Logo Logo
/// 

Prores raw



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ...-Forum

Frage von Amethyst:


Ich habe eine Sony FS700 (mit Update) und ein Atomos Shogun Inferno.

Nun bin ich mir allerdings nicht sicher, was ich benötige, um diese 4K-Raw-Aufzeichnung zu bewerkstelligen.

Welche Software unterstützt es (Win10)?
Welches Aufnahmemedium benötige ich?

Genügt eine HDD? Und welchen Anschluss muss es haben, bzw wo erfahre ich das?

Danke!



Antwort von roki100:

Du musst nur die linse mit dem braunen Zeug schmieren und mit dem Finger "AfD" drüber zeichnen, dann ist alles TipTop in 4k. FullHDFullHD im Glossar erklärt geht aber auch.



Antwort von Amethyst:

roki100 hat geschrieben:
Du musst nur die linse mit dem braunen Zeug schmieren und mit dem Finger "AfD" drüber zeichnen, dann ist alles TipTop in 4k. FullHDFullHD im Glossar erklärt geht aber auch.
Ist bei Dir noch alles im Stübchen? Geh Deinen blinden Hass bekämpfen und lasse friedliche Bürger Bürger sein.








Antwort von Amethyst:

Zum Thema:

Kann ich das verwenden? ATOM X SSDmini 500 GB by Angelbird
https://www.color-light.net/produkt/ato ... angelbird/



Antwort von PowerMac:

Mit einem FPÖ-Rekorder geht es nicht.



Antwort von Alf302:

Wenn das SlashCam-Forum ein Tummelplatz für Polittrolls geworden ist
wird es Zeit Abschied zu nememren



Antwort von roki100:

Alf302 hat geschrieben:
Wenn das SlashCam-Forum ein Tummelplatz für Polittrolls geworden ist
wird es Zeit Abschied zu nememren
Nein nein, wenn das SlashCAM-Forum keine AfD Propaganda (von Klimawandel & Co.) zulässt, dann ist die Zeit für euch abschied zu nehmen.



Antwort von wolfgang:

Wenn die Kamera raw ausgibt musst halt auf raw schalten. Und uber SDISDI im Glossar erklärt ausgeben. Rekorder auf ProResProRes im Glossar erklärt raw stellen und aufnehmen.

Zum Editierten bist defacto noch immer auf Macs angewiesen, und FCPX.



Antwort von rush:

wolfgang hat geschrieben:
Zum Editierten bist defacto noch immer auf Macs angewiesen, und FCPX.
Why?

Edius etwa erlaubt seit 9.40 den Import von ProResProRes im Glossar erklärt Raw. Ob und wie gut das funzt entzieht sich meiner Kenntnis mangels ProResProRes im Glossar erklärt RAW Files und mangels Upgrade auf die 9er.



Antwort von Amethyst:

Ah, danke.
Nein, auf Mac werde ich jetzt nicht umsteigen, habe zu viel auf Microsoft.
Das heißt, Edius kaufen.

Was ist mit dieser Viewer von Sony? Kann man damit auch editieren?
https://www.sonycreativesoftware.com/de ... /rawviewer

Irgendwo habe ich gelesen, auch Atomos habe eine gratis Software. Habe sie allerdings noch nicht gefunden.

Da ich zwar Equipment besitze, aber zu wenig Kenntnis, sind die Ergebnisse besser als mit einer Sony alpha 6400? Weiß das jemand?

Ich bin auch sehr gespannt, wie die Ergebnisse mit meiner AG AF101 und FS100 sind. Ob es da eine Verbesserung gibt. Denn ich habe im Netz so gute HD-Aufnahmen gesehen, dass ich 4K, gerade bei Konzertaufnahmen, wahrscheinlich wegen der Datenmenge nicht einsetzen werde.



Antwort von wolfgang:

rush hat geschrieben:
wolfgang hat geschrieben:
Zum Editierten bist defacto noch immer auf Macs angewiesen, und FCPX.
Why?

