Logo Logo
/// 

Panasonic 10-25mm f1.7 - gut geeignet für Pocket 4K?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Blackmagic Cinema / Production Camera 4K / URSA (Mini) uä.-Forum

Frage von cantsin:


Auf DPreview stehen JPEG- und RAW-Testfotos, die mit dem neuen Panasonic 10-25mm f1.7 gemacht sind:
https://www.dpreview.com/samples/701971 ... le-gallery

Mich interessierte, inwieweit das Objektiv (Panasonic-typisch) auf elektronische Entzerrung hin konstruiert ist und habe deshalb alle RAWs ohne Geometriekorrektur in RawTherapee entwickelt.

Hier ein Vergleich von DPReviews JPEGs mit Software-Geometriekorrektur und der RAW Therapee-JPEGs ohne:

01.jpg
21mm, korrigiert (DPreview)
01-rt.jpg
21mm, unkorrigiert (RawTherapee)

02.jpg
10mm, korrigiert (DPreview)
02-rt.jpg
10mm, unkorrigiert (RawTherapee)

03.jpg
10mm, korrigiert (DPreview)
03-rt.jpg
10mm, unkorrigiert (RawTherapee)

04.jpg
25mm, korrigiert (DPreview)
04-rt.jpg
25mm, unkorrigiert (RawTherapee)

05.jpg
10mm, korrigiert (DPreview)
05_rt.jpg
10mm, unkorrigiert (RawTherapee)

Bin positiv überrascht! Die Software-Geometriekorrekturen halten sich sehr in der Grenze, das Objektiv ist IMHO gut optisch korrigiert. Daher sollte es sich an der BM Pocket 4K (und anderen MFT-Kameras ohne elektronische Geometriekorrektur) gut schlagen.



Antwort von iasi:

Danke für den Test.

Interessante Linse.

Leider mit 690 g nicht ganz leicht.

Bei 10mm wird zwar schon merklich in der Kamera hingebogen, aber es scheint sich in Grenzen zu halten - zumal für 10mm.



Antwort von mash_gh4:


Interessante Linse.
Leider mit 690 g nicht ganz leicht.

auch der stolze preis unterscheidet sich ein wenig von den üblichen kit zooms. ;)





Antwort von rush:

Hatte das Teil denn schonmal jemand in der Hand?

Mir ist die Arbeitsweise bzw. das Verhalten der manuellen Fokussierung noch nicht ganz klar... Es gibt da diesen typischen retro Switch um von AF auf MF zu wechseln... Soweit - so gut.

Doch was passiert dann? Einerseits lese ich von Focus by Wire (wie gehabt) - in anderen Reviews werden beinahe echte "hard stops" erwähnt - in wieder anderen Hands On wird von eher "soften Stops" geschrieben... Also das es wohl ein leichtes Feedback gibt aber der Ring weiterdreht.

Ob der MF linerar oder geschwindigkeitsabhängig agiert bzw ob es kameraabhängig ist erschließt sich mir auch nicht - insbesondere an Kameras wie der P4K wäre das ja interessant zu wissen weil man dort kaum/Keine Settings für angesetzte Linsen hat (oder doch? Habe keine nativen AF MFT Gläser...).

Auch stand irgendwo das es nicht parfokal sei...

Hat jemand bereits valide Infos bezüglich des manuellen Fokusses und der Parfokalität die über die von mir flüchtig quergelesene Kaffeesatzleserei hinausgehen? ;-)



Antwort von ksingle:

Mag sicher ein tolles Objektiv sein. Wenn ich jedoch den Preis sehe, bevorzuge ich dann lieber meine nicht nur deutlich lichtstärkere sondern obendrein auch noch preiswertere Kombi "Speedbooster und Canon 16-35mm, f2.8". Ich lande dann bei BlendeBlende im Glossar erklärt 1.8 und spare jede Menge Geld.

Ergebnis - siehe Foto.



Antwort von MrMeeseeks:



Ergebnis - siehe Foto.

Das sieht schon in der geringen Auflösung grauenhaft aus. Zeig doch mal paar Bilder bei voller Auflösung.

Mal davon abgesehen wiegt das Objektiv allein schon mehr als das 10-25mm



Antwort von ksingle:



Das sieht schon in der geringen Auflösung grauenhaft aus. Zeig doch mal paar Bilder bei voller Auflösung.

Mal davon abgesehen wiegt das Objektiv allein schon mehr als das 10-25mm

Es lebe die Höflichkeit.

...und beim Gewicht solltest Du Dich richtig informieren.



Antwort von panalone:

Hatte das Teil denn schonmal jemand in der Hand?

Ja, ich habe schon eins im Einsatz. Beim Umstellen verhält es sich so wie du bei "Soft Stops beschreibst" es gibt ein deutliches haptisches Feedback, allerdings lässt sich der Ring dann weiterdrehen. Ich denke, dass ist konstruktionsbedingt so.



Antwort von MrMeeseeks:



Das sieht schon in der geringen Auflösung grauenhaft aus. Zeig doch mal paar Bilder bei voller Auflösung.

Mal davon abgesehen wiegt das Objektiv allein schon mehr als das 10-25mm

Es lebe die Höflichkeit.

...und beim Gewicht solltest Du Dich richtig informieren.

Ach du hast die ganze alte Gurke, also die erste Version? Ja dann ist das Objektiv leichter, mit Speed Booster wiederum aber schwerer. Mal davon abgesehen dass das Objektiv auch schon ohne Speed Booster optisch nicht annähernd die Abbildungsleistung des 10-25 erreicht. Klemmt man dann noch einen Booster davor (welche dafür bekannt sind vor allem Ultraweitwinkel noch zu verschlimmern) dann kommt eine Kombination dabei raus die zumindest für mich unbrauchbar wäre.

Naja jeder hat da andere Ansprüche.



Antwort von rush:


Hatte das Teil denn schonmal jemand in der Hand?

Ja, ich habe schon eins im Einsatz. Beim Umstellen verhält es sich so wie du bei "Soft Stops beschreibst" es gibt ein deutliches haptisches Feedback, allerdings lässt sich der Ring dann weiterdrehen. Ich denke, dass ist konstruktionsbedingt so.

Danke dafür - aber schade das Du die anderen Punkte nicht auch aufgegriffen hast die mich interessiert hatten.

Ist der MF linear oder geschwindigkeitsahängig? Oder lässt es sich via Kamera verstellen - wenn ja, an welcher?
Wie ist es um die Parfokalität bestellt? Hält das Glas im MF-Modus die Schärfe wenn man bei 25mm auf etwas fokussiert und dann nach 10mm aufzieht?



Antwort von Darth Schneider:

Jungs ?
1700 € wirklich ?
Für mein Budget ist schon das Olympus 12—100mm mit über 1000 €, oder das Panasonic 12—60 für 800 € weit über der Schmerzgrenze..
Meine Frau würde mich notschlachten lassen, wenn ich nur frage...
Sorry für die Abweichungen vom Thema.
Wie schlecht ist dann eigentlich wirklich so ein (für mich ) einigermassen günstiges altes Panasonic 14—140 an der 4K Pocket ??
Gruss Boris



Antwort von panalone:

Danke dafür - aber schade das Du die anderen Punkte nicht auch aufgegriffen hast die mich interessiert hatten.

Ist der MF linear oder geschwindigkeitsahängig? Oder lässt es sich via Kamera verstellen - wenn ja, an welcher?
Wie ist es um die Parfokalität bestellt? Hält das Glas im MF-Modus die Schärfe wenn man bei 25mm auf etwas fokussiert und dann nach 10mm aufzieht?

Der MF ist linear. Bei der BMPCC 4K kann man beim MF kameraseitig nichts verstellen, weiß nicht wie es bei der GH5 etc. ist.
Das Glas ist erstaunlich parafokal, es lässt sich sehr gut damit arbeiten. Habe noch die beiden Fuji Cinezooms für die Pocket aber im Moment ist das meine Lieblingslinse.



Antwort von shellbeach:

Evtl. falscher Thread aber passt zur Frage von Rush.

Kann es sein, dass man an der GH5 den Fokusring linear oder Non-linear stellen kann? Für die G9 ist das hier bei 2:58 beschrieben:
https://youtu.be/72QmhkcrQNY

An meiner GH5 habe ich den Menüpunkt jedenfalls auf die schnelle nicht gefunden (mit Olympusobjektiv) Vielleicht erscheint der auch erst bei angesetztem 10-25 Objektiv.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Blackmagic Cinema / Production Camera 4K / URSA (Mini) uä.-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Panasonic Lumix DC-FZ82 für Landschaftsaufnahmen geeignet?
Panasonic: Weltweit lichtstärkstes, videoafines Leica DG Vario-Summilux F1.7 / 10-25mm für MFT - 10 Bit V-Log Update ink
SLR Magic 25mm T0.95 Hyperprime Cine III Lens vs. Nokton 25mm II
Panasonic 25mm 1.7 wie staub entfernen?
Zacuto Polaris Baseplate-System für Blackmagic Pocket 4K, Panasonic GH5, Sony A7III u.a.
Neue Panasonic 4K Kameras und MFT-Objektive - GX8, FZ300 und 25mm/f1,7
Blackmagic Pocket Batteriegriff: 2 Stunden Strom für die Pocket Cinema Camera 4K // NAB 2019
Panasonic AVCHD MAC gut anschauen ? + shot mark
Lichtstarkes Weitwinkel-Zoom für MFT -- Leica DG Vario-Summilux 10-25mm F1.7 // Photokina 2018
Neues SLR Magic CINE Prime 25mm F1.4 für (F)E-Mount ab Mai // NAB 2017
Arlt PC für Schnitt geeignet ?
Videokamera geeignet für Bühnenlicht ?
Laptop für Avid MC geeignet?
Camcorder geeignet für das Bühnenlicht
Ist dieser Laptop für Videobearbeitung geeignet?
externe USB-Festplatte für Videobearbeitung geeignet?
MCE 2005 für DVB-T Radio geeignet?
Teleskop-Arm auch für Salzwasser geeignet ?
kaufberatung: Ein altes Richtmikrofon für Dialoge geeignet?
Sony HXR NX5R für Brillenträger nicht geeignet
Dynamikumfang: RAW vs LOG: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K vs Panasonic GH5S
Ist das Weitwinkel ZEISS Otus 1.4/28 für Filmaufnahmen geeignet?
Canon Power Zoom Adapter PZ-E1 für Cine Kameras geeignet?
DJI Ronin-S und Panasonic GH5S - wie gut ist der Einhand-Gimbal Ronin-S im leichten Setup? Teil 2
WD MyPassport Ultra metal 2TB USB3 nicht für Videoschnitt geeignet?
Funktioniert der DJI Ronin SC mit Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K und Panasonic S1?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
18-22. September / Münster
Filmfestival Münster
19-22. September / Bremen
Filmfest Bremen
22. September / Essen
Essener Video Rodeo | Kurzfilme aus dem Ruhrgebiet
4-5. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
alle Termine und Einreichfristen


update am 17.September 2019 - 18:02
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*