Logo Logo
/// 

DJI mit optionaler Drohnen-Versicherung "DJI-Care"



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:


Neue und bereits bestehende DJI Drohen-Besitzer sollen in naher Zukunft die Möglichkeit haben, direkt vom Hers...

Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
DJI mit optionaler Drohnen-Versicherung "DJI-Care"




Antwort von -paleface-:

Und es sorgt für Halzbrecherische Manöver.

Angenommen ich habe die Gebühr schon bezahlt und es ist Monat 11 dann würde ich mit der Drohne doch direkt in irgendwas Spektakuläres aber Gefährliches fliegen...zB. in ein Feuerwerk.
Die Aufnahmen kann man schon irgendwie retten. Und wenn die Drohne dann expodiert bekomme ich von DjI eine neue.



Antwort von Frank B.:

Ist mächtig happig allein für Eigenschäden. Was kostet denn eine günstige Drohnenversicherung, die auch Schäden an anderen abdeckt (Haftpflicht) sonst so?
Wäre mir jetzt wichtiger als die Versicherung der Drohne selbst.





Antwort von film3macher:

Und es sorgt für Halzbrecherische Manöver.
Und wenn die Drohne dann expodiert bekomme ich von DjI eine neue.
Wahrscheinlich kriegst du dann eine neue, ja. Aber es besteht eben auch die Gefahr das die Drohne jemanden verletzt oder Sachen beschädigt.



Antwort von klusterdegenerierung:

Ist mächtig happig allein für Eigenschäden. Was kostet denn eine günstige Drohnenversicherung, die auch Schäden an anderen abdeckt (Haftpflicht) sonst so?
Wäre mir jetzt wichtiger als die Versicherung der Drohne selbst.

Frank entschuldige das ich jetzt langsam mal ungehalten werde, aber wir haben dieses Thema mit Dir, der Haftpflicht, einer eigenen Drohnenversicherung und deren Kosten schon zig mal durch gekaut und trotzdem fängst Du immer wieder von vorne damit an!

Also hier zum xten mal und zum ausdrucken!
Die Haftpflichtkosten hängen von Gewerbe oder Freizeitfliegerei, höhe der Deckungssumme und der Dauer ab und beginnen ca. bei 80€ fürs Jahr.

Versicherungen die eine Drohne wie eine Phantom vor Schäden absichern, gibt es in diesem Sektor meines Wissens nicht mehr, höchstens für Drohnen von Filmcrews die so viel kosten wie ein Auto!



Antwort von Frank B.:

Na ich merke mir das doch nicht, wenn ich es (noch) nicht brauche. Mir ist schon klar, dass wir vor ca. nem halben Jahr schonmal drüber was geschrieben haben. Ich meinte irgendwas von 30,- Euro für den Amateurflieger pro Jahr gelesen zu haben. Keine Ahnung mehr. War jetzt auch zu faul zum Suchen, muss ich gestehen. :)



Antwort von klusterdegenerierung:

Was soll denn bitte Amateurflieger sein, es gibt nur Sport oder und Gerwerbe.
Fliegen mußt Du schon können, in beiden Fällen ;-)

Und wie soll man für 30€ eine Deckungssumme von 1Mio für ein derart Risikoreiches "Hobby" hinbekommen?



Antwort von Frank B.:

Amateur meinte ich, weil ich kein Gewerbe habe. Sport isses ja nu auch nicht, weil ich nicht gedenke an Wettkämpfen oder so teilzunehmen. Und ja, weiß auch nicht, wie man mit 30 Euro die Million abdecken sollte. Wahrscheinlich genauso wie mit 80,-Euro.

Hab nochmal gegugelt und hier einen Vergleich gefunden:

http://www.drohnen.de/vergleich-quadroc ... cherungen/

Ok, hätte ich vorhin schon machen können. War wie gesagt zu faul dazu und außerdem gibt es ja auch hier viele Fachleute, die vielleicht noch mehr Möglichkeiten kennen.



Antwort von klusterdegenerierung:

Amateur meinte ich, weil ich kein Gewerbe habe. Sport isses ja nu auch nicht, weil ich nicht gedenke an Wettkämpfen oder so teilzunehmen. Und ja, weiß auch nicht, wie man mit 30 Euro die Million abdecken sollte. Wahrscheinlich genauso wie mit 80,-Euro.

Hab nochmal gegugelt und hier einen Vergleich gefunden:

http://www.drohnen.de/vergleich-quadroc ... cherungen/

Ok, hätte ich vorhin schon machen können. War wie gesagt zu faul dazu und außerdem gibt es ja auch hier viele Fachleute, die vielleicht noch mehr Möglichkeiten kennen.

:-))) oh man, mit ner Drohne an Wettkämpfen teilnehmen, Du bist mir ne Flocke! :-) Es heißt nunmal Sport & Freizeit, kommt halt von den Sportfliegern.



Antwort von rush:



Hab nochmal gegugelt und hier einen Vergleich gefunden:

http://www.drohnen.de/vergleich-quadroc ... cherungen/

Da geht es aber jeweils allein um die Haftpflichtversicherung... nur damit hier keine Missverständnisse aufkommen.

Wenn dir bei einem Absturz dein Fluggerät kaputt geht, hat das damit nichts zu tun bzw. muss seperat abgeschlossen werden.

Und diese extra Versicherungen werden immer seltener angeboten... kenne das von verschiedenen Bekannten. Der eine macht nur noch die nötige Haftpflicht und kauft sich bei Absturz das Ding einfach neu, weil die meisten Versicherungen entweder extrem teuer sind oder aber sowieso nicht alles ersetzen etc... in dem Fall könnte die Care Geschichte vllt. interessant werden für Leute die gewerblich viel mit den DJI Sachen unterwegs sind. Für alle anderen isses wohl zu teuer.



Antwort von Frank B.:

Du bist mir ne Flocke! :-)

:D

Na, ich und Sport...
Jedenfalls steht in den Versicherungen immer "Privat" und "Gewerblich".
Ich bin privat.



Antwort von Frank B.:


Da geht es aber jeweils allein um die Haftpflichtversicherung... nur damit hier keine Missverständnisse aufkommen.

Das ist mir klar. Darum gings ja auch bei meiner ursprünglichen Nachfrage. Man könnnte auch bei DJI einen Halbjahrsschutz für die Drohne für 200,-Euro nehmen, damit die Haupteinarbeitungszeit in das Teil wenigstens abgedeckt ist und die Haftpflicht ist ja sowieso Pflicht, wie der Name schon sagt. Damit ist dann im ersten halben Jahr Drohne und Umwelt halbwegs abgesichert. Alles andere würde dann im Blick auf die Drohne wahrscheinlich für Private zu hohe Kosten verursachen. Zumal garantiert DJI einige Klauseln in der Versicherung drin haben dürfte.



Antwort von klusterdegenerierung:

Habe hier was für Dich endeckt, anscheinend gibt es doch noch Versicherer, die sich das antuen.

http://www.fotoversicherung.com/drohnenkasko/



Antwort von 7River:

http://www.gmx.net/magazine/panorama/ko ... t-31396952



Antwort von Frank B.:

http://www.gmx.net/magazine/panorama/ko ... t-31396952

Mal sehen, ob der Drohnenpilot sein Geld zurück bekommt, wenn ihm dabei ein Propeller abgebrochen ist.



Antwort von 7River:

Warum muss jemand seine Drohne ausgerechnet in der Nähe eines Flughafens aufsteigen lassen? Ähnliche Dinge sind ja auch schon mit Laserpointern passiert. Manche Idioten sind scheinbar der Meinung, diese Dinge zweckentfremden zu müssen.



Antwort von Frank B.:

Andererseits können jetzt überall Drohnenkontakte angeführt werden, wenn man mal einen Flugfehler macht oder was anderes vertuschen will.

Man bedenke, dass DIESE DROHNE dem Flugzeug auf fast 1700m Höhe begegnet sein soll. Das war nicht irgend ein Amateur, wenn es denn wirklich eine Drohne war. Attentatsversuch nicht ausgeschlossen.



Antwort von 7River:

Stimmt auch wieder. Mal sehen, vielleicht klärt sich das ja noch richtig auf.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
DJI mit optionaler Drohnen-Versicherung "DJI-Care"
DJI & Hasselblad mit 50MP Drohnen-Setup (A5D + M600)
Drohne DJI // mit GoPro4 oder DJI 4K Kamera
DJI implementiert Drohnen-Flugverbotszonen
DJI Drohnen Update: Flugverbotszonen per App deaktivieren
DJI Drohnen Abstürze durch Batterieprobleme - Flugverbot in Großbritannien
Russische Software umgeht Flugverbotszonen für DJI Drohnen
DJI Manifold: High Performance Rechner für Drohnen
Hat DJI ein Problem? Spark Drohnen stürzen ab
DJI veröffentlicht Privacy Offline-Modus für Drohnen
AirMap App kann ab sofort DJI Drohnen steuern
DJI schlägt Drohnen-Kennzeichen per Funk vor
DJI verfeinert und verkleinert die Flugverbotszonen seiner Drohnen
DJI stellt schaltet elektronisches Nummernschild für Drohnen frei
DJI AeroScope: Behörden können Drohnen-Flüge live überwachen
Kenko: ND-Filter für DJI Mavic Air und Phantom 4 Drohnen
DJI kündigt neuen Offline-Modus für seine Drohnen-Apps an
AirMap App: Alarm beim Anflug von Flugverbotszonen für DJI Drohnen
DJI zieht Flugverbotszonen-Firmwareupdate 3.10 für DJI Phantom 2 zurück
Segate DJI Fly Drive: mobiles 2TB USB-C Laufwerk für Drohnen // NAB 2017
Dji Osmo oder doch Dji ronin-m
Empfehlung Drohnen Versicherung?
DJI Ronin oder DJI Ronin M für RED
DJI Phantom 3 SE: Verbesserte P3 mit 4K-Aufnahme
Neue DJI Actioncam "OSMO" mit Gimbal
Neue DJI Phantom 3 4K Drohne mit 4K Kamera

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
18-22. September / Münster
Filmfestival Münster
19-22. September / Bremen
Filmfest Bremen
22. September / Essen
Essener Video Rodeo | Kurzfilme aus dem Ruhrgebiet
4-5. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
alle Termine und Einreichfristen


update am 16.September 2019 - 18:02
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*