Edius etwa erlaubt seit 9.40 den Import von ProResProRes im Glossar erklärt Raw. Ob und wie gut das funzt entzieht sich meiner Kenntnis mangels ProResProRes im Glossar erklärt RAW Files und mangels Upgrade auf die 9er.
Dann lass dir sagen dass die ProResProRes im Glossar erklärt raw Performance in der timeline unterirdisch schlecht ist. Auch mit der neuesten 9.5er Version auf einer durchaus performaten Maschine. Kannst in der Praxis leider kaum nutzen.



Antwort von Amethyst:

wolfgang hat geschrieben:
rush hat geschrieben:


Why?

Edius etwa erlaubt seit 9.40 den Import von ProResProRes im Glossar erklärt Raw. Ob und wie gut das funzt entzieht sich meiner Kenntnis mangels ProResProRes im Glossar erklärt RAW Files und mangels Upgrade auf die 9er.
Dann lass dir sagen dass die ProResProRes im Glossar erklärt raw Performance in der timeline unterirdisch schlecht ist. Auch mit der neuesten 9.5er Version auf einer durchaus performaten Maschine. Kannst in der Praxis leider kaum nutzen.
Soll das heißen, um Proresraw zu nutzen muss man einen Mac haben? Oder habe ich da etwas falsch verstanden?








Antwort von rush:

@wolfgang: Vom hörensagen oder hast du Edius 9.5 selbst in Benutzung mit ProResProRes im Glossar erklärt RAW getestet? Die Workgroup Version hat ja einige Vorteile - insbesondere im Hinblick aufs Playback in der TimelineTimeline im Glossar erklärt bei reduzierter Vorschau-Qualität. Kann mir kaum vorstellen das Edius hier unbrauchbar auf einem potenten System unterwegs ist. Und falls doch liegt es vielleicht ja auch an Apple?! Sie wollen sicher nicht das ProResProRes im Glossar erklärt RAW in der Windows Welt perfomanter läuft als auf dem eigenen Mikrosystem.



Antwort von wolfgang:

Na ich habe ja sowohl die EVA1 und die FS7, die beide am Shogun zu ProResProRes im Glossar erklärt raw aufnehmen können. Und Edius 9.5. ProResProRes im Glossar erklärt RAW kann Edius nicht erst seit 9.5, bei 9.5 ist erst BRAW dazu gekommen (aber noch nicht das 6K Material der Pocket 6K).

Meine ersten Tests haben mich wie gesagt bei PPR nicht überzeugt, aber das war noch nicht mit 9.5.



Antwort von roki100:

Kann man die Kamera und SDISDI im Glossar erklärt RAW Output, nicht mit dem neuen BM Video Assist + BRAW nutzen? Dann ist es doch schneller mit DaVinci Resolve.

Aber gut, hier geht es ja um PRRAW. Ich wollte nur mal erwähnen, dass BRAW in Verbindung mit Video Assist m.M. eine bessere alternative ist.



Antwort von srone:

lass das mal nicht, "rsk" hören, der legt dann erst so richtig los...;-)

lg

srone



Antwort von rush:

@wolfgang: edius spricht prores raw seit 9.40 um genau zu sein... Demnach nutzt du 9.40? Warum noch kein Update auf 9.5 vollzogen?



Antwort von Jott:

srone hat geschrieben:
lass das mal nicht, "rsk" hören
Lass das vor allem mal nicht den Edius_Chris hören!



Antwort von Axel:

rush hat geschrieben:
@wolfgang: Vom hörensagen oder hast du Edius 9.5 selbst in Benutzung mit ProResProRes im Glossar erklärt RAW getestet? Die Workgroup Version hat ja einige Vorteile - insbesondere im Hinblick aufs Playback in der TimelineTimeline im Glossar erklärt bei reduzierter Vorschau-Qualität. Kann mir kaum vorstellen das Edius hier unbrauchbar auf einem potenten System unterwegs ist. Und falls doch liegt es vielleicht ja auch an Apple?! Sie wollen sicher nicht das ProResProRes im Glossar erklärt RAW in der Windows Welt perfomanter läuft als auf dem eigenen Mikrosystem.
Ist ja angeblich dasselbe Debakel mit BRAW. Jede Art von Vorschauqualität, geschweige denn 1/16, bedeutet keine Unterstützung. In den jeweiligen Mutterprogrammen laufen die Dinger in voller Qualität und Echtzeit (und BRAW inoffiziell in Premiere).

