Logo Logo
/// 

PXW FS5: Pros + Contras?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Sony-Forum

Frage von Osey:


Hallöchen in die Runde,

ich sammele derzeit Pros + Contras bzgl. der Sony PXW FS5. Als Berufsfotograf fühl ich mich in meinem nativen Revier sicher, im Bereich Film jedoch sehe ich mich als Greenhorn.

Wer kann mir aus seinen Praxiserfahrungen mit der FS5 folgende Fragen beantworten:

- Wie ist die Sensorgröße Super 35 in Hinblick auf geringe Schärfentiefen und cineastischer Looks zu bewerten?
- Wie ist das Handling?
- Wie gut ersetzt der On-Board-ND-Filter einen externen?
- Welche "Farbprofile/Looks" lassen sich voreinstellen?
- Wie ist die Lowlight-Performance zu bewerten?
- Welche Schwächen hat das Gerät?
- Worin liegen seine Stärken?
- Gibt es eine Alternative (Kosten/Leistung)?

Natürlich habe ich schon YouTube-Filmchen gesichtet, hier rumgesurft, auch den Test gelesen. Nur verstehe ich von den technischen Details zu wenig. Ich brauch mehr Infos, was dies und das dann in der Praxis bedeutet. Und der "O-Ton" von FS5-Usern hier interessiert mich sehr.

Vielen Dank vorab.



Antwort von Osey:

"Ähem... räusper..." ;-)

Ist nicht so gängig das Modell? Oder FS5-Nutzer haben gerad sehr wenig Zeit bzw. sind hier bei SlashCam kaum vertreten, um mal aus der Kiste zu plaudern?



Antwort von nic:

Die FS5 gefällt mir nicht. Die F65 ist besser. Auch von Sony.





Antwort von Pianist:

Als Berufsfotograf fühl ich mich in meinem nativen Revier sicher, im Bereich Film jedoch sehe ich mich als Greenhorn.
Ich werde regelmäßig von meinen Auftraggebern gefragt, ob ich beim Drehen parallel auch noch ein paar Fotos machen kann. Da sage ich immer, dass sie doch bitte einen Berufsfotografen hinschicken sollen, weil ich beides gleichzeitig nicht machen kann, und das zwei vollkommen verschiedene Dinge sind.

Von daher: Was sollten denn das für Aufträge sein, wo ein Fotograf parallel mal eben ein wenig mitfilmen kann?

Aber zu Deiner eigentlichen Frage: Die FS5 ist wirklich eine Bonsai-Kamera. Allein schon der Sucher ist extrem klein. Ich weiß nicht, ob einem das Freude macht. Wenn Du ernsthaft in die Filmerei einsteigen möchtest, würde ich eher mit der FS7 anfangen. Mit der kann man schon ganz gut arbeiten.

Denke aber daran, dass eine Einstiegsausrüstung (Stativ, Licht, Ton, einiges zum Aufmotzen der Kamera) insgesamt etwa das zwei- bis dreifache der reinen Kamera kostet. Ich gehe mal davon aus, dass Du vorhandene Objektive nutzen wirst, so dass das zumindest nicht extra zu Buche schlägt. Wobei Du schnell feststellen wirst, dass sich Foto-Objektive eher weniger zum Filmen eignen.

Matthias



Antwort von Osey:



Von daher: Was sollten denn das für Aufträge sein, wo ein Fotograf parallel mal eben ein wenig mitfilmen kann?

Ne, ne, das hast du was falsch verstanden (wie auch immer du darauf kommst): Ich filme parallel nix mit und auch nicht ein wenig. Es handelt sich jeweils um eigenständige Film-Aufträge (alles eher szenisch), für die ich nach Konzept und PPM mit Shot-List, von KinoFlo bis Funkstrecke, von Assistant über Runner, Kran und Slider angemessen ausgerüstet antrete. Je nach Produktion kleiner oder größer. Was ich selbst nicht habe, hol ich aus dem Rent. Wie jeder andere Filmer auch. Für Top-Shots miete ich eine Drohne samt Operator (= Pilot).

Und weil das eine folgerichtige Entwicklung ist und mehr wird, schaue ich mich derzeit nach einer optimaleren Kamera um.

Parallel habe ich noch nie was gemacht, das können nur Frauen. Ich bin sehr glücklich, wenn ich eine Sache gleichzeitig kann. :-)

Zurück zu meinem Ausgangspost: Mich interessieren tatsächlich erst mal die Details wie gefragt. Das mit dem kleinen Sucher ist interessant. Ich arbeite aber eh mit Field-Monitor. Und muss ich den Kamerasucher nutzen, reicht mir der in den meisten Fällen (ich meine aktuell den von meiner NEX VG900, gehe mal davon aus, dass der Sucher der FS5 besser ist).



Antwort von Jott:

Leihen? Wieso Hörensagen einfordern?



Antwort von Osey:

Leihen? Wieso Hörensagen einfordern?

Hm. Auch wenn ich nichts einfordere sondern nur forumsgemäß frage, ist leihen keine schlechte Idee. Hier kommen wir eh nicht weiter. Gleich mal schauen, wer die FS5 in HH hat.

Thx für den Anstubser.

PS: Einfach leihen träfe auf jede Harware-Frage hier zu und macht ein Forum dann obsolet. Aber egal.



Antwort von wolfgang:

Zur FS5 sollte man anmerken, dass es sich (nur) um eine 8bit Kamera handelt. Jetzt sind mit 8bit natürlich viele Leute zufrieden, andere sagen man sollte heute keine 8bit Geräte mehr kaufen. Die FS5 hat mir dem raw upgrade (zusätzliche Kosten) und einem externen Rekorder (zusätzliche Kosten) seit einiger Zeit die Möglilchkeit sehr wohl auch mit 12 bit Sony raw aufzuzeichnen. Allerdings hast dann Zusatzkosten die einem erst rasch wieder in den Bereich der FS7 bringen, die ohnedies die professionellere Kamera ist. Also das würde ich mir aus dieser Sicht 2x überlegen, bei mir wurde es aus diesem Grund die FS7.



Antwort von nic:


PS: Einfach leihen träfe auf jede Harware-Frage hier zu und macht ein Forum dann obsolet. Aber egal.

Es machte zumindest die dreistesten Fragen obsolet. Aber das wäre ja auch kein Verlust.
Ein Forum ist für den Erfahrungs- und Gedankenaustausch da: Geben und nehmen. Nicht fordern und warten.



Antwort von Osey:


PS: Einfach leihen träfe auf jede Harware-Frage hier zu und macht ein Forum dann obsolet. Aber egal.

Es machte zumindest die dreistesten Fragen obsolet. Aber das wäre ja auch kein Verlust.
Ein Forum ist für den Erfahrungs- und Gedankenaustausch da: Geben und nehmen. Nicht fordern und warten.

Ja, das stimmt. Aber dreist ist hier ja nichts. Schon gar nicht die Antwort auf meine konkreten, technischen Fragen zur FS5 "Die FS5 gefällt mir nicht. Die F65 ist besser. Auch von Sony.", die dem ganz groß eingebrachten, vollkommen neuen Kontext von "Erfahrungs- und Gedankenaustausch" und "Geben" ja wirklich wahnsinnig genau entspricht.



Antwort von Osey:

Zur FS5 sollte man anmerken, dass es sich (nur) um eine 8bit Kamera handelt. Jetzt sind mit 8bit natürlich viele Leute zufrieden, andere sagen man sollte heute keine 8bit Geräte mehr kaufen. Die FS5 hat mir dem raw upgrade (zusätzliche Kosten) und einem externen Rekorder (zusätzliche Kosten) seit einiger Zeit die Möglilchkeit sehr wohl auch mit 12 bit Sony raw aufzuzeichnen. Allerdings hast dann Zusatzkosten die einem erst rasch wieder in den Bereich der FS7 bringen, die ohnedies die professionellere Kamera ist. Also das würde ich mir aus dieser Sicht 2x überlegen, bei mir wurde es aus diesem Grund die FS7.

Danke Wolfgang, das ist für mich eine echt wichtige Aussage. Die 8 bit sind nicht so wahnsinnig zukunftsfähig, was meine Vorhaben angeht. Hab inzwischen auch schon mal einen ersten Blick auf die Blackmagic Ursa mini geworfen. Aber mit dem Notwendigsten Zubehör (zB Sucher) kommt man da ja auch auf einen Anschaffungspreis, der bei mir leichte Schmerzen verursacht...

Die F7 kreise ich jetzt mal genauer ein. ;-)



Antwort von nic:

Jetzt wird es doch spannend! Weil du mit so viel Inbrunst geantwortet hast, will ich deine Fragen so gut es geht beantworten!

- Wie ist die Sensorgröße Super 35 in Hinblick auf geringe Schärfentiefen und cineastischer Looks zu bewerten?

Solltest du als Fotograf wissen. S35 entspricht ziemlich genau dem APS-C Format.

- Wie ist das Handling?

Besser als bei filmenden Fotoapparaten, Sony-Camcorder-typisch trotz allem etwas fummelig und zum Teil unübersichtlich.

- Wie gut ersetzt der On-Board-ND-Filter einen externen?

Komplett.

- Welche "Farbprofile/Looks" lassen sich voreinstellen?

Das kannst du dem Handbuch entnehmen. Bei Sony-Geräten sind das so rund 4.500 Stück.

- Wie ist die Lowlight-Performance zu bewerten?

Was meinst du mit Lowlight? ISO 1280? 12800? Etwas dazwischen? Letztlich musst du selbst herausfinden was für dich noch erträgliches Rauschen und was unbrauchbar ist: testen.

- Welche Schwächen hat das Gerät?

8bit. Prosumer-Gerät. Wirst du auch für dich erst beim Ausprobieren herausfinden...

- Worin liegen seine Stärken?

Du kannst RAW bekommen, scheinbar, wenn du willst. Es ist recht handlich und die Bildqualität ist okay. Alles Wichtige ist dran. Und es gibt Hardwareschalter für wichtige Funktionen. Steht aber auch alles so auf der Sony-Seite.

- Gibt es eine Alternative (Kosten/Leistung)?

Sehr viele. Sämtliche aktuellen DSLMs, die URSA Mini, die FS7, eine gebrauchte F3, eine gebrauchte F35, eine gebrauchte RED One, es gibt so verdammt viel Auswahl momentan, dass man ehrlich gesagt erst einige Projekte lang Geräte leihen sollte um zu erkennen was wichtig und was unwichtig für dich und deine Arbeitsweise ist. Danach kannst du dir die Kamera kaufen, die am besten passt.

Und jetzt eine Frage von mir: Was davon hättest du dir nicht selbst denken können, bevor du die Fragen gestellt hast?



Antwort von Pianist:

Die F7 kreise ich jetzt mal genauer ein. ;-)
Ja, damit kann man schon ganz vernünftig arbeiten. Ich habe im vergangenen Frühjahr eine gekauft und an etwa 50 Tagen im vergangenen Jahr quer durch Deutschland genutzt. Um auch mal von der Schulter zu arbeiten, muss man sie allerdings (wie jede kleine Kamera) ziemlich verbasteln.

Falls Du in Deinem Fotografenleben mit Nikon arbeitest, dann ist der Novoflex-Adapter für Dich sehr praktisch, weil Du damit jedes Nikon-Objektiv ansetzen und dabei sogar manuell die BlendeBlende im Glossar erklärt ziehen kannst. Bei Canon-Objektiven kannst Du die BlendeBlende im Glossar erklärt nur über das kleine Rädchen an der Kamera einstellen, das wird Dir vermutlich genau so wenig gefallen wie mir.

Auf jeden Fall kann man mit einer FS7 sehr schöne Bilder machen und der Suchermonitor ist ziemlich gut, so dass man auch keinerlei Probleme damit hat, die Schärfe zu ziehen und zu verlagern. Sie hat auch ein günstiges Rauschverhalten, so dass man mit lichtstarken Objektiven bei wenig Licht noch sehr gute Ergebnisse bekommt.

Dass ich meine nun nicht mehr nutze, hängt mit der zwischenzeitlichen Entwicklung in meinem Technikpark zusammen. Das könnte für Dich eine gute Gelegenheit sein, zu relativ günstigen Konditionen eine zu bekommen, mit der Du direkt loslegen kannst.

Matthias



Antwort von Osey:

Und jetzt eine Frage von mir: Was davon hättest du dir nicht selbst denken können, bevor du die Fragen gestellt hast?

Bist ja echt ein seltsames Bürschchen, nicht wahr? Kannst es nicht lassen, immer noch mal in die Waden zu schnappen, hm?!

Und mit dieser von dir aufgestellten Messlatte wären alle Foren wirklich komplett überflüssig. Sämtliche hier bei SlashCam und anderswo gestellten Fragen ließen sich anhand von Eigenrecherche über kurz oder lang selbst beantworten.

Mein Vorschlag, weil vor allem dein übler Oberlehrer-Ton nicht so sehr in meine Threads passt: lass uns an dieser Stelle bitte, bitte Schluss machen. Ich bin inzwischen ultra schwer genervt.

Man sieht ja an erheblich netteren Foristen hier, dass man auch ganz anderes ernst gemeinte Fragen beantworten kann.



Antwort von Osey:

Die F7 kreise ich jetzt mal genauer ein. ;-)
Ja, damit kann man schon ganz vernünftig arbeiten. Ich habe im vergangenen Frühjahr eine gekauft und an etwa 50 Tagen im vergangenen Jahr quer durch Deutschland genutzt. Um auch mal von der Schulter zu arbeiten, muss man sie allerdings (wie jede kleine Kamera) ziemlich verbasteln.

Falls Du in Deinem Fotografenleben mit Nikon arbeitest, dann ist der Novoflex-Adapter für Dich sehr praktisch, weil Du damit jedes Nikon-Objektiv ansetzen und dabei sogar manuell die BlendeBlende im Glossar erklärt ziehen kannst. Bei Canon-Objektiven kannst Du die BlendeBlende im Glossar erklärt nur über das kleine Rädchen an der Kamera einstellen, das wird Dir vermutlich genau so wenig gefallen wie mir.

Auf jeden Fall kann man mit einer FS7 sehr schöne Bilder machen und der Suchermonitor ist ziemlich gut, so dass man auch keinerlei Probleme damit hat, die Schärfe zu ziehen und zu verlagern. Sie hat auch ein günstiges Rauschverhalten, so dass man mit lichtstarken Objektiven bei wenig Licht noch sehr gute Ergebnisse bekommt.

Dass ich meine nun nicht mehr nutze, hängt mit der zwischenzeitlichen Entwicklung in meinem Technikpark zusammen. Das könnte für Dich eine gute Gelegenheit sein, zu relativ günstigen Konditionen eine zu bekommen, mit der Du direkt loslegen kannst.

Matthias

Hi Matthias,

ja, das Novoflex hab ich an meiner NEX VG900 im Einsatz und ich hab mir mal ein paar alte manuelle Nikon-Linsen aus den 70ern dazu erworben. Machen wunderbar weiche Bilder.

Stell ich mir an der F7 ebenso schön vor. Gerne können wir uns über die F7 mal auf privatem Wege austauschen. Ich schicke dir per PN meine Daten.

Danke dir.



Antwort von Pianist:

PN-Funktion gibt es hier nicht, aber Du kannst hier mal schauen, da steht alles.

Matthias



Antwort von Osey:

PN-Funktion gibt es hier nicht, aber Du kannst hier mal schauen, da steht alles.

Matthias

Yep, hab ich gerade schon verzweifelt gesucht... ;-) Bekommst von mir 'ne Mail.

Thx.



Antwort von nic:

Und jetzt eine Frage von mir: Was davon hättest du dir nicht selbst denken können, bevor du die Fragen gestellt hast?

Bist ja echt ein seltsames Bürschchen, nicht wahr? Kannst es nicht lassen, immer noch mal in die Waden zu schnappen, hm?!

Und mit dieser von dir aufgestellten Messlatte wären alle Foren wirklich komplett überflüssig. Sämtliche hier bei SlashCam und anderswo gestellten Fragen ließen sich anhand von Eigenrecherche über kurz oder lang selbst beatworten.

Mein Vorschlag, weil vor allem dein übler Oberlehrer-Ton nicht so sehr in meine Threads passt: lass uns an dieser Stelle bitte, bitte Schluss machen. Ich bin inzwischen ultra schwer genervt.

Man sieht ja an erheblich netteren Foristen hier, dass man auch ganz anderes ernst gemeinte Frage beantworten kann.

Weil dein erster Post mit der Menge an offensichtlich unüberlegten Fragen nach wie vor dreist ist - und deine Art sich auch etwas unverschämt liest.

Und mir ist es ziemlich egal ob dich das nervt oder nicht. Es freut mich sogar, wenn es das tut.

Ich beantworte liebend gerne Fragen - sofern ich denn helfen kann, wenn ein gewisser Anteil an Eigenrecherche erkennbar ist. Aber bei dir ist außer Forderungen nichts erkennbar. Und in so einem Fall streite ich mich dann sehr gerne. Vor allem, wenn kommerzielle Interessen im Hintergrund stehen.



Antwort von klusterdegenerierung:

Und jetzt eine Frage von mir: Was davon hättest du dir nicht selbst denken können, bevor du die Fragen gestellt hast?

Bist ja echt ein seltsames Bürschchen, nicht wahr? Kannst es nicht lassen, immer noch mal in die Waden zu schnappen, hm?!

Und mit dieser von dir aufgestellten Messlatte wären alle Foren wirklich komplett überflüssig. Sämtliche hier bei SlashCam und anderswo gestellten Fragen ließen sich anhand von Eigenrecherche über kurz oder lang selbst beantworten.

Mein Vorschlag, weil vor allem dein übler Oberlehrer-Ton nicht so sehr in meine Threads passt: lass uns an dieser Stelle bitte, bitte Schluss machen. Ich bin inzwischen ultra schwer genervt.

Man sieht ja an erheblich netteren Foristen hier, dass man auch ganz anderes ernst gemeinte Fragen beantworten kann.

+1
Sehe ich genauso.
Im Grunde ist es doch hier ein netter Treffpunkt für gelangweilte Männer die sich hier gerne über Infos austauschen,
die man anderswo genauso bekommen kann, aber so ist das ja immer und über all.

Was aber echt nicht Not tut ist dieser ich weiß so wieso alles besser Oberlehrer Ton von 7nic!! Das geht mir auch dermaßen auf die Nüsse, das es mich auch regelmäßig auf die Palme bringt!
Soll er doch den ganzen Tag einen Spiegel damit vollquatschen, dann hat er genau den richtigen gefunden. Sowas ist hier echt über!



Antwort von nic:


+1
Sehe ich genauso.

Was aber echt nicht Not tut ist dieser ich weiß so wieso alles besser Oberlehrer Ton von 7nic!! Das geht mir auch dermaßen auf die Nüsse, das es mich auch regelmäßig auf die Palme bringt!
Soll er doch den ganzen Tag einen Spiegel damit vollquatschen, dann hat er genau den richtigen gefunden. Sowas ist hier echt über!
Danke, ich mag dich auch mein Freund. ;)



Antwort von Jott:

Das mit der 8Bit-Kamera ist so nicht ganz richtig, in HD macht sie natürlich 10Bit. Für 10 BitBit im Glossar erklärt 4K muss man tiefer in die Tasche greifen, erzeugt dann aber auch sehr fette Files, die erst mal archiviert werden wollen. Für den üblichen Workflow - in 4K drehen, in HD finishen, ist 4K 8Bit kein Beinbruch. Im richtigen NLE.

Aber egal. Anzumerken wäre, dass der interne ND der FS5 stufenlos und auch automatisch ansteuerbar ist, ein Feature mit unglaublich hohem praktischem Wert.

Edit: entfernter Satz zu H.265, wir wollen ja hier nicht spekulieren.



Antwort von wolfgang:

Die GH5 wird in H.264 in allen Modi bis DCI 4K intern aufzeichnen. Und das in 10bit 422 bis UHD/DCI 30p. Dagegen bleibt die FS5 in den UHD Auflösungen ein waschechtes 8bit Gerät, ist also diesbezüglich def GH5 sogar unterlegen. Bei sicher besserem Sensor der FS5. Es mag ja sein dass viele 10bit HD interessiert und das ist sicher der Fall. Nur warum sich jetzt noch auf HD einschränken?

Die FS5 würde ich mir in Kombination mit dem Shogun und dem raw upgrade der FS5 nehmen, oder dem Q7+. Nur ist das dann nicht mehr billiger als die FS7. Wenn gewartet werden kann muss aber die GH5 auch nicht eine schlechte Wahl sein, für den Anfang.



Antwort von Jott:

Da gibt's diverse Quellen, ob H.265 oder nicht. Vor dem Verkaufsstart ist das Thema müßig.

Noch hat sich bei Sony keiner umgebracht, die Kameras kann man sowieso nicht vergleichen. Völlig verschiedene Ansätze.



Antwort von markusG:

Als Berufsfotograf fühl ich mich in meinem nativen Revier sicher
Hast du dir denn mal die Canon C-Serie angeschaut? Speziell die C500?



Antwort von Pianist:

Zur C500 muss man aber wissen, dass die das schönste aller Bildprofile (Wide Dynamic Range) nicht hat, das hat nur die C300. Vorteil der C500 wäre, dass man damit 4K zumindest in der Hinterhand hat (mit externem Recorder aufnehmen).

Da er ja vermutlich überwiegend vom Stativ oder Slider dreht, wäre der Formfaktor einer C300 oder 500 sicher kein Nachteil. Richtig verbasteln muss man die Dinger nur, wenn man sie auf der Schulter führen möchte.

Beide Kameras sind inzwischen neu sehr günstig zu bekommen, wobei die Verfügbarkeit wohl nicht mehr grenzenlos ist. Dafür tauchen immer mal wieder sehr gut erhaltene Gebrauchte auf.

Matthias



Antwort von wolfgang:

Da gibt's diverse Quellen, ob H.265 oder nicht. Vor dem Verkaufsstart ist das Thema müßig.

Noch hat sich bei Sony keiner umgebracht, die Kameras kann man sowieso nicht vergleichen. Völlig verschiedene Ansätze.

Also dann nenne mal bitte die H.265 Quelle - denn wenn du schon andere ausbesserst, dann solltest selbst auch präzisse sein. H.265 Quellen finden bisher maximal für 6K, nicht aber für die 4K Varianten. Und das wurde auch hier so publiziert:
https://www.slashcam.de/news/single/Pan ... 13365.html

Und dass die Sony Varianten schon rein vom Gehäusekonzept her komplett anders sind stimmt. Aber trotzdem läßt sich auch mit einer GH4/GH5 durchaus Ähnliches machen, und so gesehen steht der Anwender durchaus vor der Wahl zwischen diesen Produkten.

Ich würde aber hier ohnedies für ernstzunehmendere kommerzielle Arbeiten zur FS7 raten, die GH5 ist und bleibt die preiswertere Variante.



Antwort von Jott:

Die Tabelle listet Container, nicht Codecs. mp4 kann auch h.265 enthalten. Dazu hatte ich auch irgendwo etwas von Panasonic gelesen in Bezug zur GH5, hatte mir den Text aber leider nicht ausgedruckt und über's Bett gehängt.



Antwort von wolfgang:

Also keine konkrete Quelle.



Antwort von Jott:

Nö, gelesen, aber vergessen wo. Ich suche jetzt auch nicht danach. Geduld bis zum Verkaufsstart der Serienkamera und zum Release der Updates im Sommer ist so oder so angesagt, wenn konkret diskutiert werden soll. Vorher schlaflose Nächte vergrübeln - wozu?

Und es ging ja außerdem um die FS5, die man im Unterschied zur neuen Panasonic jetzt kaufen kann, wenn man eine Kamera will und braucht. Und jede Menge anderer Kameras auch. Kann man warten, braucht man keine Kamera.



Antwort von wolfgang:

Na ich vermute du wirst auch keine Quellen finden, die besagen das H.265 für Film in der GH5 zum Einsatz kommt. So gesehen brauchst du man die auch tatsächlich nicht zu suchen.



Antwort von Osey:

Persönlicher Zwischenstand: Die FS7 wird's nicht. Aus budgetären Gründen und wegen des Form-Factors (suche was handlicheres). Was ich auch bevorzuge: Eine echte Filkamera statt filmfähigen Fotoapparat, den ich erst mittels div. Work-Arounds zu einer Kamera machen muss (Handling-Aspekt).

Damit ist die FS5 wieder in den Fokus gerückt; sie hat alle Features für den schnellen und soliden Einsatz im Hinblick auf meine Projekte. Vor allem mit dem Hinweis, dass man sie recht gut aufpimpen kann (RAW-Package etc.). Danke für die Tipps bis hier hin. Welche Tipps nun aus der Praxis mit der FS5 kamen (was ein dümmlicher Streithahn hier eh nicht kapiert hat), vermag ich nicht zu beurteilen.

Aber ich bin hier noch drauf gestoßen; möglicherweise auch interessant für den einen oder anderen von euch.

Also - vielen Dank noch mal an alle, die friedlich auf meine Fragen eingegangen sind und Geduld mit einem weniger erfahrenen Filmer haben. So ist es ja dann doch noch eine aufschlussreiche Debatte geworden und ich konnte selbst als Technik-Laie so einiges mitnehmen.

Schönen Abend wünsche ich.



Antwort von Pianist:

Persönlicher Zwischenstand: Die FS7 wird's nicht. Aus budgetären Gründen und wegen des Form-Factors (suche was handlicheres). Was ich auch bevorzuge: Eine echte Filkamera statt filmfähigen Fotoapparat, den ich erst mittels div. Work-Arounds zu einer Kamera machen muss (Handling-Aspekt).
Das widerspricht sich aber beides. Kannst Du bitte noch mal etwas genauer beschreiben, in welchen Situationen Du filmen möchtest, und wie die Kamera dabei verwendet wird? (also vom Stativ, auf einem Slider, auf der Schulter und so weiter...)

Matthias



Antwort von Borke:

Ohne ND, aber 12bit, Super35, Raw und 5 bzw. 6k, aber quasi kaum erhältlich: Kinefinity Terra.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Sony-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Chrosziel Leichtstütze LWS 401-FS5 für Sony PXW-FS5 mit Schultera
Sony FS5 vs FS5 II (Skintones, Highlights) & Sony PXW-Z250 // NAB 2018
Sony PXW-FS5 - Teil1 Ausstattung und Bildsignal
Sony PXW-FS5 - Teil 2 Testlabor Tageslichtshots und Fazit
Sony PXW-FS5 II - mit neuer Color Science // NAB 2018
Hybrid Log Gamma (HLG) auch für Sony FS5 und PXW-Z150
Firmware-Update für Sony PXW-FS5 für externes Recording
ClipKanal: SNOOP So Many Pros
4K Dreichip-Camcorder von Sony am Horizont - PXW-Z280 und PXW-Z190 // NAB 2018
Neue Firmware-Updates für Sony PXW-X70, PXW-X200 und PMW-300K // NAB 2
Rendertest: iMac5K M395X vs Mac Pros
Sony PXW-X70 vs. PXW-Z90
Schießt Avid reihenweise Mac Pros in Hollywood-Studios ab?
Frage an die Pros - maximale Länge Firewirekabel bei DV-Video?
Azden stellt kompaktes XLR Cine Richtmikro SGM-250CX für Pros vor
Neue iPad Pros mit USB-C und Face ID - Performance nähert sich aktuellen MacBook Pro
GH5 vs FS5
FS5 Belichtung Slog3
Sony FS5 4 Audiospuren
Sigma 18-35 an Sony FS5
FS5 + Pix E5 vs FS7
FS5 mit Atomos Ninja V
Datenrate FS7 vs FS5 vs MiniURSA
Sony stellt FS5 vor
FS5 RAW + Atomos Inferno
Sony 16-35 f2.8 GM für FS5 zwo?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
19. Oktober / Nürnberg
Die Lange Nacht der Wissenschaften
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
alle Termine und Einreichfristen