News-Kommentare Forum



DJI mit optionaler Drohnen-Versicherung "DJI-Care"



Kommentare / Diskussionen zu aktuellen Newsmeldungen auf slashCAM
Antworten
slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

DJI mit optionaler Drohnen-Versicherung "DJI-Care"

Beitrag von slashCAM » Do 25 Feb, 2016 15:40

Neue und bereits bestehende DJI Drohen-Besitzer sollen in naher Zukunft die Möglichkeit haben, direkt vom Hers...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
DJI mit optionaler Drohnen-Versicherung "DJI-Care"




-paleface-
Beiträge: 2628

Re: DJI mit optionaler Drohnen-Versicherung "DJI-Care"

Beitrag von -paleface- » Do 25 Feb, 2016 15:56

Und es sorgt für Halzbrecherische Manöver.

Angenommen ich habe die Gebühr schon bezahlt und es ist Monat 11 dann würde ich mit der Drohne doch direkt in irgendwas Spektakuläres aber Gefährliches fliegen...zB. in ein Feuerwerk.
Die Aufnahmen kann man schon irgendwie retten. Und wenn die Drohne dann expodiert bekomme ich von DjI eine neue.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Frank B.
Beiträge: 8969

Re: DJI mit optionaler Drohnen-Versicherung "DJI-Care"

Beitrag von Frank B. » Do 25 Feb, 2016 16:04

Ist mächtig happig allein für Eigenschäden. Was kostet denn eine günstige Drohnenversicherung, die auch Schäden an anderen abdeckt (Haftpflicht) sonst so?
Wäre mir jetzt wichtiger als die Versicherung der Drohne selbst.




film3macher
Beiträge: 67

Re: DJI mit optionaler Drohnen-Versicherung "DJI-Care"

Beitrag von film3macher » Do 25 Feb, 2016 16:16

-paleface- hat geschrieben:Und es sorgt für Halzbrecherische Manöver.
Und wenn die Drohne dann expodiert bekomme ich von DjI eine neue.
Wahrscheinlich kriegst du dann eine neue, ja. Aber es besteht eben auch die Gefahr das die Drohne jemanden verletzt oder Sachen beschädigt.




klusterdegenerierung
Beiträge: 13903

Re: DJI mit optionaler Drohnen-Versicherung "DJI-Care"

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 25 Feb, 2016 16:36

Frank B. hat geschrieben:Ist mächtig happig allein für Eigenschäden. Was kostet denn eine günstige Drohnenversicherung, die auch Schäden an anderen abdeckt (Haftpflicht) sonst so?
Wäre mir jetzt wichtiger als die Versicherung der Drohne selbst.
Frank entschuldige das ich jetzt langsam mal ungehalten werde, aber wir haben dieses Thema mit Dir, der Haftpflicht, einer eigenen Drohnenversicherung und deren Kosten schon zig mal durch gekaut und trotzdem fängst Du immer wieder von vorne damit an!

Also hier zum xten mal und zum ausdrucken!
Die Haftpflichtkosten hängen von Gewerbe oder Freizeitfliegerei, höhe der Deckungssumme und der Dauer ab und beginnen ca. bei 80€ fürs Jahr.

Versicherungen die eine Drohne wie eine Phantom vor Schäden absichern, gibt es in diesem Sektor meines Wissens nicht mehr, höchstens für Drohnen von Filmcrews die so viel kosten wie ein Auto!




Frank B.
Beiträge: 8969

Re: DJI mit optionaler Drohnen-Versicherung "DJI-Care"

Beitrag von Frank B. » Do 25 Feb, 2016 16:40

Na ich merke mir das doch nicht, wenn ich es (noch) nicht brauche. Mir ist schon klar, dass wir vor ca. nem halben Jahr schonmal drüber was geschrieben haben. Ich meinte irgendwas von 30,- Euro für den Amateurflieger pro Jahr gelesen zu haben. Keine Ahnung mehr. War jetzt auch zu faul zum Suchen, muss ich gestehen. :)




klusterdegenerierung
Beiträge: 13903

Re: DJI mit optionaler Drohnen-Versicherung "DJI-Care"

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 25 Feb, 2016 17:09

Was soll denn bitte Amateurflieger sein, es gibt nur Sport oder und Gerwerbe.
Fliegen mußt Du schon können, in beiden Fällen ;-)

Und wie soll man für 30€ eine Deckungssumme von 1Mio für ein derart Risikoreiches "Hobby" hinbekommen?




Frank B.
Beiträge: 8969

Re: DJI mit optionaler Drohnen-Versicherung "DJI-Care"

Beitrag von Frank B. » Do 25 Feb, 2016 17:23

Amateur meinte ich, weil ich kein Gewerbe habe. Sport isses ja nu auch nicht, weil ich nicht gedenke an Wettkämpfen oder so teilzunehmen. Und ja, weiß auch nicht, wie man mit 30 Euro die Million abdecken sollte. Wahrscheinlich genauso wie mit 80,-Euro.


Hab nochmal gegugelt und hier einen Vergleich gefunden:

http://www.drohnen.de/vergleich-quadroc ... cherungen/

Ok, hätte ich vorhin schon machen können. War wie gesagt zu faul dazu und außerdem gibt es ja auch hier viele Fachleute, die vielleicht noch mehr Möglichkeiten kennen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 13903

Re: DJI mit optionaler Drohnen-Versicherung "DJI-Care"

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 25 Feb, 2016 17:36

Frank B. hat geschrieben:Amateur meinte ich, weil ich kein Gewerbe habe. Sport isses ja nu auch nicht, weil ich nicht gedenke an Wettkämpfen oder so teilzunehmen. Und ja, weiß auch nicht, wie man mit 30 Euro die Million abdecken sollte. Wahrscheinlich genauso wie mit 80,-Euro.


Hab nochmal gegugelt und hier einen Vergleich gefunden:

http://www.drohnen.de/vergleich-quadroc ... cherungen/

Ok, hätte ich vorhin schon machen können. War wie gesagt zu faul dazu und außerdem gibt es ja auch hier viele Fachleute, die vielleicht noch mehr Möglichkeiten kennen.

:-))) oh man, mit ner Drohne an Wettkämpfen teilnehmen, Du bist mir ne Flocke! :-) Es heißt nunmal Sport & Freizeit, kommt halt von den Sportfliegern.




rush
Beiträge: 9590

Re: DJI mit optionaler Drohnen-Versicherung "DJI-Care"

Beitrag von rush » Do 25 Feb, 2016 17:41

Frank B. hat geschrieben:
Hab nochmal gegugelt und hier einen Vergleich gefunden:

http://www.drohnen.de/vergleich-quadroc ... cherungen/
Da geht es aber jeweils allein um die Haftpflichtversicherung... nur damit hier keine Missverständnisse aufkommen.

Wenn dir bei einem Absturz dein Fluggerät kaputt geht, hat das damit nichts zu tun bzw. muss seperat abgeschlossen werden.

Und diese extra Versicherungen werden immer seltener angeboten... kenne das von verschiedenen Bekannten. Der eine macht nur noch die nötige Haftpflicht und kauft sich bei Absturz das Ding einfach neu, weil die meisten Versicherungen entweder extrem teuer sind oder aber sowieso nicht alles ersetzen etc... in dem Fall könnte die Care Geschichte vllt. interessant werden für Leute die gewerblich viel mit den DJI Sachen unterwegs sind. Für alle anderen isses wohl zu teuer.
keep ya head up




Frank B.
Beiträge: 8969

Re: DJI mit optionaler Drohnen-Versicherung "DJI-Care"

Beitrag von Frank B. » Do 25 Feb, 2016 17:42

klusterdegenerierung hat geschrieben:Du bist mir ne Flocke! :-)

:D

Na, ich und Sport...
Jedenfalls steht in den Versicherungen immer "Privat" und "Gewerblich".
Ich bin privat.




Frank B.
Beiträge: 8969

Re: DJI mit optionaler Drohnen-Versicherung "DJI-Care"

Beitrag von Frank B. » Do 25 Feb, 2016 18:16

rush hat geschrieben: Da geht es aber jeweils allein um die Haftpflichtversicherung... nur damit hier keine Missverständnisse aufkommen.
Das ist mir klar. Darum gings ja auch bei meiner ursprünglichen Nachfrage. Man könnnte auch bei DJI einen Halbjahrsschutz für die Drohne für 200,-Euro nehmen, damit die Haupteinarbeitungszeit in das Teil wenigstens abgedeckt ist und die Haftpflicht ist ja sowieso Pflicht, wie der Name schon sagt. Damit ist dann im ersten halben Jahr Drohne und Umwelt halbwegs abgesichert. Alles andere würde dann im Blick auf die Drohne wahrscheinlich für Private zu hohe Kosten verursachen. Zumal garantiert DJI einige Klauseln in der Versicherung drin haben dürfte.




klusterdegenerierung
Beiträge: 13903

Re: DJI mit optionaler Drohnen-Versicherung "DJI-Care"

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 26 Feb, 2016 20:31

Habe hier was für Dich endeckt, anscheinend gibt es doch noch Versicherer, die sich das antuen.

http://www.fotoversicherung.com/drohnenkasko/




7River
Beiträge: 1185

Re: DJI mit optionaler Drohnen-Versicherung "DJI-Care"

Beitrag von 7River » Fr 04 Mär, 2016 17:23

Jetzt weiß ich, warum Sie Koch sind. Weil Sie so ranzig riechen. Nach altem Öl.




Frank B.
Beiträge: 8969

Re: DJI mit optionaler Drohnen-Versicherung "DJI-Care"

Beitrag von Frank B. » Fr 04 Mär, 2016 17:34

Mal sehen, ob der Drohnenpilot sein Geld zurück bekommt, wenn ihm dabei ein Propeller abgebrochen ist.




7River
Beiträge: 1185

Re: DJI mit optionaler Drohnen-Versicherung "DJI-Care"

Beitrag von 7River » Fr 04 Mär, 2016 17:53

Warum muss jemand seine Drohne ausgerechnet in der Nähe eines Flughafens aufsteigen lassen? Ähnliche Dinge sind ja auch schon mit Laserpointern passiert. Manche Idioten sind scheinbar der Meinung, diese Dinge zweckentfremden zu müssen.
Jetzt weiß ich, warum Sie Koch sind. Weil Sie so ranzig riechen. Nach altem Öl.




Frank B.
Beiträge: 8969

Re: DJI mit optionaler Drohnen-Versicherung "DJI-Care"

Beitrag von Frank B. » Fr 04 Mär, 2016 18:04

Andererseits können jetzt überall Drohnenkontakte angeführt werden, wenn man mal einen Flugfehler macht oder was anderes vertuschen will.

Man bedenke, dass DIESE DROHNE dem Flugzeug auf fast 1700m Höhe begegnet sein soll. Das war nicht irgend ein Amateur, wenn es denn wirklich eine Drohne war. Attentatsversuch nicht ausgeschlossen.




7River
Beiträge: 1185

Re: DJI mit optionaler Drohnen-Versicherung "DJI-Care"

Beitrag von 7River » Fr 04 Mär, 2016 18:25

Stimmt auch wieder. Mal sehen, vielleicht klärt sich das ja noch richtig auf.
Jetzt weiß ich, warum Sie Koch sind. Weil Sie so ranzig riechen. Nach altem Öl.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von rudi - Mi 17:19
» Rolling Shutter Werte von Blackmagic, Canon, Fuji, Nikon, Panasonic, Kinefinity und Sony
von Jott - Mi 16:57
» Neuer WEEBILL-S Gimbal von ZHIYUN: u.a.mit latenzarmer Videovorschau
von GaToR-BN - Mi 14:40
» Interessantes Konzept für HDR-Sensor aus Deutschland - Self-Reset Pixel Cells
von slashCAM - Mi 14:36
» Kameramann "Eagle Victor"
von DWUA y - Mi 14:15
» Resolve Keyboard welches?
von -paleface- - Mi 14:04
» HDR Anfängerfrage zur "Leuchtkraft"
von Frank Glencairn - Mi 13:35
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Mi 12:15
» Lavalier Befestigung - Tips Verbrauchsmaterialien
von bheiss - Mi 12:15
» FCP X - Fotos trotz FHD-Abmessung nach Import zu klein
von R S K - Mi 11:34
» Zhiyun Dual Handle Griff EH001 39€
von klusterdegenerierung - Mi 11:03
» BMPCC (original, 4K, 6K) und ext. Steuerung?
von sjk - Mi 10:58
» Mit Premiere Projekten zu Resolve umziehen?
von klusterdegenerierung - Mi 10:34
» AOC CU34G2X: 34 Zöller mit 144 Hz und 91% DCI-P3 Abdeckung
von slashCAM - Mi 9:21
» Colorgrading für verschiedene Endgeräte
von klusterdegenerierung - Mi 9:08
» David Bowie: Wie alles begann | Doku | ARTE
von Benutzername - Di 23:11
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt
von roki100 - Di 22:28
» Versteckt in vielen Hollywood Filmen: Die vier Noten des Todes
von Frank B. - Di 18:06
» Color Grading Problem.. (Mir fällt kein besserer Titel ein)
von srone - Di 18:05
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 17:05
» Dynamikumfang: Panasonic S1H vs Sony A7 III: V-Log vs S-Log Vollformat Vergleich
von Gedo - Di 15:56
» Ist seit der NAB2019 die Unterstützung von eGPUs besser?
von dienstag_01 - Di 11:42
» Vektorskop und Waveform mal anders - Scopes
von slashCAM - Di 10:33
» Verkaufe Canon C200 inkl. Zubehör!
von jackson007 - Di 9:28
» Lock&Load von Coremelt, Vergleich zu FCPX
von Sunbank - Di 8:26
» Vidoe8 vs. Hi8
von Valentino - Di 1:18
» Rot ist eigentlich nicht meine Farbe
von klusterdegenerierung - Di 0:10
» Sehenswert Familie Braun
von klusterdegenerierung - Di 0:06
» Blackmagic DaVinci Resolve Micro Panel
von rvaneeden - Mo 22:30
» JOKER - Teaser Trailer
von Saint.Manuel - Mo 22:23
» Sigma fp -- 4K RAW-Kamera demnächst für 1899 Dollar verfügbar
von iasi - Mo 22:23
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Erfahrung
von iasi - Mo 22:06
» Was war Eure erste Digicam?
von klusterdegenerierung - Mo 21:33
» Markt für Kleinproduzenten - ein „totes Pferd“?
von nic - Mo 21:12
» Horror Kurzfilm "Witching Hour"
von -paleface- - Mo 19:47
 
neuester Artikel
 
Rolling Shutter Werte von Blackmagic, Canon, Fuji, Nikon, Panasonic, Kinefinity und Sony

Wir messen schon länger die Sensor-Auslesezeiten der von uns getesteten Kameras. Nun wollen wir einmal einen ersten kommentierten Überblick wagen... weiterlesen>>

Dynamikumfang: Panasonic S1H vs Sony A7 III

Die Panasonic S1 gehört in Sachen Dynamikumfang (genauer: Belichtungsspielraum) zu den besten von uns bislang getesteten Kameras. Wie schlägt sich die populäre Sony A7 III beim Thema Dynamikumfang gegen die nochmals videoafinere Panasonic S1H? Kann der Panasonic 10 Bit Codec seine höhere Farbtiefe gegenüber dem 8 Bit Sony Codec beim Log-Material ausspielen? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).