Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Off-Topic-Forum

Infoseite // USA: DJI-Drohnen könnten Betriebsverbot erhalten



Frage von Alex:


DJI sieht sich in den USA wegen Bedenken hinsichtlich der nationalen Sicherheit zunehmendem Druck ausgesetzt. Am Ende könnte ein Betriebsverbot kommen.

DJI, der chinesische Drohnenhersteller, der einen großen Anteil des Drohnenmarktes erobert hat, steht in den USA unter Beschuss. Es gibt Bedenken hinsichtlich der nationalen Sicherheit. Einem Bericht der New York Times zufolge sind die Drohnen auch bei US-Strafverfolgungsbehörden und kommerziellen Nutzern beliebt.
Stellenmarkt

Das US-Verteidigungsministerium habe DJI bereits auf eine Liste chinesischer Militärunternehmen gesetzt, die den US-Streitkräften den Kauf von DJI-Produkten in Zukunft untersage. Der Kongress erwäge außerdem eine Gesetzgebung, die neue DJI-Drohnenmodelle effektiv verbieten könnte, wenn das Unternehmen auf eine FCC-Liste gesetzt würde, die ihm den Betrieb innerhalb der Kommunikationsinfrastruktur der USA untersagt.

Die Drohnen von DJI sind nicht nur in den Vereinigten Staaten allgegenwärtig, sondern auch im aktuellen Konflikt zwischen Russland und der Ukraine. Die Produkte des Unternehmens wurden in diesem Krieg von beiden Seiten eingesetzt.

Als Reaktion auf den zunehmenden Druck aus Washington hat DJI dem Bericht der New York Times nach eine Lobbying-Kampagne gestartet, um den Gesetzgeber davon zu überzeugen, dass seine Drohnen keine Bedrohung für die nationale Sicherheit der USA darstellen. Das Unternehmen versuche zudem, sich die Unterstützung seiner Nutzer, darunter Notfallhelfer und Drohnenfans, zu sichern, heißt es in dem Bericht.

Viele kommerzielle Nutzer wie Architekten und Vermessungsingenieure verlassen sich bei ihrer Arbeit auf DJI-Drohnen und befürchten, dass sich ein Verbot negativ auf ihr Geschäft auswirken könnte, heißt es in dem Bericht.

Die republikanische Abgeordnete Elise Stefanik, eine der Hauptbefürworterinnen des Countering CCP Drones Act, hat erklärt, dass DJI ein "inakzeptables nationales Sicherheitsrisiko" darstelle und dass es an der Zeit sei, in China hergestellte Drohnen aus den Vereinigten Staaten zu verbannen.
https://www.golem.de/news/usa-dji-drohn ... 84620.html

Space


Antwort von soulbrother:

Tja, dann soll hat die USA einfach ein paar eigene Multikopter auf den Markt bringen, die sämtliche Vorteile der DJIs haben - aber nicht die Nachteile.
Dazu nen Tick günstiger und schon floriert ein Teil der USA-Wirtschaft wieder...

Warum machen die das blos nicht...
;-)

Space


Antwort von Pianist:

Worin genau nun die Gefährdung bestehen soll, und bei DJI offenbar mehr als bei anderen, habe ich allerdings nicht verstanden...

Matthias

Space


Antwort von Frank Glencairn:

Datenübertragung nach China.

Space


Antwort von Pianist:

Ja, schon klar, aber was soll denn da übertragen werden, was Chinesen oder Russen nicht schon längst wissen?

Matthias

Space


Antwort von Darth Schneider:

Kundendaten, je mehr sie davon haben desto schneller besser werden nicht nur ihre KI Systeme und auch desto mächtiger und reicher werden sie.

Dann müssten sie die ganzen Smartphones aber auch gleich verbieten.;))
Gruss Boris

Space






Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Off-Topic-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


DJI verliert Patentstreit in den USA - muss DJI bald den Verkauf von Drohnen stoppen?
Drohnen fliegen wird einfacher: DJI Mavic 3 erhält das weltweit erste C1-Drohnen-Zertifikat
NK Dokus die unterschiedlicher nicht sein könnten
Peinlichkeiten auf der Leinwand: 10 Filme, die 2024 nicht mehr veröffentlicht werden könnten
Neue 2.7K Einsteiger-Drohne DJI Mini SE jetzt in den USA erhältlich - für 300 Dollar
Nikon: Reparaturservice in den USA wird drastisch gekürzt
USA GoPro ans Auto montieren
Canon bringt das EOS Webcam Utility in den USA als Pro Version im Abo
Meta Emu KI-Bildgenerator - online kostenlos, jedoch aktuell nur in den USA
Städte ohne Kinos in den USA
Apple Vision Pro - Bereits nachlassende Nachfrage in den USA?
DJI: Drohnen sind bald per Handy App identifizierbar
Neues Abwehrsystem schießt DJI Phantom Drohnen per Laser ab
DJI kündigt besseren Datenschutz per Offline-Modus für seine Drohnen an
DJI Care Refresh ab sofort mit Extra-Schutz für Drohnen-Flyaways
Konkurrenz für die DJI Mini 2 und Air 2S: Autel EVO Nano und EVO Lite Drohnen
Ukraine: Unverschlüsselte Daten verraten Standort der Piloten von DJI Drohnen
DJI Avata: Der Einstieg in FPV-Drohnen - auch interessant für Filmer?




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash