Logo Logo
/// 

DVB T/S Karte fuer alten Computer



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Rudolf Harras:


Gibt es irgendwelche guten DVB-T/S Karten die man auf einem
Pentium II 400 verwenden könnte?

Irgendwas, das nicht zu sehr auf die CPU geht, diese USB-Sticks zum
Beispiel laufen ja nicht mal auf einem Athlon 3000 rund....




Antwort von Radbert Grimmig:

Rudolf Harras schrieb:

>Irgendwas, das nicht zu sehr auf die CPU geht,

Ich schätze, das liegt in der Natur der Sache. Da ist ja einiges an
Kompression dabei.

HD-Streams über DDVB/T brachten sogar meinen Acer TM 800 ins
Schleudern.

(;Könnte allerdings auch an der Frechheit von Software gelegen haben,
die Hauppauge sich erdreistete, da mitzuliefern.)

--

Gruß
Radbert




Antwort von Frank-Christian Kruegel:

On Thu, 06 Mar 2008 20:33:10 0100, Rudolf Harras
wrote:

>Gibt es irgendwelche guten DVB-T/S Karten die man auf einem
>Pentium II 400 verwenden könnte?

Die Technotrend Premium Karten haben einen MPEG-Decoder in Hardware drauf
und belasten daher den PC kaum. Die werden auch bei Dir funktionieren. Im
Prinzip sind das ein Standalone DVB Receiver mit PCI-Schnittstelle - auch
einen eigenen (;sehr guten) Video/Audio Ausgang haben die Karten.
Es gibt Versionen für Sat, Cabel und Terrestisch, wobei die DVB-T Version
den VHF-Bereich (;Kanal 5-12) nicht kann, weil sie nicht für den deutschen
Markt entwickelt wurde.
Nachteil: der Preis. Diese Teile kosten so um die 130¤. Überleg Dir, was
billiger kommt - ein neuer Rechner oder diese Karte.

Quelle:
http://www.dvbshop.net/product info.php/info/p165 Technotrend-Premium-S-2300--modded--inkl--Fernbedienung.html

Die beiliegende Software ist nicht so der Hit. Kalkuliere am besten noch
einmal 20¤ für WatchTV Pro Phoenix Edition ein.

Quelle:
http://www.watchtvpro-experience.de/Shop/product info.php?cPath2&products id(;
Da gibts auch eine Demo, die Du vorher ausprobieren kannst & solltest.

Software für passive Karten läuft nicht mit den Premium-Karten, weil die
völlig anders angesteuert werden. Alternativ gibts noch ProgDVB und
WinDVBLive (;wird nicht mehr weiterentwickelt, also eher nicht nehmen).

Mit freundlichen Grüßen

Frank-Christian Krügel






Antwort von Alfred Slotosch:

Frank-Christian Kruegel wrote:
>
> Die Technotrend Premium Karten haben einen MPEG-Decoder in Hardware drauf
> und belasten daher den PC kaum. Die werden auch bei Dir funktionieren. Im
> Prinzip sind das ein Standalone DVB Receiver mit PCI-Schnittstelle - auch
> einen eigenen (;sehr guten) Video/Audio Ausgang haben die Karten.
> Es gibt Versionen für Sat, Cabel und Terrestisch, wobei die DVB-T Version
> den VHF-Bereich (;Kanal 5-12) nicht kann, weil sie nicht für den deutschen
> Markt entwickelt wurde.
> Nachteil: der Preis. Diese Teile kosten so um die 130¤. Überleg Dir, was
> billiger kommt - ein neuer Rechner oder diese Karte.
>
Für 130¤ bekommt man jeden Altrechner TV-tauglich hochgerüstet oder einen
TV-tauglichen Gebraucht-PC. Da braucht man nicht lange zu überlegen.





Antwort von Rudolf Harras:

Alfred Slotosch schrieb:

>Für 130¤ bekommt man jeden Altrechner TV-tauglich hochgerüstet =
oder einen
>TV-tauglichen Gebraucht-PC. Da braucht man nicht lange zu überlegen.

Es gibt aber so TV-Capture karten schon günstig bei Ebay um 20 ¤, die
haben auch einen Hardware MPEG4-Encoder. Allerdings ist die eben nur =
für
analoge terrestrische Signal, mit dem man ja mittlerweile nichts mehr
anfangen kann.




Antwort von Frank-Christian Kruegel:

On Fri, 07 Mar 2008 12:37:29 0100, Rudolf Harras
wrote:

>Alfred Slotosch schrieb:
>
>>Für 130¤ bekommt man jeden Altrechner TV-tauglich hochgerüstet oder einen
>>TV-tauglichen Gebraucht-PC. Da braucht man nicht lange zu überlegen.
>
>Es gibt aber so TV-Capture karten schon günstig bei Ebay um 20 ¤, die
>haben auch einen Hardware MPEG4-Encoder. Allerdings ist die eben nur für
>analoge terrestrische Signal, mit dem man ja mittlerweile nichts mehr
>anfangen kann.

Die mögen alles Mögliche drauf haben, einen MPEG4 Encoder in Hardware haben
sie ganz sicher nicht. Der alleine wäre schon deutlich teurer als 20¤. Das
macht alles schön die CPU.

Bei digitalen Standards brauchst Du zum Aufnehmen so gut wie keine
Rechenleistung. Da muß der Rechner nur die empfangenen MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt Datenströme auf
die Festplatte schreiben. Der Aufwand entsteht beim Abspielen, weil dann die
MPEG-Daten demultiplext und decodiert werden müssen.

Für Dich gibt es eben nur zwei Alternativen: (;a) anderen Rechner oder (;b)
die Technotrend Premium Karten. Wobei ich eher (;b) nehmen würde, der ganze
DirectX Krempel bei den passiven Karten ist nämlich mitunter ein K(;r)ampf,
und Du kannst problemlos beim Fernsehen arbeiten, weil die Karte ja alles
macht.

Mit freundlichen Grüßen

Frank-Christian Krügel




Antwort von Thomas Beyer:

Frank-Christian Kruegel schrieb:

> Für Dich gibt es eben nur zwei Alternativen: (;a) anderen Rechner oder (;b)
> die Technotrend Premium Karten. Wobei ich eher (;b) nehmen würde, der ganze
> DirectX Krempel bei den passiven Karten ist nämlich mitunter ein K(;r)ampf,
> und Du kannst problemlos beim Fernsehen arbeiten, weil die Karte ja alles
> macht.

Wer in der Lage ist,

- einen Directshowdecoder herunterzuladen
(;zum Beispiel den MPCVideoDec von
> http://sourceforge.net/project/showfiles.php?group id0561&package id&4678
... der dekodiert MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt und H.264 sehr resourcenschonend auf älteren
Rechnern, hier im Selbstversuch mit DVBViewer auf einem Celeron 500
Notebook erfolgreich im Einsatz)
- diesen mit "regsvr32 "filtername.ax" in der Shell einzugeben
- und diesen Decoder dann in den Settings eines potenten DVB-Viewers
auszuwählen

... der ist IMHO weit damit weniger gestraft als mit dem Geraffel einer
aktiven Karte. Die korrekte Einrichtung ist alles Andere als einfach und
man ist auf wenige Applikationen beschränkt. Ein Pentium II-400 reicht
auf jeden Fall aus, solange im Rechner eine einigermaßen taugliche
Grafikkarte steckt (;sprich, sie beherrscht mindestens iDCT).

MfG,
Thomas




Antwort von Wolfgang Hauser:

Rudolf Harras schrieb:

>Alfred Slotosch schrieb:
>
>>Für 130¤ bekommt man jeden Altrechner TV-tauglich hochgerüstet =
oder einen
>>TV-tauglichen Gebraucht-PC. Da braucht man nicht lange zu überlegen.
>
>Es gibt aber so TV-Capture karten schon günstig bei Ebay um 20 ¤, =
die
>haben auch einen Hardware MPEG4-Encoder. Allerdings ist die eben nur =
für

Dem wurde schon widersprochen. Sanfte Aufrüstung einer derart alten
Kiste lohnt sich aber unabhängig von TV/Video, ein gebrauchtes
Komplett-Mainboard der Klasse 1,5-2 GHz ist für 40-50 Euro zu haben
und zieht - anders als ein aktuelles Mainboard - keine Folgekosten bei
der Peripherie nach sich.

>analoge terrestrische Signal, mit dem man ja mittlerweile nichts mehr
>anfangen kann.

Im Kabelnetz kann man damit durchaus etwas (;wahrscheinlich noch
einige Jahre) anfangen (;bei KabelBW gibt es ORF sogar ausschließlich
analog) und für alle anderen analogen Videoquellen (;insb.
VHS-Recorder) natürlich auch.




Antwort von Rudolf Harras:

Wolfgang Hauser schrieb:

>Dem wurde schon widersprochen. Sanfte Aufrüstung einer derart alten
>Kiste lohnt sich aber unabhängig von TV/Video, ein gebrauchtes
>Komplett-Mainboard der Klasse 1,5-2 GHz ist für 40-50 Euro zu haben
>und zieht - anders als ein aktuelles Mainboard - keine Folgekosten bei
>der Peripherie nach sich.

Wobei wie gesagt bei meinem 2 Ghz-Rechner dieser TV-USB-Stick auch alles
andere als Rund läuft. Zumindest tun darf man nebenbei nichts.




Antwort von Thomas Beyer:

Rudolf Harras schrieb:
> Wolfgang Hauser schrieb:
>
> >Dem wurde schon widersprochen. Sanfte Aufrüstung einer derart alten
> >Kiste lohnt sich aber unabhängig von TV/Video, ein gebrauchtes
> >Komplett-Mainboard der Klasse 1,5-2 GHz ist für 40-50 Euro zu haben
> >und zieht - anders als ein aktuelles Mainboard - keine Folgekosten bei
> >der Peripherie nach sich.
>
> Wobei wie gesagt bei meinem 2 Ghz-Rechner dieser TV-USB-Stick auch alles
> andere als Rund läuft. Zumindest tun darf man nebenbei nichts.

Dann pauschalisiere ich mal ebenso zurück: Auf meinem HP NX7300
mit Core Solo T1400 (;1.83GHz) läuft DVBViewer mit einem Terratec XS
Stick wie Schmitz Katze. 1080i HDTV Material ist als Streamingclient
auch kein Problem, und das mit ordinärer GMA950 Chipsatzgrafik. Wobei,
bei HDTV mag man nicht mehr gerne was nebenbei machen, da merkt man dann
doch schon die Limitierung.

DVB in SDTV ist aber absolut kein Problem, wenn man die Grundregeln
beherzigt:

- Saubere Treiberinstallation (;bevorzugt BDA-Treiber unter Win32)
- DXVA-Beschleunigung im Decoder einschalten (;Win32)
- Anständige Applikation benutzen (;Empfehlung: DVBViewer)

Unter Ubuntu gibt es auf demselben Notebook ebenso keine Probleme
(;Kaffeine). MacOS X 10.5.2 (;Leopard) und EyeTV auf derselben Plattform
saugt etwas mehr CPU, das liegt aber woanders begründet und ist durchaus
ansehnlich.





Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
DVB Karte mit echtem Timeshifting?
Welche DVB-c Karte für Linux?
Deinterlace auf einer DVB Karte
DVB-C Karte unter Linux
DVB-Karte für Linux
Welche Karte für DVB-C
Linux-Videorekorder mit DVB-Budget Karte?
Text in dvdauthor [WAS: Linux-Videorekorder mit DVB-Budget Karte?]
Welche DVB-C Karte mit folgenden features?
DVB-C Karte?
Welche DVB-C Karte unter Linux?
völliges Fiasko mit DVB-C-Karte...
kein empfang auf den meißten transpondern (dvb-s receiver und dvb-s computer karte)
LinVDR mit DVB-T Budget-Karte + DVB-S Premium-Karte?
Frage zu alten Thread: DVB-C von KNC - kein Bild
DVB-T ueber den Computer
Empfehlung fuer TV-Karte
DVB-S über Receiver oder Computer
Fragen zum DVB-T-Empfänger am Computer
firewire karte fuer Linux
S:Gute Aktivantenne fuer DVB-T?
DVB-T ueber SCART fuer UK Fernseher
S:DVB-T fuer langsames 700 MHZ Notebook
Welches DVB-T Empfangsgerät? (Technotrend DVB-T Karte TT-budget T-3000?)
Gibts eine TV-Karte mit Analog-TV, DVB-C, DVB-T?
Welche Karte fuer Aufzeichnung/Schnitt (VHS->DVD)? (+ ASync-Frage)

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
19. Oktober / Nürnberg
Die Lange Nacht der Wissenschaften
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
alle Termine und Einreichfristen