Logo Logo
/// 

Filmmaker Mode für Fernseher soll sich an Umgebungslicht anpassen



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Vor rund zwei Jahren hat die UHD Alliance auf Initiative einiger berühmter Regisseure wie unter anderem Martin Scorsese und Christopher Nolan einen speziellen Kino-Modus,...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Filmmaker Mode für Fernseher soll sich an Umgebungslicht anpassen




Antwort von teichomad:

Na endlich werden die ganzen Müllfunktionen mal gekillt. Aber warum Umgebungslichtanpassung ? Falls man am Strand netflixen will ?



Antwort von Rick SSon:

Anstatt eines Filmmakermodes würde es ja auch reichen die ganzen "enhancements"
einfach standardmäßig zu deaktivieren und wenn ich dann das gefühl habe, ich möchte da noch was verbessern, dann koennte ich auf die ganzen funktionen zurückgreifen :-)

Momentan stresst mich aber mehr das HDR von Win10 mit meinem LG Oled. Fast jede Quelle sieht anders aus, gefühlt crusht es in 90% der Fälle einfach nur Schwarz und weiss und ich muss ständig an dem Bild rumschrauben. Da wär nen vernünftiger Standard mal schön. Auf meinem iPhone klappts doch auch …








Antwort von jonpais:

HDR muss in einem pechschwarzen Raum angeschaut werden oder es sieht aus wie Müll



Antwort von Darth Schneider:

Und wie viele Leute schauen dann einen Film wirklich so ?
Das der Film dann wirklich so herüberkommt wie der Regisseur das will..?
Zuhause genau mal genau so gut wie gar niemand, nur im Kino…
So viel zum eigentlichen Sinn von HDR und Co.

Das sind doch alles nur reine Marketing Fallen, genau so wie heute, billig 8K TVs, irgendwelche Cinema Modus Spielereien, wie das "echte" Schwarz von Oled, oder wie die Netflix zertifizierten Farben auf dem 800€ Fernseher….;)))
Gruss Boris



Antwort von jonpais:

Alles, was Sie tun müssen, ist, eine Netflix-Show auf einem iPhone Pro Max am helllichten Tag und in einem dunklen Raum anzusehen, um den dramatischen Unterschied zu sehen. HDR PQ ist ein absoluter Standard, SDR ist flexibel.



Antwort von Darth Schneider:

Nun gut, das iPhone Pro hat schon mal einen sehr hochwertigen und hellen Bildschirm.
Aber ich schau mir doch keine Serie auf dem Smartphone an.;))))

Ich glaube dir schon das es einen sichtbaren Unterschied macht.
Aber die allermeisten Leute haben doch die Farben von ihrem TV noch nicht einmal richtig eingestellt…
Der läuft womöglich über Jahre im Demo oder im Spiele Modus….

Ich denke solche Innovationen sind sicher sehr cool, aber auch viel zu komplex für Leute die sich nicht mit der Materie beschäftigen.
Das sind nun mal die aller meisten.

Also HDR finde ich schon super.
Aber das muss automatisch dann auch überall auf HDR Geräten einfach so HDR sein…Sonst wird das längerfristig nix, denke ich.
Gruss Boris



Antwort von jonpais:

Es ist auch unmöglich, HDR-Aufnahmen in einem Raum mit normalen Lichtverhältnissen farbkorrigieren zu lassen.



Antwort von 7River:

Ja, die meisten Fernseher sind ab Werk nicht optimal kalibriert. Bei den Star Wars-DVDs war eine THX-Bildeinstellung dabei. Das klappte ganz gut. Aber heute gibt es für jeden Fernseher die optimale Bildeinstellung im Internet. Auf speziellen Seiten.



Antwort von Darth Schneider:

Genau, Eine simple Anleitung ist doch sinnvoll.
Papa George hat noch zu seinen Zuschauern geschaut und sich gekümmert, das seine Filme auch richtig angesehen wurden…;=)

Ich denke bald werden sich Alle TVs und Bildschirme von selber kalibrierten und auf verschiedene Inhalte und Umgebungen reagieren und das Bild automatisch entsprechend anpassen.
Gruss Boris



Antwort von jonpais:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Nun gut, das iPhone Pro hat schon mal einen sehr hochwertigen und hellen Bildschirm.
Aber ich schau mir doch keine Serie auf dem Smartphone an.;))))

Ich glaube dir schon das es einen sichtbaren Unterschied macht.
Aber die allermeisten Leute haben doch die Farben von ihrem TV noch nicht einmal richtig eingestellt…
Der läuft womöglich über Jahre im Demo oder im Spiele Modus….

Ich denke solche Innovationen sind sicher sehr cool, aber auch viel zu komplex für Leute die sich nicht mit der Materie beschäftigen.
Das sind nun mal die aller meisten.

Also HDR finde ich schon super.
Aber das muss automatisch dann auch überall auf HDR Geräten einfach so HDR sein…Sonst wird das längerfristig nix, denke ich.
Gruss Boris
Deshalb sagte ich ein iPhone. Die Bildqualität ist auch ohne Kalibrierung hervorragend. Er ist auch heller als der Monitor, der zum Bewerten der meisten Fernsehsendungen verwendet wird. Das iPhone hat eine Bildqualität, die jedem Display in den meisten Haushalten überlegen ist. Trotzdem sehen HDR-Shows am helllichten Tag eintönig aus. Das wäre selbst dann wahr, wenn die Spitzenhelligkeit 10.000 Nits erreicht.



Antwort von Darth Schneider:

Also wir haben ja nicht mal das iPhone Max.
Ich bin schon beim kleinen iPhone 13 Pro schockiert wie gut der kleine Bildschirm ist…
Auch die iMacs hatten schon immer sehr gute Bildschirme.
Warum baut Apple eigentlich keine TVs ??
Apple sollte endlich Fernseher verkaufen.
Ich würde einen kaufen…;))
Gruss Boris








Antwort von Bluboy:

Filmmaker Version - Django



Antwort von iasi:

Es macht eben schon einen Unterschied, ob die Deckenlampe die Wand hinter dem Fernseher mit 3400, 4000, 5000 oder 6500k bestrahlt.

Ein weißes Blatt Papier erscheint uns in der Mittagssonne und bei Kerzenlicht weiß - da leistet das Gehirn ganze Arbeit.



Antwort von 7River:

Also die Bilder der OLED-Displays sehen zum großen Teil doch recht künstlich aus, finde ich. Was ich da in den Elektroläden gesehen habe, fand ich jetzt nicht so wirklich überzeugend. Die Gefahr eines Einbrenn-Effektes gibt es da auch noch, ebenso das Nachlassen der Leuchtkraft bei zunehmender Betriebszeit.

Wenn man Gerüchten glauben schenken mag, sollen Displays mit Mikro-LEDs die Zukunft bestimmen. Ein iPad-Pro-Modell mit der Technik gibt es schon auf dem Markt, wenn mich nicht alles täuscht.



Antwort von Jörg:

Also die Bilder der OLED-Displays sehen zum großen Teil doch recht künstlich aus, finde ich.
Das ist wohl wahr.
Solange man im Markt die TV Sender anschaut.
Bei eigenem Material und im "Filmmaker"mode sieht das ganz anders aus.
Wir waren Freitag in einem Elektromarkt, Waschmaschine hat nach 27 Jahren den Dienst quittiert,
der localdealer hatte nix passendes am Lager
Ich habe dort eigenes Material geschaut, nachdem ich 10 min TV genossen habe...
Der TV Genuss wurde erträglicher, als auch dort im Filmmaker angezeigt wurde.
Wie Sammy schon an anderer Stelle schrieb" die Antenne würde ich nicht unbedingt anschließen".



Antwort von Frank Glencairn:

Sony hat gerade ein neues QD-QLED vorgestellt, das gegen Einbrennen immun sein soll.



Antwort von jonpais:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
Sony has just introduced a new QD QLED that is supposed to be immune to burn-in.
No it is not. And I think you mean QD OLED. Like all OLED displays, Samsung's QD Display products will suffer from some burn-in issues.



Antwort von BigT:

iasi hat geschrieben:
Es macht eben schon einen Unterschied, ob die Deckenlampe die Wand hinter dem Fernseher mit 3400, 4000, 5000 oder 6500k bestrahlt.

Ein weißes Blatt Papier erscheint uns in der Mittagssonne und bei Kerzenlicht weiß - da leistet das Gehirn ganze Arbeit.
Es ist immer alles relativ. Das Weiss im Fell meines Hundes wurde heute in den Bergen im Schnee zu einem veritablen Beige 😅



Antwort von iasi:

BigT hat geschrieben:
iasi hat geschrieben:
Es macht eben schon einen Unterschied, ob die Deckenlampe die Wand hinter dem Fernseher mit 3400, 4000, 5000 oder 6500k bestrahlt.

Ein weißes Blatt Papier erscheint uns in der Mittagssonne und bei Kerzenlicht weiß - da leistet das Gehirn ganze Arbeit.
Es ist immer alles relativ. Das Weiss im Fell meines Hundes wurde heute in den Bergen im Schnee zu einem veritablen Beige 😅
Hast du vielleicht ein Cameleon und es all die Jahre gar nicht bemerkt. :)



Antwort von Sammy D:

7River hat geschrieben:
Also die Bilder der OLED-Displays sehen zum großen Teil doch recht künstlich aus, finde ich. Was ich da in den Elektroläden gesehen habe, fand ich jetzt nicht so wirklich überzeugend. Die Gefahr eines Einbrenn-Effektes gibt es da auch noch, ebenso das Nachlassen der Leuchtkraft bei zunehmender Betriebszeit.
...
Genau diesen Eindruck hatte ich stets auch in den Märkten, was mich seeehr lange vom Kauf abhielt.

Vor ein paar Wochen entschied mich doch für einen OLED - es war die beste Kaufentscheidung seit langem!

4K HDR ist eine Offenbarung; habe ich lange nicht geglaubt bzw. wollte es nicht glauben. Das Bild ist absolut brilliant, selbst bei gestreamten Material, und ich bilde mir sogar jetzt ein den Unterschied zu FHD sehen zu können. Wenn Du da professionelles Material in ProResProRes im Glossar erklärt abspielst, brauchst Du danach ’n neuen Schlüpper. :p
Ich habe zwar nach einem Film bei voller Helligkeit elendige Kopfschmerzen, aber was nimmt man für ein gutes Bild nicht alles in Kauf...

Mit Fernsehen braucht man da gar nicht anfangen. Da war das Bild auf meinem Thompson-Rückprojektions-TV vor 25 Jahren genauso "gut".








Antwort von jonpais:

Das menschliche Auge reagiert je nach Lichtverhältnissen der Umgebung unterschiedlich auf Helligkeitsänderungen, sodass eine einfache Erhöhung der Bildschirmhelligkeit nicht die Lösung ist



Antwort von lensoperator:

Hat man durch sowas nicht schon wieder ne automatik drinnen die man eigentlich nicht will?



Antwort von teichomad:

Automatische Helligkeit ist für die Leude die Motion Plus toll finden.



Antwort von andieymi:

jonpais hat geschrieben:
Das menschliche Auge reagiert je nach Lichtverhältnissen der Umgebung unterschiedlich auf Helligkeitsänderungen, sodass eine einfache Erhöhung der Bildschirmhelligkeit nicht die Lösung ist
Aber was ist die Lösung?
Jedem vorzuschreiben gefälligst die Helligkeit manuell einzustellen und die Gardinen zuzuziehen? Ouh wie die Leute da jammern würden, wenn sie alles im (gefühlt) "stockfinsteren" schauen müssten.

Soweit ich das mitbekommen hab ist die Smart-Home-Rolllädensteuerung noch Teil keines Filmmaker-Mode, das wäre tatsächlich das Sinnvollste.

Aber bis das kommt und Hersteller nur Einfluss über einen Faktor (Helligkeit) haben und keinen auf Umgebungshelligkeit ausüben können, hilft das im Zweifeslfall mehr, als dann wieder Jammerein des Internets wegen zu dunklen Szenen ertragen zu müssen. Klar sieht das alles nicht aus wie in der Grading Suite mit Klasse 1 Monitor und penibelst eingestellter Umgebung: Aber die Leute sehen Inhalte statt dunkler Schemen. Das kann man schwer wegleugnen.

Da geht's dann auch nicht um die letzten 10% Unterschied zum Referenzbild, sondern darum, überhaupt ein Bild zu sehen wenn die Referenz 100Nit waren, dort aber die Sonne auf den TV ballert.



Antwort von jonpais:

I didn't tell anyone to do anything. I only mentioned scientific facts. The eye adapts to changes in brightness according to the ambient light. Where do you see me telling someone to do something?




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Filmmaker Mode für Fernseher soll sich an Umgebungslicht anpassen
Welche Umgebungen am besten geeignet, um den Umgang mit Licht zu lernen?
Filmmaker Mode für Fernseher bekommt weitere Unterstützung
Filmmaker Mode für Fernseher zeigt Filme wie vom Regisseur beabsichtigt
Filmmaker Mode-UHD Alliance holt erste Hersteller an Bord
Filmmaker Mode jetzt auf Samsung Fernsehern per Firmware Update verfügbar
Jetzt auch Panasonic Fernseher mit Netflix Calibrated Mode für originalgetreue Filmwiedergabe
GH5s - Full Manual Mode "benimmt" sich Automatic!
Häuschen auf Homepage soll sich 360 ° drehen.
Could this filmmaker be the next Spielberg?
RodeLink Filmmaker an Tascam DR-40 zu leise
Wo soll ich 2-3 Sony A6500 für eine Woche mieten?
RED soll für Facebook die ultimative VR-Kamera bauen
Discussing Skateboarding with Filmmaker Werner Herzog
Rode Filmmaker Funke rauscht as hell?!
3D Filme für den Fernseher?
Neues Sicherheitssystem für Quadcopter soll Verletzungen durch Rotoren verhindern
Film anpassen
FERNSEHER für den Schnitt gesucht
DVB-T für Fernseher und USB?
8K Association stärkt Leistungsspezifikation für 8K-Fernseher
1080/50M für Fernseher störungsanfällig?
Neue Firmware für Panasonic GH5(s) soll bessere Autofokus-Performance bringen
Video an Audio anpassen
Mavic2: RC sticks anpassen ?
Hauttöne anpassen in Edius 9

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufberatung
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom