Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Infoseite // Nvidia RTX 6000 mit 48 GB Speicher und 8 Pin Stromanschluss kostet 7349 Dollar



Newsmeldung von slashCAM:



Einige US-Händler listen nun schon die Ada-basierte RTX 6000 Grafikkarte. Hierbei handelt es sich um ein Workstation-Modell, das auf der gleichen Architektur wie die GeF...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Nvidia RTX 6000 mit 48 GB Speicher und 8 Pin Stromanschluss kostet 7349 Dollar


Space


Antwort von Jörg:

Die alte RTX A6000 hatte übrigens eine Preisempfehlung von 4.649 Dollar und besitzt ebenfalls 48 GB RAM mit 768 GB/s Anbindung. Wer "nur " viel CUDA-Speicher sucht, kann hierin vielleicht eine günstige Alternative entdecken. ahh ja; günstige Alternative...

Space


Antwort von medienonkel:

"Für die Videobearbeitung dürften 24 GB GPU RAM meistens ausreichend sein.."

Was auch immer hier mit Videobearbeitung gemeint ist. Für Schnitt und bisl chi chi im 4K Bereich reichen auch 8 GB VRam locker.

Bei KI Anwendungen kann man die gefürchteten OOM Fehler oft mit einer nach oben korrigierten, vom Nutzer festgelegten Page File abfangen.

Space


Antwort von MK:

Alleine schon für die Verwechslungsgefahr bei der Modellbezeichnung sollen denen in der Nvidia-Zentrale alle Stromstecker an den Karten abschmoren...

Space


Antwort von Tscheckoff:

MK hat geschrieben:
Alleine schon für die Verwechslungsgefahr bei der Modellbezeichnung sollen denen in der Nvidia-Zentrale alle Stromstecker an den Karten abschmoren...
Ja. Das gleiche ist schon mit RTX 4000 und RTX A4000 passiert. Ist auch schon recht nah aneinander - Aber noch eher klar unterscheidbar.
Wieso die neue 6000er nicht einfach auch ADA6000 oder L6000 (für Lovelace) genannt wurde, frag ich mich auch.
Aber ist wohl das Ziel - Die Hersteller / System-Builder können groß RTX 6000 schreiben (und im Kleingedruckten darf man suchen was es jetzt für eine ist ^^).

Space


Antwort von bennik88:

Ein Davinci Resolve test der 4090 vs 6000 im grading würde mich sehr interessieren. Neat Video und viele Corrections (Notes) haben hier bei mir schon oft für Fehler aufgrund von fehlendem Memory gesorgt. Ein detaillierter Test würde mich sehr interessieren. Den Preisunterschied jetzt mal nicht erwähnt.

Space


Antwort von iasi:

bennik88 hat geschrieben:
Ein Davinci Resolve test der 4090 vs 6000 im grading würde mich sehr interessieren. Neat Video und viele Corrections (Notes) haben hier bei mir schon oft für Fehler aufgrund von fehlendem Memory gesorgt. Ein detaillierter Test würde mich sehr interessieren. Den Preisunterschied jetzt mal nicht erwähnt.
https://www.pugetsystems.com/labs/artic ... ci_Resolve

Übrigens:
Sticking with GeForce will limit you to two GPUs in most cases, but with Quadro, you can easily do three, sometimes four, cards per system.
https://www.pugetsystems.com/labs/artic ... lve_Studio

Space


Antwort von TheBubble:

Wenn damit drei bis vier der schnellsten High-End-Karten gemeint sind, dann wäre es interessant zu wissen, was für Netzteile verbaut werden.

Wenn wir für jede Karte ca. 450 Watt Verbrauch annehmen, dann sind das bei drei Karten 1350 Watt, bei vier 1800 Watt zzgl. der übrigen Komponenten. Da kann man ein einem normalen Gerätestromkreis ja höchstens ein bis zwei solcher PCs betreiben.

Space


Antwort von iasi:

TheBubble hat geschrieben:
Wenn damit drei bis vier der schnellsten High-End-Karten gemeint sind, dann wäre es interessant zu wissen, was für Netzteile verbaut werden.

Wenn wir für jede Karte ca. 450 Watt Verbrauch annehmen, dann sind das bei drei Karten 1350 Watt, bei vier 1800 Watt zzgl. der übrigen Komponenten. Da kann man ein einem normalen Gerätestromkreis ja höchstens ein bis zwei solcher PCs betreiben.
Ich glaube mich zu erinnern, dass sie irgendwo angeben, mehrere Netzteile verwendet zu haben.

Space



Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Neue Nvidia RTX 6000 Profi-Grafikkarte: 48 GB VRAM und 18.176 CUDA Cores
Blackmagic DaVinci Resolve Update 16.2.7 bringt Unterstützung für neue Nvidia RTX 3080, RTX 3090 und RTX 3070 GPUs
Neue Asus Profi-Notebooks: StudioBook Pro One mit Quadro RTX 6000 mit 24GB VRAM: // IFA 2019
FiLMiC Pro nur noch im Abo: mobile Kamera-App kostet jetzt mind. 150 Dollar im Jahr
Nvidia bringt neue Profi-Grafikkarten für Workstations: RTX A5000 und RTX A4000
Neue Nvidia RTX 4090: Doppelt so schnell wie RTX 3090 Ti - aber 1.949 Euro teuer
Neue Nvidia Oberklasse GPUs im Januar - RTX 4070 / Ti und RTX 4080 Super
Neue Nvidia NVIDIA RTX 2000 Ada für $625
Nvidia GTX 1660 Super kommt am 29.Oktober mit 336 MB/s Speicher unter 250 Euro
Neue Workstation-Grafikkarten von Nvidia - ausgebremster Speicher und kein NVLink
Sony Digital8 über FireWire 400 / IEE1394 4-pin PCIe Karte auf Windows 10
firewire pin belegung
Spezifikation des Sony 5-pin Remote Connectors
Asus StudioBook 17 und StudioBook Pro 17 mit RTX 2060/RTX 3000 Max-Q
MSI: Neue CreatorPro Workstations mit neuer Nvidia RTX A5500 mit 16 GB
Ab sofort Livestreaming mit 4K und 60 fps mit Nvidia RTX 40 Grafikkarten
Aldi DVD Player Tevion DVD 6000
Topfield TF 6000 PVR: was ist davon zu halten?




RSS Facebook Twitter slashCAM-Slash