Logo Logo
/// 

Panasonic 4k nicht compatibel mit Sony 4k Camcorder



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD-Forum

Frage von trumpet:


Bitte hat jemand Erfahrung,ob man mit einer SONY FDR AX 53 Kamera 4K Videos auf einer PANASONIC HC VX 878 4K Videos abspielen kann bzw.umgekehert



Antwort von trumpet:

trumpet hat geschrieben:
Bitte hat jemand Erfahrung,ob man mit einer SONY FDR AX 53 Kamera 4K Videos auf einer PANASONIC HC VX 878 4K Videos abspielen kann bzw.umgekehrt?




Antwort von cantsin:

Warum soll das gehen? Und warum sollte man das willen?








Antwort von prime:

Gut möglich das es geht, aber sehr wahrscheinlich das es nicht geht. Nach AVCHDAVCHD im Glossar erklärt gab es so weit ich weiß keinen Herstellerübergreifenden Standard/Spezifikation die eine Kompatibilität garantiert. Auch wenn beide nur simples H264 aufzeichnen, bei Hardwaredecodern gibt es sehr sehr fixe Regeln und Grenzen. Dazu kommt dann noch wenn Herstellerspezifische Metadaten auf der Karte vorhanden sein müssen damit die Kamera die Clips überhaupt sieht und versucht abzuspielen.



Antwort von Jott:

cantsin hat geschrieben:
Und warum sollte man das wollen?
Das ist die spannende Frage! :-)

Und obendrein: wieso ein Forum fragen und nicht einfach selbst eine Karte aus Kamera 1 in Kamera 2 stecken und gucken, was passiert?



Antwort von trumpet:

Ich frage deshalb,da ich zum Abspielen meiner Sony 4K Kamera eine billige Abspielmöglichkeit brauche u. beim Kaufen einer Panasonic Kamera (Internet) od.
(Willhaben) nicht herumprobieren kann.Da mir übrigens eine sehr wervoller 4k SONYCAMCORDER beim Anschauen über HDMIHDMI im Glossar erklärt am Fernseher die Camera eingegangen ist.
Heutzutage ist ja jegliche Reperatur schon unrentabel-leider!
Oder weiß jemand für 4K Aufnahmen einen VIDEOCASSETTE RCORDER wie etwa der SONY GV-HD700 für HD Aunahmen?



Antwort von Jott:

Okay …



Antwort von MK:

Wertvolle Camcorder die durch Anschauen von Videos am TV kaputt gehen. Im anderen Thread eine teure Grafikkarte die durch den Anschluss von 3 Monitoren angeblich überlastet wurde und deswegen für die Bildausgabe ein Bauernopfer in Form eines nicht mehr so wertvollen Modells benutzt werden soll.

Ich glaube die Geräte üben den Aufstand :-)



Antwort von cantsin:

Hier ist offenbar jemand unterwegs, der noch aus der alten Camcorder-Videoamateur-Zeit kommt, in der aufgenommene Videos direkt von der Kamera am TV abgespielt wurden.

An den TO: Wenn Du ein 4K-TV für Deine 4K-Aufnahmen hast, hat dieses mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eine USB-Buchse und kann 4K-Videodateien von USB-Sticks abspielen. Diesen Weg solltest Du gehen, da die Micro-HDMI-Buchsen von kleinen Camcordern in der Tat nicht sehr robust und nicht für häufiges Stöpseln ausgelegt sind, und ein defekter HDMI-Port im schlimmsten Fall auch den (Mainboard-) Tod der Kamera bedeuten kann.



Antwort von Jott:

Könnte es sein, dass er keinen Computer hat? Dann wäre der Weg zum USB-Stick verbaut.



Antwort von cantsin:

Jott hat geschrieben:
Könnte es sein, dass er keinen Computer hat? Dann wäre der Weg zum USB-Stick verbaut.
Dann genügt es, die SD-Karte des Camcorders in einen USB-SD-Kartenleser zu stecken, und den Kartenleser ins TV.

- So oder so ist es aber eine gute Idee, Sicherheitskopien der Videoaufnahmen von der SD-Karte zu ziehen.


Wir hatten hier ja im Forum schon öfter solche scheinbar seltsamen Fragen, bei denen sich herausstellte, dass Leute mit ihren heutigen Kameras alte VHS- und MiniDV-Gewohnheiten nahtlos fortsetzen und Speicherkarten 1:1 wie Videobänder behandeln.



