Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Sony-Forum

Infoseite // Jetzt noch FS5 + Inferno kaufen? (Gebraucht)

Panasonic Lumix S5Advertisement

Frage von Kranich:


Hallo zusammen,

ich bräuchte ein kleines eher einfacheres (nicht dslr) Kamerabesteck. Ich produzieren hauptsächlich Content fürs Fernsehen, ab und an Imagefilme.
Da ich eigentlich eher Postproduktion mache, möchte ich da auch nicht zu viel ausgeben, dennoch drehe ich auch ab und zu.

Was meint ihr? FS5 + Shogun Inferno lohnt sich noch? Natürlich gebraucht.
Ist das Handling sehr schwierig in der Kombo?

Laut dem Video sieht das schon mal ganz gut aus?
https://www.youtube.com/watch?v=Ka25q6GR02g

Bin gespannt auf Eure Meinungen dazu.

VG

Space


Antwort von rush:

Dürfte dafür ganz gut passen - Matthias aka Pianist nutzt heute auch relativ viel (womöglich sogar primär?) die FS5 für diverse Szenarien... Empfohlen wird aber tendenziell eher die Mark II.

Ob man sich den großen Shogun ans Bein respektive die Kamera flantschen mag gilt es dann abzuwägen...

Matthias kann sicher noch ein paar Zeilen mehr dazu schreiben - aber ich sehe in dem angedachten Bereich durchaus Potential für die Kamera und sie (die FS5) tatsächlich auch immer häufiger auf allen möglichen Jobs, inkl Sport wo es eher um quick&dirty geht und der interne Codec häufig auch zu langen scheint.

Space


Antwort von iasi:

Ist das nicht immer auch eine Frage des Preises?

Eine FS5 + Inferno liefert doch auch heute noch sehr gute Ergebnisse.

Wenn das Paket für einen guten Preis zu bekommen ist, für den man keine besseren neueren Modelle bekommen kann, dann ist es sicherlich eine gute Wahl.

Space


Antwort von Kranich:

Danke euch.

Preis liegt so bei 3200€ inkl. Objektiv Ich denke was besseres bekomme ich da nicht für?
Höchstens eine Gh5 vielleicht.

Space


Antwort von iasi:

Kranich hat geschrieben:
Danke euch.

Preis liegt so bei 3200€ inkl. Objektiv Ich denke was besseres bekomme ich da nicht für?
Höchstens eine Gh5 vielleicht.
Besser ist relativ und hängt vom Einsatzzweck und vom gewünschten Ausgabeformat ab.

Space


Antwort von Pianist:

rush hat geschrieben:
Empfohlen wird aber tendenziell eher die Mark II.

Ob man sich den großen Shogun ans Bein respektive die Kamera flantschen mag gilt es dann abzuwägen...

Matthias kann sicher noch ein paar Zeilen mehr dazu schreiben - aber ich sehe in dem angedachten Bereich durchaus Potential für die Kamera und sie (die FS5) tatsächlich auch immer häufiger auf allen möglichen Jobs, inkl Sport wo es eher um quick&dirty geht und der interne Codec häufig auch zu langen scheint.
Im Prinzip wird es für immer ein Sony-Mysterium bleiben, warum das, was die FS5 II kann, nicht einfach über ein Firmware-Update der FS5 gelöst wurde. Es geht ja ausschließlich darum, dass die FS5 II die "Color Science" der Venice eingeimpft bekommen hat, was zu einem deutlich besseren Verhalten in den Highlights führt. Ich finde den Unterschied schon sehr erheblich.

Also ich habe die FS5 II jetzt genau ein Jahr im Einsatz, damit schon unzählige Sachen gedreht und halte das nach wie vor für die richtige Wahl. Einen externen Recorder halte ich für vollkommen überflüssig. Was soll denn an XAVC 4:2:2 10bit nicht reichen?

Matthias

Space


Antwort von klusterdegenerierung:

Ich benutze statt der FS5 die FS700R, ist wesentlich günstiger allerdings etwas größer.
Kann aber das gleiche und auch Raw.

Wen die Größe nicht stört ist schon unter 3000€ dabei.
Die quali kann dann so aussehen.

https://vimeo.com/191626850
https://vimeo.com/328581004

Space


Antwort von Kranich:

Pianist hat geschrieben:


Im Prinzip wird es für immer ein Sony-Mysterium bleiben, warum das, was die FS5 II kann, nicht einfach über ein Firmware-Update der FS5 gelöst wurde. Es geht ja ausschließlich darum, dass die FS5 II die "Color Science" der Venice eingeimpft bekommen hat, was zu einem deutlich besseren Verhalten in den Highlights führt. Ich finde den Unterschied schon sehr erheblich.

Also ich habe die FS5 II jetzt genau ein Jahr im Einsatz, damit schon unzählige Sachen gedreht und halte das nach wie vor für die richtige Wahl. Einen externen Recorder halte ich für vollkommen überflüssig. Was soll denn an XAVC 4:2:2 10bit nicht reichen?

Matthias
Hallo Matthias,

Danke für dein Kommentar.
Da ich wie geschrieben mehr in der Postproduction bin, sehe ich auch viel Drehmaterial. 90% ist FS7 Material, 1080p25 422 10bit xavc I.
Selten, also wirklich selten ist auch mal eine fs5 dabei. Mein Eindruck ist, dass das Bild der fs5 schlechter ist als das von der fs7, eher überbelichtet, matschiger Usw. Ich habe aber bisher noch kein fs5 Material gehabt, welches extern aufgenommen wurde.

Deswegen auch die Frage, wie es mit Handling ist, ob man klar kommt mit einem zusätzlichen Inferno oder ob der eher stört.
man braucht ja auch mehr Akkus Usw Usw.

Ich mag z.b. Die eva1 auch sehr gerne, allerdings ist die gebraucht mir noch zu teuer.

Viele Grüße

Space


Antwort von rush:

@ Kranich... Material von der FS5 Mark I oder II ? Laut Matthias und anderen Nutzern ist ja genau in dem Punkt "Out of camera" das neuere Modell klar zu bevorzugen...

Space



Space


Antwort von Pianist:

Wähle mal bei einer FS5 II das Bildprofil 8, stelle die Gammakkurve auf Cine 4 und das Farbprofil auf „pro“. Stell das Zebra auf 60 Prozent und belichte so, dass auf den hellsten Hautpartien leicht Zebra ist. Da kommt ein hervorragendes Bild mit ausreichenden Bearbeitungsreserven raus.

Da musst Du später einfach nur noch den Kontrast ein wenig erhöhen, und fertig ist das Bild.

Damals bei der FS7 habe ich ein Jahr lang an den Einstellungen herumgeschraubt und war nie so richtig zufrieden. Jetzt bei der FS5 II war es ganz einfach.

Matthias

Space


Antwort von Jott:

Das ist ja mal eine hübsche neue Geschichte: die FS5 überbelichtet!

Wetten, die FS7 kann das auch? :-)

Space


Antwort von Kranich:

rush hat geschrieben:
@ Kranich... Material von der FS5 Mark I oder II ? Laut Matthias und anderen Nutzern ist ja genau in dem Punkt "Out of camera" das neuere Modell klar zu bevorzugen...
Das kann ich nicht genau sagen

Space


Antwort von Kranich:

Pianist hat geschrieben:
Wähle mal bei einer FS5 II das Bildprofil 8, stelle die Gammakkurve auf Cine 4 und das Farbprofil auf „pro“. Stell das Zebra auf 60 Prozent und belichte so, dass auf den hellsten Hautpartien leicht Zebra ist. Da kommt ein hervorragendes Bild mit ausreichenden Bearbeitungsreserven raus.

Da musst Du später einfach nur noch den Kontrast ein wenig erhöhen, und fertig ist das Bild.

Damals bei der FS7 habe ich ein Jahr lang an den Einstellungen herumgeschraubt und war nie so richtig zufrieden. Jetzt bei der FS5 II war es ganz einfach.

Matthias

Würde ich ausprobieren, allerdings habe ich keine Fs5 und ich kenne auch niemanden der eine hat.

Space


Antwort von Kranich:

Jott hat geschrieben:
Das ist ja mal eine hübsche neue Geschichte: die FS5 überbelichtet!

Wetten, die FS7 kann das auch? :-)

Ich denke schon das man sagen kann, eine Kamera neigt schnell zum überbelichten. Am Ende ist es auch einfach kleiner Dynamikbereich, was man aber bei der Fs5 nicht sagen kann

Space


Antwort von Pianist:

Kranich hat geschrieben:
Ich denke schon das man sagen kann, eine Kamera neigt schnell zum überbelichten.
Ist es nicht eher der Mensch an der Kamera, der zu irgendwas neigt? :-)

Matthias

Space


Antwort von Jott:

Stativköpfe neigen auch zum Neigen.

Space


Antwort von Kranich:

Viele neigen auch dazu vom Thema abzukommen :)

Hier noch ein Showreel von jemanden, ist wohl zu 90% mit der Fs5 gedreht, der Macher schwört auf diese Kamera (+Shogun), obwohl er auch eine fs7 hat. Es handelt sich auch um eine MK1 nicht MK2

https://vimeo.com/385407243

Space


Antwort von didah:

die fs5 ist immer noch top. ob jetzt alleine in "nur" fullhd, oder eben in 4k und mit rekorder. wenn man dann noch den tophandle wegmacht (und ohne internem mic und 2tem xlr port leben kann) und stattdessen dann den inferno draufmacht ist das ding recht gut handlebar und schön balanciert (ok, kommt dann nat. noch auf die optik an). ich mag die combo sehr, meine steht aber zur zeit nur rum - vielleicht bring ich es ja übers herz, es auf den gebrauchtmarkt zu werfen....

LG

Space



Space


Antwort von Kranich:

didah hat geschrieben:
die fs5 ist immer noch top. ob jetzt alleine in "nur" fullhd, oder eben in 4k und mit rekorder. wenn man dann noch den tophandle wegmacht (und ohne internem mic und 2tem xlr port leben kann) und stattdessen dann den inferno draufmacht ist das ding recht gut handlebar und schön balanciert (ok, kommt dann nat. noch auf die optik an). ich mag die combo sehr, meine steht aber zur zeit nur rum - vielleicht bring ich es ja übers herz, es auf den gebrauchtmarkt zu werfen....

LG
Welche hast du denn? Mk2? Was Willste denn haben? :)

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Sony-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


FS5 mit SELP18110G abstützen?
FS5 Rosette auch für FX6?
Handgriff Sony FS5 funktioniert nicht
FS5 LCD Display reparieren oder Alternative
Fs5 Mark2 keine Firmware verfügbar?
Sony FS5 II -Clip ohne Ton?
Sony FS5 App zum Sichten der Clips
Sony FS5 ii und a7 iii matchen
Sony 16-35 f2.8 GM für FS5 zwo?
Pro/Contra Tausch meiner A7III gegen eine FS5?
GH5 vs FS5
Korrigiertes HLG Firmware-Update v4.02 für Sony FS5 ist verfügbar
DJI Ronin-S (gebraucht) jetzt kaufen?
FS5 + Shogun Inferno: 4K und HFR auch ohne RAW möglich?
Einsteiger-MiniDV-Camcorder: Gebraucht oder neu kaufen?
welchen Camcorder gebraucht bis 300€ ?
Camcorder gebraucht mit Mini-DV
Sony AX 2000 kaufen. Wieviel noch Wert
Heute noch neuen Digital8-Camcorder kaufen?
Wollte mir gerade ein iPhone kaufen, jetzt gibt es Force Mobile!
Streaming-Hardware, was jetzt kaufen?
Jetzt eine Arri Alexa mini kaufen?
GH5/GH5s Problem mit Atomos shogun inferno
Live Stream Workflow via Atomos Shogun Inferno?
SHOGUN INFERNO zum Digitalisieren von VHS
UltraStudio an ATOMOS Ninja Inferno




RSS Facebook Twitter slashCAM-Slash