Aber interessant mit dem BM Video Assist als BRAW Recorder (wenn’s funktioniert). Ist es nicht so, dass man mit Raw eh in Resolve graden wollen würde und nicht in Edius (oder FCP, was das betrifft).

Und Resolve als NLE ist immer noch unterschätzt.



Antwort von srone:

Axel hat geschrieben:
Und Resolve als NLE ist immer noch unterschätzt.
solange man nicht genug gpu-leistung hat, wird es schwierig, ansonsten rennt das schon sehr gut...;-)

lg

srone



Antwort von Axel:

srone hat geschrieben:
Axel hat geschrieben:
Und Resolve als NLE ist immer noch unterschätzt.
solange man nicht genug gpu-leistung hat, wird es schwierig, ansonsten rennt das schon sehr gut...;-)
Scheinbar eine Binsenweisheit: solange man nicht genug hat ...

Erinnert mich an Depeche Mode’s I just can’t get enough.

Solange man nicht genügend GPU-Leistung hat, ist halt die Frage, ob man über die Performanz dieser modernen Raw-Formate mitreden kann. Wer’s nicht kann, der stehle weinend sich aus diesem Bund?

Die Anforderungen von BRAW und von PRAW sind gar nicht so hoch, und ich höre über Leistung und Stabilität von Resolve eigentlich nur Gutes. Vor allem bietet es - zum reinen Schneiden - auch Proxy. Darüber schütteln Poweruser von Resolve nur mitleidig den Kopf, aber es ist eine Option (und in meinen Augen klüger als 1/16).








Antwort von motiongroup:

zum reinen Schneiden - auch Proxy. Darüber schütteln Poweruser von Resolve nur mitleidig den Kopf, aber es ist eine Option (und in meinen Augen klüger als 1/16).
Absolut nicht warum sollten sie... bis Heute gehen sie entweder über Intermediat oder Proxy, besonders im Austausch bspw für andere Software in anderen Abteilungen selbst dann wenns im Netzverbund von den Servern kommt..



Antwort von rush:

@Axel... Angeblich also? Soso... Also hat das hier von Euch noch gar niemand praktisch ausprobiert unter Edius 9.50 mit ProResProRes im Glossar erklärt Raw?
Aber erstmal nachplappern was irgendwo steht? mhhh
Mag ja ggfs. was dran sein - will ich gar nicht abstreiten - aber besonders bei wolfgang klang es so als hätte er es zumindest selbst ausprobiert... Scheint nun aber doch nicht ganz so zu sein?

Ich selbst bin momentan an dem Punkt mich etwas mehr in Resolve einzufummeln - das liegt aber daran das ich eben auch mit braw unterwegs bin und Resolve das ja bekanntlich nativ "frisst" und es ganz ok perfomed - selbst auf meinem aktuell noch betagteren 4770k.

Edius liegt mir vom Workflow schon noch mehr - allerdings müsste ich jetzt mindestens ~235€ für das Upgrade hinlegen - und würde die Workgroup-Features meiner 8er "verlieren".
Oder aber 435€ für das WG Upgrade berappen - aber das ist mir momentan echt too much da ich nicht ständig Projekte schneide und aktuell erstmal ein Hardware Upgrade bevorsteht.

Und zur Vorschau-Qualität - ich finde das WG Feature hervorragend unter Edius weil man es eben sehr vielfältig an die Hardware anpassen kann und es sehr feine Abstufungen gibt die visuell kaum sichtbar sind.



Antwort von Axel:

@Axel... Angeblich also? Soso... Also hat das hier von Euch noch gar niemand praktisch ausprobiert unter Edius 9.50 mit ProResProRes im Glossar erklärt Raw?
Aber erstmal nachplappern was irgendwo steht? mhhh
Mag ja ggfs. was dran sein - will ich gar nicht abstreiten - aber besonders bei wolfgang klang es so als hätte er es zumindest selbst ausprobiert... Scheint nun aber doch nicht ganz so zu sein? Ich bin kein Edius- Nutzer, aber ich habe PRAW Downloads in FCP mit voller Echtzeit gehabt, während offensichtlich (das ist ein ähnliches Wort wie "anscheinend") Edius Echtzeit erst bei schlechtester Vorschauqualität ermöglicht:


Das offizielle Edius-Video zu BRAW zeigt dasselbe Manko (ungefähr bei vier Minuten, der Cursor schwebt ebenfalls über 1/16):


Sag selbst, ist das nicht Krampf? Und wenn ich lese, was diese Edius-Updates kosten, und dass sie trotzdem auf hochgerüsteten Computern entweder ruckeln oder schwummern ...



Antwort von rush:

@Axel... Das zweite Video ist falsch verlinkt - kann das sein? Da steht nichts von Edius sondern was von Autodesk.

Und zum ersten: sieht in der Tat nicht so dolle aus - allerdings erwähnt er leider nicht welche Version er konkret nutzt.
Möglich das die aktuelle 9.50 WG ja mittlerweile was besser perfomed.

Falls nicht: bleibt einem nichts weiter übrig als entsprechend runterzuschalten. Für den reinen Schnitt ist das ja prinzipiell auch machbar - aber klar: 1/16 sollte nicht das Ziel sein um wirklich Spaß bei der Arbeit zu haben.

Auf der anderen Seite bemüht sich Edius immerhin alle möglichen (RAW)Formate unter einen Hut zu bekommen - wenn scheinbar auch noch mit merklicher Perfomance-Bremse.

Wenn da nicht mehr geht dann wäre das aber in der Tat ein weiterer Grund das mögliche Upgrade in den Hintergrund zu schieben und stattdessen mehr in Resolve rumzumachen sowie ich es ja aktuell auch handhabe.

Kann oder wird Resolve eigentlich ProResProRes im Glossar erklärt RAW Dateien verarbeiten (können?). Nicht das ich da aktuell Bedarf dran habe - aber Mal rein interessehalber gefragt.



Antwort von Axel:

Sorry, hier ist das Video:
https://m.youtube.com/watch?v=2AA7CXwFppg

Wird Resolve PRAW unterstützen? Wäre das nicht nur wichtig zu wissen, nachdem sich herausgestellt hätte, dass es besser als BRAW ist?

Ich würde gerne mal einen Direktvergleich sehen, mit den entsprechenden Argumenten dazu.

Meine persönliche Überlegung, als kleiner Krauter, für den RED und Arri unerschwinglich sind:

Raw? Hätt ich ja schon gern.
Wenn, dann steht schon fest, dass ich es in Resolve möchte.
Da ist ja eine BM (P4k, P6k) naheliegend.
Was mich an denen stört ist, dass es in meinen Augen keine Pockets sind.
Dasselbe gilt auch für, ich sag jetzt mal einfach, Nikon Z6 plus Ninja V (oder BM Video Assist? Faszinierende Alternative).
Allgemein zu viel Peripherie nötig, damit diese Kuh fliegt.
Aufgrund des RED-Patents ist es unwahrscheinlich, dass in absehbarer Zeit eine Kamera PRAW intern haben wird, und wenn das Patent kippt ist, so beknackt das klingt, eine BM Kamera die erste, die es bieten wird (welcher andere Hersteller in dieser Preisklasse hat z.B. ProResProRes im Glossar erklärt als Aufnahme-Codec?).
Dann, und vermutlich nicht früher, wird Resolve PRAW können.
Sollte wider Erwarten PRAW in diesem Preissektor der Renner schlechthin werden, dann wird Resolve es eine Woche später können.
Umso wichtiger würde die Frage nach den jeweiligen Vor- und Nachteilen.



Antwort von dosaris:

Axel hat geschrieben:

Aufgrund des RED-Patents ist es unwahrscheinlich, dass in absehbarer Zeit eine Kamera PRAW intern haben wird, und wenn das Patent kippt ist, so beknackt das klingt, eine BM Kamera die erste, die es bieten wird
nur ma so zum Verständnis:

was PRAW, Braw, XYZraw ausmacht ist doch vorwiegend der (beliebig definierte) Adressraum
und eine definierte LUT?!

ist sowas Patent-fähig?

hat doch keine "Erfindungshöhe" ?!
dto Datenformat, ist einfach nur willkürlich.

strange



Antwort von Jott:

Das Red-Patent beschreibt komprimierte kamerainterne raw-Aufzeichnung.

Das zu umgehen ist die Herausforderung.

Blackmagic hat einen Trick gefunden (kein ganz "richtiges" raw), andere setzen auf externes Recording und irgendwelche Module zum Ansetzen.

Apple versucht, das Patent anzufechten.



Antwort von roki100:

Also ich finde, BRAW, PRAW, ZRAW...alles gleich, ein CodecCodec im Glossar erklärt, der sich wie RAW verhält, aber kein RAW ist (was auch egal ist, weil sich ja wie RAW verhält und welche Bildinformationen dabei verloren gehen, weiß man ja auch nicht so genau...). Das eine ist von BMD, das andere von Apple und das dritte von Chinesen.
ZRAW ist also BRAW auf Chinesisch, und beide von PRAW kopiert. Nur die Namen und die Verpackung ist anders, doch der Inhalt ist gleich, mit gleiche Zutaten, vll. mit weniger Salz oder mehr Pfeffer. Und wenn sich der Kunde damit zufrieden gibt, dann gibt es bald ganz viele RAWs, wie Suppe Tütchen in den Supermärkte Schränke, von verschiedene Hersteller (Maggi & Co), was ja gut schmecken kann, aber etwas anders ist als das, was man in einem gutem Restaurant vom Herrn Koch (C)DNG... als Suppe serviert bekommt.



Antwort von wolfgang:

rush hat geschrieben:
@wolfgang: edius spricht prores raw seit 9.40 um genau zu sein... Demnach nutzt du 9.40? Warum noch kein Update auf 9.5 vollzogen?
Wieso glaubst das?








Antwort von Funless:

roki100 hat geschrieben:
Also ich finde, BRAW, PRAW, ZRAW...alles gleich, ein CodecCodec im Glossar erklärt, der sich wie RAW verhält, aber kein RAW ist (was auch egal ist, weil sich ja wie RAW verhält und welche Bildinformationen dabei verloren gehen, weiß man ja auch nicht so genau...). Das eine ist von BMD, das andere von Apple und das dritte von Chinesen.
ZRAW ist also BRAW auf Chinesisch, und beide von PRAW kopiert. Nur die Namen und die Verpackung ist anders, doch der Inhalt ist gleich, mit gleiche Zutaten, vll. mit weniger Salz oder mehr Pfeffer. Und wenn sich der Kunde damit zufrieden gibt, dann gibt es bald ganz viele RAWs, wie Suppe Tütchen in den Supermärkte Schränke, von verschiedene Hersteller (Maggi & Co), was ja gut schmecken kann, aber etwas anders ist als das, was man in einem gutem Restaurant vom Herrn Koch (C)DNG... als Suppe serviert bekommt.
Wie wichtig es offenbar für das Ego mancher Leute ist welches "RAW" sie benutzen finde ich echt erstaunlich.



Antwort von Axel:

ZRAW ist also BRAW auf Chinesisch, und beide von PRAW kopiert. Nur die Namen und die Verpackung ist anders, doch der Inhalt ist gleich, mit gleiche Zutaten, vll. mit weniger Salz oder mehr Pfeffer. Und wenn sich der Kunde damit zufrieden gibt, dann gibt es bald ganz viele RAWs, wie Suppe Tütchen in den Supermärkte Schränke, von verschiedene Hersteller (Maggi & Co), was ja gut schmecken kann, aber etwas anders ist als das, was man in einem gutem Restaurant vom Herrn Koch (C)DNG... als Suppe serviert bekommt. Naja. Würd ich an deiner Stelle auch sagen ;-)

Mir ist auch egal, welcher Buchstabe davor steht, solange ich das Zeug bearbeiten kann.



Antwort von roki100:

Aber aber aber... das ist die wahre Wahrheit ;)



Antwort von srone:

roki100 hat geschrieben:
Also ich finde, BRAW, PRAW, ZRAW...alles gleich, ein CodecCodec im Glossar erklärt, der sich wie RAW verhält, aber kein RAW ist (was auch egal ist, weil sich ja wie RAW verhält und welche Bildinformationen dabei verloren gehen, weiß man ja auch nicht so genau...). Das eine ist von BMD, das andere von Apple und das dritte von Chinesen.
ZRAW ist also BRAW auf Chinesisch, und beide von PRAW kopiert. Nur die Namen und die Verpackung ist anders, doch der Inhalt ist gleich, mit gleiche Zutaten, vll. mit weniger Salz oder mehr Pfeffer. Und wenn sich der Kunde damit zufrieden gibt, dann gibt es bald ganz viele RAWs, wie Suppe Tütchen in den Supermärkte Schränke, von verschiedene Hersteller (Maggi & Co), was ja gut schmecken kann, aber etwas anders ist als das, was man in einem gutem Restaurant vom Herrn Koch (C)DNG... als Suppe serviert bekommt.
genauso könnte man es darstellen...;-), aber eben muss x-raw deswegen nicht bedingt schlechter sein wie c-dng, aber womöglich besser wie prores 10 bit bei selber daten rate? da fängt schon was an spannend zu werden...;-)

lg

srone



Antwort von roki100:

srone hat geschrieben:
genauso könnte man es darstellen...;-), aber eben muss x-raw deswegen nicht bedingt schlechter sein wie c-dng, aber womöglich besser wie prores 10 bit bei selber daten rate? da fängt schon was an spannend zu werden...;-)
;))

Sage ich doch, wie die Suppe aus Supermärkten, die nicht unbedingt schlecht schmecken.

Datenrate hin und her, ich bevorzuge mehr Bildinformationen, auch dann wenn ich die unterschiede kaum sehe, außer bei 200-300% Zoom. ;)

RAW geht ja aber noch, spannender finde ich das mit 4K, 8K usw. Statt besseres K, wollen viele mehr K, damit das weniger K, besser wird, und das bessere dann sieht, wenn man mindestens 1 bis 2m vom 50>" Bildschirme entfernt ist...Und das man vll. digital nachträglich 200-300% näher zoomen kann. ;)

Interessant wie es weiter geht. Denn irgendwann kann es ja nicht mehr als XK geben, weil heute gekaufte teuere Cine linsen, nur begrenzt K auflösen können...?



Antwort von rush:

wolfgang hat geschrieben:
rush hat geschrieben:
@wolfgang: edius spricht prores raw seit 9.40 um genau zu sein... Demnach nutzt du 9.40? Warum noch kein Update auf 9.5 vollzogen?
Wieso glaubst das?
Weil DU etwas weiter oben hier im Thread schreibst:

"Meine ersten Tests haben mich wie gesagt bei PPR nicht überzeugt, aber das war noch nicht mit 9.5.".

Demnach hast du PRAW noch nicht mit der 9.50 getestet - was gibt es da jetzt falsch zu verstehen?
Wenn sich die Verhältnisse mittlerweile geändert haben - lass uns gern daran teilhaben. Aber dieses "Hokus-Pokus" Getue bringt doch niemanden was.

Wenn du nun mittlerweile auf die 9.50 upgedatet haben solltest freue ich mich (und andere sicher auch) über reale Erfahrungen aus Deiner Timeline... auch wenn sie weiterhin negativ ausfallen sollten.



Antwort von Onkel Danny:

Also bis auf die FS700 wird eine Aufnahme in Praw, falls es überhaupt geht.
Wenig Sinn ergeben.

Denn die FS100 und die AG AF101 geben doch gar kein Raw raus.
Hier würde das umgehen vom internen CodecCodec im Glossar erklärt höchstens beim Schnitt einen kleinen Vorteil bringen,
mehr aber leider nicht.

Es gibt aber auch Recorder die CDNG aufnehmen können, wenn es universell sein soll, würde ich das FormatFormat im Glossar erklärt empfehlen.
Oder wenn es kein Raw sein muss, dann DNXHD/HR oder Prores.

greetz



Antwort von wolfgang:

rush hat geschrieben:
wolfgang hat geschrieben:


Wieso glaubst das?
Weil DU etwas weiter oben hier im Thread schreibst:

"Meine ersten Tests haben mich wie gesagt bei PPR nicht überzeugt, aber das war noch nicht mit 9.5.".

Demnach hast du PRAW noch nicht mit der 9.50 getestet - was gibt es da jetzt falsch zu verstehen?
Wenn sich die Verhältnisse mittlerweile geändert haben - lass uns gern daran teilhaben. Aber dieses "Hokus-Pokus" Getue bringt doch niemanden was.

Wenn du nun mittlerweile auf die 9.50 upgedatet haben solltest freue ich mich (und andere sicher auch) über reale Erfahrungen aus Deiner Timeline... auch wenn sie weiterhin negativ ausfallen sollten.
Ich hatte doch nirgends geschrieben dass ich noch nicht auf 9.5 gegangen wäre - DARAUF bezog sich meine Verwunderung.

Aber wie du meinst.



Antwort von rush:

Wäh?

Das du nun auf 9.5 - Check.... ok.

Warum Deine bisherigen ProResProRes im Glossar erklärt RAW Tests aber nicht auch auf der aktuellsten Version beruhen ( oder war das wieder anders gemeint?!) erklärt sich mir weiterhin nicht. Denn rein hypothetisch könnte die neuere Version doch besser perfomen als Dein "vor 9.5er Stand".

Sei es drum - müßig Mal wieder hier *lol

Ich bleibe vorerst eh bei braw ;-)









Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ...-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Atomos Shogun 7 Update ermöglicht Aufnahme von DCI 4Kp60 ProRes RAW mit Sony FX6
Neue Nikon Z7 II nimmt mit Atomos Ninja 4Kp30 ProRes RAW auf - gegen Aufpreis
Atomos: Firmwareupdate für Ninja V bringt ProRes RAW für Olympus OM-D E-M1X und E-M1 Mark III
Panasonic S1-S5 - Firmware-Updates sind da - Jetzt mit ProRes Raw
Avid ProRes RAW Support nach langer Wartezeit nun umgesetzt
Atomos: Neue Firmware 10.55 für Ninja V bringt ProRes RAW ISO Metadaten
Panasonic S1H und ProRes Raw: Metadaten-Felder wie ISO, Belichtung, WB ... in FCPX anzeigen
ProRes Raw wie war das?
Atomos Shogun 7 Update: ProRes RAW Aufnahme mit Sonys FX9 jetzt verfügbar
Petition für ProRes RAW in Resolve
Sony A7S III - Atomos Ninja V Update für ProRes RAW Aufzeichnung ist da
Atomos kündigt ProRes RAW Unterstützung für Olympus an
Nikon ProRes RAW Teaser
Slashcam Nikon Z6 Prores RAW test?
Nikons spiegellose D5 Alternative im Anflug - 8K Video und interne ProRes RAW Aufnahme?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom