Logo Logo
/// 

Nikon D7000 mit 25P?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Nikon D3300 / D5200 / D5300 / D7100 / D500 / D5-Forum

Frage von Pianist:


Schönen guten Tag an alle Mitlesenden!

Gibt es inzwischen irgendwo einen Firmware-Hack, mit dem man eine D 7000 dazu bringen kann, 1920 x 1080 mit 25 statt 24 Bildern zu liefern?

Matthias



Antwort von rush:

Schönen guten Tag an alle Mitlesenden!

Gibt es inzwischen irgendwo einen Firmware-Hack, mit dem man eine D 7000 dazu bringen kann, 1920 x 1080 mit 25 statt 24 Bildern zu liefern?

Matthias

Keine Ahnung - denke eher nicht.

Würde die D7000 aber auch nicht als Flimmerkiste zum drehen empfehlen... Die ganzen Bildfehler ala Moire & Aliasing sowie die allgemein nicht wirklich Full-HD fähige Auflösung degradieren sie für ernsthafte Filmerei.

Maximal für Nahaufnahmen bei längerer BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt kann man sie gut verwenden... .

Aber das machen die neueren kleineren 4stelligen mit Klappmonitor bereits besser!

Ansonsten: D750 und die D810. Zur letzteren kann ich nichts beisteuern - die D750 aber ist wunderbar - nur leider zeitlich auf 10 Minuten Aufnahmezeit bei 1080p50 beschränkt... ansonsten 20 Minuten



Antwort von Pianist:

Im Prinzip geht es mir um Folgendes: Ich möchte fotografiemäßig zurück zum Vollformat. Am liebsten würde ich mir eine Nikon Df kaufen, aber die bietet nun fast keinerlei Videofunktionen (siehe meine eben gestellte Frage zu deren HDMI-Ausgang). Da ich grundsätzlich die Möglichkeit haben möchte, damit auch mal Bewegtbild aufzunehmen (extern mit Atomos Ninja), nützt mir die D 7000 nicht mehr so richtig viel, weil sie eben kein 25 P kann.

Der Kompromiss wäre dann wohl eine D 610. Ich habe ein paar vernünftige Vollformat-Objektive von früher, würde da aber wohl ein 24-80 oder 24-105 dazunehmen, um unterwegs nicht ständig wechseln zu müssen.

Also noch mal ganz deutlich: Es geht zu 98 Prozent ums Fotografieren, und vielleicht zu zwei Prozent ums Filmen, wenn ich mal meine große Ikegami nicht mitnehmen möchte.

Ich glaube nicht, dass ich in den kommenden Jahren mit sowas wie einer Blackmagic Cinema und den dann nötigen diversen (teuren) Objektiven anfangen werde.

Matthias





Antwort von pixelschubser2006:

Aus technischer Sicht ist alles gesagt, allerdings ist mir nicht ganz klar, was Du vorhast. Hast Du denn schon eine Nikon? Willst Du eine anschaffen? Wenn Du zu Vollformat tendierst, ist je nach Budget die D750 die klare Empfehlung. Oder die D610, wenn Du mit den Formaten gut klarkommst und keinen Klappmonitor brauchst. Da Du aber gezielt die D7000 ansprichst, also ein nicht mehr aktuelles Modell, vermute ich mal, Du besitzt diese bereits.
Ich erwarte irgendwann in den kommenden Monaten eine D7200, die hoffentlich ein DX-Pendant der D750 wird. Bei der D7100 und D610 wurde diese Erwartung auch erfüllt, der Wunsch nach Budget leider nicht ;-). Sollte dem so sein und Dir reicht DX zum fotografieren, wäre das auch eine Alternative. Bis dahin gibts die "alte" 7100 zu wirklich günstigen Preisen!



Antwort von Pianist:

Aus technischer Sicht ist alles gesagt, allerdings ist mir nicht ganz klar, was Du vorhast.

Das weiß ich ja selbst nicht so genau... :-)

Ganz früher hatte ich mehrere F 601 m, dazu einige vernünftige Objektive, die sind alle noch da. Dann kam 2006 mit der D 70 die erste DSLR, dazu ein schweineteures 17-55 2,8. Vor zwei Jahren habe ich dann die D 70 für 50 EUR an jemanden hier aus dem Forum verkauft und eine D 7000 angeschafft, um das Objektiv weiter nutzen zu können.

Die D 7000 habe ich bei mehreren Einsätzen für Zeitraffer-Aufnahmen eingesetzt. Für kleine Video-Einsätze kann ich sie mangels 25 P nicht nutzen, und zum privaten Fotografieren ist sie mir mit diesem Objektiv echt zu klobig. Da nehme ich dann immer die Fuji X 10 mit.

Jetzt überlege ich, ob ich eine Nikon Df anschaffe, weil mir das Retro-Design sehr gut gefällt. Da würde ich es dann zum Stilmittel erheben, ausschließlich mit dem mitgelieferten 50mm-Objektiv zu fotografieren. Und wenn es wirklich mal sein muss, mache ich eben eines der alten Objektive ran, da habe ich zum Beispiel ein 24mm und ein 70-210.

Andererseits wäre es natürlich gut, auch mal einen kleinen Recorder anschließen zu können, falls man unterwegs wirklich mal eine Bewegtbild-Aufnahme drehen möchte. Da wäre ich dann mit einer D 610 flexibler.

(obwohl man dann sicher den kleinen Recorder nicht dabei hat, und auf die interne Aufnahmefunktion angewiesen wäre)

Matthias



Antwort von rush:

@Matthias:

Wenn Nikon für Video - dann momentan entweder die D750 oder D810 und nichts anderes.

Mit der D610 hast du noch immer stark kastrierte Einstellungsmöglichkeiten im Videomodus.

Erst die D750 und D810 sind meiner Meinung nach wirklich ernst zunehmende FX-Videomaschinen.



Antwort von beiti:

Ein Problem, das ich bei sämtlichen Nikons sehe, ist der Mangel an eingebauten Scharfstellhilfen. Ich wüsste nicht, wie ich damit bewegte Motive fokussieren soll, ohne entweder einen externen Monitor mit Peaking-Funktion oder einen Follow-Focus dranzubauen.



Antwort von Pianist:

Sagen wir mal so: Hauptkamera wird bis auf Weiteres meine Ikegami bleiben. Wenn also mal Aufnahme einer kleinen Kamera irgendwo reingeschnitten werden, dann werden es Aufnahmen unter klar definierten Bedingungen sein, wo sicher keine beweglichen Ziele verfolgt werden müssen. Also mal so ins Unreine geschrieben: Das müsste mehr als eine GoPro sein, aber weniger als eine große Kamera.

Da käme vielleicht sowas wie eine Blackmagic Pocket in Frage, wenn man da ein relativ weitwinkliges Objektiv draufschraubt und ein etwas Längeres noch dazu griffbereit hat. Ob ein billiges MFT-Zoom genug optische Leistung bringt, kann ich nicht beurteilen. Allerdings nimmt die ja kein DNxHDDNxHD im Glossar erklärt auf. Gibt es da eine problemfreie Möglichkeit, ProResProRes im Glossar erklärt nach DNxHDDNxHD im Glossar erklärt zu wandeln? Das müsste ja eigentlich sehr ähnlich sein, oder?

(Ihr merkt, das ist gerade so eine Art Brainstorming...)

Matthias



Antwort von Pianist:

Also ich glaube, der Tipp mit der D 750 ist richtig gut. Das könnte genau die für mich passende Lösung sein. Gut zum Vollformat-Fotografieren, und auch gut für gelegentliche Bewegtbild-Aufnahmen.

Danke vielmals!

Matthias




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Nikon D3300 / D5200 / D5300 / D7100 / D500 / D5-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Filmaufnahmen sind nicht "flüssig" 24p Aufnahmen mit Nikon D7000
Nikon D7000 ohne jegliches Zubehör
Nikon D800 importiert 25i statt 25p in Final Cut Pro X - warum?
Kein 25p in Sony Vegas Movie Studio 12...Was tun bei 25p Aufnahmen?
Nikon stellt Nikon 1 V3 mit 1080/60p, 20 B/s Foto und verbesserter Zeitlupe
D7000 Zeitbeschränkung auf 20 Minuten, suche Lösung
Decklink SDI Ausgabe an Kontrollmonitor mit 25p
FDR-AX100E, UHD mit 24p oder 25p Qualität?
kann man bei 25p auch mit 1/100 verschlusszeit filmen?
Atomos Ninja Blade mit C100 25P Aufnahmen laut Mediainfo 1888x1062
Videodreh natürlich mit Lumix, Fotos doch mit Nikon ?
WORKSHOP: NIKON D5200 ALS REBEL-CAM - TEIL 6: WAS BIETET DIE NIKON D7100 ME
Nikon b700 oder Nikon p900?
Nikon D5 mit 4K Video ab 2016?
Nikon D5 im Anflug mit 20 MP (und 4K?)
Sony Alpha 77 II mit billigem Objektiv oder Nikon D7200 mit Strd. Objektiv
Speedbooster MFT zu Nikon mit Elektronik
Nikon-Objektiv an Kamera mit PL-Mount
Nikon D800 Problem mit Belichtungszeiten
Nikon D5200: Audio Out mit HDMI Adapter?
Nikon stellt 1 J5 mit 4K/15p Videofunktion vor
Rumor Check: Nikon D5 FullFrame mit 4K-HEVC?
Wer hat Erfahrungen mit Nikon 1 (Modell J2)?
Kurznews: Nikon D4s filmt Nikon D4s beim Filmen - erster Teaser online
Nikon D5 Profi-DSLR mit 4K/30p, 153 Fokuspunkten u.v.m.
Nikon D810 mit Expeed 4, 1080/50p und 36,3 MP

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
8. Dezember / Bünde
Bünder Kurzfilmfestival 2018
12-16. Dezember / Villach
K3 Film Festival
31. Dezember / Berlin
Video-Wettbewerb
7-17. Februar 2019/ Berlin
Berlinale
alle Termine und Einreichfristen


update am 20.November 2018 - 19:03
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*