Logo Logo
/// 

Messevideo: Blackmagic RAW - warum besser als CDNG RAW? Inkl. Sidecarfile, unterstütze Kameras uvm. // IBC2018



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Blackmagic Cinema / Production Camera 4K / URSA (Mini) uä.-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Wir haben auf der IBC 2018 mit Craig Hefferman von Blackmagic Design gesprochen und alle unsere Fragen zum neuen, effektiver komprimierenden RAW-Format von Blackmagic Des...

Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Messevideo: Blackmagic RAW - warum besser als CDNG RAW? Inkl. Sidecarfile, unterstütze Kameras uvm. // IBC2018




Antwort von Jott:

Die Antwort auf die letzte Frage (8:30) ist interessant.



Antwort von motiongroup:

Und was war die Frage und die Antwort... bin leider auf Edge im Woodquater unterwegs





Antwort von Axel:

Und was ist mit ProResProRes im Glossar erklärt Raw?

"Interessant. Wir gucken uns die Sache an, beschäftigen uns in der Tat schon länger damit."



Antwort von dienstag_01:


Und was ist mit ProResProRes im Glossar erklärt Raw?

"Interessant. Wir gucken uns die Sache an, beschäftigen uns in der Tat schon länger damit."

"Na, dann ist ja alles klar"
(wirklich wichtiges Zitat aus irgendeinem Video)



Antwort von Jott:

Mal selber reinhören, der Axel hat's verkürzt.

BM hält sich wohl die Integration von ProResProRes im Glossar erklärt Raw als zusätzliche Alternative durchaus offen, und wieso auch nicht? Die sind ja traditionell ein großer Freund des Hauses Apple (auf dem Messestand stehen nur iMacs).

Der Interviewpartner ist, so scheint es, kein Standdödel, sondern ein genau gebriefter, fertig formulierte Statements absondernder Pressemann. Insofern kann man das mal so hinnehmen und schauen, was 2019 bringen wird.



Antwort von Frank Glencairn:



... sondern ein genau gebriefter, fertig formulierte Statements absondernder Pressemann.

Tatsächlich ist Craig der sehr kompetente Technical Sales Director von BM, der jede BM Hard-und Software blind und im Schlaf bis in die Unterwäsche kennt, sowie selbst nutzt, und kein "Pressemann"



Antwort von freezer:



... sondern ein genau gebriefter, fertig formulierte Statements absondernder Pressemann.

Tatsächlich ist Craig der sehr kompetente Technical Sales Director von BM, der jede BM Hard-und Software blind und im Schlaf bis in die Unterwäsche kennt, sowie selbst nutzt, und kein "Pressemann"

Ach komm Frank spoil das doch nicht - wenn gerade auf der Vorurteilewelle so schön geritten wird ;-)



Antwort von wolfgang:

Also ich bin der letzte der etwas gegen die Integration von PRR in Resolve hätte - sondern frage eher: wann bitte ist das endlich soweit? Will ja meine EVA1 mit meinem Shogun Inferno endlich sinnvoll nutzen können! :(

Aber wenn das nicht kommt, ist es mir inzwischen auch recht. Man wartet ja nicht ewig. Dann wird halt vielleicht mit Blackmagic RAW weiter gearbeitet. ;)



Antwort von Jott:

Tatsächlich ist Craig der sehr kompetente Technical Sales Director von BM, der jede BM Hard-und Software blind und im Schlaf bis in die Unterwäsche kennt, sowie selbst nutzt, und kein "Pressemann"

Umso besser, dann war's ja keinesfalls ein Verplapperer. Und wer weiß, vielleicht muss der arme Frank ja nächstes Jahr auch ProResProRes im Glossar erklärt Raw betatesten. Igitt! :-)



Antwort von Frank Glencairn:

Da würd ich nicht drauf wetten, jedenfalls nicht in den Kameras :-)



Antwort von motiongroup:

Will ja meine EVA1 mit meinem Shogun Inferno endlich sinnvoll nutzen können! :(

Sorry ich lese diesen schamott seit atomos proresRaw als Option gebracht hat... ist die eva oder wie sie auch immer heißt mit nem shogun als Geschwür ohne proresRaw nicht verwendbar..

Sorry sorry aber dann ist in der planung etwas in die Binsen gegangen... kauf dir nen mac mit fcpx wennst dieses must have feature unbedingt brauchst,warte einfach weiter bis die anbieter auf den applescheiss aufspringen, oder kauf dir gleich etwas was dein Bedürfnis nach der ultimativen Qualität abdeckt und von Haus aus funktioniert
Mit apple wirst du das niemals bekommen dolange du auf der windowsschiene weiterfährst. Selbt das besch. Prores ist auf den meisten nle unter windows immer noch ne lahme Ente sorry.
Das Gejammer ist einfach peinlich sorry



Antwort von Frank Glencairn:


Also ich bin der letzte der etwas gegen die Integration von PRR in Resolve hätte - sondern frage eher: wann bitte ist das endlich soweit?

Frühestens dann, wenn der Exclusiv-Vertrag zwischen Apple und Atomos ausgelaufen ist - soweit ich mich erinnere war das ein Jahr.
Ob PRR dann überhaupt noch eine Relevanz hat, wird sich herausstellen, war ja schon öfter so, daß die Marktentwicklung recht schnell voran geht, und irgend ein Gadget ganz schnell veraltet ist.



Antwort von wolfgang:


Will ja meine EVA1 mit meinem Shogun Inferno endlich sinnvoll nutzen können! :(

Sorry ich lese diesen schamott seit atomos proresRaw als Option gebracht hat... ist die eva oder wie sie auch immer heißt mit nem shogun als Geschwür ohne proresRaw nicht verwendbar..

Sorry sorry aber dann ist in der planung etwas in die Binsen gegangen... kauf dir nen mac mit fcpx wennst dieses must have feature unbedingt brauchst,warte einfach weiter bis die anbieter auf den applescheiss aufspringen, oder kauf dir gleich etwas was dein Bedürfnis nach der ultimativen Qualität abdeckt und von Haus aus funktioniert
Mit apple wirst du das niemals bekommen dolange du auf der windowsschiene weiterfährst. Selbt das besch. Prores ist auf den meisten nle unter windows immer noch ne lahme Ente sorry.
Das Gejammer ist einfach peinlich sorry

Peinlich sind höchstens deine untergründigen Angriffe. Ich warte lediglich auf das Einlösen eines Panasonic Versprechens.



Antwort von wolfgang:



Also ich bin der letzte der etwas gegen die Integration von PRR in Resolve hätte - sondern frage eher: wann bitte ist das endlich soweit?

Frühestens dann, wenn der Exclusiv-Vertrag zwischen Apple und Atomos ausgelaufen ist - soweit ich mich erinnere war das ein Jahr.
Ob PRR dann überhaupt noch eine Relevanz hat, wird sich herausstellen, war ja schon öfter so, daß die Marktentwicklung recht schnell voran geht, und irgend ein Gadget ganz schnell veraltet ist.

Nein, das wird eben nur noch eingeschränkte Relevanz haben. Denn BMR dürfte das PRR als offener Standard in Grund und Boden stampfe - ok, ganz so arg wird’s nicht kommen, aber deren Einzigartigkeit ist dann wohl weg. Denn bis das in die Windows-Apps kommt ist BMR LÄNGST da.

So wird die Einjahresbindung wohl eher zum Nachteil, weil sie den first mover advantage teilweise aufhebt, den PRR sonst auch in der Windowswelt haben hätte können.

Und ich kaufe mir keinen Apple, den zahlt mir ja keiner.



Antwort von Jott:

Und jetzt willst du warten, bis vielleicht Resolve ProResProRes im Glossar erklärt Raw einbaut, damit du an deine 5,7K raw rankommst? Unter Windows? Wäre vielleicht gesünder für dich, die Eva wieder zu verkaufen, das geht sonst irgendwann auf den Blutdruck. Kriegst ja eine schöne Ursa mit BRAW dafür, sofort startklar.



Antwort von motiongroup:

Da ist weder was peinliches drann noch ein untergriff. Seit proresraw in Verbindung mit atomos auf den weg gebracht wurde und just ab dem Zeitpunkt wurde deinerseits permanet das projekt madig gemacht weil du mit deiner konfig nicht die von dir verlangte funktion durch deine herstellerentscheidung bereitgestellt wird
Und schwuppdiwupp wurde der codec resp. das appleuniversum als täter ausgemacht und das ob dem wissen das selbst unter osx und fcpx die geschichte noch ziemlich beta war und ist da die volle implementation aller funktionen noch gar nicht geben ist.
Ziemlich eigenartiges Prozedere etwas zu verlangen resp. darin zu investieren
Sei es drum, ist eh deine sache aber es nervt einfach jedes mal den gleichen powidl zum thema proresRaw zu lesen wie eben auch gerade die streitereien zum Thema braw



Antwort von wolfgang:


Und jetzt willst du warten, bis vielleicht Resolve ProResProRes im Glossar erklärt Raw einbaut, damit du an deine 5,7K raw rankommst? Unter Windows? Wäre vielleicht gesünder für dich, die Eva wieder zu verkaufen, das geht sonst irgendwann auf den Blutdruck. Kriegst ja eine schöne Ursa mit BRAW dafür, sofort startklar.

Bezüglich raw und PRR vergesse ich die EVA1 eben. Und nehme zur Kenntnis dass bestimmte Firmen eben nur proprietäre Lösungen anbieten. Man darf eben nicht zu früh kaufen.

Ob eine URSA eine Alternative ist. Vielleicht.



Antwort von motiongroup:

Da ist nix proprietäres dran..
Ist ja auch nicht an hevc,ab1,vp9, oder sonys,canons oder panasonics eigenen h264 spezifikationen die sie sich vergolden ließen
Und nicht alles nles können mit den codecs umgehen auch fcpx hatte so seine liebe Not mit manchen codecs drauf gesch****
Im aktuellen Zustand sind laut liste x cam Modelle kompatibel. Eine cam djii kann es intern aufzeichnen und all diese files kannst du in fcpx verarbeiten.... wers braucht
Für das das du unter windows arbeitest mit den von dir favorisierten programmem liegt weder an atomos noch panasonic noch an mit polemik überhäuften apple
Wenn atomos auf braw setzt und implemtiert bist deine sorge endlich los und wir das gejammere hier und anderorts



Antwort von mash_gh4:


Da ist nix proprietäres dran...

also bitte -- wenn PRR nicht als proprietär bezeichnet werden kann, was dann?

da gibt's nicht viel daran schön zu reden. derartige einschränkungen muss man einfach ganz offen ansprechen dürfen, weil sie in der praxis mindestens genauso große nachteile und konsequenzen -- bspw. in der verbreitung und unterstützung durch konkurrenzprodukte -- mit sich bringen, wie irgendwelche anderen technischen od. designbedingten vor- und nachteile.



Antwort von Jott:

Noch ist es proprietär, klar, auf Atomos und DJI (Generierung) und fcp x (Edit) beschränkt.

BRAW ist aber derzeit noch viel proprietärer, wenn man diesen Maßstab anlegt. Jeder kann selber entscheiden, wo er Early Adopter wird. Vielleicht kommt ja auch Adobe noch mit einem neuen ARAW um die Ecke, wer weiß?

Aber Apple kann doch nur den Masterplan haben, seine bereits bestehenden über 100 ProRes-Lizenznehmer in der gesamten Branche ebenfalls mit ProResProRes im Glossar erklärt Raw zu füttern.

Als ProResProRes im Glossar erklärt seinerzeit kam, wurde auch nasegerümpft, da proprietär (fcp 6 und sonst nix). Hatte sich aber dann bald geändert, auch wenn heute noch gerne mal abgestritten wird, dass ProResProRes im Glossar erklärt sich zum Weltstandard in der Post Production entwickelt hat, unter anderem auch wegen Arri.

Fröhliches Zocken! Tipp: man muss ja nicht immer gleich jubelnd auf jedes brandneue Pferd springen und sofort Geld verbraten, auch vor 2018 konnte man schon filmen ...



Antwort von wolfgang:

Mash, Nur weil es wahr ist, darfst es lange noch nicht sagen.

Und die, die das am liebsten so gar nicht hören wollen, denen sind auch die Einschränkungen egal, unter denen dann Andere leiden. Ist doch eh ein rundes Bild.

Hoffen wir, dass sich BMR rasch verbreitet. Klar ist es es derzeit noch proprietär, geht 5 Tage nach dem Launch auch kaum anders. Aber die Weichen für die Verbreitung sind ja gestellt und nicht lizenzrechtlich unterbunden.



Antwort von mash_gh4:


Noch ist es proprietär, klar, ...

es wird auch nicht weniger propritär und problematisch, wenn irgendwelche bemühten geister das format wieder mit reverse engineering anstengungen entschlüsseln und notdürftig für die allgemeinheit dokumentieren bzw. frei nachimplementieren -- also ungefähr jener status quo errungen wird, wie wir ihn momentan von normalem ProResProRes im Glossar erklärt kennen...

das ganze ist und bleibt eine ausgesprochen unangenehme angelegenheit; und apple gehört leider wirklich zu den weltmeistern, wenn es um um die schaffung derart unguter rahmenbedingungen und begleiterscheinungen geht...



Antwort von Jott:

ProRes - also nicht ProResProRes im Glossar erklärt Raw - als proprietär zu bezeichnen, ist albern. Es handelt sich um den Standardcodec der gesamten Post Production-Industrie.

Wer mit illegalem Reverse Engineering rumfummelt, gehört sicher nicht zu dieser Industrie, sondern zur einer anderen Szene.



Antwort von prime:


ProRes - also nicht ProResProRes im Glossar erklärt Raw - als proprietär zu bezeichnen, ist albern. Es handelt sich um den Standardcodec der gesamten Post Production-Industrie.
Industristandard? Ja
Proprietär? Ja

Wer mit illegalem Reverse Engineering rumfummelt, gehört sicher nicht zu dieser Industrie, sondern zur einer anderen Szene.

Das ist albern, da ist nix illegal. Großteil der Industrie nutzt die Arbeit der sogenannten Szene, Stichwort ffmpeg.



Antwort von motiongroup:

Nochmals, da ist nix proprietäres daran weil es selbst unter osx und fcxp noch nicht die spezifikationen des codecs an sich erfüllt

Das ist ein Versuchsballon und man wird sehen wie es sich in Zukunft selbst in fcpx verhält wenn die neue Version verfügbar ist und das jahr vergangen ist. Dumm genug darauf zu setzen ist aber nicht viel anders als bei allen anderen codes like h265 av1 usw.
langsam kommt mir vor ihr habt nicht anderes zu tun als als betretenster zu fungieren, kein mensch tut das wenn er geld damit verdienen muss



Antwort von mash_gh4:


ProRes - also nicht ProResProRes im Glossar erklärt Raw - als proprietär zu bezeichnen, ist albern.

Nochmals, da ist nix proprietäres daran ...

könnt ihr mir bitte eine vernünftige umschreibung für den begriff "proprietär" zeigen (lexika eintrag od.ä.), der sich mit eurer verwendungsweise deckt?

und damit das nicht nur eine rhetorische aufforderng bleibt, hier ein paar links, die meinem diesbezüglichen verständnis entsprechen:

http://www.enzyklo.de/Begriff/propriet%C3%A4r
https://martinvogel.de/lexikon/proprietaer.html
https://www.e-teaching.org/materialien/ ... roprietaer
https://www.bet.de/lexikon/proprietaer/
https://de.wiktionary.org/wiki/propriet%C3%A4r
https://de.wikipedia.org/wiki/Propriet%C3%A4r



Antwort von motiongroup:

Jeder codec der einem lizenmodel entspricht wäre demnach proprietär
Falsch jeder codec egal von welcher firma auch immer der die passende schnittstelle zu verfügung stellt die nona gelöst resp. gekauft werden muss ist nicht proprietär
Die Anbieter waren ganz einfach nicht willens



Antwort von wolfgang:


ProRes - also nicht ProResProRes im Glossar erklärt Raw - als proprietär zu bezeichnen, ist albern. Es handelt sich um den Standardcodec der gesamten Post Production-Industrie.

Nur war hier von ProResProRes im Glossar erklärt RAW die Rede und nicht von ProRes. Zumindest nicht von mir, der diesen Begriff sehr bewußt nur für PRR verwendet. Dort halte ich das aber für völlig richtig.



Antwort von dienstag_01:

ProRes wird von Apple lizensiert. Apple ist ein Hersteller. Proprietär heißt *herstellergebunden*. Damit ist ProResProRes im Glossar erklärt proprietär ;)
(Genau wie DNxHD/HR)



Antwort von motiongroup:

Falsch dienstag eher wäere osx oder windows proprietär



Antwort von dienstag_01:


Falsch dienstag eher wäere osx oder windows proprietär

Sind die ja auch.



Antwort von Jott:


Das ist albern, da ist nix illegal. Großteil der Industrie nutzt die Arbeit der sogenannten Szene, Stichwort ffmpeg.

Und fliegt damit regelmäßig auf die Schnauze.

"Q: Is it perfectly alright to incorporate the whole FFmpeg core into my own commercial product?
A: You might have a problem here. There have been cases where companies have used FFmpeg in their products. These companies found out that once you start trying to make money from patented technologies, the owners of the patents will come after their licensing fees." (FFmpeg FAQ)

Die Sternchen sind von Slashcam: "Geld machen" stand da.



Antwort von prime:



Das ist albern, da ist nix illegal. Großteil der Industrie nutzt die Arbeit der sogenannten Szene, Stichwort ffmpeg.

Und fliegt damit regelmäßig auf die Schnauze.

"Q: Is it perfectly alright to incorporate the whole FFmpeg core into my own commercial product?
A: You might have a problem here. There have been cases where companies have used FFmpeg in their products. These companies found out that once you start trying to *** from patented technologies, the owners of the patents will come after their licensing fees." (FFmpeg FAQ)

Die Sternchen sind von Slashcam: "Geld machen" stand da.

Und wieder mal ein unqualifiziertes Statement.. sehe tagtäglich wie Vimeo, Google und Konsorten durch die Nutzung von ffmpeg auf die Schnauze fliegen ;-P



Antwort von mash_gh4:

an diese karikatur muss ich denken, wenn ich mir hier dieses herumirren im nebel anhöre:

zum Bild https://i.redd.it/l4bu591x5syy.jpg



Antwort von motiongroup:



Falsch dienstag eher wäere osx oder windows proprietär

Sind die ja auch.

Auch nicht richtig und auch das weis jeder der sich damit nur etwas nehr auseinader gesetzt hat
Als bestes beispiel sei das filesystem benannt

Die hersteller eurer Lieblings Nle hätten wie es einige auch gemacht haben und die lange Liste von apple selbst auch bestätigt einfach ne lizenz zum lesen und oder gar zum schreiben ordern können
Haben sie nicht, dumm gelaufen
Der rest ist heulen der leute die es nicht verstehen wie das in der regel abläuft
Jetzt kommen solche wie du oder der gute wolfgang an und mosern weil sie mit ihrer nle nicht bedient werden und meinen alle anderen vermeintlichen codecs sind ja auch imlementiert
Falsch für alle diese wurden unterschiedlich hohe kosten oder andere abkommen geschlossen
Ist wie im realen leben angebot und Nachfrage

Wer von euch benötigt prores oder proresRaw in wirklicheit, dass gross der 0815er hier in keinem fall die privatiers mit ihren panas,jvcs und sonys auch nicht
Wo sind den die raunzer die sich über die fehlenden h265 implementationen in ihren nles mokieren, auch der ist dann proprietär weil die nle das icht oder nur rudimentär unterstützt und oder gar über ein 2party tool wie x265 oder sonst was zu bedienen ist
Langsam wirds lächerlich, ich projektiere doch im voraus und kann mich doch so ich was damit verdienen möchte auf solche Experimente einlassen es sei den ich bin blog betreiber oder einfach early adopter denn forschen tun Entwickler

Ich habe mich Gott sei dank seit längerem davon zurückgezogen und die jungen wilden bei uns machen genau dort weiter wo ihr heute steht und ein teil von uns sch bei h264 waren
Heute unterschreibe ich anforderungspakete und eben da erkennst du gleich ob es dem anforderungskatalog entspricht funktioniert oder nicht. Wenn nicht neuer anlauf..




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Blackmagic Cinema / Production Camera 4K / URSA (Mini) uä.-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Messevideo: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Ergonomie, Speedbooster, (ProRes) RAW uvm. // NAB 2018
Messevideo: Sigma fp Status Update - CDNG RAW-Aufnahme, LOG, Director-Viewfinder, Preise // IBC 2019
Messevideo: Panasonic EVA1 - 5.7K external RAW, Menüs, Ergonomie, uvm. // IBC2017
Messevideo: Atomos Ninja V & ProRes RAW: Workflow, Handling, uvm. // NAB 2018
Kyno 1.6 jetzt mit Offloading (inkl. Checksum Verify), Metadata Im-Export, RED R3D RAW Support uvm.
Warum kann man RAW-Video nicht wie RAW-Fotos bearbeiten
Frage zu CDNG Raw & SubSampling
8Bit AVCHD vs 12Bit Sony Raw CDNG
Messevideo: Blackmagic Design Video Assist 12G HDR: BMD RAW-Aufnahme, 2500 Nits, L-Akkus // IBC 2019
Warum ist FCP X besser als Premiere?
Warum RAW?
Die Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K in der Praxis: Hauttöne, 120 fps uvm. - inkl. 4K vs 6K Quizauflösung
Messevideo: Shape: Blackmagic Pocket 4K Cage inkl. Metabones u. SSD-Support // IBC 2018
RAW im Bewegtbild... warum eigentlich so selten?
ISO2000 in slog2 Sony FS700 4K/Raw Warum?
Dynamikumfang: Blackmagic Ursa Mini Pro 4.6K G2 vs Pocket Cinema Camera 4K in Blackmagic Raw
ProRes RAW: EVA1 u. Shogun Inferno (inkl. Vergleich zu Canon C200 und Ursa Mini 4.6K)
2.0er Firmware Update für Panasonic EVA1 mit All-I Recording, 5.7K RAW Output uvm.
Sigma fp in der Praxis: Pocket Cinema in Vollformat? 12 Bit 4K-RAW (extern), Hauttöne, Ergonomie, uvm.
Final Cut Pro X 10.4: Neue Farbräder und -kurven, Canon RAW, HDR, 360 VR Video uvm.
Sony AXS-R7 Raw Recorder: 120 fps 4K Raw für F55
Messevideo: Sony - Neues XOCN compressed RAW, Zweikanal-Wireless Empfä
Osmo Raw -- Handgimbal jetzt mit X5R 4K-Raw Kamera kompatibel // NAB 2016
Messevideo: Blackmagic Pocket 4K Batterie Handgriff: Warum Sony L-Type Akkus? Lade-Tips u.a. // NAB 2019
Blackmagic RAW
RAW WARS - Wachsende ProRes RAW Unterstützung, aber noch kein Durchbruch // NAB 2019

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom