Logo Logo
/// 

HDR -- Zukunftstechnologien des Fraunhofer IIS auf der NAB



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:




Hier geht es zur Newsmeldung mit Link und Bildern auf den slashCAM Magazin-Seiten:
HDR -- Zukunftstechnologien des Fraunhofer IIS auf der NAB




Antwort von Angry_C:

Fraunhofer kann theoretisch immer viel, aber Vorzeigbares haben sie immer erst, wenn es bereits veraltet ist. Jedenfalls, was die Videosparte betrifft...



Antwort von WoWu:

Na ja, wenn man mal an den Giga-Recorder denkt, den hatten sie schon, als Andere noch auf DV Cassetten aufgenommen haben.
Und wenn man mal an die Innovationen denkt, die in die bisherigen (und zukünftigen) Codecs einfliessen (skalierbare Codecs), da haben sich über 30 Institute und Firmen bemüht, Ihre Innovationen zu platzieren, Fraunhofer ist es gelungen ...
Gerade im Videobereich sind sie sehr aktiv. Die haben schon 3D Bilder (ohne Brille) gezeigt, als andere noch mit rot/grünen Papierbrillen versucht haben, einen räumlichen Eindruck zu erwecken.
Und von Audio brauchen wir erst gar nicht reden. Da stecken die Entwicklungen in Jedermanns Tasche.

Das Gegenteil trifft also eher zu.
Sie sind meistens zu früh.





Antwort von Angry_C:

Und die Wige Cunima II kam 2 Jahre zu spät, weil sie das nicht gebacken bekamen.



Antwort von WoWu:

Aber das Ding war doch von Anfang an am Markt vorbei produziert und nur für proprietären Einsatz gedacht.
Das Ding ist doch schon in der Schublade gefloppet.
Aber das ist ja nicht die Schuld von Fraunhofer sondern von Wige.



Antwort von Angry_C:

Naja, am Markt vorbei würde ich nicht sagen. POV Kameras werden ja überall im Broadcast / Sport - insbesondere Rennsport -Bereich eingesetzt. Natürlich ist das nichts für die Masse.



Antwort von WoWu:

Na ja, aber sie bietet eben nichts Besonderes und dann fast 20k ist auch ein stolzer Preis.
Die Sache kam eigentlich noch aus der Premiere Zeit, als Wige der Dienstleister in Sachen Sport wurde und für Hockey die Panasonic Minikameras eingesetzt wurden.
Nur dann selbst eine Kamera entwickeln zu wollen, war etwas übertrieben, zumal es andere am Markt gab.
Also, für mich war das "Kind" von Anfang an tot geboren.
Und der Markt hat sich eben schneller bewegt, als von Wige eingeschätzt. Klassischer Fehler.



Antwort von chrigi00:

Ginge das nicht auch mit Smart Pixeln die die Belichtung messen und sich dann dementsprechend licht anpassen. Klar braucht das zusätzlich Rechenpower, jedoch finde ich zu viele Filter vor den Sensor der immer mehr Auflösung bringen muss vielleicht auch nicht der richtige weg.

Mit Smart Pixeln meine ich so etwas wie beim Fernseher um den Kontrast zu erhöhen. Beim Filmen würde man genau das Gegenteil machen.

Danke



Antwort von WoWu:

Ich hab das nicht so verstanden, dass sie mehr Pixels brauchen. Eigentlich ganz im Gegenteil.
So, wie ich das verstanden habe, benutzen sie Sparsity-basierte Bildrekonstruktion, also eine AbtastungAbtastung im Glossar erklärt, bei der sie aus einem unregelmässigen Pixelmuster, das in der Menge nur noch rd. 25% der Bildauflösung haben muss, tasten aber den gesamten Sensor ab und wählen sich, je nach Füllstand der Pixels die erforderlichen Pixels nur aus. Das ist im Grunde nur ein Vergleich mehr, also nicht wirklich grosser Rechenaufwand und auch nicht mehr Pixels.
Dadurch schlagen sie 2 Fliegen mit einer Klappe.
Durch die Unregelmässigkeit der AbtastungAbtastung im Glossar erklärt kein Aliasing mehr und durch die verfügbaren Pixels den HDR Effekt.
Eigentlich nehmen sie statt der für Sparsity-basierte Bildrekonstruktion erforderliche (schwarze) Abdeckung, nur ein unterschiedliches Graumuster.
Gar nicht doof.
Nachteil des Verfahrens ist eben nur, dass es nur gut für strukturierte Bildbereiche funktioniert, schwache bis plausible Ergebnisse aber in zufällig texturierten Bildbereichen.
Vorteil diese Verfahrens ist es eben, dass man keinen Sensor mit extra Pixels und keinen Steuermechnismus für die Auslesung braucht sondern lediglich eine "Glasscheibe", die definierten Durchlass hat.



Antwort von WoWu:

@PowerMac
hat jemad Deinen Account gehackt ?



Antwort von PowerMac:

Wer hat meine Beträge gelöscht? TrashCAM!



Antwort von RüdiBo:

"PowerMac" wrote:
Wer hat meine Beträge gelöscht? TrashCAM!


Zuviel gepöbelt?



Antwort von thyl:

Die Fraunhofer-Gesellschaft hat eine ganze Reihe recht selbstständig arbeitender Institute, die hier teils in einen Topf geschmissen werden. Das IIS hat die Arri D20 entwickelt:

http://www.iis.fraunhofer.de/de/bf/bsy/fue/digicam/kinokam.html

so dass man annehmen kann, dass ein entsprechender Sensor, so er denn je funktioniert, zuerst in einer Alexa auftauchen wird.



Antwort von WoWu:

Nee, das glaube ich ganz sicher nicht, weil die Probleme der Sparsity-basierte Bildrekonstruktion noch lange nicht zufriedenstellend gelöst sind.
Solange im Bild viele regelmässige Strukturen zu finden sind, ist das kein Problem, aber wehe es ist mit Texturen jegliecher Art angereichert.

Das Problem dieses HDR Sensors steckt ja erst in zweiter Linie in der Aufbereitung einer höheren Dynamik. in erster Linie ist es noch die Basisabtastung, die für eine Alexa ganz sicher noch nicht den Stand hat, der für eine solche Liga erforderlich wäre.
Man darf nicht vergessen, sie machen da aus 25% AbtastungAbtastung im Glossar erklärt 100% Bild.

Das wird, nach meiner Einschätzung, erst einmal etwas für den semiprofessionellen Bereich.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Fraunhofer HHI zeigt 3D UHD Panorama-Kamera Omnicam-360 // NAB 2016
Fraunhofer-Kamera Omnicam360 liefert Live-Video-Panoramen
Fraunhofer Institut zeigt HEVC/VR DASH Streaming per Videokacheln // CES 20
Fraunhofer IIS zeigt Lichtfeld Plugins und Multi-Kamera-System HIGGS // IBC

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Blackmagic
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Format
Formate
Frage
Frame
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
Nero
News
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony Vegas Video
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows

Specialsschraeg
23-29. Januar / Bamberg
Bamberger Kurzfilmtage
26. Januar / Berlin
99FIFRE-FILMS-AWARD
29. Januar / Hanau
JUNG & ABGEDREHT – Jugend-Kurzfilmfestival
9-19. Februar / Berlin
Berlinale
alle Termine und Einreichfristen


update am 23.Januar 2017 - 22:53
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*