Antwort von Jott:

Stimmt, wäre einen Versuch wert.








Antwort von trumpet:

Vorerst vielen Dank für alle Vorschläge,auch mit dem USB Stick u. Kartenleser habe ich nur jeden einzelnen Clip extra abspielen können.
Zum schneiden eines Filmes brauche ich unbedingt um den Rhytmus des Ablaufes zu bestimmen ,einen durchgehenden filmischen Eindruck.
Ich spreche von einer Zeit wo ich mit SUPER 8 FILM eine Kamera kaufen konnte gleich ob in INDIEN oder USA es war immer SUPER 8 und überall genormt.
Heute ist offensichtlich K4 selbst zw.2 japanischen Firmen schon mit verschiedenen Recordern wiederzugeben.Ist das Fortschritt?
Oder weiß jemand eine Möglichkeit ,daß bei einem USB Stick die Szenen durchgehend abgespielt werden?



Antwort von Jott:

trumpet hat geschrieben:
Zum schneiden eines Filmes brauche ich unbedingt um den Rhytmus des Ablaufes zu bestimmen ,einen durchgehenden filmischen Eindruck.
Wenn du also doch einen Rechner mit Schnittprogramm hast - sonst kannst ja nicht schneiden - sind alle deine Fragen doch irgendwie sinnlos?
Denn dort wirfst du einfach alle importieren Clips hintereinander in die TimelineTimeline im Glossar erklärt und hast, was du willst.



Antwort von cantsin:

Jott hat geschrieben:
Wenn du also doch einen Rechner mit Schnittprogramm hast - sonst kannst ja nicht schneiden
Ältere Semester sind ja häufig noch mit Systemen wie Casablanca unterwegs...



Antwort von trumpet:

Nun ,mit Computerbildschirm zum genauen betrachten von wertvollen Naturaufnahmen hab ich Probleme,da ich die 4 K Schärfe beim Scnittprogramm immer reduzieren muß.
Daher habe ich im Keller einen Beamer der mir bei starker Vergrößerung auf Leinwand bei Projektion vom Computer eine einzige Enttäuschung ist.
Deswegen habe ich beim HD VIDEOSYSTEM den sehr guten SONY GV-HD 700 RECORDER verwendet.
Leider gibt es so einen 4K RECORDER von SONY nicht,da man ja die Filme jetzt am Handy schneiden wird.
Je kleiner desto besser.Nein Danke!



Antwort von r.p.television:

Also heute ist es leichter denn je, seine Filme irgendwo vorzuführen oder anzusehen.
Meist reicht dafür ein USB-Card-Reader, ein USB-Stick, eine Festplatte. Früher musste man dafür Projektor, Videorekorder, Kabel etc. ankarren und anstöpseln und hatte trotzdem in der Regel eine grottige Qualität.
Aber man muss sich mit den Basics heutiger Abspieltechnologien, Codecs, Medien etc. auseinandersetzen. Sonst macht das keinen Sinn.
Ich habe auch angefangen Filme zu schneiden am Klebetisch mit S8. Und dann mit Videomischpult mit 2 Playern und einem Rekorder etc. Die Technik hat sich ständig verändert, aber vorallem auch verbessert. Aber man muss halt am Ball bleiben.

EDIT:
Die heutigen Smart-TVs sind für gewöhnlich Allesfresser bei Videoformaten. Man darf natürlich nicht erwarten, dass die ProResProRes im Glossar erklärt oder andere 10bit-Formate abspielen. Und manchmal schlucken die die Tonspur nicht. Aber was aus den normalen Camcordern kommt, wird ohne Probleme wiedergegeben. Und direkt von der Speicherkarte werden normalerweise alle Dateien in numerischer Reihenfolge nonstop abgespielt. Beim Filewechsel natürlich mit einer kleinen Unterbrechung bzw einem kurzen Bildhänger, aber man muss nichts machen.
Ohne PC wird es einem aber kaum gelingen eine durchgehende Datei zu generieren, die sauber ohne Unterbrechung abgespielt werden kann.



Antwort von Jan:

Es ist eigentlich ganz einfach, man wandelt die AVCHDAVCHD im Glossar erklärt Daten in stinknormales MP4 FHD-Material mit brauchbarer Datenrate. Dafür muss man oft gar kein Programm kaufen, dass kann auch Freeware direkt teilweise live vom Computer zum eigenen Computer. Wer einen Sony oder Panasonic TV hat, muss gar nichts wandeln, es sind ja die AVCHD-Entwickler. Samsung und Philips müssten halt Lizenzgebühren erwerben und wollten das Material halt nicht direkt über USB-Stick abspielen. Direkt mit der Kamera über HDMIHDMI im Glossar erklärt angeschlossen ging schon, ist aber ziemlich umständlich.

Wenn man eine Speicherkarte so einrichten möchte, sodass beide Firmen die anderen Aufnahmen in der Kamera lesen können, ist das wahrscheinlich möglich, wenn man die Dateistruktur beider Firmen sich genauer anschaut. Im welchen Ordner sind die Hauptdateien und welchem Ordner sind die Hilfsdateien. Wird aber kaum jemand getestet haben, weil man beide Kameras der Konkurrenten dahaben muss und der Sinn ist auch selten nicht wirklich da wie hier schon geschrieben, dass wirklich so umsetzen zu wollen.



Das Ganze erinnert mich an eine Nachfrage aus der vorletzten Woche. Da wollte ein Mann auch mit Gewalt DVD-Rohlinge kaufen für Omas aktuellen Smart-TV und einfachen DVD-Player. Ist kompletter Quatsch das so umzusetzen, vorallen, weil bei ihm meist aktuelle Videos von Handys mit FHD und UHD-Auflösung dort drauf gebrannt werden sollten, was so auch so nicht funktioniert.



Antwort von prime:

Der TE hat 4K Material, kein AVCHD.



Antwort von Jan:

Upps, das habe ich überlesen. Sony hat ein eigenes 4K-Format, das funktioniert dort nicht, Pana macht MP4. Oder man wandelt das Sony Material in MP4 4K per Software, ob das aber Sinn macht, ist die nächste Frage.



Antwort von trumpet:

Kann mir jemand eine Mediabox empfehlen ,mit der man die Sony 4K (XAVC S )Filme mit der Speicherkarte abspielen kann?








Antwort von trumpet:

trumpet hat geschrieben:
Kann mir jemand eine Mediaplayer empfehlen ,mit der man die Sony 4K (XAVC S )Filme mit der Speicherkarte abspielen kann?





Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Panasonic HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10 - 4K Camcorder kompakt und komplett?
Neue 4K-Camcorder von Panasonic HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10
Panasonic 10-25mm f1.7 - gut geeignet für Pocket 4K?
Panasonic S1 und S1R im Anflug: Mehr als 4K 60P?
lohnt sich panasonic g7, wenn man KEIN 4k nutzen will?
Panasonic FZ1000 bald Firmware Update mit 24p für 4K auf Eoshd
Panasonic FZ1000 4k für 800 Mäuse
Panasonics GH 4K schon Ende Februar für unter 2K?
Panasonic stellt 20" 4K Tablet vor: Toughpad 4K UT-MB5
Panasonic auch mit 4K Henkel-Designstudie zur CES
Panasonic stellt 20 Zoll 4K Tablet vor
sony camcorder
Panasonic Camcorder nicht als USB-Webcam nutzbar, oder?
Premiere Elements 14: Panasonic Mini-DV-Camcorder wird nicht angezeigt
Camcorder: Sony DCR-HC40 vs. Panasonic NV-GS120EG
Camcorder Sony FDR AX700 vs. Panasonic Lumix GH5, GH5s oder Alternativvorschlag
Kaufberatung - Mittelklasse Camcorder oder doch DSLR/M? Canon/Panasonic/Sony!? bis 1000€
Problem mit Firewire und Panasonic miniDV Camcorder
Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?
JVC GY-HC550E 4K ENG Hand-Held camcorder vs Panasonic AG-CX350 Profi Camcorder
Verlorene Frames mit Sony Camcorder
Sony Camcorder mit guter Bildstabilisierung gesucht
Sony, Canon, Panasonic und Nikon locken mit Cashback-Aktionen
Welche Kamera? Sony Alpha 7 III, Panasonic GH5, Panasonic GH5s oder Fujifilm XT?
Sony stellt drei kompakte 4K-HDR-Camcorder mit S-Log3 vor (PXW-Z90 u.a.) // IBC 2017
Sony HDR-Fx1e wird mit Firewire nicht unter Windows 10 erkannt! Hilfe!

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufberatung
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom