmbranche jemals wieder zum alten Glanz wird finden können.

Ich persönlich, glaube das nicht. Weil ich in einigen Wochen schon zu viel gesehen habe, das in Trümmern daliegt. Beim Vorher-Nachher-Vergleich vermag man es nicht zu glauben und - wie ich schon sagte - das ist noch nicht vorbei. Tausende und Abertausende aus der Branche, die medial keinerlei Erwähnung finden, sind ebenfalls schwerstens betroffen.

Unser CinC hat einige Produzenten und Entscheider in seinem Bekanntenkreis und die lecken momentan ihre Wunden. Sie haben auch nicht vor, das in absehbarer Zeit zu ändern. Einige wollen - nach eigener Aussage - sich der Immobilienbranche widmen. Menschen die seit Jahrzehnten im Filmgeschäft sind, orientieren sich jetzt endgültig um...

Wenn man dann weiß, dass manch ein Normalsterblicher mit Show-Business-Träumen in LA für ein Bett (!) in einer WG 500-700 USD monatlich bezahlt hat und derzeit nicht einmal kellnerieren kann, dann wird das Ausmaß der Katastrophe klar.

Aber das Rad dreht sich weiter, der nächste Rush (was das auch immer sein wird) kommt bestimmt. It's America, man!



Antwort von Darth Schneider:

Das Film, Tv und Showbusiness in Amerika hat während dem zweiten Weltkrieg auch nicht wirklich gelitten, die Leute wollen doch schlussendlich auch in Krisenzeiten gut unterhalten werden, eigentlich bei wirklich harten Krisen erst recht.
Das haben sie auch verdient und Unterhaltung ist so lebensnotwendig für uns wie gesundes Essen, sonst werden wir Menschen doch unglücklich....

Ich bin im Moment mehr an Disney + hängengeblieben, dort gibt es tolle neue Staffeln von Star Wars the Clone Wars, die ganzen Superhelden Filme und animierten Serien, die ganzen alten Disney Klassiker, meine bald 5 jährige Tochter und ich fahren voll darauf ab....
Gruss Boris



Antwort von Funless:

"Cinealta 81" hat geschrieben:
Unser CinC ...
Ich hab' mal eine (wahrscheinlich blöde) Frage:

Seid Ihr irgendeine militärische Einheit? Weil das Akronym "CinC" kenne ich eigentlich nur aus dem Militär (Commander in Chief).



Antwort von Frank Glencairn:

Hab ich auch schon zum "Boss" gesagt - ist das so ungewöhnlich?



Antwort von Cinealta 81:

Funless hat geschrieben:
Seid Ihr irgendeine militärische Einheit? Weil das Akronym "CinC" kenne ich eigentlich nur aus dem Militär (Commander in Chief).
Keine militärische Einheit, nein. Aber Commander in Chief ist richtig. So nennen wir ihn halt... ;-)

Er hat die absolute Ruhe und ist ziemlich abgeklärt. Er hat seit Jahren alles im Griff und zwar ausnahmslos. Und hat sich in der Branche die Sporen verdient. Er ist unumstrittene Respektperson auch für Superreiche und sogar für Araber - als Israeli gar nicht so einfach.

Und zieht alles durch, bis zum Ende. Immer. Und kümmert sich um seine Angestellten, als wären es seine Kinder. Hält immer Wort und respektiert jede Putzfrau um einiges mehr als jeden Vorstandsvorsitzenden oder Politiker.

Er ist eben - beruflich, menschlich und vom Bildungsgrad her - ein Commander in Chief.



Antwort von Funless:

Also ein liebevoller Spitzname für den Chef, wenn ich dich richtig verstanden habe.

Danke für die Erklärung, wieder was dazugelernt.



Antwort von iasi:

rush hat geschrieben:

Ich finde Prime und Netflix eben genau aus dem Grund sehr viel spannender weil es auch B-Ware und nicht nur verblendeten Mainstream-Quatsch gibt... Aber da trennt sich ja wieder die Spreu vom Weizen - während der eine gefühlt ausschließlich die großen Kinohits suchtet nur weil sie an der Kasse ein Erfolg waren - gehen andere bewusst in die weniger erfolgreichen Streifen, Dokus und Nischenfilme etc.

Mir kommt der Disney Quatsch jedenfalls nicht auch noch zusätzlich nach Hause - mit Amazon & Netflix bin ich gefühlt noch Jahre beschäftigt und komme da schon nicht hinterher... Und Mal ehrlich: ich frage mich immer woher die Leute soviel Zeit haben das alles wegzusuchten (und das bereits vor Corona Zeiten). Ins Kino bin ich doch früher auch nicht jeden Tag gerannt. Kurios.
Merkwürde Defintition von A- und B-Ware.
Geht es dir dabei etwa nur um das Budget und die Einspielergebnisse?

Das Gesamtangebot gerade von Netflix ist derart mau, dass sie allein schon deshalb gar keine Übersicht bieten.
Such doch mal einen Klassiker oder einen Geheimtipp. Bei Netflix wirst du meist nicht fündig. Wenn man dann mal doch etwas findet, ist die Bildqualität meist äußerst bescheiden.
Auf Trash steh ich wiederum nicht.

Klassisches TV läuft bei mir nicht mehr. Wenn ich vor die Glotze sitze, will ich etwas von Anfang an sehen ohne mich einem Zeitdiktat unterwerfen zu müssen. StreamingStreaming im Glossar erklärt bietet zudem noch andere Vorteile, die ich nicht mehr missen möchte.
Leider sah ich mich immer öfter vergeblich bei Netflix nach etwas um, nach dem mir gerade der Sinn stand.
Bei Prime werde ich dann doch noch häufiger fündig.









Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Netflix DARK: Erste deutsche Netflix Originals Series auf Alexa 65 gedreht
F: Wie mpg umwandeln, sodass DVD-Video gebrannnt (VOB) werden kann?
Suche einen PC der 4 K Material schneiden kann und mit Solar betrieben werden kann.
?Altglas? vs Auflösung: Netflix Jessica Jones II auf Pvintage u. RED Weapon 6K gedreht
Mit welche Kameras wurden die beliebtesten Netflix-Serien 2019 gedreht? ARRI war es nicht
Netflix: 2019 noch mehr deutsche Serien
Netflix will noch mehr Filme und Serien in Deutschland produzieren
Kann RAW eigentlich besser werden?
sorry, aber netflix kann keine filme
Videofile kann abgespielt aber nicht bearbeitet werden
Export fehlerhaft (1kb / kann nicht geöffnet werden)
Netflix kann also doch Filme - Spenser Confidential
Patch VDL Premium (Akt.Vers.) 16.0.3.66 kann heruntergeladen werden
MP4-Datei mit 50 FPS kann nicht abgespielt werden
Neuer Patch für Photostory d.L. (Akt.) 16.1.1.44 kann aktualisiert werden
Der Film soll nur auf Netflix veröffentlicht werden und hat ein Budget von 150 Million Dollar!?!
.mov kann nicht wiedergegeben bzw. bearbeitet werden (rätselhafter Codec)
Canopus ADVC50 7 Firewire Probleme / Das Gerät kann nicht gestartet werden
Canon GX7 Video mit 50 FPS kann auf aktuellem TV nicht abgespielt werden
Leaving the Frame - wie aus einer Weltreise ein selbstfinanzierter Kinofilm entstand (gedreht mit der GH5)
Kann sich noch jemand an diesen Film erinnern?
ts-Datei kann nicht vom USB-Stick kopiert werden, aber wohl von externer HD
Astra - wie groß muss bzw. wie klein kann eine Sat-Schüssel sein
Fossile Hauppauge WinTV PCI - was kann man noch damit anfangen?
Wie werden solche Überblendungen gemacht?
Wie heiß darf ein i7 werden?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom